Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Flugass19

RCLine User

  • »Flugass19« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leer (Ostfriesland)

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Januar 2010, 16:36

Hilfe bei Referat wenn erlaubt? Drehstrom - Dreiphasenwechselstrom

Hallo,
ich muss in Physik 10 Klasse RS ein Referat über Drehstrom – Dreiphasenwechselstrom und über Dreiphasenmotor machen.
Ich wollte euch Fragen was ihr meint, was in das Referat rein muss.
Anfangen wollte ich mit bisschen Geschichte.

• Also das Tesla der Erfinder von Wechselstrom und Drehstrom ist.
• Dann die Erzeugung
• Verkettungsschaltungen Dreieckschaltung und Sternschaltung.
• Aufbau von Dreiphashenmotoren ( Vorzeigen mit Modellen, Stratoren, Glocken etc?)

Wäre über Hilfe sehr erfreut Ansonsten Wünsch ich euch noch einen schönen Sonntag.
MSH Prôtos 500 cf / HS 5245 MG / Scorpion 880KV / Roxxy 960-6 / Spartan DS760+9254 / FF9 FASST/ R617FS

2

Sonntag, 3. Januar 2010, 16:52

Wie lange soll den das Referat sein? Falls du das Werkzeug dazu hast, kannst du ja Motoren mit Löchern zum Reinschauen bauen. Wenn du Motorern herzeigst kannst du zu jeder Spule eine LED machen die Leuchtet wenn die Spule angesteuert wird. Wenn noch Zeit ist könntest du auch ein bischen über Brushles Motoren beim Modellbau erzählen.

Theis T.

RCLine User

Wohnort: Ruppertsberg

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 3. Januar 2010, 17:12

Nuja, an Motoren würde ich den Drehstrom Asynchron und den Wechselstrom Motor in den Vordergrund rücken. Ist das wo man im normalen leben am meisten mit zu tun hat.

Gruß Tobias

4

Sonntag, 3. Januar 2010, 19:01

RE: Hilfe bei Referat wenn erlaubt? Drehstrom - Dreiphasenwechselstrom

Nun ja, wenn du die Stern / Dreieckschaltung erwähnen möchtest, dann natürlich auch warum man das macht, und meiner Meinung nach kommst du dann auch nicht um die Phasenverschiebung herum. Darum läuft so ein Motor ja überhaupt. Das ganze ist ziemlich komplex. Kommt auch darauf an, ob das Referat für einen total " Unwissenden " ist, der daraus was lernen soll, oder für jemanden der " Ahnung " hat und sehen will ob du das Erlernte verstanden hast. Gruß, Carsten

Flugass19

RCLine User

  • »Flugass19« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leer (Ostfriesland)

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 3. Januar 2010, 20:37

Es sollte nur ein kleines Referat werden, also Themen so erarbeiten das man einen kleinen einblick in das wundervolle thema bekommt. Das Referat ist für total " Unwissende,, also soeinfach wie möglich xD

Kann ich normale Brushlessmotoren als schaumodell benutzen?


Ich danke euch schonmal für eure antworten!

MfG Erik
MSH Prôtos 500 cf / HS 5245 MG / Scorpion 880KV / Roxxy 960-6 / Spartan DS760+9254 / FF9 FASST/ R617FS

Theis T.

RCLine User

Wohnort: Ruppertsberg

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 3. Januar 2010, 20:49

Nö, weil sie im Alltag kaum Verwendung finden.

Wenn ich mich noch an Physik 10. Klasse erinnere (kann ev auch schon 9. gewesen sein).

Erklär am besten anhand eines Diagrammes Drehstrom inkl Phasenverschiebung und Wechselstrom (Neutralleiter als Hilfe einzeichnen)

Stern udn Dreieckschaltung kannst du auch am besten mit Hilfe einer Skizze darstellen, die genauen Verhältnisse von Spannungen und Srömen beim Umschalten kannst du dir sparen, das geht zu weit.

Hast du ev jemand in deinem Bekanntenkreis der Elektroniker lernt? In den Fachbüchern Elektrotechnik ist das ganze meist gut beschrieben. Wobei man auch mit Wiki schon weit kommt nur ist es dort manhcmal zu kompliziert gehalten für einen Laien.

Gruß Tobias

7

Sonntag, 3. Januar 2010, 21:10

referat

Ein kleines Referat für " Unwissende ", und dann sollen sie anschließend wissen wie sowas funktioniert ? Na dann viel Spass. Zumal Magnetismus noch nicht mal erwähnt wurde. ( Ist auch ne´ Wissenschaft für sich ) Gehört normalerweise auch noch dazu. Also mit einem " kleinen " Referat wirst du da nicht weit kommen. Um das alles halbwegs Verständlich rüberzubringen gehen schnell mal 2 - 3 DIN A 4 drauf. Und dann müssen die " Unwissenden " auch noch ein gutes Verständnis haben bei 2 - 3 Seiten. Gruß, Carsten