Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 25. Dezember 2009, 21:31

Fernseher mit DVB-T Tuner und DVB-C?

Hallo,
wir besitzen einen Panasonic TX-32LZD85F mit DVB-T Tuner. Nun haben wir aber keine terristrische Antenne, sondern nutzen das Signal von unserem Kabelanbieter. Jetzt ist es allerdings nicht möglich digitale Programme zu schauen, weil keine gefunden werden. Gibt es:
1. Die Möglichkeit, dass digitale DVB-C Signal in ein DVB-T konformes umzuwandeln und in den Fernseher einzuspeisen?
2. Einen VieraLink fähigen DVB-C Tuner, der auf die Fernbedienung vom Fernseher hört? (damit man nicht ständig sich mit den ganzen Fernbedienungen zuschmeißen muss)

Die erstere Variante wäre mir wesentlich lieber, da dazwischen noch ein DVD-Rekorder hängt, der natürlich auch vom digitalen Signal profitieren soll...

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

2

Freitag, 25. Dezember 2009, 21:57

RE: Fernseher mit DVB-T Tuner und DVB-C?

Hi!

Ich bin kein Experte, aber wenn Du einen DVB-C Tuner kaufst und mit HDMI an Deinen TV anschließt, hast Du was Du willst.
Als Fernbedienung wird Dir eine lernfähige "all in one" nicht erspart bleiben.
Bedenken solltest Du vielleicht, das das digitale Kabel wohl sehr bald auf breiter Bühne verfügbar sein wird.

Stefan

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

3

Freitag, 25. Dezember 2009, 22:58

RE: Fernseher mit DVB-T Tuner und DVB-C?

Zitat

Original von Lasse
Hallo,
wir besitzen einen Panasonic TX-32LZD85F mit DVB-T Tuner. Nun haben wir aber keine terristrische Antenne, sondern nutzen das Signal von unserem Kabelanbieter.
mfg
Lasse
Nun, da hättest du dir mal vor dem Kauf des Fernsehers Gedanken drüber machen sollen, es gibt nämlich auch Modelle, die beides können, DVB-T und C, ja, es gibt sogar welche, da ist schon ein DVB-S-Tuner eingebaut.

Um die Anschaffung eines separaten Tuners für DVB-C wirst du nicht umhinkommen, viel Spass mit deinem erneut wachsenden Sortiment an Fernbedienungen. Also ehrlich, manchmal muss man sich doch wundern, wie einfältig die Leute sein können.

Grüße
Udo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »udo260452« (25. Dezember 2009, 22:59)


4

Freitag, 25. Dezember 2009, 23:04

Hallo Udo,
ich weiß ja nicht welche Einfalt du besitzt, aber zu dem Zeitpunkt der Anschaffung dieses TV-Gerätes gab es keines mit DVB-C! Es war das einzige mit 100Hz und 1080p Auflösung! Das du immer gleich darauf schließen musst, dass es sich um ein aktuelles Gerät handelt finde ich irgendwie unverständlich! Es kann doch außerdem nicht so schwierig sein das eine "Funksignal" in das andere "Funksignal" umzusetzen! Es wäre ja quasi nix anderes als wenn man Daten auf 35mhz empfängt und 2,4ghz weitersendet (mit nen bisschen Codecrechnen vielleicht).

Außerdem verstehe ich nicht wieso man 3 verschiedene Digitalfernsehen Standards benötigt, wenn es doch auch ein Standard für alle Übertragungsmöglichkeiten täte... Da werden die Verbraucher doch von vorne bis hinten abgezockt!

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Samstag, 26. Dezember 2009, 01:05

doch das ist eben wohl ein problem!!! du wirst nicht um einen DCB-C reveiver rum kommen!

man brauch deswegen drei standarts weil es drei grundverschiedene übertragungsraten sind einmal direkt durchs kabel einmal im kurzwellen funk und einmal im satelitenfunk da kann man nicht überal mit der gleichen übertragungsart arbeiten.
Your-Aerial-Pic.de

6

Samstag, 26. Dezember 2009, 01:10

Hallo,
über den CI Slot kann man diese Funktionalität wahrscheinlich nicht erweitern oder?

Ich habe Google jetzt schon eine ganze Weile bemüht, finde aber keine HD DVB-C Receiver mit HDMI und CEC (VieraLink von Panasonic und wie sie nicht alle heißen)

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

ulfb

RCLine User

Wohnort: noch ungeklärt

  • Nachricht senden

7

Samstag, 26. Dezember 2009, 18:58

Das Problem ist das bei KDG die kostenlosen digitalen Programme verschlüsselt sind, du brauchst in jedem Falle eine Smartcart von denen. Kostet imho einmalig 14€. Diese Karte steckst du nun entweder in ein passendes CI Modul und steckst dieses in den CI Slot. Oder du kaufst einen digital Receiver nach. Aus DVB-C DVB-T zu machen wäre völliger Blödsinn, sorry.

Um dich jetzt völlig zu verwirren, wenn du einen digital Receiver ohne HDMI hast bekommt dein Fernsehr per SCART auch nur ein analoges Signal, dies ist zwar schon viel besser als das analoge ausgestrahlte. Fall nicht auf diese billig Receiver rein, und lass dir von KDG schon gar keinen Humax andrehen, es sei denn sie verschenken ihn.

Am besten lässt du dich nochmal von dem beraten der Geld mit dem Verkauf des Fernsehers an dich verdient hat ;)
Gruß, Ulf.

think positiv - flaps negativ

8

Sonntag, 27. Dezember 2009, 02:11

Hallo,
wir haben KDG nicht als Kabelanbieter und ein anderer Fernseher mit DVB-C funktioniert einwandfrei im Haus und empfängt sämtliche digitale Kanäle (inkl. ARD HD usw.)

Es kommt auf jedenfall nur ein DVB-C Receiver mit HDMI in Frage!

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de