Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 11. Oktober 2009, 13:53

Höllein CNC Flieger

Hallo,

Hab heute mal beim Höllein gestöbert und mir ist aufgefallen, dass der neue 3 Meter Segler Bausatz 270 Euro kostet (einführungspreis).
Ich find, das ist garnicht so wenig - nur ist mir durchaus bekannt, dass der Höllein bei den Modellen, Fernsteuerungen usw, die er sonst so vertreibt immer zu den günstigsten gehört. Daher iszt davon auszugehen, dass der Preis seine Rechtfertigung hat, auch wenn man hochwertige ARC Modelle, z.b. Famingo 2009 zu ähnlichen Preisenbekommt.
Wer weiß Bescheid, woher kommt der Preis? Entwicklung? CNC Fräsen? gewickelte Kohlerohre? Tragflächenbelastung ist ja schon sehr niedrig!
Bitte diesen Thread nicht missverstehen, er dient nicht dazu über angeblich hohe Preise herzuziehen, mir fehlt nur einfach manchmal der Einblick um gewisse Dinge nachvollziehen zu können - wer Hölleinflieger hat, wird mir sicher ein paar Worte schreiben können.

Gruß,

Hias
Früher war meine Meinung so bedeutsam, dass ich sie regelmäßig ungefragt mitgeteilt habe - heute ist sie so wertvoll, dass ich sie nicht mehr jedem anvertrauen kann.

Wohnort: Mönchengladbach

Beruf: star architekt

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Oktober 2009, 16:48

guck mal bei online: bau/konstruktionen
da steht was über den.
aber warum der preis so hoch ist weiß ich auch net ??? ??? ???
"warum hast du gestern die bullen gerufen ?"
- "bei euch war lautes gerumpel kumpel !"

gruß felix

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. Oktober 2009, 17:24

in zeiten wo es hubschrauber für 15 eur gibt und man gefragr wird ob bei dem bausatz für 39 eur auch alles dabei ist also servos und "fernbedienung" usw.. da hat man es nicht leicht, dazu kommt, dass gerade bei holzbausätzen die stückzahlen leider immer weiter sinken, früher war es normal eine Libelle zu bauen heute ist es ein easy glider für die jugendlichen...

daa235

RCLine User

Wohnort: Ebern

Beruf: Designer

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 11. Oktober 2009, 19:24

RE: Höllein CNC Flieger

Zitat

Original von The Grand Wazoo
Hallo,
Entwicklung? CNC Fräsen? gewickelte Kohlerohre?


Genau deswegen!! :wall: Das ist halt kein China-schaum Mist(:D) sondern Deutsche Qualität! ;)

gruß
gruß Matze

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »daa235« (11. Oktober 2009, 19:49)


5

Sonntag, 11. Oktober 2009, 19:58

naja, der Flamingo von Tangent is wohl auch nicht als China-Schaumist zu bezeichnen....
Früher war meine Meinung so bedeutsam, dass ich sie regelmäßig ungefragt mitgeteilt habe - heute ist sie so wertvoll, dass ich sie nicht mehr jedem anvertrauen kann.

C.Est....nn

RCLine User

Wohnort: Nähe Würzburg

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 11. Oktober 2009, 20:19

Ich habe die Befürchtung, dass es wohl auch bei Höllein so langsam so weit ist, dass man den Namen mitzahlen muss. Ich meine klar, die Modelle lassen sich wirklich einfach bauen (der Climaxx war mein erstes Holzmodell dass ich komplett selber gebaut hatte) und sie fliegen auch klasse (mein CLimaxx hält sich ewig im Vergleich zu anderen Fliegern seiner Art), allerdings hab ich mir die 160 Euro Investition damals auch gut überlegt. Die Qualität ist unschlagbar, aber ich glaube nicht dass das solch hohe Preise rechtfertigt. Es ist wohl so wie bei Multiplex, die Schaummodelle fliegen klasse, aber ich kann mir nich vorstellen dass sich die Materialkosten für einen Acromaster auf 80 Euro belaufen, und man den Preis deshalb, um den Profit noch in die Höhe zu treiben, um weitere 20 Euro erhöhen muss.

MfG
Carsten
Als das Teleklingel fonte, treppte ich die Rannte runter und türte vor die Bumms. Bonne Seule!


Mein Verein

daa235

RCLine User

Wohnort: Ebern

Beruf: Designer

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 11. Oktober 2009, 20:24

Zitat

Original von The Grand Wazoo
naja, der Flamingo von Tangent is wohl auch nicht als China-Schaumist zu bezeichnen....

Ich habs ja nicht mit dem Flamingo verglichen sondern mit anderen Modellen ... Aber der ist den Preis echt wert würde ich mal sagen.... Super Qualität , Suuuper Flugeigenschaften , Suuuuuper in der Thermik. :ok:
gruß Matze

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »daa235« (11. Oktober 2009, 20:30)


8

Sonntag, 11. Oktober 2009, 23:05

Hallo,

Ich vergleiche nur mit dem Flamingo, da er ähnliche Größe und Preis, aber natürlich schon bauart bedingt viel höheren Vorfertigunggrad aufweist.
Allerdings auch bedeutend höhere Flächenbelastung.

Dass der Flieger vom Höllein ausgezeichnet fliegt, glaube ich dir aufs Wort.

Derzeit plane ich aber keinen Modellkauf....ich hab mir erst einen neuen Sender anschaffen müssen, weil der alte defekt ist, wobei ich mittlerweile wieder etwas Hoffnung habe ihn reparieren zu können - Reparatur über den Service wäre mir mit 200 Euro für die alte Mc 4000 doch zu viel gewesen.

Gruß,

Hias
Früher war meine Meinung so bedeutsam, dass ich sie regelmäßig ungefragt mitgeteilt habe - heute ist sie so wertvoll, dass ich sie nicht mehr jedem anvertrauen kann.

9

Sonntag, 11. Oktober 2009, 23:12

@ Carsten:
Natürlich kann ich dir da nicht einfach wiedersprechen, die eigene Produktlinie ist ja durch ihre einzigartigkeit ein Sonderfall, aber generell verkauft der Höllein Artikel der anderen Hersteller alle vergleichsweise günstig. z.b. Catalina von Simprop damals 150 Euro, in fast allen anderen Läden 170. Daher wundert es mich einfach ein wenig, warum die Preise der eigenen Modelle, wo ein Preisvergleich mit anderen Läden ja nicht möglich ist, doch vom ersten Eindruck her mal hochpreisig erscheinen - vielleicht habe ich aber den Grund auch gerade schon genannt. Die eigene Produktlinie hat nur der Höllein selber, daher kann er auch den Preis beliebig festlegen, ohne dass ihn ein anderer Laden unterbieten könnte.

In der Marktwirtschaft ist ja vieles möglich.

Als es der Firma gibsen schlecht ging und sie von jemand neuem übernommen wurde, stiegen sofort die Preise, nicht aber die Qualität - trotzdem stieg mit den preisen der Verkauf. Später stieg dann auch die Qualität wieder ... falls nicht bekannt, es ist eine sehr große E-Gitarren Firma..


MPX könnte man zu gute halten, dass die Schaumtechnik doch neuer ist, und vielleicht in der Ausarbeitung viel Geld verschlungen hat - aber das ist auch nur eine Mutmaßung.

Gruß,

Hias
Früher war meine Meinung so bedeutsam, dass ich sie regelmäßig ungefragt mitgeteilt habe - heute ist sie so wertvoll, dass ich sie nicht mehr jedem anvertrauen kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »The Grand Wazoo« (11. Oktober 2009, 23:14)


Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

10

Montag, 12. Oktober 2009, 07:03

Ich hatte schon einige Hölleinmodelle, und die sind alle durch die Bank durch
traumhaft. Auch werde ich mir in Zukunft noch Modelle vom himmlischen holen.

In dem heutigen ARF Zeitalter ist es auch schwer Bausätze an den Mann zu bringen.
Auch wird der Höllein bei weitem nicht so hohe Stückzahlen verkaufen wie z.B.
Simprop oder Graupner. Also müssen die irgenwie auf ihre Kosten kommen.
Und zur Qualität braucht man abolut kein Wort zu verlieren. Wer schon einmal
einen Baukasten vom Höllein hatte weiß was ich meine..........

Grüße
Alex

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sanguinius« (12. Oktober 2009, 07:04)


11

Montag, 12. Oktober 2009, 11:12

Hallo,

ok, dann wäre dazu wohl das meiste gesagt.
Vor 10 Jahren hatten wir mal ne Libelle im Haus, seither nix mehr vom himmlischen.
Hab seither entweder gekauft, oder komplett selbst gebaut, nach eigenem Entwurf.

Gruß,

Hias
Früher war meine Meinung so bedeutsam, dass ich sie regelmäßig ungefragt mitgeteilt habe - heute ist sie so wertvoll, dass ich sie nicht mehr jedem anvertrauen kann.