Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 30. November 2009, 13:01

Zitat

Original von bswoolf
Letztendlich ist in fast allen europäischen Staaten das Risiko eines Übergewichtes fremder Kulturen schon durch eine restriktive Einwanderungspolitik gering

Im Bundesdurchschnitt gesehen, vielleicht. Lokal sieht es stellenweise aber ganz anders aus. In Berlin bspw. haben die Muselmanen bereits ganze Stadtteile anektiert. Ich sehe es auch nicht ein, weshalb unseren Gästen mehr Rechte eingeräumt werden sollten als deren Landsleute anderen Kulturen erlauben.
Das Beispiel Schweiz erklärt, weshalb sich die Führung in Deutschland mit Volksentscheiden nicht anfreunden mag...
...lieber Luftraum als Raumluft...

22

Montag, 30. November 2009, 13:39

Zitat

Original von Ted Striker
Das Beispiel Schweiz erklärt, weshalb sich die Führung in Deutschland mit Volksentscheiden nicht anfreunden mag...

Das halte ich für relativ wahrscheinlich.
Die Angst vor "Volkes Stimme" sitzt bei vielen tiefer, als den Volksvertretern lieb sein sollte.
Siehe auch das Bürgerbegehren zur Hamburger Schulreform.

23

Montag, 30. November 2009, 13:47

Zitat

Original von Rolf Weber
Na, bin ich nun Rassist, weil ich als Schweizer gerne unsere Werte pflege und anderen Sitten und Gebräuchen etwas skeptisch gegenüberstehe und diese alle nicht vor meiner Türe haben will?

Rolf


Sehe ich so wie Du nach nu ca. 10 Jahre im Ausland in verschiedenen Ländern.
Je länger Ich im Ausland wohne je mehr sehe ich die verschiedenheiten der
Mentalitäten.Tja eben die Mentalitäten kotzen mich Tag ein Tag aus an.
Das einzigste was Ich machen kann zurueckwandern nach Deutschland oder
schlucken und versuchen mich anzupassen.Sollte ich mal wieder in Deutschland
sein bin ich froh wenn ich diese Bauten der Mentalitäten diese Tempel der
andersdenkenden nicht Tag ein Tag aus vor Augen geführt bekomme.

Zu schlecht sind die Erinnerungen,zu lange musste ich mich anpassen ;)

Eine vermischung dieser Mentalitäten würde fast jedem nicht gefallen
da bin ich mir sicher.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »offline« (30. November 2009, 13:48)


24

Montag, 30. November 2009, 13:53

Hi

Nur zur Info:

Es wurde nur der Bau von Minaretten (Turm) untersagt.

Wikipedia sagt:
>Das Minarett ist nicht nur Wahrzeichen einer Moschee, es diente auch als Wachtturm und Machtsymbol. Als Signalturm dienten Minarette der Orientierung für Karawanen.<

Moscheen (Gebetsort) dürfen weiter gebaut werden.

Wikipedia sagt:
>Von den rund 310'000 Muslimen in der Schweiz werden ca. 160 Räumlichkeiten als Moscheen genutzt;<

4 von diesen Moscheen sind übrigens mit Minarett

Gruss
Reto
Heliheizer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heliheizer« (30. November 2009, 14:01)


enedhil

RCLine User

Wohnort: Erfurt / Thüringen

  • Nachricht senden

25

Montag, 30. November 2009, 14:27

Liebe Schweizer Modellfliegerkollegen,

ich beneide euch ehrlich um die Möglichkeit des Volksentscheides und beglückwünsche euch zu eurem Mut.
Bei uns in Deutschland sind Volksentscheide leider nicht vorgesehen, denn sonst würde hier sicherlich auch einiges anders laufen. Nur ein paar Beispiele:

Wir hätten keinen Euro

Wir müssten uns nicht von irgendeinem EU-Rats-was-weiß-ich-Vormund in unsere Wirtschaftspolitik und sonstige Gesetzesgebung reinreden lassen

Unsere Soldaten müssten sich nicht in Afghanistan unter dem Deckmantel der humanitären Hilfe die Kugeln um die Ohren fliegen lassen, um anschließend, wenn sie zurückgeschossen haben auch noch rechtlich belangt zu werden

Auch bei uns würde es keine muslimischen Prachtbauten (Köln, Berlin) geben und in schulen müssten keine Gebetsräume für einzelne muslimische Kinder eingerichtet werden (in Berlin hatte ein muslimischer Vater genau dieses für seinen Sohn (den einzigen streng gläubigen Moslem an der Schule) eingeklagt).

Ihr Schweizer habt den Mut und die Macht, eurem Unmut Luft zu machen. Wir in Deutschland sind Sklaven unserer sogenannten Volksvertreter.

Nur zur Info: Ich habe nichts gegen integrationswillige Ausländer. aber was hier in Deutschland mittlerweile abgeht, hat mit Integration nichts mehr zu tun.
Gruß
Stefan
[SIZE=1]
T-Rex 550 FBL
FMS Giant P51D Mustang
Parkzone F4U Corsair
MPX Blizzard
Hype MX-2

[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »enedhil« (30. November 2009, 14:28)


stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

26

Montag, 30. November 2009, 14:47

Zitat

Original von enedhil
Liebe Schweizer Modellfliegerkollegen,

ich beneide euch ehrlich um die Möglichkeit des Volksentscheides und beglückwünsche euch zu eurem Mut.
Bei uns in Deutschland sind Volksentscheide leider nicht vorgesehen, denn sonst würde hier sicherlich auch einiges anders laufen.


Yepp !

Das kann ich so unterschreiben.....Die angeblich rückständigen Schweizer leben wohl in der höchsten Form der Demokratie.

Was hier abläuft, ist ein Treppenwitz - es werden Wahlprogramme/Versprechungen gemacht und nach der Wahl kommt dann das übliche..."Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern"..... Da können wir uns die ganzen Wahlen auch schenken.

Ich bin ebenfalls für jede Form der freien Religionsausübung aber einiges geht mit so langsam auch auf den Geist. Klag doch mal jemand in der Türkei auf einen Gebetsraum für Katholiken in den Schulen...auf die Nummer bin ich mal gespannt...

Gruss
Hans-Willi

Gruss
Hans-Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stein« (30. November 2009, 14:48)


bswoolf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

27

Montag, 30. November 2009, 14:52

Insbesondere im überfremdeten Erfurt mit einem Ausländeranteil von 3,3 %. Ist klar.

Wenn wir den Volksentscheid hätten wir wahrscheinlich:

Die Todesstrafe.

Tempolimit.
Verbot von Ballerspielen.
Aber unsere Soldaten wären wohl schon wieder in Polen.
Indizierung von ungewünscher Literatur.
Also schlicht alle Themen, die die Bild in den letzten 50 Jahren so vor hatte.

Dß das Ganze Plebiszit heißt, hat schon seine Gründe.
Gruß,
Wolfgang
[SIZE=1]Es hat ganz harmlos mit einem Piccoz angefangen:
Jetzt muß ich anbauen.
[/SIZE]

Bernward

RCLine User

Wohnort: Hochsauerland

  • Nachricht senden

28

Montag, 30. November 2009, 14:58

@ Srcat
langsam wirds schwachsinnig!

stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

29

Montag, 30. November 2009, 15:00

Die Nummer ist doch relativ einfach...

Alle Macht dem Volke...

Wenn das Volk in Mehrheit Tempolimit, Todestrafe und den Verbot von Ballerspielen wünscht , ist das OK. Sonst benötigen wir keine Demokratie.

Dass Die Nummer mit dem Volksentscheid auch Risiken hat ist klar. Wenn sich eine ganze Armee von "Nachmittags Talkshow Konsumenten" von enschlägigen Blättern aus der Regenbogenpresse beeinflussen lassen, ist das in der Tat suboptimal.

Aber auch geistig minderbemittelte Bürger haben Anspruch auf politische Betätigung.

Somit ist der Volksentscheid mit Verlaub die bessere Alternative.

Gruss
Hans-Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »stein« (30. November 2009, 15:03)


stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

30

Montag, 30. November 2009, 15:02

@Scrat....

Ach ja, nicht alle Ossis sind rechtsradikal !!! Da machst Du es Dir zu einfach....

Gruss
Hans-Willi

r6fn

RCLine User

Wohnort: Neuwied

  • Nachricht senden

31

Montag, 30. November 2009, 15:05

Stimmt, ein Volksentscheid wäre gar nicht verkehrt hier in Deutschland.
Allerdings sollte dann das Ergebnis auch anerkannt werden und nicht so wie in Irland beim Eu Ratsvertrag einfach neu gewählt werden, bis den sogenannten "Volksvertretern" das Ergebnis passt.

Ich befürchte aber das soetwas genau hier in Deutschland passieren würde.
Aber die Regierung hat viel zu viel Angst den Bürger, egal ob Deutsch, Türke, Russe oder sonstwen wählen zu lassen (voraussetzung befugt zum Wählen)

Denn ich bin der Meinung das die Leute die die Politik hauptsächlich angeht, dich, mich und wir alle, eben besser Politik machen könnten wenn wir denn dürften.

Und eine grosse Koalition und dergleichen Parteiengewurschtel ist nichts ganzes und nichts halbes.
Gruss Sebastian

T-Rex 250, T-Rex 600 Nitro Pro, Mc-19 mit Jeti Duplex

32

Montag, 30. November 2009, 15:13

Man muss aber schon entscheiden was über einen Volksentscheid entschieden werden darf.
Ballerspiele verbieten wäre z.B. schon in Ordnung.
Aber man sollte z.B. nicht über einen Mindestlohn oder so was abstimmen lassen

bswoolf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

33

Montag, 30. November 2009, 15:15

Hans Willi hat die Problematik schön auf den Punkt gebracht, kommt allerdings zu anderen Schlüssen.

Es ist meiner Meinung nach nicht die bessere Alternative, weil
a) sich das Volk nur teilweise freiwillig verdummt, da geht mit viel Geld und Einfluss auf die Medien so einiges. Hier sind SVP-Vorstand und Berlusconi gute Beispiele. Der zitierte bildungsferne Bürger betätigt sich also eher nicht politisch, sondern wird quasi "ferngesteuert". Früher wurden ja auch Linke von Moskau ferngesteuert. ;-)

b) genau diese Vorgänge dazu nutzen von echten Problemen abzulenken. Es ist doch zu einfach, anzunehmen, daß Ausländer unsere Probleme verursachen. Oder wie ein Bedrohungsszenario hinsichtlich Kriminalität aufzubauen um die Überwachungsmöglichkeiten zu verbessern.

Latürnich sind nicht alle Ossis rechtsradikal. Wo hab ich das geschrieben? Grade Erfurt kenne ich halt ein wenig. Statistische 3,3 % Ausländer, auf der Strasse sieht man kaum welche. Dafür max. 5 min. nach dem Aussteigen aus dem Zug ein paar Figuren in Thor Steinar Klamotten, die schon mal genauer hinsehen, wenn man schwarze Haare hat. Aber das ist jetzt schon etwas polemisch, wenn auch Erstehanderfahrung. Außerdem ist Ossis nicht PC. Also ich habe durchaus Freunde im mitteldeutschen Raum. Warum heißt das eigentlich Mitteldeutschland?
Gruß,
Wolfgang
[SIZE=1]Es hat ganz harmlos mit einem Piccoz angefangen:
Jetzt muß ich anbauen.
[/SIZE]

34

Montag, 30. November 2009, 15:35

Zitat

Original von bswoolf
Grade Erfurt kenne ich halt ein wenig. Statistische 3,3 % Ausländer, auf der Strasse sieht man kaum welche. Dafür max. 5 min. nach dem Aussteigen aus dem Zug ein paar Figuren in Thor Steinar Klamotten, die schon mal genauer hinsehen, wenn man schwarze Haare hat......


wasch gucksch du,gucksch du hier.
http://www.youtube.com/watch?v=A_16QTx55us&feature=related

Naja ich klinke mich aus diesem Thread aus da die Meinungen zu verschieden sind.
Wenn ich im Ausland wohne muss ich mich anpassen oder zurueckwandern so einfach.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »offline« (30. November 2009, 15:42)


stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

35

Montag, 30. November 2009, 15:45

Zitat

Original von bswoolf

Latürnich sind nicht alle Ossis rechtsradikal. Wo hab ich das geschrieben? Grade Erfurt kenne ich halt ein wenig. Statistische 3,3 % Ausländer, auf der Strasse sieht man kaum welche. Dafür max. 5 min. nach dem Aussteigen aus dem Zug ein paar Figuren in Thor Steinar Klamotten, die schon mal genauer hinsehen, wenn man schwarze Haare hat. Aber das ist jetzt schon etwas polemisch, wenn auch Erstehanderfahrung. Außerdem ist Ossis nicht PC. Also ich habe durchaus Freunde im mitteldeutschen Raum. Warum heißt das eigentlich Mitteldeutschland?


Nee, hast Du nicht direkt gesagt, aber Dein Eintrag hatte den Anschein - ansonsten sorry....

In der Tat hast Du Recht - Demokratie - wie immer sie auch aussehen mag, setzt eigentlich einen mündigen politisch informierten Bürger voraus. Wenn ich mir große Schichten der deutschen Bevölkerung ansehe, muß ich das eigentlich ausschließen.

Aber das ist auch egal, Demokratie setzt voraus, dass auch diese Bevölkerungsschicht das Geschick des Landes bestimmen darf. Auch wenn sich diese Leute Ihre politische Bildung aus der Bildzeitung holt. Aber das ist nun mal leider so.

Der Hauptnachteil der Legislaturperioden sind, dass die Parteien ein Wahlprogramm aufstellen und der Bürger die geeignete Partei aufgrund des Wahlprogramms wählt.

Dummerweise schmeißt man danach sein eigenes Wahlprogramm über den Haufen und mein Wille als Bürger interessiert dann keine Sau mehr.

Somit wäre der Volksentscheid die direktere und effektivere Form - und die Damen und Herren aus der Politik wären gezwungen, den Willen der Bürger umzusetzen.

Deine Warnung bezüglich Berlusconi ist schon angebracht aber ob jetzt der Bürger alle paar Jahre zur Wahl oder permanent beeinflusst wird, ist relativ schnurz..

Gruss
Hans-Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »stein« (30. November 2009, 15:47)


bswoolf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

36

Montag, 30. November 2009, 15:50

Ja, je länger ich mir das so angucke, umso eher komme ich bezgl. der Demokratie als ideale Regierungsform in Zweifel. Aber das ist jetzt wirklich ketzerisch.
Gruß,
Wolfgang
[SIZE=1]Es hat ganz harmlos mit einem Piccoz angefangen:
Jetzt muß ich anbauen.
[/SIZE]

37

Montag, 30. November 2009, 15:52

Ihr kennt euch doch alle überhaupt nicht aus!
Woher wollt ihr wissen was politisch richtige Entscheidungen sind?

bswoolf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

38

Montag, 30. November 2009, 15:54

ICH weiß das! :dumm: :O
Gruß,
Wolfgang
[SIZE=1]Es hat ganz harmlos mit einem Piccoz angefangen:
Jetzt muß ich anbauen.
[/SIZE]

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

39

Montag, 30. November 2009, 15:59

Zitat

Original von bswoolf
Ja, je länger ich mir das so angucke, umso eher komme ich bezgl. der Demokratie als ideale Regierungsform in Zweifel. Aber das ist jetzt wirklich ketzerisch.


Ich bin davon überzeugt daß die eigentlich ideale Staatsform die Monarchie ist, aber nur wenn man einen Idealen Herrscher annimmt. Aber da Macht leider Korrumpiert.................
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

bswoolf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

40

Montag, 30. November 2009, 16:05

Echt mal gesponnen: Ich würde mir ein Expertengremium vorstellen, in dem die Leute echt in ihrem Ressort qualifiziert sind. Es sollten auch größere Einheiten sein, als die heutigen Nationalstaaten. Allein schon aus Kostengründen.

Nur, wer setzt die Experten ein? Da geht es schon los.

Doch mal wieder die Weltherschafftspläne rauskramen.
Gruß,
Wolfgang
[SIZE=1]Es hat ganz harmlos mit einem Piccoz angefangen:
Jetzt muß ich anbauen.
[/SIZE]