Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Donnerstag, 27. August 2009, 08:26

RE: Populär ...

Zitat

Original von cyblord
Mündiger Bürger ist hier das Stichwort.
gruß cyblord


Hehe, ... mündiger Bürger ... bruaahaha, ich schmeiß mich wech vor Lachen ... :D

Wo gibts denn den?
Tarot 500, T-Rex 500

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 27. August 2009, 09:36

Zitat

Es muss erlaubt sein seine Meinungen und Erfahrungen über einen Shop auszutauschen. Sowas ist sehr wichtig (denn sonst kann sich ja niemand informieren) und wie ich meine eine Hauptaufgabe in so einen Forum. Viele trauen sich ja nicht mal mehr einen Händler beim Namen zu nennen (z.B. blauer Klaus, großes G usw). So ein Schwachsinn. isnix Wenn ein Händler nach 5 Wochen mit meinem Geld immernoch nix liefert, ist das natürlich eine Sache die ICH mit dem Händler klären muss, ABER ich darf das wohl auch anderen erzählen. Sowas halte ich für selbstverständlich.


Na dann eröffne doch mal ein Forum und lass die User unbeschwert über schlechte Händler plaudern. Viel Spaß. Aber hinterher bitte nicht jammern, wenn die Kosten für die Abmahnungen, Gerichtsverfahren usw. ins Unermessliche steigen. Dummerweise ist in Deutschland die Rechtssprechung so, dass der Forenbetreiber sich die Inhalte zu eigen macht, wenn er davon Kenntnis erlangt, sprich - es gelesen hat.

Und nun kommt der nächste Punkt - wer hat denn Recht? Der nörgelnde Kunde oder der sich wehrende Händler? Mal dran gedacht, dass wir Deutschen auch gerne mal zu Unrecht über etwas nörgeln? Rufschädigung zu Unrecht - auch ne feine Sache. Wie soll der Forenbetreiber denn hier unterscheiden, wer nun Recht hat?

Ich stimme dem schon zu, dass man sich in Foren austauschen können sollte - auch zu negativen Erfahrungen mit Händlern. Nur ist das schlicht nicht möglich, wenn man sich vor kostenintensiven Verfahren schützen will.

Von daher werden wir weiter darauf achten, dass die Nutzungsbedingungen diesbezüglich eingehalten werden. :w
Gruß Frank

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 27. August 2009, 10:24

Der Händler ist es aber auch selbst Schuld, warum stellt er sowas überhaupt als SofortKaufen ein?

Hätte er es als 1 Euro-Auktion eingestellt, so hätten die mündigen Bürger das Teil für den dreifachen Preis ersteigert. :)

Aber nun kommt mal wieder auf den Teppich. Wie viel zu teuer war denn das angebotene? Gibt es einen Listenpreis?

Ich muss zugeben, dass ich in letzter Zeit nur noch Müll bei E-Bay finde, oft absolut überteuert. Modellbauartikel kann ich wesentlich besser in renomierten Shops über das Internet kaufen, es gibt immer mal Ausnahmen. Aber ich muss halt nicht jeden Preis akzeptieren...
Liebe Grüße
Hartmut

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 27. August 2009, 11:14

RE: Populär ...

Zitat

Original von cyblord
Umsonst ist der Tod.


Falsch!
der kostet das Leben!

shifty

RCLine User

Wohnort: Bayern / MÜNCHEN

Beruf: KEIN ELEKTRIKER !!!!

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 27. August 2009, 12:50

RE: Populär ...

Hi,

Zitat

Mündiger Bürger ist hier das Stichwort.

Wen du dich nicht selber schlau machst wirst du doch überall beschiessen.
Egal wo und egal was du machst.

Wen du keine Ahnung hast, ist das sehr schlecht.



Zitat

Die Gebühren bei ebay sind sehr wohl in den letzten Jahren zu Stark angezogen, wenn man bedenkt das es mal fast nichts gekostet hatte.

Jetzt jammern, denkt daran in fünf oder zehn Jahren ist das die gute alte Zeit!! :D





Mfg
shifty
..
.


26

Donnerstag, 27. August 2009, 12:58

RE: Populär ...

Zitat

Original von shifty
Hi,

Zitat

Mündiger Bürger ist hier das Stichwort.

Wen du dich nicht selber schlau machst wirst du doch überall beschiessen.
Egal wo und egal was du machst.

Wen du keine Ahnung hast, ist das sehr schlecht.
Mfg
shifty


Meine Rede. Deshalb ja MÜNDIG, wegen Eigenverantwortung und so.

@Frank:
Kannst du mir denn mal eine Abmahnung oder nen Urteil zeigen, welches sich gegen die Grundrechtlich garantierte Meinungsfreiheit in einem Forum richtet?
Ich denke nicht dass mir rechtlich jemand an den Karren fahren kann wenn ich etwas poste wie: "Ich finde den Händer XYZ hat einen schlechten Umtausch-Service." Man könnte sogar noch weiter gehen denke ich. Also wo finde ich die entsprechenden Urteile gegen sowas? Mir ist schon klar, dass Verläumdungen und üble Nachrede nichts mit Meinungsfreiheit zu tun haben, aber solage es mehr oder weniger sachlich bleibt, glaube ich nicht dass dem Poster oder dem Forumsbetreiber rechtlich was blühen kann. Die Fälle in denen festgestellt wurde dass der Forenbetreiber haftet, beziehen sich immer auf "illegale" Posts. Ist der Post legal, hat auch der Forenbetreiber nix zu befürchten.
Ach ja und dabei ist es VÖLLIG unerheblich wer RECHT hat. Man sagt ja seine MEINUNG. Und genau dies ist erlaubt. Das ist ähnlich gelagert wie mit SpickMich.de. Die Einwände dass Schüler ihre Lehrer nicht objektiv bewerten können verläuft sich dadurch dass es da um MEINUNGEN geht, die nix mit Objektivität zu tun haben (müssen).
Zu den Shops: Wer recht hat, sollte wohl im Zweifel nen Richter klären. Meinungen darüber äußern darf aber jeder.

Ich kann ja jetzt auch nen riesen Schild auf mein Auto machen, "Graupner ist der blödeste Laden der Welt" und damit durch die Gegend fahren. Deshalb darf es auch jeder in einem Forum posten (rechtlich gesehen). Ach ja, Freiheit hat schon was gelle.

gruß cyblord

PS: geht mal in IT-Foren, oder heise/golem Kommentare zu Artikeln. Ich denke mal übler beschimpfen kann man Händler und Hersteller nicht mehr. Und dort ist das alles kein Problem.Das Problem ist hier nicht das Gesetz sondern die Nutzungsbedienungen die aus Angst und/oder Bequemlichkeit eben recht restriktiv sind. Darf ja jeder machen, aber dann bitte nicht aufs Gesetz schieben, ja!?

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (27. August 2009, 13:11)


stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 27. August 2009, 13:15

Nun ja,

zwischen Meinungsfreiheit und Rufmord ist es nur ein schmaler Grat.
Defacto wird jeder Gewerbliche mittlerweile wegen jedem Schei... abgemahnt und bei öffentlichen Einrichtungen , wie z.b. einem Forum, sowieso,

Ob der Abmahner jetzt Recht hat oder nicht steht auf einem anderen Blatt. Wenn eine Abmahnung mit Unterlassungserklärung kommt, kann der Forenbetreiber die zähneknirschend unterzeichnen und die oft horrenden Gebühren zahlen oder es sein lassen und sich auf einen langwierigen und teuren Rechtstreit einlassen.

Alternativ kann er aber auch die Einträge dieser Pappnasen löschen und hat wesentlich weniger Streß.

Meinungsverschiedenheiten zwischen Kunden und Lieferanten gehören grundsätzlich nicht ins Forum sondern sind unter den Parteien zu klären.

Ich habe auch im Moment einen Modellflieger, der eine läppische Rechnung von 100 EUR einfach nicht bezahlt, dem werde ich am Montag aus Prinzip einen Mahnbescheid zustellen.

Schöner fände ich es auch, hier in das Forum reinzuschreiben, dass Herr XXXX ein Riesenar..... ist und meine Rechnung nicht bezahlt hat und jeder andere Fachhändler möge bitte Vorkasse von dem Betreffenden verlangen.

Geht leider aber nicht, auch wenn ich voll im Recht bin, also lasse ich es, alleine schon aus Rücksicht auf die Forenbetreiber.

Gruss
Hans-Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stein« (27. August 2009, 13:15)


frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 27. August 2009, 13:23

RE: Populär ...

Zitat

Original von cyblord
Ich kann ja jetzt auch nen riesen Schild auf mein Auto machen, "Graupner ist der blödeste Laden der Welt" und damit durch die Gegend fahren. Deshalb darf es auch jeder in einem Forum posten (rechtlich gesehen). Ach ja, Freiheit hat schon was gelle.


DAS ist auch Dein eigenes Ding. Meinungsfreiheit. Ganz richtig. In einem Forum herrscht aber keine grundgesetzlich festgelegte Meinungsfreiheit. Dies ist ein PRIVATER Bereich, in dem der Forenbetreiber die Regeln festlegt ( welche sich freilich an den Gesetzen orientieren müssen). Und natürlich hat kein Forenbetreiber...oder halt...besser formuliert der Forenbetreiber von RCLine Lust, sich den judikativen Nachstellungen der Händler auszusetzen. Um es mal deutlicher auszudrücken - wenn in den NUBs stehen würde, dass nur Personen mit blauen Haaren und lila Augen hier posten dürfen, dann wäre das ok. Und so bestimmt der Forenbetreiber, was erlaubt ist und was nicht. Die Meinungsfreiheit als Rechtsgut hat hier nichts zu suchen.

Mal als Beispiel für die Rechtssprechung (was ich so auf die Rasche gefunden habe, mehr rumsuchen werde ich aber nicht):
http://www.heise.de/newsticker/Hamburger…-/meldung/72026
Gruß Frank

29

Donnerstag, 27. August 2009, 13:23

Zitat

Original von stein
Alternativ kann er aber auch die Einträge dieser Pappnasen löschen und hat wesentlich weniger Streß.

Du bezeichnest also Leute die von ihrem grundrecht Gebrauch machen als Pappnasen!? Interessante Einstellung.
Ich weiß dass es sehr komische Leute gibt, die Händler gleich wegen allem und jedem anschwärzen, aber genauso gibts auch schwarze Schafe unter Händlern.
Du stehtst dabei natürlich "auf der anderen Seite". Und wie ich schon sagte, solche NB sind bequemer.

Zitat

Meinungsverschiedenheiten zwischen Kunden und Lieferanten gehören grundsätzlich nicht ins Forum sondern sind unter den Parteien zu klären.

Obs nun reingehört oder nicht, rechtlich ist daran nicht zu rütteln, wenn jemand seine Erlebnisse mit einem Händler beschreibt.

Zitat

Ich habe auch im Moment einen Modellflieger, der eine läppische Rechnung von 100 EUR einfach nicht bezahlt, dem werde ich am Montag aus Prinzip einen Mahnbescheid zustellen.


Ist ja auch ok. Wenn der Kunde sich nun deshalb hier auskotzen würde, würde ihm doch jeder klarmachen dass er im unrecht ist.

Zitat

Schöner fände ich es auch, hier in das Forum reinzuschreiben, dass Herr XXXX ein Riesenar..... ist und meine Rechnung nicht bezahlt hat und jeder andere Fachhändler möge bitte Vorkasse von dem Betreffenden verlangen.


Naja das Problem daran ist, dass ein Händler eben Grundsätzlich öffentlich auftritt, also auch genannt werden darf, wohingegen die privaten Daten von Einzelpersonen ohne weiteres nicht veröffentlich werden dürfen. Ich denke am Rest der Meinungsäußerung wäre nix auszusetzen ;-)

gruß cyblord

30

Donnerstag, 27. August 2009, 13:25

RE: Populär ...

Zitat

DAS ist auch Dein eigenes Ding. Meinungsfreiheit. Ganz richtig. In einem Forum herrscht aber keine grundgesetzlich festgelegte Meinungsfreiheit. Dies ist ein PRIVATER Bereich, in dem der Forenbetreiber die Regeln festlegt ( welche sich freilich an den Gesetzen orientieren müssen). Und natürlich hat kein Forenbetreiber...oder halt...besser formuliert der Forenbetreiber von RCLine Lust, sich den judikativen Nachstellungen der Händler auszusetzen. Um es mal deutlicher auszudrücken - wenn in den NUBs stehen würde, dass nur Personen mit blauen Haaren und lila Augen hier posten dürfen, dann wäre das ok. Und so bestimmt der Forenbetreiber, was erlaubt ist und was nicht. Die Meinungsfreiheit als Rechtsgut hat hier nichts zu suchen.


Ach Frank, ich dachte das hätt ich klargestellt. Ich weiß dass jeder seine NUBs so gestaltet kann wie er will, aber dann bitte nicht mit dem bösen Gesetz winken. Weil das Gesetz erlaubt es nunmal.

.,.,.,.,.,.

RCLine User

  • ».,.,.,.,.,.« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 27. August 2009, 13:25

RE: Populär ...

Zitat

Original von cyblord
Dann PayPal, ja als Verkäufer muss man da auch Gebühren berappen. Wieso auch nicht. Dafür ist das prinzip sehr gut und hat bei mir bisher immer ohne Probleme funktioniert. Es ist halt nen Geldtransfer ohne Zeitverzögerung.


Jaja, beim Abbuchen arbeiten die in Echtzeit! Wenn Du aber an Dich gezahltes Geld vom PayPal-Konto auf Dein richtiges Konto überweist - und erst dann hast Du das Geld ja in der Tasche, um es im Zweifelsfalle auch bar abzuheben - dann braucht dieser tolle PrayPrahl-Laden dafür 3-4 Arbeitstage! Für eine normale Überweisung innerhalb Deutschlands...

Ich kann mich entsinnen, daß alle deutschen Geschäftsbanken vom Gesetzgeber - richtigerweise - dazu gezwungen wurden, eine Überweisung innerhalb Deutschlands in 1-2 AT komplett auszuführen. Da sollte der Gesetzgeber auch den Pseudo-Banken wie PayPal mal auf die Finger sehen und gehörig auf dieselbigen klopfen, damit das schneller wird! Die Zinseinnahmen aus diesen - m.E. bewussten - Verzögerungen möchte ich gerne mal beziffert sehen!

@Hardy: (So nächste Frage, der Empfänger von Walkera RX2801 "E oder Pro" was auch immer, kostet in China ca. 26 Euro, warum kostet der hier über 70Eur)

Gut, 26¬ + Versand + Zoll + EUst + Lagerkosten + Gewährleistung + WEEE-Nummer + Verpackungsmüll-Geldschneiderei + Gewerbesteuer + telefonische Kundenberatung + Verpacken/Versenden + + +. Was glaubst Du kommt bei der Rechnung raus? Von irgendwas leben möchte ein Fulltime-Händler ja auch noch! Wenn es so günstig ist, dann importiere doch selber, statt zu jammern. Sorry, aber manchmal habe ich den Eindruck, da reden manche von Dingen, die sie in ihrer Tragweite nicht wirklich komplett erfasst haben...

stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 27. August 2009, 13:27

@Cyblord
Jepp !

Aber Recht haben und auch Recht bekommen sind verschiedene Paar Schuhe.
Am Ende sind dann die Forenbetreiber laufend in irgend einen Rechtsstreit verwickelt und machen die Bude zu. Damit ist keinem gedient.

Wer von den Betreffenden Händlern die entsprechende Kohle investiert kann jeden Forenbetreiber durch langwierige Rechtsverfahren an den finanziellen Ruin bringen.

Somit ... Recht hat meist der, der finanziell den längsten Atem hat und die Anwälte zu bezahlen.

Sorry, ist aber leider so.

Gruss
Hans-Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »stein« (27. August 2009, 13:28)


33

Donnerstag, 27. August 2009, 13:29

RE: Populär ...

Zitat


Jaja, beim Abbuchen arbeiten die in Echtzeit! Wenn Du aber an Dich gezahltes Geld vom PayPal-Konto auf Dein richtiges Konto überweist - und erst dann hast Du das Geld ja in der Tasche, um es im Zweifelsfalle auch bar abzuheben - dann braucht dieser tolle PrayPrahl-Laden dafür 3-4 Arbeitstage! Für eine normale Überweisung innerhalb Deutschlands...

Ich kann mich entsinnen, daß alle deutschen Geschäftsbanken vom Gesetzgeber - richtigerweise - dazu gezwungen wurden, eine Überweisung innerhalb Deutschlands in 1-2 AT komplett auszuführen. Da sollte der Gesetzgeber auch den Pseudo-Banken wie PayPal mal auf die Finger sehen und gehörig auf dieselbigen klopfen, damit das schneller wird! Die Zinseinnahmen aus diesen - m.E. bewussten - Verzögerungen möchte ich gerne mal beziffert sehen!


Oh mein Gott. Lästern und dabei keinen schimmer haben...

Du hast nicht verstanden wie PayPal funktioniert. Natürlich dauerts ein paar Tage bis das aufm Giro ist, aber das dauerts bei ner Überweisung auch. Aber dass das Geld transferiert wurde, weißt du in Echtzeit und das reicht.
Dann ist PayPal eine AUSLÄNDISCHE BANK. Dort darf eine Überweisung 5 Tage dauern. Inland 3 Tage. Innerhalb der gleichen Bank, 1 Tag.
Dann ist PayPal keine "pseudo bank" sondern eine ganz normale Bank und steht unter der Bankenaufsicht von GB.

Wems nicht gefällt, lässt es. Aber bitte erstmal informieren, dann drauf hauen.

@Hans-Willi:
Ja das weiß ich schon. Nur man muss dann das Kind beim namen nennen und nicht mit diffusen Ausreden ankommen. Erst wird das Gesetz bemüht, dann die NUBs. Einfach mal klartext: "Wir trauen uns nicht Posts über Händler zuzulasen denn wir fürchten den daraus resultierenden Rechtstreit". Fertig.
Und nicht den Leuten einreden, sowas zu posten wäre illegal.

Noch was, so schmal ist der Grat zwischen Meinungsäußerung Rufmord gar nicht. Rufmord ists dann wenn du falsche Tatsachen behauptest. z.B. der Händler verkauft absichtlich kaputte Teile. Hat aber mit ner MEINUNG nix zu tun.

@Frank:
In dem Artikel gehts um "rechtswiedrige Posts". Es geht aber hier um Posts die durch die Meinungsfreiheit mehr als gedeckt sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (27. August 2009, 13:43)


stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 27. August 2009, 13:33

RE: Populär ...

Zitat

Original von higginsd


Gut, 26¬ + Versand + Zoll + EUst + Lagerkosten + Gewährleistung + WEEE-Nummer + Verpackungsmüll-Geldschneiderei + Gewerbesteuer + telefonische Kundenberatung + Verpacken/Versenden + + +. Was glaubst Du kommt bei der Rechnung raus? Von irgendwas leben möchte ein Fulltime-Händler ja auch noch! Wenn es so günstig ist, dann importiere doch selber, statt zu jammern. Sorry, aber manchmal habe ich den Eindruck, da reden manche von Dingen, die sie in ihrer Tragweite nicht wirklich komplett erfasst haben...


Jawoll ja....
Ein überaus großer Teil des Aufschlages entsteht durch unsere Bananenrepublik Deutschland - seltsamerweise betrifft das aber nur die deutschen Händler. Wenn ein ausländischer Händler direkt nach DE versendet, ist das relativ egal, ob die Umwelt angeblich geschädigt wird, oder der Elektroschrott ordnungsgemäß entsorgt wird oder der böse Pappkarton das Ende der Welt herbei führt.

Gruss
Hans-Willi

stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 27. August 2009, 13:41

RE: Populär ...

Zitat

Original von cyblord
[
@Hans-Willi:
Ja das weiß ich schon. Nur man muss dann das Kind beim namen nennen und nicht mit diffusen Ausreden ankommen. Erst wird das Gesetz bemüht, dann die NUBs. Einfach mal klartext: "Wir trauen uns nicht Posts über Händler zuzulasen denn wir fürchten den daraus resultierenden Rechtstreit". Fertig.
Und nicht den Leuten einreden, sowas zu posten wäre illegal.


Ok, das ist wahr, aber die deutschen Gesetze beinhalten riesige Grauzonen, deshalb kann ein Heer von Rechtsverdr...(äh sorry, Rechtspflegern) gut davon leben. Alleine die Thematik Rufmord, Verleumdung etc ist eine Sache für sich.

Da die Forenbetreiber den Wahrheitsgehalt einiger Aussagen nicht überprüfen können oder auch nicht den Nerv dazu haben, dies laufend zu tun, beruft man sich halt auf die Gesetze.

Aber Recht hast Du - die Aussage: "Wir haben keinen Bock auf die Gerichte" würden auch die einfacheren Gemüter unter uns mit Sicherheit eher verstehen.

Gruss
Hans-Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stein« (27. August 2009, 13:42)


36

Donnerstag, 27. August 2009, 13:43

Zitat

Original von cyblord

Zitat

Original von stein
Alternativ kann er aber auch die Einträge dieser Pappnasen löschen und hat wesentlich weniger Streß.

Du bezeichnest also Leute die von ihrem grundrecht Gebrauch machen als Pappnasen!? Interessante Einstellung.
gruß cyblord


Was für ein Grundrecht soll den hier zum Tragen kommen ??

Nochmal was zum "mündigen Bürger": eine ganze Branche und Forschungsrichtung ist angetreten, dem mündigen Bürger bei Konsumentscheidungen die Rationalität und Mündigkeit auszutreiben: das sog. Marketing. Wer glaubt, dass sein Verhalten im Konsum rational ist, der irrt sich gewaltig. Markttransparenz ist auch so ein Märchen.

Unterm Strich bleibt, dass die wenigsten Entscheidungen rational sind und das Attribut "mündig" verdienen.
Tarot 500, T-Rex 500

37

Donnerstag, 27. August 2009, 13:45

Zitat

Original von Kue
Was für ein Grundrecht soll den hier zum Tragen kommen ??


FREIE MEINUNGSÄUßERUNG. Worum gehts denn hier seit 3 Seiten?

Dem Rest von deinen Ausführungen kann ich nicht zustimmen. Welche Entscheidung ist schon rational?

@Hans-Willi:

Aber der Wahrheitsgehalt einer Aussage hat mir der Meinung nichts zu tun. Meinugen sind vom Prinzip her schon subjektiv und können überhaupt nicht bewiesen oder wiederlegt werden. Sonst sind es Tatsachenbehauptungen. Und die sind nicht erlaub wenn sie falsch sind (wenn sie stimmen dann schon)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (27. August 2009, 13:51)


Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 27. August 2009, 13:55

RE: Populär ...

Zitat

Original von cyblord

In dem Artikel gehts um "rechtswiedrige Posts". Es geht aber hier um Posts die durch die Meinungsfreiheit mehr als gedeckt sind.


Mach dich mal schlau was alles als Geschäftsschädigung geklagt werden kann, und was sollte ein Grundrecht auf freie Meinungsäusserung mit Foren zu tun haben?

Der Betreiber bestimmt die NUBs und was stehenbleibt und was nicht. Punkt. Jeder hat die Freiheit sich eine Seite zu suchen bei der ihm die Bedingungen zusagen - oder selbst eine zu betreiben.

Dass man sich nicht in Streiterein die einen nichts angehen, zu denen man keine Fakten kennt usw. reinziehen lassen will sollte klar sein.
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (27. August 2009, 13:58)


39

Donnerstag, 27. August 2009, 13:58

RE: Populär ...

Zitat

Original von Paul H.

Zitat

Original von cyblord

In dem Artikel gehts um "rechtswiedrige Posts". Es geht aber hier um Posts die durch die Meinungsfreiheit mehr als gedeckt sind.


Mach dich mal schlau was alles als Geschäftsschädigung geklagt werden kann, und was sollte ein Grundrecht auf freie Meinungsäusserung mit Foren zu tun haben?


Und was hat der Artikel mit den Nubs zu tun?
Mach dich mal schlau was im GG steht. Weiß ja nicht was ihr in Österreich analog dazu habt.
Und es hat damit was zu tun, dass weder der Nutzer, noch der Betreiber rechtlich belangt werden können wenn sie eben dieses (ihr Grundrecht) dort wahrnehmen.
Jaja ich weiß die NUBs dürfen alles verbieten, aber darum gehts hier nicht. Hast du den Thread ganz gelesen? Ich glaube nicht. Deshalb find ich diese Antwort mit den Nubs einfach zzz BITTE lies dir nochmal alles durch sonst ist die Diskussion irgendwie so kreisförmig.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (27. August 2009, 14:01)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 27. August 2009, 14:02

Zitat

Allgemein verbreitete Einschränkungen der Meinungsäußerungsfreiheit sind (nicht abschließend):

-der Schutz der persönlichen Ehre gegen Beleidigung oder Verleumdung,
-die Weitergabe als geheim klassifizierter Informationen,
-die übermäßige Kritik an eigenen oder ausländischen höchsten Staatsvertretern --wie Staatsoberhaupt, Gerichten oder manchmal selbst einfachen Beamten,
-die Grenzen der Sittlichkeit und des Jugendschutzes,
-die Grenze der öffentlichen Sicherheit (in den USA rechtshistorisch häufig
-angeführtes Verbot des missbräuchlichen Ausrufes „Feuer“ in einem Theater), besonders relevant in Zeiten des zunehmenden Terrorismus,
-der unlautere Wettbewerb durch Herabsetzung („Madigmachen“) der Ware oder Dienstleistung eines Konkurrenten.


Da wir nicht ersehen können, ob der User ein Konkurrent ist, endet hier die Meinungsfreiheit.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (27. August 2009, 14:03)