Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

161

Mittwoch, 27. Januar 2010, 20:22

Zitat

Original von wlange123
Ach Menno

Ihr seht nicht worum es wirklich geht. Betrachtet man den reinen Nacktscanner für sich, so könnte man sagen, okay sollen die doch meinen zu klein geratenen Schniedel ruhig sehen. Ich muß ihn ja auch jeden Tag sehen.

Betrachtet man das aber mal mit dem Hintergrund, daß man uns Step by Step Rechte und Freiheiten wegnimmt, sowie mal wieder ein angeblicher Schlüpfer-/Schuh-/Koffer- oder Blondierzeugsbomber mit einem Streichholz wedelt, so sollte man sich fragen, wo führt das alles noch hin?

Ist es Zufall, daß immer beinahe was passiert, wenn mal wieder irgendein neues Instrument der Überwachung des Otto-Normal-Bürgers eingeführt werden soll?

Wenn ein Terrorist ein Flugzeug runterholen will, dann braucht er nicht mal sein eigenes Leben dafür wegwerfen, da gibt es sicherlich genug Mittel und Wege. Da stelle ich mich mit einem Raketenwerfer in die Nähe eines Flughafens. Meinetwegen mit ein paar Kumpels zeitgleich an mehreren Flughäfen. Was nützt da so ein popeliger Nacktscanner??? Da gehe ich dann, wenn ich denn erwischt werde, ein paar Jahre in den Bau. Dafür brauche ich nicht meinen Schniedel oder die Socken wegsprengen...

Warum muß man unseren sämtlichen Kommunikationsverkehr für Monate speichern? Ist PGP schon geknackt? Die Terroristen die zu beknackt sind PGP zu nutzen, die bekommen vermutlich auch keinen Flieger vom Himmel.

Warum dürfen die Amis unsere Konten einsehen? Hilft das gegen Terrorismus? Kann ich mir nicht vorstellen. Deutschland hat letztes Jahr knapp über 200 Euro bei sogenannten Terror-Organisationen eingefroren. Wow, reife Leistung...

http://www.bundestag.de/presse/hib/2010_01/2010_011/06.html

Solange wir nicht erkennen, daß es hier in Wirklichkeit um die vollständige Kontrolle der Bürger geht, solange wird es immer weiter gehen. Orwells 1984 wird 30 Jahre später Realität.
Aber in anderen Foren regt sich langsam Widerstand, daß gibt Hoffnung, daß die nicht alles mit uns machen können. Irgendwann ist die kritische Masse erreicht und die Leute ziehen die Straße der gemütlichen Couch vor. Wie heißt es so schön:
Was lange gärt, wird endlich Wut. Vermutlich werden einige hier aber erst wach, wenn rcline von der staatlichen Zensur gesperrt wird. Ich weiß, schlechtes Beispiel... :D


Geenau DAS ist immer der gleicher Quatsch. Es geht nicht um XYZ sondern um die totale Überwachung(TM) / Verschwörung aller Regierungen und Geheimdienste gegen die Freiheit. Sowas findet aber leider nicht statt. Aber darum solls nicht gehen, einem Verschwörungstheoretiker kann sowas eh nicht ausreden.
Aber dann erklär mir dochmal wasMetalldedektoren, Gepäck röntgen, Körper abfummeln OK macht aber Nacktscanner sind nur für die totale Überwachung. Wie sollen die Scanner denn einer Verschwörung helfen die Bürger zu kontrollieren, wenn ich heute schon jeden am Flughafen abtasten kann?

und bitte bleib beim Thema Scanner, jetzt auf SWIFT Abkommen und Vorratsdatenspeicherung usw. umzuschwenken bringt nix.

Und zum Thema ZENSUR bei RC-Line, also da Zensieren aber die Mods 10x mal Inhalte als es nach aktueller Gesetzeslage nötig wäre. Das war in der Tat kein gutes Beispiel.

gruß cyblord

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (27. Januar 2010, 20:25)


162

Mittwoch, 27. Januar 2010, 20:28

Was soll denn die Merkel von der totalen Überwachung haben?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gast11019« (27. Januar 2010, 20:45)


wlange123

RCLine User

Wohnort: Mamas Bauch

  • Nachricht senden

163

Mittwoch, 27. Januar 2010, 20:42

Zitat

Original von cyblord

Geenau DAS ist immer der gleicher Quatsch. Es geht nicht um XYZ sondern um die totale Überwachung(TM) / Verschwörung aller Regierungen und Geheimdienste gegen die Freiheit. Sowas findet aber leider nicht statt. Aber darum solls nicht gehen, einem Verschwörungstheoretiker kann sowas eh nicht ausreden.


Das Schimpfwort Verschwörungstheoretiker ist schon zu abgedroschen, als das du damit jemanden reizen kannst.

Argumente kommen von dir keine, schlaf weiter.

http://opencast.de/nacktscanner-sind-populistischer-unsinn/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wlange123« (27. Januar 2010, 20:43)


wlange123

RCLine User

Wohnort: Mamas Bauch

  • Nachricht senden

164

Mittwoch, 27. Januar 2010, 20:47

Zitat

Original von önsen
Was soll den die Merkel von der totalen Überwachung haben?


Frag sie doch mal, vielleicht antwortet sie dir ja. Ich sauge mir das ja nicht aus den Fingern. Auch Mainstream-Zeitungen haben schon vor Jahren darüber berichtet:

http://www.sueddeutsche.de/politik/923/439666/text/


Offiziell wegen der Terrorbekämpfung halt. Nun ja, kann ja jeder glauben was er will.

Veritas filia temporis

165

Mittwoch, 27. Januar 2010, 20:50

Zitat

Original von wlange123

Zitat

Original von önsen
Was soll den die Merkel von der totalen Überwachung haben?


Frag sie doch mal, vielleicht antwortet sie dir ja. Ich sauge mir das ja nicht aus den Fingern. Auch Mainstream-Zeitungen haben schon vor Jahren darüber berichtet:

http://www.sueddeutsche.de/politik/923/439666/text/


Offiziell wegen der Terrorbekämpfung halt. Nun ja, kann ja jeder glauben was er will.

Veritas filia temporis


Hmm... gehen dir die Argumente aus?
Ne mal im Ernst. Was soll ihr das nutzen?

wlange123

RCLine User

Wohnort: Mamas Bauch

  • Nachricht senden

166

Mittwoch, 27. Januar 2010, 21:00

Zitat

Original von önsen
Hmm... gehen dir die Argumente aus?
Ne mal im Ernst. Was soll ihr das nutzen?


Ehrlich gesagt verstehe ich die Frage nicht, was hat die "Moderatorin" Merkel damit zu tun. Ist aber auch egal, glaubt was ihr glauben wollt und gut ist. Wahrscheinlich ist es euch eh egal, ob sie eure Rosette ausleuchten...
So denn, muß Schluß machen, weil ich früh raus muß.

167

Mittwoch, 27. Januar 2010, 21:02

Sag mir doch mal, WARUM sie wissen wollen
-welche I.-net Seiten ich besuche
-mit wem ich telefoniere
-wohin ich fahre

was bringt das der Regierung?

168

Mittwoch, 27. Januar 2010, 21:40

Zitat

Original von önsen
Sag mir doch mal, WARUM sie wissen wollen
-welche I.-net Seiten ich besuche
-mit wem ich telefoniere
-wohin ich fahre

was bringt das der Regierung?


Wenn sie es nicht wissen wollen, warum wird es dann gespeichert?


Zitat

nicht mit dem Grundgesetz vereinbar ständig gefilmt zu werden


Wo steht das denn?


Und an Deine eigenen Worte denken :D:D:D
»DrM« hat folgendes Bild angehängt:
  • layout14.png

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DrM« (27. Januar 2010, 21:45)


waschtel82

RCLine User

Wohnort: Memmingen

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

169

Mittwoch, 27. Januar 2010, 21:49

Bullshitt!

Die Kollegen sollen die Kohle lieber in die Gehälter und Ausbildung des Sicherheitspersonals stecken.

...........meine Meinung :angel:
*Graupner AT-6 *HK 500 mit Flymentor
*Eurolight EXTRA 330S ZG-20 *Gaui 425
*HET F-104 *DG-1000
*Phase3 F-16 *Shockflyer

WFT09 EZC V2 2,4Ghz

170

Mittwoch, 27. Januar 2010, 23:22

Zitat

Original von waschtel82
Bullshitt!

Die Kollegen sollen die Kohle lieber in die Gehälter und Ausbildung des Sicherheitspersonals stecken.

...........meine Meinung :angel:


Jupp, und sie sollen lieber in Personal auf den Bahnhöfen investieren haben als in Videokameras. Das kann dann nämlich helfen, die Taten zu verhindern, anstatt sie nur aufzuzeichnen.

171

Donnerstag, 28. Januar 2010, 00:36

Hallo,
auf den Bahnhöfen würde ich kein entweder oder machen, sondern das ganze mit einem und verbinden! In Hamburg wird das z.B. in Form der Hochbahn-Wache bereits praktiziert und das relativ erfolgreich! Besonders bei großen Veranstaltungen wie DOM usw. ist die große Präsenz der Sicherheitsbeamten vorhanden. Zusätzlich sind natürlich viele (ich weiß nicht ob alle) Bahnhöfe mit Videokameras ausgestattet und in der Leitstelle wird man sofort aufgeschaltet, wenn man nur auf den Knopf an der Notrufsäule drückt!

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

wlange123

RCLine User

Wohnort: Mamas Bauch

  • Nachricht senden

172

Donnerstag, 28. Januar 2010, 05:04

Zitat

Original von önsen
Sag mir doch mal, WARUM sie wissen wollen
-welche I.-net Seiten ich besuche
-mit wem ich telefoniere
-wohin ich fahre

was bringt das der Regierung?


MACHT über den Bürger. Ein Politiker dient nicht dem Volk, so wie es früher vielleicht mal vorgesehen war. Er bedient sich am Volk, das trifft es eher.

Warum verspricht man uns ein halbes Jahr vor der Wahl das Blaue vom Himmer herunter und warum werden dann nach der Wahl Dreieinhalb Jahre lang nur die Lobby bedient?

Leben wir wirklich in einer Demokratie? Warum gibt es keine Volksentscheide, obwohl sie im Grundgesetz indirekt vorgesehen sind?

Wer sich wirklich mal mit Politik beschäftigt, wird viele Ungereimtheiten finden. Man muß sich natürlich damit beschäftigen und das hat sicherlich nichts mit Verschwörungstheorien zu tun. Aber es ist natürlich einfacher die Leute an den Verschwörungs-Pranger zu stellen. Und das ist auch ganz im Sinne unserer Elite.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wlange123« (28. Januar 2010, 05:24)


173

Donnerstag, 28. Januar 2010, 13:27

Zitat

Original von wlange123

Zitat

Original von önsen
Sag mir doch mal, WARUM sie wissen wollen
-welche I.-net Seiten ich besuche
-mit wem ich telefoniere
-wohin ich fahre

was bringt das der Regierung?


MACHT über den Bürger. Ein Politiker dient nicht dem Volk, so wie es früher vielleicht mal vorgesehen war. Er bedient sich am Volk, das trifft es eher.

Warum verspricht man uns ein halbes Jahr vor der Wahl das Blaue vom Himmer herunter und warum werden dann nach der Wahl Dreieinhalb Jahre lang nur die Lobby bedient?

Leben wir wirklich in einer Demokratie? Warum gibt es keine Volksentscheide, obwohl sie im Grundgesetz indirekt vorgesehen sind?

Wer sich wirklich mal mit Politik beschäftigt, wird viele Ungereimtheiten finden. Man muß sich natürlich damit beschäftigen und das hat sicherlich nichts mit Verschwörungstheorien zu tun. Aber es ist natürlich einfacher die Leute an den Verschwörungs-Pranger zu stellen. Und das ist auch ganz im Sinne unserer Elite.


Du lässt ja wirklich kein Klischee aus, was?

Macht über den Bürger? Wer hat die denn? Die Politiker die sich alle 4 Jahre zum Affen machen nur damit wir unser Kreuzchen bei denen machen und sie vielleicht nochmal 4 Jahre ein Pöstchen bekleiden dürfen? Die 5 Monate vor der Wahl durchs ganze Land tingeln müssen um stimmen zu sammeln. DIE haben also die totale Macht in Händen? Also da würde ich aber besseres zu tun zu haben das kann ich dir sagen. Wenn Macht SO aussieht, danke! Du bist echt putzig.

Und wo sind denn bitte Volksentscheide indirekt im GG verankert? (Artikel bitte!) Das GG wurde eben genauso verfasst damit das Volk keine direkte Macht hat. Man hatte damals nämlich noch gut vor Augen was so passieren kann wenn alles nach dem Willen des sog. Volkes geht. Heute scheint dass nicht mehr ganz so präsent zu sein. Ausserdem will ich gar nicht wissen wie dier Mehrheit der Brüger in bestimmten sensiblen Punkten votieren würde, wenn dann die Bildzeitung bald die Gesetzte macht, dann gute Nacht.

Leben wir wirklich in einer Demokratie? Wenn du das bezweifelst, dann nenne doch bitte ein Land welches eine bessere Demokratie hat als unseres. Dann reden wir weiter.

Du kannst ja gerne Kritik an unserem Wahlsystem üben, dass es nicht perfekt ist, ist wohl klar. Aber natürlich ist es nur deshalb nicht perfekt, weil DIE nicht wollen dass es perfekt ist, weil DIE ja die totale Macht wollen. Mach lieber mal nen konkreten Vorschlag wie man z.B. Abgeordnete besser wählen könnte, so dass diese unabhängiger von ihrer Partei werden. Das wär doch mal konstruktiv, da gibts noch einiges zu verbessern. Aber komm doch mal bitte ein bisschen von der Paranoia runter das ist ja kaum auszuhalten. Wie alt bist du eigentlich? Verwächst sich das noch?

gruß cyblord

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (28. Januar 2010, 13:38)


174

Donnerstag, 28. Januar 2010, 13:34

Zitat

Original von DrM

Zitat

Original von waschtel82
Bullshitt!

Die Kollegen sollen die Kohle lieber in die Gehälter und Ausbildung des Sicherheitspersonals stecken.

...........meine Meinung :angel:


Jupp, und sie sollen lieber in Personal auf den Bahnhöfen investieren haben als in Videokameras. Das kann dann nämlich helfen, die Taten zu verhindern, anstatt sie nur aufzuzeichnen.


Aber wieso denn das? 100% Sicherheit kannst du eh nicht erwarten, warum sollen wir unsere Freiheit durch mehr Bullen am Bahnhof einschränken lassen?

Denn weißt du es nicht? Die Wachen am Bahnhof sind nicht dazu da uns zu beschützen, sondern um uns zu überwachen. Genau wie die Nacktscanner .

Blöd wenn die eigenen Argumente auf einen herunterprasseln gelle?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (28. Januar 2010, 13:44)


bswoolf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

175

Donnerstag, 28. Januar 2010, 13:48

Erschließt sich Dir nicht der Unterschied zwischen direktem Eingreifen der Polizei bei Straftaten und Datensammelei?

Was Macht angeht, in der Tat, Politiker haben sie nicht, das Volk, was immer das auch genau sein mag, aber auch nicht.
Gruß,
Wolfgang
[SIZE=1]Es hat ganz harmlos mit einem Piccoz angefangen:
Jetzt muß ich anbauen.
[/SIZE]

176

Donnerstag, 28. Januar 2010, 13:50

Zitat

Original von bswoolf
Erschließt sich Dir nicht der Unterschied zwischen direktem Eingreifen der Polizei bei Straftaten und Datensammelei?

Was Macht angeht, in der Tat, Politiker haben sie nicht, das Volk, was immer das auch genau sein mag, aber auch nicht.


Ach, und wenn ich am Flughafen durch einen Nacktscanner was verdächtiges finde, dann ist das KEIN direktes Eingreifen und das verhindern einer evt. Straftat? Direkter gehts ja wohl kaum. Und was das mit Datensammeli zu tun hat würde ich auch mal gerne wissen.

Übrigens im Gegensatz zu Videokameras, da kann man gut und gerne dagegen sein. Nur hier ist sogar der Lasse DAFÜR. Es ist erstaunlich wie schnell sich das Überwachungsgefühl ändert, sobald man mal Nachts allein in einem Hamburger U-Bahnhof ist....

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (28. Januar 2010, 13:56)


wlange123

RCLine User

Wohnort: Mamas Bauch

  • Nachricht senden

177

Donnerstag, 28. Januar 2010, 14:55

Zitat

Original von cyblord

Und wo sind denn bitte Volksentscheide indirekt im GG verankert? (Artikel bitte!) Das GG wurde eben genauso verfasst damit das Volk keine direkte Macht hat. Man hatte damals nämlich noch gut vor Augen was so passieren kann wenn alles nach dem Willen des sog. Volkes geht. Heute scheint dass nicht mehr ganz so präsent zu sein. Ausserdem will ich gar nicht wissen wie dier Mehrheit der Brüger in bestimmten sensiblen Punkten votieren würde, wenn dann die Bildzeitung bald die Gesetzte macht, dann gute Nacht.



http://de.wikipedia.org/wiki/Volksentscheid

Nehmen wir einfach mal die ersten zwei Sätze:

"Ein Volksentscheid ist ein Instrument der direkten Demokratie in Deutschland. Er ermöglicht es den wahlberechtigten Bürgern über ein Gesetz oder eine Vorlage unmittelbar abzustimmen."

Also entweder erzählt Wikipedia Unsinn oder Du.

"Ausserdem will ich gar nicht wissen wie dier Mehrheit der Brüger in bestimmten sensiblen Punkten votieren würde"

Ach du heilige Scheiße... Der deutsche Michel par excellence. Erzähl das bloß keinem, was du hier ablässt. Der unmündige Bürger in Reinkultur.

Ich empfehle dir mal ein paar Bücher, damit du vielleicht mal irgendwann ein mündiger Bürger wirst:

"Meinungsmache" und "Machtwahn" von Albrecht Müller

"Die verblödete Republik" von Thomas Wieczorek

pcDoc

RCLine User

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

178

Donnerstag, 28. Januar 2010, 14:58

Zitat

Original von cyblord
...
Leben wir wirklich in einer Demokratie? Wenn du das bezweifelst, dann nenne doch bitte ein Land welches eine bessere Demokratie hat als unseres. Dann reden wir weiter.
...
gruß cyblord


Da muss ich eher Don Tango zustimmen. Deine Antwort ist meiner Meinung nach ziemlich sinnlos, spiegelt aber leider die Einstellung von vielen Leuten wider. (nur meine persönliche Meinung). Nur weils bei den anderen vielleicht noch schlechter ist, heißt das nicht dass dadurch unser (auch wenn ich aus Österreich bin sag ich mal "unser") System automatisch besser ist. Im Gegenteil, ich finde sogar das die Demokratie so wie sie heute in den meisten (eigetnlich allen) Ländern betrieben wird weit weg von optimal und für das Volk ist.

Der internationale Druck ist einfach zu groß und sind wir mal eherlich, was wird denn derzeit gemacht/versucht? Ein möglich einheitliches System zu finden für möglichst viel Länder! Das geht natürlich nicht von heut auf morgen und es sind immernoch massive Unterschiede, das ist klar und wir reden da von einer Entwicklung die einige Jahrzehnte dauert. Die EU war da nur der Anfang (und das stimmt nichtmal wirlich, da es eigentlich schon viel früher begann) um so viel wie möglich zu vereinheitlichen.

Da darf sich keiner wundern, warum die Regierungen mehr oder weniger gezwungen sind international zu agieren und oft mehr Wert darauf gelegt wird als auf das eigene Volk und deren anliegen. Es hat auch im Normalfall nur minimale Auswirkungen wenn sich die Regierung ändert. Was sollen die machen, alles sofort einreißen was die Vorgänger gemacht haben? Die meisten Sachen sind so langfristig geplant, bzw. vertraglich vereinbart, dass eine Regierung das nicht in einer Amtszeit ändern kann. Bestenfalls ein geringfügige Kurskorrektur, aber die Richtung ist leider schon viel zu fix vorgegeben um da wirkliche Veränderungen zu sehen.

Aber du wolltest ein Land wissen wo es besser ist. Das gibts glaub ich nicht, aber es gibt Länder die eigene Wege gehen. Bzw. die Demokratie anders, mehr über das Volk, betreiben. Mir fällt da spontan zum Bsp die Schweiz ein. Sicher auch kein perfektes System, aber in vielen Sachen dem unseren überlegen meiner Meinung nach. Aber wie gesagt, deshalb muss es nicht besser sein.

Aja zu den Nacktscannern wollte ich ja auch noch was schreiben! Meiner Meinung nach Geldverschwendung! Sie stören mich nicht wirklich, aber es stört mich dafür schon wieder so viel Geld ausgegeben wird, was in anderen Bereichen vielleicht besser untergebracht wäre. Dieses minimale Plus an Sicherheit rechtfertigt meiner Meinung nach nicht die Kosten.

Aber auch da hat die Regierung nur eingeschränkten Spielraum. Eine ziemlich dankbare Möglichkeit die Weltwirtschaft wieder etwas mit Geld zu versorgen. Ohne solche Ausgaben wirds halt schwer das ganze am Laufen zu halten.....

Problem was auch viele vergessen ist, dass selbst wenn es bei uns keine Scanner gäbe man beim Rückflug durch einen laufen müsste, wenn das Land dort welche im Einsatz hat.

mfg
Doc

179

Donnerstag, 28. Januar 2010, 15:49

Zitat

Original von pcDoc
Dieses minimale Plus an Sicherheit rechtfertigt meiner Meinung nach nicht die Kosten.


Was wäre dir denn die Verhinderung eines Anschlags wert?

Ja, ich weiß, dass es nicht bewiesen ist, ob die Scanner Anschläge verhindern...


Und wenn ihr sagt der Staat hat die volle Kontrolle, wer sagt dann, dass wir überhaupt von jedem verhinderten Anschlag erfahren?
Dann hätten ja die Terroristen ihr Ziel (Panikmache) erreicht.

180

Donnerstag, 28. Januar 2010, 15:51

Zitat

Original von cyblord
Es ist erstaunlich wie schnell sich das Überwachungsgefühl ändert, sobald man mal Nachts allein in einem Hamburger U-Bahnhof ist....

Da nützt einem die Videokamera aber nichts. Der HVV-Mitarbeiter könnte einem vielleicht helfen daß man nicht umgebracht wird. Die Aufzeichnung der Kamera nützt u.U. bei der Aufklärung des Mordes.
Ich wäre für mehr Personal.