Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 19. Dezember 2009, 19:22

Wie funkioniert Time-Shift beim HDD-Rekorder

Moin,

gestern habe ich meinen guten alten VHS-Rekorder beerdigt (müssen) und (endlich) einen Festplattenrekorder (mit DVD-Rekorderteil) angeschafft.

Bin von dem Teil absolut begeistert - ist ja auch ein Quantensprung...ist klar.

Da ich aber nun immer alles ganz genau wissen will stellt sich mir die Frage: Wie geht das mit dem Time-Shift, also dem verspäteteten Anschauen während die Aufzeichnung im Hintergrund weiterläuft.

Wird dort auf der Festplatte gleichzeitig geschrieben und gelesen? Ich dachte immer das geht nicht?......

Beseitigt meine Unwissenheit.

Gruß Thomas
Honey Bee King 2, BL 3900,
Eflite MCX und MSR, LAMA V3, Carsonn Hughes 500, Skylifter
Tyrann 450
Ansonsten haben 40 Jahre Modellbau in allen Sparten doch Spuren hinterlassen 8)

Thallius

RCLine User

Wohnort: 58313

Beruf: Uhrmachermeister / Software Entwickler

  • Nachricht senden

2

Samstag, 19. Dezember 2009, 19:31

RE: Wie funkioniert Time-Shift beim HDD-Rekorder

Zitat

Original von Thommthomm
Moin,

gestern habe ich meinen guten alten VHS-Rekorder beerdigt (müssen) und (endlich) einen Festplattenrekorder (mit DVD-Rekorderteil) angeschafft.

Bin von dem Teil absolut begeistert - ist ja auch ein Quantensprung...ist klar.

Da ich aber nun immer alles ganz genau wissen will stellt sich mir die Frage: Wie geht das mit dem Time-Shift, also dem verspäteteten Anschauen während die Aufzeichnung im Hintergrund weiterläuft.

Wird dort auf der Festplatte gleichzeitig geschrieben und gelesen? Ich dachte immer das geht nicht?......

Beseitigt meine Unwissenheit.

Gruß Thomas


Das wäre aber ein ziemliches Problem wenn man nicht gleichzeitig von einer Festplatte lesen und drauf schreiben könnte. Da würde ja kein Windows funktionieren ;) Rein physikalisch geht das natürlich nicht, aber durch die immens großen Caches die die Festplatten von heute eingebaut haben ist das problemls machbar

Gruß

Claus
T-Rex 450SE / 40-8-16 / LTG21000+LTS3100
T-Rex 250 / LTG21000+LTS3100
MPX Twinstar II
MPX Gemini / Himax Outrunner
FF10

Forum der Dortmunder Indoor Flieger

TimH

RCLine User

Wohnort: Eberbach

  • Nachricht senden

3

Samstag, 19. Dezember 2009, 19:41

Mal ne Frage von mir:

Eine Festplatte hat ja mehrere Magnetplatten und auch mehrere Lese- und Schreibarme, dann müßte es doch rein theoretisch möglich sein das zum Bsp.
Das die 1ste Sekunde auf Platte 1 gespeichert wird
Die 2te Sekunde auf Platte 2
Die 3te Sekunde auf Platte 3

und natürlich dann nach und nach ausgelesen wird.
Ist das Programmiertechnisch möglich?
Kann sein das das jetzt ein blöder Gedanke ist aber der "PC" gibt ja an in welchen Zylinder geschrieben wird von daher sollte das doch funktionieren!

Thallius

RCLine User

Wohnort: 58313

Beruf: Uhrmachermeister / Software Entwickler

  • Nachricht senden

4

Samstag, 19. Dezember 2009, 19:51

Zitat

Original von SilverIce
Mal ne Frage von mir:

Eine Festplatte hat ja mehrere Magnetplatten und auch mehrere Lese- und Schreibarme, dann müßte es doch rein theoretisch möglich sein das zum Bsp.
Das die 1ste Sekunde auf Platte 1 gespeichert wird
Die 2te Sekunde auf Platte 2
Die 3te Sekunde auf Platte 3

und natürlich dann nach und nach ausgelesen wird.
Ist das Programmiertechnisch möglich?
Kann sein das das jetzt ein blöder Gedanke ist aber der "PC" gibt ja an in welchen Zylinder geschrieben wird von daher sollte das doch funktionieren!


Lange her das ich mich damit beschäftigt habe, aber ich glaube auch heute haben die Festplatten nur einen Arm an dem die Köpfe befestigt sind. Die mehreren Platten dienen dazu, daß gleichzeitig mehrere Bits geschrieben werden können. Mal ganz vereinfacht gesagt: Wenn du 8 Scheiben in der Festplatte hast, dann kannst Du immer ein Byte gleichzeitig lesen oder schreiben.

Das Betriebssystem gibt zwar an welche Zylinder beschrieben werden, aber wie das ganze physikalisch in der Platte verwaltet wird, die ganze Logik steckt in der Festplatte selber. Du kannst also nicht sagen, schreibe mal auf die 3te Magnetscheibe in der Platte. Ich denke da steckt auch eine gewaltig optimierte Logik dahinter, die die heutigen Festplatten so gewaltig schnell machen.

Ein HD Datenstrom hat meist nicht mehr als 50MBIT, also rund 6MB/s. Das juckt de Platte nichtmal wirklich wenn sie da zwei oder drei gleichzeitig lesen oder schreiben soll.

Gruß

Claus
T-Rex 450SE / 40-8-16 / LTG21000+LTS3100
T-Rex 250 / LTG21000+LTS3100
MPX Twinstar II
MPX Gemini / Himax Outrunner
FF10

Forum der Dortmunder Indoor Flieger

5

Samstag, 19. Dezember 2009, 19:55

Etwas was geschrieben wurde kannn auch gelesen werden.
egal ob nur 3mb oder 150mb is doch normal,oder verstehe die frage irgendwie nicht?
Wenn Du einen Film Downloadest kannst du alles was im cache liegt vorab
anschauen mit dem entsprechenden player zb. vcl nichts anderes is Time-Shift. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »offline« (19. Dezember 2009, 19:56)


Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

6

Samstag, 19. Dezember 2009, 20:10

Zitat

Eine Festplatte hat ja mehrere Magnetplatten und auch mehrere Lese- und Schreibarme, dann


Hat nur einen Arm, und darauf je Plattenseite je einen Lese Schreib/Kopf. Ne, ich denke das geht über den Cache - in einer 1/10 Sekunde liest sie die nächsten 10 Sekunden von der Platte, gleichzeitig schreibt sie 10 Sekunden Empfang in den Cache und wenn der voll ist oder die Platte Lust hat schreibt sie das in einer 1/10 Sekunde auf die Platte - die restlichen 9,8 Sekunden langweilt sich das Ding (Grössenordnung völlig beliebig aus der Luft gegriffen) :D

Das wäre zumindest meine , von keinem Fachwissen untermauerte Theorie zur Funktionsweise ;)

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

7

Samstag, 19. Dezember 2009, 22:15

Paul, genau so ist es!

8

Samstag, 19. Dezember 2009, 23:02

Nicht zu vergessen, daß die Recording-Software auch nicht doof ist und i.d.R. mehrere 100 MB RAM-Cache zur Verfügung hat. Die Schreib- Lesezugriffe zu optimieren, ist dann nur noch Formsache.
...lieber Luftraum als Raumluft...