Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Farkas

RCLine User

  • »Farkas« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Nachricht senden

1

Montag, 23. November 2009, 22:51

Sonderkommando Elbe........

....oder was Verzweiflung für Ideen hervorbringt.


-ME BF 109 Jäger gegen B 24 Bomber-


http://de.wikipedia.org/wiki/Sonderkommando_Elbe

Hier mal der Anfang einer Doku.......

http://www.dailymotion.com/video/x57uat_sonderkommando-elbe

Läuft,in ganzer Länge öfters auf N24.

Gruss,Andi.

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. November 2009, 14:42

Der Flugplatz in Stendal is öffentlich, er entspricht aber nichtmehr der damaligen auslegung, soll heisen das die Landebahn früher eine andere Ausrichtung hatte. Die Werft, ein eckiger Hangar wurde nach dem Krieg von den Russen weiter genutzt. teilweise sind im Gebäude noch diverse Schilder in altdeutscher Schrift zu finden. Auch geht man davon aus das es unterirdisch auch noch etwas geben muss/ oder soll!! Dem Adolf sein Flucht- flugzeug und andere Indianergeschichten werden sehr glaubhaft erzählt. Auf den anderen Hangars sind noch diverse Bombentreffer zu finden, die sich aber Grenzen hielten. Ein Hangar wird großteils als Unterstellplatz von den Segelfliegern genutzt, und der andere von den Motorfliegern. Also wer dort mal vorbei kommt sollte sich da mal umsehen, ein sehr interessanter Ort. Achja, und ein paar B-17 Bomber wurden von Frauen an der Flak auf den Boden der Tatsachen gebracht!! (abgeschossen) Weiterhin sind noch einige Bunker und Flakhügel in der Umgebung erkennbar. Ich war beruflich 3 Monate in einer Firma in Stendal die einen UL Wasserflieger bauen wollten. Hatte da an den Wochenenden nix besseres zu tun als die Werft auf naja versteckte Zugänge zu untersuchen. Aber nichts gefunden. Zwischen Werft und dem Hangar der Segelflieger wird noch ein Schrottplatz aus der damaligen Zeit vermutet. Achja das Gebäude der Flugplatzfeuerwehr ist auch noch erhalten aber in einem sehr desolaten Zustand.


mfg. Udo
:angel:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hangfräse« (24. November 2009, 14:44)


Stamatis

RCLine User

Wohnort: Bei Bonn

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 25. November 2009, 21:57

Danke für den Tip...Köhnke...Major Otto Köhnke...*grübel*
Ich muss zurzeit die Kurzgeschichte "Risiko für Weihnachtsmänner" von Siegfried Lenz analysieren, in welcher dieser Herr Köhnke eine Rolle spielt...
Das bringt mich aber leider nicht viel weiter.

Einen schönen Abend noch,
Damian