Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 23. November 2009, 10:00

Als Verkäufer bei Ebay hat man immer öfter schlechte Karten

Hallo,
ich wollte mal anfragen ob einige von Euch in letzter Zeit gleiche Erfahrungen gemacht haben.
Bei 3 der letzten 5 Verkäufe die ich bei Ebay getätigt habe hat mir der potenzielle Käufer die Pappnase aufgesetzt. :dumm:
3 mal hintereinander bekam ich kurz nach Auktionsende eine Mail mit der Bitte den Kauf zu anulieren bzw. den Hinweis das man doch auf einen falschen Artikel geboten hat. Klar.....5 Gebote innerhalb von 3 Tagen und dann fällt einem auf das es der falsche Artikel war, ja ne is klar :wall: .

Ich bin der Meinung seitdem man Käufer nicht mehr neg. bewerten kann hat man als Verkäufer echt schlechte Karten. Das Thema Spassbieter wird durch diese Regelung nur gefördert.
Wie seht Ihr das? Habt ihr gleiche Erfahrungen die letzte Zeit gemacht?

LG
Jörg

stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

2

Montag, 23. November 2009, 10:13

Hi !

Für mich wird Ebay auch immer uninteressanter.Ich habe meist einige Teile drin aber eher als Werbung, da die meisten sowieso nach meiner Seite googlen und dann direkt Kontakt aufnehmen.

Ich habe diese und ähnliche Erfahrungen auch schon gemacht - in meinem Fall (gewerblich) habe ich sowieso schlechte Karten, da der Kunde sowieso Rückgaberecht hat. Von daher ist das Bestehen auf Abnahme des Artikels bzw. Aufrechterhaltung des Gebotes sowieso witzlos.

Wie mir auch viele private Verkäufer aus der Bekanntschaft mitteilten, ist der Umgang der Käufer mit den Verkäufern seit Wegfallen der negativen Bewertungen durch den Verkäufer recht problematisch geworden.

Defacto ist das ganze Bewertungssystem bei Ebay jetzt für den Popo - was nützt ein Bewertungssystem, was nur einseitige Bewertungen zuläßt ?

Somit, diese Angelegenheit und die stetig steigenden Kosten bei Ebay und Paypal machen die Sache immer uninteressanter. Hinzu kommt, dass Ebay bei Problemen nur noch schwachsinnige Emails mit vorgefertigten Textbausteinen schickt - sorry aber da kann ich auch drauf verzichten.

Gruss
Hans-Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »stein« (23. November 2009, 10:15)


Walter01

RCLine User

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

3

Montag, 23. November 2009, 11:24

Ebay geht schon lange nicht mehr. Schnäppchen machen konnte man nur am Anfang. Sehr schnell merkten viele, wie nützlich doch ein 2. oder 3. Account sein kann. ;)

Ebay ist das alles eh egal. Die Verdienen sich dumm und dähmlich. Schade, das sich kein andere Börse durchsetzen kann. Ich mein, wer bitte ersteigert oder kauft schon auf Hood?


mfg
Michael
Der Größe nach:

T-Rex 700 N, Yamada ST RR+Hatori/
Radikal G20 FBL Gasser V-Stabi 5.0, 3xBLS 452, BLS 254/
T-Rex 600 E CF, 3xHitec 6965B, GY611/
Bullet 500 Pro, 3xFutaba S9650, S9254/
T-Rex 250, GY520, FS550 BB/
Funke: FF9 FrSky 2,4 GHz

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

4

Montag, 23. November 2009, 11:25

Ohja, der ebay-"Kundenservice" ist ein Kapitel für sich. Ich hab diese Erfahrung machen müssen, nachdem ich die letzten Wochen in penetranter Weise mit WOW!-Newslettern zugespamt wurde, trotz Deaktivierung in den Benachrichtigungsoptionen und dreimaliger Abbestellung. :angry:

Versucht mal, diesem Verein eine E-Mail zu schicken. :wall:
Nachdem man eine Viertel Stunde herumgesucht und sich durch vorgefertigte Fragen geklickt hat, findet man doch noch dem Button, über den man glaubt, eine Mail an den Kundenservice schicken zu können. Dass dann für eine allgemeine Frage zwingend eine Artikelnummer angegeben werden muss, schreckt einen so kurz vor dem Ziel auch nicht mehr ab. Was tut man nicht alles, um das System zu befriedigen.

Nach ein paar Stunden erhält man dann eine E-Mail, in der offensichtlich eine Software aus einem Antwortenkatalog diejenige herausgesucht hat, die noch am besten zur Frage passt. Das eigentlich Problem ist damit natürlich trotzdem nicht geklärt. :no:
Dafür ist ein netter Hinweis in der Mail, dass man darauf gar nicht antworten braucht, da es eh keiner liest... :nuts:

Mittlerweile bezweifliche ich, dass dort überhaupt noch Menschen arbeiten. :D

Wenn es eine echte Alternative gäbe, hätte ich mich schon längst abgemeldet.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (23. November 2009, 11:32)


5

Montag, 23. November 2009, 11:42

Ich muß die negativen Erfahrungen leider teilen. Wollte vor kurzem einen Oldtimer-PC verkaufen und bin an Spaßbieter geraten. Sowohl beim ersten als auch beim Wiedereinstellen bot Sekunden vor Auktionschluß ein Spanier, obwohl Versand nur nach D ausgewiesen war. Auch der Zweitbietende war derselbe und reagierte nicht auf die Angebote an unterlegene Bieter. Man kann nichts weiter tun, als ebay zu informieren (wenn man die Nerven hat, sich auf diesem umständlichen Weg durchzukämpfen) . Ob die aktiv werden oder nicht, läßt sich nicht nachvollziehen, da sie wegen "Datenschutzbestimmungen" keine Informationen über ihre Schritte rausgeben.

Dank überzogener Verkaufsprovisionen, unzumutbarer Paypal-Zwänge und Vorschriften über Versandkosten macht ebay leider keinen Spaß mehr. Sehr schade, es hatte mal richtig gut angefangen...
...lieber Luftraum als Raumluft...

6

Montag, 23. November 2009, 13:46

ebay-"Kundenservice naja ....
Ihr muesst mal den Google Kundenservice testen = 2 Wochen + 20 Mails hin und
zurück.Danach habe ich es aufgegeben und 50 Euro bei google adsens verfallen
lassen :ok:

7

Montag, 23. November 2009, 16:01

RE: Als Verkäufer bei Ebay hat man immer öfter schlechte Karten

Ich habe mich schon lange bei dem Jaffaverein abgemeldet. Die Gebühren wurden als Grund ja schon öffter genannt. Meine letzte Erfahrung war, das ich eine Neg. bekommen hatte, da ich trotz NICHT eingegangenem Geld die Ware nicht verschickt hatte. Da hat´s mir gereicht. Wenn ich jetzt was brauche gehe ich zum Händler meines Vertrauens, bezahle halt etwas mehr, und habe dafür meine Ruhe. Und bevor ich noch mal was in die Bucht setze verbrenne ich es lieber. Gruß, Carsten

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 24. November 2009, 18:18

ich sehe es so: zum müll loswerden ist es gut genug, leider wird oft gelogen, was ich nicht tue und als ehrlicher mensch wird man wie im wahren leben auch benachteiligt.