Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Joerg62

RCLine User

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 11. August 2009, 20:33

... qualitativ anständige Komponenten ...

Weiter oben brachte jemand diese Stichpunkte - Leute , sorry ich muß :puke: wenn ich so einen Scheiß lese !

Ich bin auch Auslands / Asienbesteller - und zwar schon etwas länger , so seit 2001 . . . Habe Shops kommen und gehen sehen und bin damals oft in den Foren von vielen , die heute glühende " kauft in Asien " - Verfechter sind bildlich gesteinigt worden aber diese drei Worte aus dem Treat weiter oben , bah .......
Das Zeug ist billig , viel billiger als hier - aber qualitativ anständig ? Quod erat demonstrandum , was zu beweisen wäre !
Die Sachen die ich aus besagtem Shop habe und als Durchschnittsflieger , der lieber bastelt , benutze - existieren alle nicht mehr , die Halbwertszeit ist deutlich geringer als die wirklich qualitativ hochwertiger Komponenten .
Darum verstehe ich auch nicht warum grade diesem besagten Shop " gebauchpinselt " wird - aber was tut man nicht alles für 5 oder 10% Rabatt ?
Das Zeug ist prima und günstig für Feierabendflieger und ähnliche Verdächtige aber nicht dermaßen Überzeugend um es in ein Modell zu stecken in dem der Gegenwert eines Urlaubs oder 2 Jahre Freizeit stecken - qualitativ hochwertig ist anders !

Ich dachte die Werbetreats für diesen Shop würden gecancelt ?


Jörg
Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .

42

Dienstag, 11. August 2009, 21:25

..du würdest dich wundern, wieviele Acrobats, Henseleits und ähnliche Luxusmaschinen inzwischen "powered" by Rhino, Zippy oder Turnigy Lipos sind :w :w
[SIZE=3]MSH Protos[/SIZE] - V-Stabi 4.0, Scorpion 880kv, Jazz55, Align DS-510, S9254, CC BEC, SAB red devil, Canomodhaube.. Spektrum DX7/AR6200
[SIZE=3]Rex 450 Pro Klon[/SIZE] - Roxxy 940-6, Turnigy 2836@5turns, HXT900, GY401, S9257, GCT Ultra

ducfieber

RCLine User

Wohnort: Frankfurt (Oder)

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 11. August 2009, 21:48

RE: ... qualitativ anständige Komponenten ...

Zitat

Original von Joerg62
Das Zeug ist prima und günstig für Feierabendflieger und ähnliche Verdächtige aber nicht dermaßen Überzeugend um es in ein Modell zu stecken in dem der Gegenwert eines Urlaubs oder 2 Jahre Freizeit stecken - qualitativ hochwertig ist anders !
Jörg


gehts noch? ich denke mal nicht. ich baue eine 2,4m eagle elektrisch. u bin überzeugt das es mit turnigy rhino zippy usw funktioniert.

so ein mist immer zu labern, das es schlechter sein muß. kotz mich so langsam hier an. man muß halt wissen was man kauft. ich bezahle doch nicht den 4 fachen preis für ein akku der so gar noch eine schlechtere spannung hat als meine zippys.

u zur langlebigkeit.
ich verwende sehr oft meine 3s 2200 zippy/rhino akkus. u kann nicht klagen. zyklen über 50 u die werden schon arg gefordert in meiner hyperion edge!!

muß halt jeder selber wissen was er kaufen möchte.
aber schreibt nicht immer so ein mist!

gruß

Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 11. August 2009, 22:18

RE: ... qualitativ anständige Komponenten ...

Zitat

Original von Joerg62
Das Zeug ist prima und günstig für Feierabendflieger und ähnliche Verdächtige aber nicht dermaßen Überzeugend um es in ein Modell zu stecken in dem der Gegenwert eines Urlaubs oder 2 Jahre Freizeit stecken - qualitativ hochwertig ist anders !

Da stimme ich auch zu. Meine kleinen Flitzer von Jomari oder so Deprongedüns
fliege ich mit dem Chinazeug. Dafür reicht es allemal uns ist preislich wie gesagt
natürlich ungeschlagen. Die meisten Modelle leben da eh nicht all zu lang :D .

Aber es geht finde ich nicht nur immer um die Akkus. Wenn man eine gewisse
Summe für ein Modell ausgibt, oder ein gewisses Gefahrenpotential(Pylon etc.)
von dem Flieger ausgeht würde ich nie und nimmer das Billigzeugs dort verbauen.
Man ließt halt immer wieder das mal ein Servo den Geist aufgibt. Oder seit kurzem
gibt es vermehrt Probleme mit dem externen BEC vom besagten Shop mit einem
bestimmten Hersteller. Wenn dann so ein Hottie z.B angerauscht kommt und es
hat sich dort was verabschiedet kann das böse ins Auge gehen. Viele Leute lassen
leider einige Sicherheitsaspekte aus dem Auge.

Grüße
Alex

K4M3R4D

RCLine User

Wohnort: St. Johann (Lonsingen)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 11. August 2009, 23:14

Grundsätzlich kann im Prinzip jedes Servo auch im Flug den Geist aufgeben, egal von welchem Hersteller!

Was mich aber auch stört, dass immer wieder behauptet wird, dass das Zeug aus China schlecht ist, weil es billiger ist, als bei uns. Deshalb muss es aber nicht Qualitativ schlechter sein! Es gibt viele Produkte, die in D verkauft werden, aber genauso aus China stammen.

Ich habe hier zu Hause zwei Servos. Wobei ich eines aus dem verbotenen Shop habe und eines von einer D Firma, die ich mal nicht namentlich nenne.
Die Servos sind, bis auf die Labelaufkleber absolut identisch. Es ist ein durchsichtiges Servogehäuse und man sieht, dass es die absolut identische Platine ist. Selbst die Kabel sind identisch verlegt im Servo.

Das kauft die Firma auch nur in China ein und verkauft es dann (in dem Fall) zum 6,78-fachen Preis!!!!!!

Ich kann keinen Grund finden, warum ich das Servo in D kaufen soll. Denn damit trage ich nicht dazu bei, dass die Wirtschaft angekurbelt wird, sondern ich werfe einigen Leuten, die den Hals nicht voll genug bekommen können das Geld in den Rachen.

ducfieber

RCLine User

Wohnort: Frankfurt (Oder)

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 11. August 2009, 23:35

@ alex welches bec?
evt linbk zum thema des problems?
wäre sehr nett

Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 12. August 2009, 07:15

Zitat

Original von ducfieber
@ alex welches bec?
evt linbk zum thema des problems?
wäre sehr nett


Da musst du mal suchen, ich finde es gerade selber nicht. Es ging aber um's Turnigy BEC.

Zitat

Grundsätzlich kann im Prinzip jedes Servo auch im Flug den Geist aufgeben, egal von welchem Hersteller!

Das ist auch völlig richtig. Nur hatte ich noch kein einziges Hitec-, Graupner- und Robbeservo
in meinen Modellen das nicht mehr funktioniert. Einige Chinaservos sind bei mir schon
öfters ausgefallen. Zum Glück waren es nur Schaummodelle.

Ich hatte auch schon ein paar Chinaregler die über'n Jordan sind. Von abgeraucht
bis geht einfach nicht mehr, warum auch immer. Meine Schulze und YGE Regler
hatten noch nie derartige Defekte.

Es kann auch sicherlich stimmen das einige Firmen in China kaufen und dann
umlabeln. Diese Artikel durchlaufen dann aber eine viel strengere Qualitätskontrolle.
Bei den Chinesen merkt man halt das nicht so stark kontrolliert wird. Ich hatte schon
genug Servos die aus der Schachtel heraus einfach nicht funktionierten.

Grüße
Alex

bswoolf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 12. August 2009, 09:05

Ich hatte erst meinen Billgheli mit Tower Pro ausgerüstet. Prompt blieb stumpf ein Servo stehen. Bumm

Die guten HS65HB eingebaut -> beim zweiten Flug konnte ich eine Rückenautorotation üben, da ein Rollservo stummpf stehen geblieben ist.

Dennoch bei Servos mache ich keine Experimente mehr, Regler und Kreisel schon.
Gruß,
Wolfgang
[SIZE=1]Es hat ganz harmlos mit einem Piccoz angefangen:
Jetzt muß ich anbauen.
[/SIZE]

K4M3R4D

RCLine User

Wohnort: St. Johann (Lonsingen)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 12. August 2009, 11:13

Bei mir haben glücklicherweise alle Servos aus der Schachtel funktioniert, bis jetzt.

Mir ist allerdings schon ein Regler aus D abgeraucht. Zum Glück am Boden nach dem Landen, als ich wieder starten wollte. Das war dann mein erstes Elektromodell mit Smoker. Bin dann schnell hingerannt und habe noch gesehen, wie sich einige Bautele selbst auslöten.

Bei den Servos habe ich von all meinen Servos eins in einem Deprondoppeldecker, bei dem sich so langsam das Poti verabschiedet. Es wackelt um die Nullage, wenn es noch kalt ist. Das Servo hat sich aber schon zwei Jahre durchgehalten und zwar im Dauerbetrieb, auch den Winter über. Von dem her waren die 2,7€ nicht zu viel Geld für das Servo.

Aber es stimmt schon, dass Graupner, Hitec, Robbe und so weiter wahrscheinlich deutlich bessere Qualitätskontrollen haben.
Mich regt nur auf, dass manche alles aus China nieder machen. Und im Laden um die Ecke bekommen sie dann, womöglich ohne es zu wissen, genau diese Chinaprodukte zu einem viel höheren Preis.

Das betroffene BEC war das 3A BEC vom verbotenen Shop.

ducfieber

RCLine User

Wohnort: Frankfurt (Oder)

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 12. August 2009, 13:12

Hallo noch einmal,

ich staune immer wie schnell sich gerüchte über günstige sachen verbreiten.

nur weil ein einzigster probleme hatte mit diesen bec :no: mann leute ihr habt echt ein hinter der ......??
nur weil einer ein problem mit hatte und das nicht mal beweisen konnte das es das tgy bec war. man man. bei wievielen ist mal ein hacker regler abgefackelt??? werden die gleich schlecht geredet?
nur weil günstig ist u evt ebenwürdig oder besser ist als manch teures teil, kommen echt ein paar leute nicht mit klar.

naja gut muß halt teuer sein, ist bei vielen halt so.


u wie gesagt es muß nicht alles gut sein. bei servos habe ich mich noch nicht herran gewagt. außer bei meinen shocks (hxt 500). in dt kriegt man genauso viel schrott servos wie in hk. man muß halt wirklich wissen was gut ist und da habe ich ehrlicher weiße auch kein überblick bei den servos.

echt so ein mist zu verbreiten. sorry aber null verständniss für.


gruß
tosrten

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 12. August 2009, 13:22

Ich habe einen kleinen Ducted Fan von HC, das Teil taugt ohne Umbau nicht viel:

1.
Schiefe Bohrung im Rotor, er eiert
Kann ein Einzelfall sein

2.
Lange Welle des Motors bis zum Rotor ohne Lager
Die Unwucht biegt die Welle, der Rotor eiert mehr.
Das ist ein Konstruktionsfehler und damit kein Einzelfall

3.
Als Welle ein Bohrerschaft, der leider etwas weich ist.
Falsche Materialauswahl, kein Einzelfall

Eine Motorverlägerung, damit das Lager weiter nach vorne kommt, brachte wegen der schiefen Bohrung nur wenig Besserung.
Ich habe einen Ersatzrotor und werde mir die Welle anpassen, da ich selbst den Rotor nicht gerade aufbohren kann.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (12. August 2009, 13:23)


Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 12. August 2009, 13:28

Jupp, man kann dort natürlich auch Murks kaufen, ist nicht anders als hier. Und die Gefahr ist durchaus größer.
Man muss sich halt einfach die Mühe machen, und etwas recherchieren, bevor man kauft. Die Reviews sind schonmal ein Anhaltspunkt, und dabei nicht nur auf die Sternezahl achten, sondern wirklich lesen. Im Gegensatz zu manchem deutschen Shop bleiben bleiben dort nämlich auch negative Einträge erhalten. :nuts:
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

ducfieber

RCLine User

Wohnort: Frankfurt (Oder)

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 12. August 2009, 13:30

ganz genau!

der link zum besagten bec
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…hilight=turnigy bec&hilightuser=0

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 12. August 2009, 13:40

Zitat

Original von Lars77
Jupp, man kann dort natürlich auch Murks kaufen, ist nicht anders als hier. Und die Gefahr ist durchaus größer.
Man muss sich halt einfach die Mühe machen, und etwas recherchieren, bevor man kauft. Die Reviews sind schonmal ein Anhaltspunkt, und dabei nicht nur auf die Sternezahl achten, sondern wirklich lesen. Im Gegensatz zu manchem deutschen Shop bleiben bleiben dort nämlich auch negative Einträge erhalten. :nuts:


Jo, aber der Lüfter war gerade neu im Programm :D

Die Erfahrungsberichte decken sich mit meinen Erfahrungen.
Da ich glüclivherweise einen Motoradapter und Verlängerung drehen konnte, kann ich die Welle nun ganz weit vorne Lagern :ok:
Aufgegeben habe ich den noch nicht ;)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (12. August 2009, 13:43)


Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 12. August 2009, 15:11

Bei mir klappert die Glocke vom 2204-14T. :(
Hat etwas Spiel im Lager. Keine Ahnung, ob man da noch was dran machen kann. Aber funktionieren tut er.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

k85

RCLine User

Wohnort: Lyon

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 12. August 2009, 20:02

Achtung auch bei der billigen foldingprops. :no:





Entschuldigung fuer mein gebrochenes deutsch.

K4M3R4D

RCLine User

Wohnort: St. Johann (Lonsingen)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 12. August 2009, 23:28

Das mit der Luftschraube gibt es aus D auch.

Vorletztes Wochenende Klappluftschraube draufgemacht. Zu Hause mal kurz probiert, ob es funktioniert.
Am nächsten Tag rausgefahren, Akku rein und Gas gegeben zum Abheben => lauter Schlag und ein Blatt ist aus der Halterung gerissen. Gibt es also in D genauso.

58

Donnerstag, 13. August 2009, 10:16

Guten Tag
Natürlich gibt es Defekte in D genauso.In F-NL etc auch.
Haben sich allerdings bei mir gehäuft.
Motor mit losen Magneten !! 60A Regler mit 30 A belastet schon bei Erstflug in Rauch aufgegangen.Modell und Motor Totalschaden.Zwei Akkus 20C konnten nicht einmal mit 5C belastet werden.
Gruss Gunter
http://Fliegerforum.embeh.de

FrankR

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 13. August 2009, 11:38

Ist doch schön wie Hype/Kyosho zur Zeit kostenlos Werbung für Hobbyking macht.
Schaut euch mal die ganseitige Werbung für Turnigy Produkte auf der Rückseite des Aviators an.
Dort sind es allerdings Markenprodukte.

Frank

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 13. August 2009, 12:41

Dafür steht gleich auf der 2. Seite ein schöner Artikel, wie schlimm doch die ganze Direktimportiererei ist... Und dass sie das ganz sicher nicht unterstützen werden... :nuts:
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]