Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 22. November 2009, 23:01

Autovorschlag für einen gebrauchten

Guten Abend zusammen...

ich überleg gerade, ob ich mir nicht ein sinnvolles Auto zulegen soll, was in erster linie praktisch sein soll.

Also viel Platz im Kofferraum, vorzugsweise ein Kombi

mind. 100 PS

im Unterhalt günstig

einfach zu fahren und übersichtlich, weil nicht nur ich damit fahren werde

geringer Spritverbrauch. Ich sag mal so 7 Liter

idiotensicher im Schnee

Anhängertauglich

bequem für lange Strecken.

Bj so ab 2001


Ich will eben ohne Probleme mal eine große Tragfläche reinschieben können und auch mal genug Krempel einladen können um mal ein Wochenende Tauchequipment für mind 3 Leute samt Zelt usw auf Tour gehen zu können.


Preislich soll das Ganze sich so im 5000 Euro Rahmen bewegen.

Ich hatte mal nen Astra Bj 05 oder 06 als Kombi und der hat mir eigebntlich gut gefallen. Aber Preislich liegen die mir derzeit mit 8000 noch zu hoch. Ein früherer passt wohl ganz gut in mein Raster.


Was gibts denn da noch brauchbares? Sicherlich baut Ausi auch schöne Kombis, aber da sind mir die Verschleissteile schon zu teuer. Wie gesagt, es geht hier nicht um ein Hauptauto, sondern einfach um was praktisches als Zweitwagen.

Weiss zufällig jemand, ob man beim Zafira B die Rückbank eben umklappen kann? Beim A konnte man die ja nur nach vorne schieben und eben keine Tragfläche zwischen den Sitzen nach Vorne schieben.
Gruß Frank!

Georgi

RCLine User

Wohnort: Hochdorf (Aichach-Friedberg)

Beruf: schulbankdrücker ;-)

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 22. November 2009, 23:15

Hallo Frank!

Ähnliches Problem hatte ich vor bis einem halben Jahr. Bei mir ist es dann schlussendlich ein alter A6 geworden (BJ 99, 122tKM) .
Motor ein 1.8T, braucht aber ca. 8,5l Benzin (bei mir mittlerweile 11 Liter Autgogas ;) )
Ich hätte mir fast noch lieber einen Renault Espace ab BJ 2003 gekauft, aber die scheinen recht anfällig zu sein.

Günstig im Unterhalt ist der Audi aber sehrwohl, 132 euro Steuer und Versicherungs-Schadenstufe 17 (oder wie man das nennt).
7 Liter- damit strebst du wohl eher einen Diesel an?

Gruß
Georg

3

Sonntag, 22. November 2009, 23:27

hajo passt doch, kauf dir nen älteren Astra als Diesel.. Da solltest du mit 5000€ locker was gutes finden

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 22. November 2009, 23:31

Ob Diesel oder Benzin ist mir eigentlich egal. Aber du hast recht, Ich hab mit den 7 Litern die Angaben eines Diesels genommen.

Autogas war auch schon eine Überlegung von mir. Denn direkt um die Ecke hab ich eine Autogastankstelle. Aber ich bin mir noch nicht so richtig sicher, auf was ich mich dann einlassen würde. Dass ich nicht ofiziell in Tiefgaregen parken darf, ist glaub nicht so dramatisch für mich. Das mach ich ohnehin kaum, weil ich mit meinem jetzigem Auto da auch so meine Probleme habe... Da kanns gut sein, dass ich an der Einfahrtsrampe irgendwelche Teile von meinem Unterboden abreisse^^

Was mich eigentlich davon bis jetzt abhält, ist die Tatsache, dass ich dann wirklich an eine Werkstatt gebunden bin, wenn mal was ist. Aber ich glaub das ist man bei den Autos heutzutage sowiso. Ich bin jemand, der entweder alles selber macht, oder ein Leasingfahrzeug fährt, wo ohnehin nur 2-3 Jahre läuft und daher alle Reperaturen unter Garantiefallen.

Die Autogas- Sache funktioniert ohen Probleme oder?

Weil ich würde auch meine Freundin damit fahren lassen, also kommen dann am Tag mindestens 50km auf den Tacho auf dem Weg in die Arbeit. Also knappe 12000 im Jahr Plus eben noch Urlaubsfahrten und fahrten auf Messen etc. Schätzungsweise dann eben 15000 im Jahr. Da lohnt sich das dann glaub schon.
Gruß Frank!

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 22. November 2009, 23:37

Zitat

Original von Jackson0815
hajo passt doch, kauf dir nen älteren Astra als Diesel.. Da solltest du mit 5000€ locker was gutes finden



Ja, das ist nicht so das Prioblem, da einen passenden Astra zu finden. Ich will nur nach Erfahrungen suchen, obs da vielleicht noch etwas ähnliches gibt, an das ich bis jetzt noch gatnicht gedacht habe.

Hab gerade mal geschaut. einen 2001er Astra mit 140 000km und Autogas gibts auch für 5000 €. Das wär ja dann garnichtmal sooo verkehrt.

Aber gibts noch Automarken/Typen, die mir vielleicht noch garnicht in den Sinn gekommen sind?
Gruß Frank!

6

Sonntag, 22. November 2009, 23:47

Ne alte E-klasse vllt? Kenn mich leider mit den Unterhaltskosten net so gut aus..

Aber was anderes, ruf doch den Checker bei dmax an, erzähl dem bissle warum so en großes Auto suchst dann kommst auch noch im Fernseher:)

*eraser*

RCLine User

Wohnort: 59846 Sundern

Beruf: Werkzeugmechaniker

  • Nachricht senden

7

Montag, 23. November 2009, 06:26

Geh mal nach Mobile.de und gib in der suche mal LKW Zulassung ein.
Dann noch einen Umkreis.
Vorteil die Dinger Kosten nicht viel in Versicherung un Steuern.
Bei meinem Fiesta Kurier sind das 90€ Steuern im Jahr bei einem Motor mit Ukat.

Bei einem T4 Bulli sind es ca 120€ steuern. Wohlgemerkt Beim Diesel der sonst mal eben ca 340€ kostet.

MFG
Mein Hangar:
F86 Nano
Twinstar 2 Brushless Nachtflug
Calmato Sports 60 26ccm Benziner
Outlaw 45er Magnum
Extra 300 2m DL50
CMPro Ventus II 2,6m
Funjet Ultra mit 6s
www.lsc-kirchlinde.de

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

8

Montag, 23. November 2009, 08:04

@*eraser*

Ich muss mal suchen ob ich irgendwo ein Bild von dem roten Flitzer habe....:evil:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

bswoolf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

9

Montag, 23. November 2009, 11:11

Ich würde zu einem Skoda Octavia Combi greifen. VW-Technik für wenig Geld.
Gruß,
Wolfgang
[SIZE=1]Es hat ganz harmlos mit einem Piccoz angefangen:
Jetzt muß ich anbauen.
[/SIZE]

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

10

Montag, 23. November 2009, 11:39

Ich hatte den Oktavia dienstlich und bin froh, dass ich mir mittlerweile wieder einen Ford Focus Turnier TDCI gönnen konnte - ein Auto, das auch recht günstig verkauft wird. Mit dem Skoda hatte ich viele Werkstattaufenthalte, der Motor war stark, aber sehr laut und ansonsten hatte das Auto den Charme eines Zigarettenautomaten (bin Nichtraucher), Für mich ist der Focus der bessere Kompromiss...

:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

bswoolf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

11

Montag, 23. November 2009, 11:42

So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Ein Ford wäre mir nie auf den Hof gekommen, auch in der Vor-VW-Zeit. Interessanterweise aus den den selben Gründen. ;)
Gruß,
Wolfgang
[SIZE=1]Es hat ganz harmlos mit einem Piccoz angefangen:
Jetzt muß ich anbauen.
[/SIZE]

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

12

Montag, 23. November 2009, 12:08

Ich habe mir eben die Skoda angeschaut. Die sind aber recht teuer. Also ich hab nur hier in meinem Umkreis (100km) geschaut aber unter 7000 findet sich da nichts.

Ein Focus hatte ich mir auch schon überlegt. Aber ich meine mich zu erinnern, dass das kein Ladwunder ist.

Mercedes ist so ne Sache... das kann ich nicht bringen... :tongue:
Gruß Frank!

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

13

Montag, 23. November 2009, 12:11

Da täuschst du dich, sowohl Focus I als auch Focus II stecken ordentlich was weg, da macht mancher Audi A4- und erst recht BMW 3er-Besitzer ein langes Gesicht. :D Besonders praktisch ist, dass du keine Stufe hinter der Ladekante hast.
Und die Kurse sind momentan sehr günstig.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (23. November 2009, 12:13)


dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

14

Montag, 23. November 2009, 12:13

Zitat

Original von viperchannel
Ich habe mir eben die Skoda angeschaut. Die sind aber recht teuer. Also ich hab nur hier in meinem Umkreis (100km) geschaut aber unter 7000 findet sich da nichts.

Ein Focus hatte ich mir auch schon überlegt. Aber ich meine mich zu erinnern, dass das kein Ladwunder ist.

Mercedes ist so ne Sache... das kann ich nicht bringen... :tongue:


Was meinst du mit "Ladwunder"? Kein Platz? Naja, mehr als im Oktavia Kombi allemal und auch mehr als im Astra.

Ich hatte mit Ford gar nichts zu tun, bis ich mal eine Probefahrt machte (das war ne Frusthandlung nach ner Fahrt mit nem Astra). Danach habe ich mir einen C-Max gekauft, diesen bei der Scheidung wieder verloren, Oktavia gefahren, jetzt wieder einen Focus TDCI gekauft - ich war halt sehr zufrieden mit dem C-Max...

:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

15

Montag, 23. November 2009, 12:56

5.000,- sind *imho* zu niedrig angesetzt, zumindest für ein Auto mit den geforderten Eigenschaften. In dieser Preisspanne werden meist Fahrzeuge gehandelt, die nicht sehr alt sind, aber entweder hohe Laufleistungen haben oder kurz vor aufwendigen Verschleißteilreparaturen stehen (Stoßdämpfer/Fahrwerk, Kupplung, Auspuffanlage usw.). Du kannst also nochmal 1-2 Tausend für zeitnahe Werkstattaufenthalte einplanen. Da macht es durchaus Sinn, den Betrag gleich für ein Auto mit Laufleistung deutlich unter 100 TKm auszugeben und noch ein paar Jahre Ruhe zu haben.
In die Entscheidung würde ich auch die Preise für Ersatzteile und Bereifung mit einfließen lassen, sonst gibts bei der nächsten fälligen Reparatur u.U. böses Erwachen.
Vorsicht bei hervorgehobenen, vermeintlich positiven Eigenschaften wie "nur Langstrecke" oder "Frauenauto". Ersteres kann z.B. bedeuten, der Motor wurde häufig auf der Autobahn bei hohen Drehzahlen gefahren, was den Verschleiß beträchtlich erhöht. Und Frauen (bis auf wenige Ausnahmen) sind nicht gerade für ihr Technikverständnis und daraus resultierende schonende Fahrzeugbehandlung berühmt. Mit ausgenuddelter Kupplung, verschlissenen Synchronringen im Getriebe und mißhandeltem Motor muß man da immer rechnen. Liebe Frauen, nicht gleich aufschreien, aber das sind leider reale Erfahrungswerte...
...lieber Luftraum als Raumluft...

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

16

Montag, 23. November 2009, 14:23

Verstehe ich schon, was du damit meinst. Aber ich denke die 5000 sind schon passend. Wenn ich bedenke, dass zb 5 Astras bj 06 ist und 70tkm drauf hat beim HÄNDLER! als Diesel mit unter 8000 stehen, sollte sich doch wohl auch etwas passendes finden für 5000 was eben 3-5 Jahre älter ist.

Wenn ich jetzt kein anderes Auto hätte, würde ich natürlich mehr investieren. Aber eben als zweitwagen muss ich ja kein Wunderwerk haben.
Gruß Frank!

17

Montag, 23. November 2009, 14:25

wenn du etwas mehr ausgeben willst
Volvo V70 D5

der zieht 8(
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

someone

RCLine User

Wohnort: CH-Brunnen

  • Nachricht senden

18

Montag, 23. November 2009, 14:33

Viel Platz für wenig Geld gibts beim Renault Espace. Ich fahre selbst einen (Bj. 99) und bin bis jetzt absolut zufrieden damit. Das einzige Problem, welches ich bis jetzt mit dem Auto hatte, war eine leere Batterie weil ich zuviele Akkus auf dem Feld geladen habe :evil:

Ansonsten hat das Auto ein geniales Platzangebot und wenn der Kofferraum nicht reicht ist er mit wenigen Griffen zum Zweiplätzer umgebaut und du hast eine riesige Ladefläche.

Gruss

Peter
SJM 430 Rigid :evil:
T-Rex 450 Rigid
T-Rex 250

Futaba T7C :ok:

19

Montag, 23. November 2009, 14:35

Zitat

Original von someone
Das einzige Problem, welches ich bis jetzt mit dem Auto hatte, war eine leere Batterie weil ich zuviele Akkus auf dem Feld geladen habe :evil:


http://www.rcmovie.de/video/16a1cb54f2f9…ie-Leer-was-nun
;)
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

someone

RCLine User

Wohnort: CH-Brunnen

  • Nachricht senden

20

Montag, 23. November 2009, 14:43

Ich hatte an dem Tag nur 6S Akkus dabei, wäre wohl nicht so gut gegangen.... Aber die Idee ging mir auch durch den Kopf :D

Jetzt habe ich eine 90Ah Bleibatterie für das Laden der Akkus, geht bis jetzt ohne Probleme.
SJM 430 Rigid :evil:
T-Rex 450 Rigid
T-Rex 250

Futaba T7C :ok: