Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

helierni

RCLine User

  • »helierni« wurde gesperrt

Wohnort: Nördlichste Landeshauptstadt Kiel

  • Nachricht senden

61

Montag, 30. November 2009, 18:37

Zitat

Original von bswoolf
Echt mal gesponnen: Ich würde mir ein Expertengremium vorstellen, in dem die Leute echt in ihrem Ressort qualifiziert sind.


wie jetzt??? ich dachte das ist bei uns so?

Duck und wech :nuts: :nuts: :nuts:

Gruß
Helifliegen seit 15 Jahren, Schiffe seit 25 Jahren...und alle Finger sind noch dran

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

62

Montag, 30. November 2009, 19:05

Hihi, da fällt mir die Bewegung zur Todesstrafe für Kinderschänder ein, Volksbegehren? ;)

63

Montag, 30. November 2009, 19:12

Dieser Kommentar bringt das Thema sehr nüchtern auf den Punkt:

http://hpd.de/node/8349

64

Montag, 30. November 2009, 19:27

Zitat

Original von C_S
http://hpd.de/node/8349

Sehr gut geschrieben!
Gruß aus
Wolfram

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolfram Holzbrink« (30. November 2009, 19:28)


Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

65

Montag, 30. November 2009, 20:48

Guter Artikel, bei drittens muntert er mich sogar auf, mich stärker in solche Debatten einzubringen ;)

Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

66

Montag, 30. November 2009, 21:28

Zitat

Original von C_S
Dieser Kommentar bringt das Thema sehr nüchtern auf den Punkt:

http://hpd.de/node/8349

Dem kann ich aber nicht wirklich zustimmen. Damit allen Moslems zu verbieten, sich ein Türmchen auf die Kirche zu setzen, verhindert man mit Sicherheit keine Ehrenmorde oder die Diskriminierung von Frauen und/oder Homosexuellen. Meines Erachtens wird der Graben dadurch nur noch tiefer.

Oder ist jemand wirklich der Meinung, daß solche Maßnahmen die Integration von Moslems in eine westliche Gesellschaft verbessern?

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

67

Montag, 30. November 2009, 21:31

Als Schweizer.....

Auch ich habe ein JA (für ein Minarett-Verbot) abgestimmt!

Aus folgenden Gründen:
Es ist nicht die Angst vor dem Islamismus - den jeder soll seine Religion ausleben, die er möchte - sondern finde ich eher um Werterhaltung in unserem kleinen Land. Es gibt genügend Moscheen für Muslime in der Schweiz, da braucht es nicht noch die Minarette. Sowieso passen die eh nicht in unser Landschaftsbild! Zudem, möchte ich gerne ein muslimisches Land sehen, wo eine katholische oder evangelische Kirche gebaut werden darf.......

Der Europäische Gerichtshof in Strassburg veröffentlichte vor kurzem ein Kruzifix-Verbot in den italienschen Schulen. Aber hallo - das ist doch ein totaler Widerspruch - und wenn dem so ist, dass dort keine freie Glaubensfreiheit möglich ist - was ist mit den Kopftüchern, die Geschlechtsbeschneidungen bei Frauen....?
Das eine tun und das andere sein lassen.... da geht für mich die Rechnung nicht auf!

"Allah ist der Grösste" (so tönt es dann von den Minaretts) - auf das kann ich verzichten. Diesen Machtanspruch, den die Islamen für sich in Anspruch nehmen ist ok - aber nicht in der Schweiz. Wenn ich in ein islamisches Land auswandere, dann muss ich mich dort auch deren Gesetzgebung und Religionsgewohnheiten unterwerfen.......und ggf. ich das nicht will, muss ICH die Konsequenzen ergreifen -und nicht das Land!


Ich frage mich nur, wo das hinführt..........

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sahib« (30. November 2009, 21:34)


Roman.C.

RCLine User

Wohnort: Schweiz/Graubünden/Region Landquart/Mastrils oder Buchs SG

Beruf: Anlage- und Apparatebauer/Student IBZ

  • Nachricht senden

68

Montag, 30. November 2009, 22:02

Wow, hier gehts aber rund :D

Wenn alle der gleichen Meinung wären, bräuchten wir hier gar keine Abstimmungen.

Wie hier schon erwähnt wurde. Es geht gar nicht um die Türmchen, sondern den Mustafas zu zeigen, dass wir nicht alles tolerieren.
Meine Homepage
-6m B4 mit gefrästen Negativformen
-ASW 22 7.2m
-Videos, On-Board

www.honda-trx700.ch.vu/


Youtube Kanal: www.youtube.com/user/schabi0815

69

Montag, 30. November 2009, 22:22

RE: Als Schweizer.....

Zitat

Original von Sahib
Zudem, möchte ich gerne ein muslimisches Land sehen, wo eine katholische oder evangelische Kirche gebaut werden darf.......


Die Schweiz ist meines Wissens ein säkularer Staat, es gibt keine Staatsreligion. Warum fragst Du also nicht nach einem säkularen Staat, in dem eine katholische oder evangelische Kirche gebaut werden darf?

Und was ist eigentlich mit dem wichtigsten Gebot der Christen geworden, dem Gebot der Nächstenliebe?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrM« (30. November 2009, 22:23)


Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

70

Montag, 30. November 2009, 22:56

Zitat

Wie hier schon erwähnt wurde. Es geht gar nicht um die Türmchen, sondern den Mustafas zu zeigen, dass wir nicht alles tolerieren.

Also da erübrigt sich wirklich jeder Kommentar. Zumdinest bekennt sich hier einer ganz offen zu seiner Ausländerfeindlichkeit (man muß es den 'Mustafas' halt mal richtig zeigen). Armes Deutschla...... ach ne, ist ja die Schweiz diesmal.

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tom41« (30. November 2009, 23:37)


71

Dienstag, 1. Dezember 2009, 00:12

hi
nur soviel
ich und d kinder dörfe in mim land nümmi mi landessproch reede wils anderi nit verschdöönd
es griesli

oder auf deutsch : du und deine kinder müssen eine andere sprache sprechen dass dich alle verstehen

keine horror vision ist : ist in der schweiz
grusssssssssss
keiner meiner vögel ist mir am himmel hängen geblieben :prost:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »andres« (1. Dezember 2009, 00:25)


72

Dienstag, 1. Dezember 2009, 00:24

Zitat

Also da erübrigt sich wirklich jeder Kommentar. Zumdinest bekennt sich hier einer ganz offen zu seiner Ausländerfeindlichkeit (man muß es den 'Mustafas' halt mal richtig zeigen). Armes Deutschla...... ach ne, ist ja die Schweiz diesmal.


@ tom: wenn du den text auf hpd.de wirklich gelesen hast und verstanden hast, dann solltest du auch verstehen dass es wirklich darum geht unseren ehrenwerten mitbürgern zu vermitteln dass das schweizer volk nicht alles toleriert. natürlich ist es eine stupide spitzfindigkeit minarette zu verbieten. aber wir sind nicht gewillt machtlos zuzusehen wie die regeln und rechte unseres landes mit füssen getreten werden im namen gottes. da nun zum ersten mal das VOLK etwas zu entscheiden hatte zu diesem thema verwundert mich dieses abstimmungsresultat nicht, auch wenn ich nicht dafür gestimmt habe.

es ist absolut unfair von dir, uns als rassisten abzustempeln, nur weil wir die möglichkeit hatten, ein zeichen zu setzen und dies auch wahrgenommen haben. natürlich gibt es bei uns neuerdings einige schwiizerchrüzlipatrioten, die keinen hehl aus ihrem rassismus machen (siehe weiter oben). ich empfinde deren argumentation auch lächerlich. aber glaub mir, diese leute sind in der minderheit.

ganz in der nähe meines wohnortes steht ein grosser, auffälliger, buddhistischer tempel, und kaum einer stört sich daran. warum wohl?
.

73

Dienstag, 1. Dezember 2009, 00:25

Zitat

Original von Tom41

Zitat

Wie hier schon erwähnt wurde. Es geht gar nicht um die Türmchen, sondern den Mustafas zu zeigen, dass wir nicht alles tolerieren.

Also da erübrigt sich wirklich jeder Kommentar. Zumdinest bekennt sich hier einer ganz offen zu seiner Ausländerfeindlichkeit (man muß es den 'Mustafas' halt mal richtig zeigen). Armes Deutschla...... ach ne, ist ja die Schweiz diesmal.

cu Tom



Iss schon seltsam das jeder noch so kleine Satz, der nicht Islam Arschkriecherich ist, von irgendeinem Träumer als Ausländerfeindlich tituliert wird.:puke: :dumm:

Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

74

Dienstag, 1. Dezember 2009, 08:22

Zitat

Original von Raimund Edler

Zitat

Original von Tom41

Zitat

Wie hier schon erwähnt wurde. Es geht gar nicht um die Türmchen, sondern den Mustafas zu zeigen, dass wir nicht alles tolerieren.

Also da erübrigt sich wirklich jeder Kommentar. Zumdinest bekennt sich hier einer ganz offen zu seiner Ausländerfeindlichkeit (man muß es den 'Mustafas' halt mal richtig zeigen). Armes Deutschla...... ach ne, ist ja die Schweiz diesmal.

cu Tom



Iss schon seltsam das jeder noch so kleine Satz, der nicht Islam Arschkriecherich ist, von irgendeinem Träumer als Ausländerfeindlich tituliert wird

Also Du findest diese Art der Formulierung (es den 'Mustafas' mal zeigen) nicht ausländerfeindlich? Na, da bin ich aber lieber ein Träumer als ein Rechtsaußen wie Du. :puke:

Was mich wirklich beunruhigt, sind inzwischen gar nicht mehr die Schweizer mit ihren kleinen Volksabstimmungen, in denen sie das schweizerische Verständnis von 'Integration' demonstrieren (das ist ja nix wirklich neues), sondern mehr, daß solche Aktionen auch hierzulande wieder so viel Zustimmung finden. Sind wir nach 70 Jahren mal wieder soweit?

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom41« (1. Dezember 2009, 08:23)


stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

75

Dienstag, 1. Dezember 2009, 08:38

Zitat

Original von Tom41

Was mich wirklich beunruhigt, sind inzwischen gar nicht mehr die Schweizer mit ihren kleinen Volksabstimmungen, in denen sie das schweizerische Verständnis von 'Integration' demonstrieren (das ist ja nix wirklich neues), sondern mehr, daß solche Aktionen auch hierzulande wieder so viel Zustimmung finden. Sind wir nach 70 Jahren mal wieder soweit?

cu Tom


Och nööööö - kaum übt jemand Kritik an der Ausländerpolitik, wird wieder Onkel Adolf aus der Kiste geholt. Sorry, aber hochgradig albern.

Ich persönlich bin ein einem internationalen Umfeld aufgewachsen. Bei uns gibt es ein großes Forschungszentrum mit vielen ausländischen Gastwissenschaftlern. Ich habe meine Kindheit mit Engländern, Amis, Indern und was weiß ich nicht für Landsleuten verbracht und fand es toll.

Aber andere Leute haben ein Anrecht auf eine andere Sichtweise der Dinge.

Was ist da so schwierig dran zu verstehen - nicht alle Leute wollen in multikulturellen Umgebungen leben und ich persönlich hätte auch keinen Bock, wenn jemand vor meinen Haus eine Moschee mit Minarett aufbaut und ich muß mir morgens das Geplärre vom Mullah anhören. Aber genau so wenig habe ich Bock, morgens von den Glocken einer katholischen Kirche geweckt zu werden.

Die Nummer ist ganz einfach....mein Haus, meine Regeln und Basta. Wer das nicht will, soll wieder dahin gehen, wo er hergekommen ist. Wenn ich im Ausland bin, muß ich mich auch den Gegebenheiten dort anpassen.

Gruss
Hans-Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »stein« (1. Dezember 2009, 08:43)


Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

76

Dienstag, 1. Dezember 2009, 08:40

Zitat

es ist absolut unfair von dir, uns als rassisten abzustempeln, nur weil wir die möglichkeit hatten, ein zeichen zu setzen und dies auch wahrgenommen haben. natürlich gibt es bei uns neuerdings einige schwiizerchrüzlipatrioten, die keinen hehl aus ihrem rassismus machen (siehe weiter oben). ich empfinde deren argumentation auch lächerlich. aber glaub mir, diese leute sind in der minderheit.

Heeee, immer langsam. Ich hab einen als ausländerfeindlich gestempelt (naja zwei inzwischen, er hat ja anscheinend einen Gefolgsmann in der BRD gefunden).

Immerhin haben ja 43% der Schweizer dagegen gestimmt, d.h. es gibt also nach wie vor sehr viele Eidgenossen, die auf die üblichen Panikmache-/Angstschür-Techniken von irgendwelchen Rechtspopulisten nicht reinfallen.

Dem Text auf 'hpd.de' stimme ich aber definitiv nicht zu. Das ist eine Meinung dort und keine allgemeingültige Wahrheit. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, daß jemand gegen seine wirkliche Überzeugung für ein derartiges Verbot stimmt. Kann man mit Intoleranz ein Zeichen gegen Intoleranz setzen? Wohl kaum. Damit dreht man nur selber fröhlich weiter an der Eskalationsschraube und spielt irgendwelchen religiösen Fanatikern in die Hände, die das für ihre Propaganda ausschlachten.

Da gibt es bestimmt bessere Maßnahmen (leichtere Ausweisung von Haßpredigern, Beratungs- und Hilfsstellen für islamische Frauen, gemeinsame Veranstaltungen von christlichen und islamischen Gemeinden, usw. usf).

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom41« (1. Dezember 2009, 08:54)


Swift

RCLine User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

77

Dienstag, 1. Dezember 2009, 09:18

Zitat

Original von Tom41Sind wir nach 70 Jahren mal wieder soweit?

Daran arbeiten einige hart...
Eine absolut unnötige Abstimmung das, da jede Gemeinde eh schon die Mittel hatte ein neues Minarett zu unterbinden wenn sie es nicht wollen. Schön, wie es mit dem Ansehen der Schweiz langsam den Bach ab geht. Einige Leute haben leider ein etwas verfälschtes Weltbild.

78

Dienstag, 1. Dezember 2009, 10:20

Hallo,

Sehr spannend, hier im Forum die Meinungen zum Thema Minarettverbot zu lesen. Teilweise sehr gute Argumente für Pro und auch Kontra, daneben aber auch viel dummes Geschwätz. Wie es eben in einem Forum so läuft.

Wie ich bereits sagte, geht es bei diesem Verbot im Prinzip gar nicht um die paar Türmchen. Es geht vielmehr darum, dass bei uns in der Schweiz eine total verkehrte Ausländerpolitik betrieben wird, die dem Volk langsam auf den Keks geht. Hätte der Abstimmungstext anders gelautet, wie z.B. "Wollt ihr noch mehr Ausländerländer in der Schweiz?", das Resultat wäre ein absolut klares nein gewesen. Immerhin, die Schweiz hat von allen europäischen Ländern den mit Abstand grössten Ausländeranteil, es sind inzwischen über 20%, da beginnt man schon mal, sich zu fragen, ob das wirklich so sein muss.

Ganz egal, wie man zu Ausländern steht, ich empfinde es als völlig normal, dass sich ein Schweizer z.B. im Restaurant lieber mit seinen Landsleuten auf "Schwiizerdüütsch" unterhält, als sich am Nebentisch zu den Ausländern zu setzen, die eine uns fremde Sprache sprechen. Bei über 20% Ausländer im Lande wird das aber langsam schwierig, ganz egal, wo man hingeht, dauernd muss man seine paar Fremdsprachenkenntnisse bemühen, anstatt frei von der Leber weg plaudern zu können.

Wehe, man erlaubt sich mal einen kleinen Spruch (...ich liebe die Ausländer, ganz besonders jene, die nicht in der Schweiz leben...) wird man schon als Rassist gestempelt.

Es gab mal eine Zeit, da war Krieg im ehemaligen Jugoland. Da kamen die Leute in Scharen zu uns, was ja auch verständlich war. Als der Krieg zu Ende war, ging keiner mehr heim. Unsere Regierung ging daraufhin sogar so weit, dass sie jedem Ex-Jugo einen stolzen Batzen Geld in die Hand drückte, wenn er sich bereiterklärte, wieder nach Hause zu gehen. Trotzdem, die meisten sind geblieben.

Ich meine, dass es nicht mehr als richtig ist, wenn ein Ausländer, nachdem das Problem in seinem Lande gelöst ist, wieder nach Hause geht und dort mithilft, sein eigenes Land in Schwung zu bringen. Wenn ich nun aber die Völkerscharen sehe, die aus den unterschiedlichsten Islamländern nach Europa "flüchten", mir aber dauernd weismachen wollen, aus welch herrlich schönem Land sie kommen, da fange ich schon mal an, mir meinen Kopf zu kratzen. So mancher Türke (als Beispiel einer Nation) würde viel besser in seinem eigenen Lande mithelfen, die Türkei vorwärts zu bringen, als sich hier herumzudrücken und auf sein Religionsfreiheitsrecht zu pochen.

Man könnte ein Buch schreiben über all das, was ich als Schweizer jeden Tag mit Ausländern erlebe. Schöne Erlebnisse, unbestritten, aber auch problematisches. So sind denn nun also die "Interkontinentalraketen" wie ich die Minarette manchmal nenne, lediglich das Alibi für die Tatsache, dass sich so mancher Schweizer langsam als Fremder im eigenen Lande fühlt und überhaupt nichts dagegen hätte, wenn einige wieder in ihr eigenes Land zurückgehen würden.

Ein gesunder Nationalstolz und das Hochhalten der landestypischen Traditionen und Werte hat überhaupt nichts mit Ausländerfeindlichkeit zu tun. Das gilt nicht bloss für mich als Schweizer, das gilt für uns alle.

Die Schweiz den Schweizern, die Türkei den Türken, so einfach wäre es doch eigentlich. Aber eben, bei uns ist das Sozialhilfegeld bereits massiv höher als ein Monatslohn in gewissen Ländern, das animiert natürlich, sich hier breitzumachen. Die Türmchen sind also eigentlich bloss die Nadeln, die den Ballon nun zum platzen bringen.... und der Ballon heisst Überfremdung der Schweiz. 20% Ausländer sind nun echt genug.

Gestern abend fragte ich einen türkischen Kollegen (ja, ich habe auch ausländische Freunde) warum er hier in der Schweiz sei: "Ich bin zum arbeiten hergekommen, bei uns in der Türkei gibt es kaum Arbeit oder sie wird so schlecht bezahlt, dass ich meine Familie nicht anständig ernähren kann." Das leuchtet einund zeigt deutlich, dass das Problem der Migration nicht die Religion ist, sondern die Wirtschaft. Die Religion wird lediglich als Deckmantel für die echten Hintergründe benutzt.

Rolf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rolf Weber« (1. Dezember 2009, 10:28)


Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

79

Dienstag, 1. Dezember 2009, 10:31

Zitat

Original von Tom41
Sind wir nach 70 Jahren mal wieder soweit?


Godwins's Law

http://de.wikipedia.org/wiki/Godwin%E2%80%99s_law
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

80

Dienstag, 1. Dezember 2009, 10:50

Zitat

Original von Tom41

Immerhin haben ja 43% der Schweizer dagegen gestimmt, d.h. es gibt also nach wie vor sehr viele Eidgenossen, die auf die üblichen Panikmache-/Angstschür-Techniken von irgendwelchen Rechtspopulisten nicht reinfallen.

cu Tom


Nun ja,

das heißt im Umkehrschluß, dass 57% der Schweizer einen festen Standpunkt vertreten haben.

- Heißt das jetzt.......

- dass die überwiegende Mehrheit der Schweizer keinerlei Intellekt oder politische Bildung haben ?

- dass die Mehrheit der Schweizer hirnlos und blind irgendwelchen rechten Agitatoren hinterher läuft ?

- Dass die Mehrheit der Schweizer rechtsradikal und fremdenfeinlich ist ????

So langsam sollte man sich an den Kopf fassen. In fast jedem Land gibt es Begrenzungen bezüglich Einwanderungen. Und jedes Land läßt auch nur begrenzt Einflüsse von außen auf die heimische Kultur zu. Wo ist denn jetzt das Problem ?

Das Schlimme daran ist ja, dass sich durch die äußeren Einflüsse keine wirklich multikulturelle Gesellschaft bildet. Die Landsleute sammeln sich in Ausländerghettos.

Geh mal in die deutschen Großstädte, da wirst Du ganze Viertel vorfinden, wo nahezu kein Deutscher mehr wohnt.

Das ist definitiv nicht im Sinne der Integration. Und das wird durch Minarette auch nicht besser.

Gruss
Hans-Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stein« (1. Dezember 2009, 10:51)