Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

61

Freitag, 5. Februar 2010, 15:04

RE: Auf diesen Tread habe ich gewartet ...

................ ................ ................ ................ ................
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom41« (5. Februar 2010, 15:05)


62

Freitag, 5. Februar 2010, 16:51

Zitat

Original von cyblord

Ach, und seine Lebenserfahrung sagt ihm, dass Önsen CSU'ler ist? Ich finds halt etwas unangemessen wenn man ganz neu hier ankommt und dann erstmal die anwesenden als XYZ bezeichnet, ohne sie ja auch nur im Ansatz zu kennen, nichtmal ausm Forum her. Und dann sag ich das!

Und Frank, jetzt mal ehrlich, was DU zu meinen Beiträgen sagst, ist mir doch schon sehr lange zu 100% egal :w

gruß cyblord


Der EINZIGSTE der hier rumpollter bist DU [SIZE=3]MAL[/SIZE] WIEDER :wall:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jörg SF1« (5. Februar 2010, 16:51)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

63

Freitag, 5. Februar 2010, 18:06

Dieses Thema ist eines, das man kontrovers diskutieren kann, wie lange kein zweites. Es nützt aber niemanden etwas, wenn man dabei ausfallend wird, dann erreicht man nur das Gegenteil dessen, was man eigentlich erreichen wollte.

Auf der einen Seite ist es sicherlich nicht nett (um das mal sehr vorsichtig auszudrücken), von einem offensichtlichen Gauner/Betrüger/Datendieb oder was auch immer als Staat sich praktisch erpressen zu lassen und das entwendete geistige Eigentum von Dritten (in diesem Fall die betroffene Schweizer Bank) gegen die Zahlung eines "Lösegeldes" zu erwerben. Hier kommt der gesamte Staatsapparat (in dessen letzter Reihe der Verantwortlichkeiten wir Wähler stehen) in Verruf, nicht nur im Lande selber, sondern auch außenpolitisch, wie man an den harschen Reaktionen der Schweiz und deren Bürger ja sehen kann, gibt ja hier genug Beiträge von Schweizern und die lassen ja erkennen, wie die darüber denken.
Ich kann diese unwilligen Reaktionen der Schweiz durchaus nachvollziehen, macht sowas Schule, so wäre der Ruf der Schweiz als sicherer Hort für Geld, das man vor anderen verstecken will, dahin, sowas haut da mehr ins Kontor als das Minarettverbot, da bekommen nämlich gewisse Leute eine Heidenangst und das weltweit.
Wenn die Schweiz diesen internationalen Status verlöre, dann würde sie innerhalb weniger Jahre finanziell ausbluten, man muss sich das mal vorstellen, was für Unsummen da auf Schweizer Konten liegen.

Auf der anderen Seite hat der Staat eigentlich gar keine andere Wahl, als das Angebot anzunehmen, will er sich nicht vollends unglaubwürdig machen, bei all den Steuersündern, die ihre Millionen vorm Fiskus verstecken, unversteuert natürlich. Mit anderen Worten: Wenn der Staat diese CD nicht in seinen Besitz bringen wollte, dann müsste er sich ja indirekt dem Vorwurf der Begünstigung von Steuerhinterziehung aussetzen.

Der Staat steckt also in einer Zwickmühle: Wie ers auch macht, er macht es falsch.

Man hätte die ganze Geschichte geheimhalten und diskret abwickeln sollen und nach der Übergabe die Polizei auf den Übeltäter hetzen sollen oder unter Einschaltung der Geheimdienste die Sache diskret abwickeln sollen, dann wäre die Regierung jetzt im Besitz der CD, die Beziehungen mit der Schweiz und den Schweizern wären noch gut, irgendwo wird eine Leiche gefunden und wir wüssten von nix. Nur die Steuersünder, die würden dumm aus der Wäsche gucken und die Steuerfahndung könnte sich diesen Erfolg auf ihre Fahnen schreiben.

Aber so: Dumm gelaufen.

Grüße
Udo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »udo260452« (5. Februar 2010, 18:07)


64

Freitag, 5. Februar 2010, 18:15

Zitat

Original von udo260452

Aber so: Dumm gelaufen.



vieleicht das Gegenteil, so können sich viele ( gute Bekannte )durch eine Selbstanzeige retten

Bram
T-Rex 450 PRO + Helis zu Pflugscharen
T-Rex 250 SE
Protos FB mit Beast

65

Freitag, 5. Februar 2010, 19:56

Hallo,

Meine (freche) Meinung: Sollen die doch die CD kaufen und damit ein paar hundert Millionen reinholen. Ich werde dafür beten, dass diese "Geschäftspraktik", geklaute Daten an die deutsche Regierung zu verhökern, Schule macht. Das bringt dann unter Umständen sogar ein paar Milliarden in die Kassen und dann müssen weniger Deutsche zu uns in die Schweiz auswandern, weil sie daheim keine Arbeit finden oder sonstwie nichts mehr zu beissen haben. So gesehen, soll es den deutschen richtig gut gehen, dann bleiben sie dort, wo sie bleiben sollen und kommen nicht in Heerscharen zu uns. :evil: :evil: :evil:

Rolf

66

Freitag, 5. Februar 2010, 20:17

Zitat

Original von Rolf Weber
Hallo,

Meine (freche) Meinung: Sollen die doch die CD kaufen und damit ein paar hundert Millionen reinholen. Ich werde dafür beten, dass diese "Geschäftspraktik", geklaute Daten an die deutsche Regierung zu verhökern, Schule macht. Das bringt dann unter Umständen sogar ein paar Milliarden in die Kassen und dann müssen weniger Deutsche zu uns in die Schweiz auswandern, weil sie daheim keine Arbeit finden oder sonstwie nichts mehr zu beissen haben. So gesehen, soll es den deutschen richtig gut gehen, dann bleiben sie dort, wo sie bleiben sollen und kommen nicht in Heerscharen zu uns. :evil: :evil: :evil:

Rolf


Ist da jemand irgendwie angepisst??? :D :D :D

bswoolf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

67

Freitag, 5. Februar 2010, 20:29

Also manchmal ist mir der Gaddafi echt Sympatisch, also eher als der Guido oder so.
Gruß,
Wolfgang
[SIZE=1]Es hat ganz harmlos mit einem Piccoz angefangen:
Jetzt muß ich anbauen.
[/SIZE]

cbrkuh

RCLine User

Wohnort: CH-8471

  • Nachricht senden

68

Freitag, 5. Februar 2010, 20:58

Zitat

Original von bswoolf
Also manchmal ist mir der Gaddafi echt Sympatisch, also eher als der Guido oder so.


Ja, ja. Hanibal darf ja in der EU ungestraft seine Frau halb tot schlagen und der sog. Rechtsstaat, in diesem Fall England, schaut zu und hofft, dass das Öl weiter fliesst...
Gruss Lars :w
__________________________________________
[SIZE=1]T-Rex 500CF
T-Rex 600ESP
Mx-22 / Spektrum[/SIZE]

Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

69

Freitag, 5. Februar 2010, 21:48

Zitat

Meine (freche) Meinung: Sollen die doch die CD kaufen und damit ein paar hundert Millionen reinholen. Ich werde dafür beten, dass diese "Geschäftspraktik", geklaute Daten an die deutsche Regierung zu verhökern, Schule macht. Das bringt dann unter Umständen sogar ein paar Milliarden in die Kassen und dann müssen weniger Deutsche zu uns in die Schweiz auswandern, weil sie daheim keine Arbeit finden oder sonstwie nichts mehr zu beissen haben. So gesehen, soll es den deutschen richtig gut gehen, dann bleiben sie dort, wo sie bleiben sollen und kommen nicht in Heerscharen zu uns.

Gibt dann ja auch keinen Grund mehr rüberzufahren. Wenn die wichtigste schweizerische Industrie, das verwalten von Schwarzgeld, zusammenbricht, dann ist die Schweiz ja eh nur noch von arbeitslosen, hungerleidenden Ex-Bankern bevölkert. :evil:

Außerdem: wo wäre die Schweiz heute ohne das ganze Nazi-Gold, das sie im zweiten Weltkrieg für die Deutschen vertickt haben? Büsschen mehr Dankbarkeit bitte. 8)

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tom41« (5. Februar 2010, 21:55)


70

Freitag, 5. Februar 2010, 22:04

Zitat

Original von Rolf Weber
Hallo,

Meine (freche) Meinung: Sollen die doch die CD kaufen und damit ein paar hundert Millionen reinholen. Ich werde dafür beten, dass diese "Geschäftspraktik", geklaute Daten an die deutsche Regierung zu verhökern, Schule macht. Das bringt dann unter Umständen sogar ein paar Milliarden in die Kassen und dann müssen weniger Deutsche zu uns in die Schweiz auswandern, weil sie daheim keine Arbeit finden oder sonstwie nichts mehr zu beissen haben. So gesehen, soll es den deutschen richtig gut gehen, dann bleiben sie dort, wo sie bleiben sollen und kommen nicht in Heerscharen zu uns. :evil: :evil: :evil:

Rolf


Ja schon ziemliche weit aus dem Fenster gelehnt, wenn man bedenkt dass die Schweiz ihren Wohlstand vorallem aus Geschäften mit Verbrechern bezieht.

71

Samstag, 6. Februar 2010, 01:05

Ich glaub ich wechsle die Branche... Das hacken von Banken stellt sich doch als sehr lukrativ heraus, wenn man hinterher nicht verfolgt wird und sogar Staatsschutz genießt... Hat evtl. einer Interesse an einer Beteiligung?

Mal im Ernst:
Ich finde diese ganze Sache hammerhart. Ich halte nichts von dem Ankauf der Daten, vor allem nicht für das Geld. Man sollte lieber ein vernünftiges Abkommen mit der Schweiz zustande bringen, dass z.B. die Abgeltungssteuer zustande kommt. Von wem das Geld jetzt genau kommt, interessiert doch im Endeffekt niemanden. Oder weiß der Staat, dass ich heute eine Tafel Schokolade gekauft habe und dabei 7,6€c Steuern bezahlt habe?

mfg
Lasse

P.S. Man bekämpft damit nur die Symptome und nicht die Ursachen und Probleme und genau das ist Falsch daran!
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

72

Samstag, 6. Februar 2010, 04:08

Hallo,

Mir scheint, dass meine (freche) Meinung bei einigen ganz schön eingefahren ist. :D :D :D

Bringen wir es also mal auf den Punkt: Die Schweiz wird als Steueroase bezeichnet. Somit darf ich doch annehmen, dass Deutschland eine Steuerwüste sein muss. :D :D :D

Na, dann bringt eurem Rollifinzanzer (Schäuble, der Generalverdächtiger...) mal bei, dass er seine Steuergesetze so machen soll, dass das Geld nicht abwandert, schon ist das Problem gelöst.

Anstatt dauernd auf den Ländern mit besseren Steuersystemen rumzuhacken, würde euer Finanzminister sich lieber mal Gedankend darüber machen, warum das Geld seiner Landsleute abwandert, anstatt dumme und freche Sprüche gegen uns Schweizer zu machen (Steinbrück ist damit gemeint...). Den Kerl möchte ich mal spät nachts alleine auf der Strasse antreffen, der bekäme etwas von mir zu hören, wenn es denn nicht sogar mehr würde.

Erklär e mir mal einer, warum denn alle ihr Geld zu uns bringen...? Klar doch, weil wir schlauere Gesetze und geringere Abgabenbelastungen haben. Schon mal gehört, dass ein Schweizer sein Geld in Deutschland "versteckt"...? Brauchen wir ja nicht, bei uns ist Steuerhinterziehung bekanntlich nicht strafbar. Einfach, oder...?

Witz der Sache: Trotz allem geht es der Schweiz deutlich besser als Deutschland. Mehrwertsteuer: Bei uns 7,6%, Deutschalnd 19%... herrlich. Arbeitslosigkeit: Bei und deutlich niedriger, so niedrig, dass sogar Deutsche zu und kommen, um hier ihr Geld zu verdienen... herrlich, na ja.

Schon mal was gehört, dass jemand aus der Schweiz sich über ein Bankgeheimnis geärgert hat...? Kaum. Also, macht es uns Schweizern nach, macht schlaue Gesetze, dann legt sich der Rummel von alleine und Deutschland hat einige Sorgen weniger.

Ich persönlich würde mein Geld sofort in Deutschland anlegen, wenn die Gesetze so wären, dass sich sowas lohnt. Bis dahin hinterziehe ich meine Steuern doch lieber in der Schweiz, da ist das Risiko eben gleich null, da nicht strafbar (für Schweizer, nicht für Deutsche...) :evil:

Rolf

73

Samstag, 6. Februar 2010, 09:18

Zitat

Original von Rolf Weber
Na, dann bringt eurem Rollifinzanzer (Schäuble, der Generalverdächtiger...) mal bei, dass er seine Steuergesetze so machen soll, dass das Geld nicht abwandert, schon ist das Problem gelöst.

Er macht bereits Anstalten dazu:

http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/n…t=11379522.html
...lieber Luftraum als Raumluft...

helierni

RCLine User

  • »helierni« wurde gesperrt

Wohnort: Nördlichste Landeshauptstadt Kiel

  • Nachricht senden

74

Samstag, 6. Februar 2010, 10:04

Zitat

Original von Rolf Weber

Na, dann bringt eurem Rollifinzanzer


Bei allem Verständniss für die schlechte (beechtigte) stimmung bei diesem Thema - hoffentlich musst Du nie im Rollstuhl sitzen.....

Solche Sprüche sind überflüssig und fehl am Platz...sein Name hätte gelangt.

Gruß
Helifliegen seit 15 Jahren, Schiffe seit 25 Jahren...und alle Finger sind noch dran

Bernward

RCLine User

Wohnort: Hochsauerland

  • Nachricht senden

75

Samstag, 6. Februar 2010, 10:22

@ Rolf,
hast vielleicht vielleicht viel Geld weil du in der Schweiz Steuern hinterziehst,
leider fehlts dir dafür an andere Stelle umso mehr!

Joerg62

RCLine User

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

76

Samstag, 6. Februar 2010, 11:33

... das ganze Nazi-Gold ...

Komisch das sich da keiner angepisst fühlt - also ist da doch tatsächlich was dran !
Ok , die Zeit 33 - 45 wurde bei uns in der Schule ja ausgelassen ...

Hätte ichs gebracht , hätte mich schon längst wieder jemand in die " rechte Ecke " gestellt - Rolf , das viele Deutsche in der Schweiz arbeiten mag ja sein aber die Lebenshaltungskosten sind bei euch auch wesentlich höher !

Wir haben mal in der Schweiz gearbeitet , zusammen mit ELIN - 2002/2003 ... wir konnten uns trotz Siemensgehalt , Montagezulage , Auslöse und und und Schweiz nicht leisten , sind jeden abend 150km zurück nach Österreich gefahren , zwecks Unterkunft .
Ob Schweiz für den " kleinen Mann " sprich normalen Arbeitnehmer das Paradies ist , wage ich zu bezweifeln ! Ich muß da ja auch nicht hin - mein Geld liegt unterm Kopfkissen :evil: .

Jörg
Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .

77

Samstag, 6. Februar 2010, 13:10

@Joerg62

Zitat

Ok , die Zeit 33 - 45 wurde bei uns in der Schule ja ausgelassen ...


Bitte? Wo war das denn? Bei uns wurde das Thema so unendlich lange durckgekaut dass einen schlecht werden konnte. Kein Text/Gedicht in Deutsch welches NICHT aus dieser Zeit gewesen wäre, meine mündliche Abi-Prüfung in Geschichte handelte von 1918-1945, sogar inf Französisch gings viel zu oft ums 3. Reich. Gut evt. gings nicht um Nazi Gold. :D

@Rolf

Ich glaube du vergreifst dich hier bisschen im Ton. Was ist denn bitte an der Tatsache dass die Schweiz Steuerhinterziehung nicht verfolgt und Steuerhinterziehung von Bürgern anderer Ländern zu ihrem Vorteil fördert und unterstützt, eine "bessere Steueregesetzgebung"? Es ist einfach nur das Bereichern an Verbrechern. Allerdings scheint das ja so langsam alles wegzubröckeln. Bald wird es wohl mit der Steueroase aus sein und dann gucken wir mal wie die Schweiz so über die Runden kommt wenn sie nicht mehr von ganz Europa finanziell unterstützt wird.

gruß cyblord

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

78

Samstag, 6. Februar 2010, 13:27

Zitat

Original von Rolf Weber
Bringen wir es also mal auf den Punkt: Die Schweiz wird als Steueroase bezeichnet. Somit darf ich doch annehmen, dass Deutschland eine Steuerwüste sein muss. :D :D :D

Na, dann bringt eurem Rollifinzanzer (Schäuble, der Generalverdächtiger...) mal bei, dass er seine Steuergesetze so machen soll, dass das Geld nicht abwandert, schon ist das Problem gelöst.

Anstatt dauernd auf den Ländern mit besseren Steuersystemen rumzuhacken, würde euer Finanzminister sich lieber mal Gedankend darüber machen, warum das Geld seiner Landsleute abwandert, ...........

Erklär e mir mal einer, warum denn alle ihr Geld zu uns bringen...? Klar doch, weil wir schlauere Gesetze und geringere Abgabenbelastungen haben. Schon mal gehört, dass ein Schweizer sein Geld in Deutschland "versteckt"...? Brauchen wir ja nicht, bei uns ist Steuerhinterziehung bekanntlich nicht strafbar. Einfach, oder...?
Rolf
Dass in der Schweiz Steuerhinterziehung angeblich nicht strafbar sein soll, halte ich für ein Gerücht, das kann gar nicht stimmen. Versuch mal, demnächst Steuern zu hinterziehen, ich glaube nicht, dass du damit viel Freude haben wirst.

Tja, warum ist die Schweiz so beliebt, um dort Schwarzgeld zu verstecken? Weil sie das Bankgeheimnis haben, weil sie Nummernkonten anbieten, weil sich dort niemand ausweisen muss, als Ausweis reicht eine bestimmte Geldsumme völlig aus, weil die Schweizer Banken skrupellos sind und Geld sowohl von deutschen Steuerhinterziehern als auch von bekannten und weltweit gesuchten Massenmördern gleichermassen annehmen, seien es Diktatoren oder andere Verbrecher, die dort Geld hin transferieren, an dem jede Menge Blut klebt bzw. die ihr Geld von dort auch wieder abheben, um damit ihre Massenmorde zu finanzieren. (Ich wette, die Bankmanager der Bank, bei der Saddam Hussein sein Vermögen angelegt hatte, machen heute noch Luftsprünge, dass nicht nur er selbst, sondern gleich seine ganze Sippschaft umgebracht wurde, jetzt wird niemand mehr dieses Geld abholen).

Eine feine moralische Einstellung, muss ich schon sagen.

Ich bin froh, dass es ein gleichartiges Bankengeheimnis in Deutschland nicht gibt.

Grüße
Udo

79

Samstag, 6. Februar 2010, 14:05

Zitat

Dass in der Schweiz Steuerhinterziehung angeblich nicht strafbar sein soll, halte ich für ein Gerücht, das kann gar nicht stimmen. Versuch mal, demnächst Steuern zu hinterziehen, ich glaube nicht, dass du damit viel Freude haben wirst.


:D das ist kein gerücht, das ist schlichtweg gelogen. ausserdem ist das bankengeheimnis für den durchschnittsschweizer praktisch inexistent. ich bin schon lange der meinung, man sollte unseren banken eine ordentliche tracht prügel verpassen. während den reichen der welt ordentlich der arsch geleckt wird, muss ich inzwischen für jede kleinste dienstleistung unserer banken gebühren bezahlen, weil sich das verwalten des geldes des kleinen mannes nicht mehr lohnt. ich könnte echt kotzen.

das mit dem nazigold ist so eine sache.. klar haben schweizerbanken nazigold angenommen, allerdings sollte man auch bedenken, dass dies zur rückzahlung horrender kredite geschah. dass sie lieber hartes gold nahmen als reichsmark ist ihnen nicht wirklich übel zu nehmen. viel schlimmer finde ich, dass die banken keinerlei bemühungen vorgenommen haben bezüglich herrenloser judenkonten.

ich denke der druck aus dem ausland wird nicht abnehmen bis unsere tollen bankiers eine lösung gefunden haben um ihr saubermann image wieder herzustellen. ist mir eigentlich schnuppe wie sie das hinkriegen, denn für den durschnittsbürger geht es sowieso den bach runter.

dabei den deutschen die schuld in die schuhe zu schieben, welche unsere wirtschaft überfluten, ist purer schwachsinn. es waren unsere politiker, die unbedingt arbeitskräfte in die schweiz holen wollten. vermutlich waren es unsere wirtschaftsbosse die sich die hände gerieben haben beim gedanken, billigere arbeitskräfte zu finden. das wohl der bürger ist denen schon lange egal.
.

80

Samstag, 6. Februar 2010, 14:15

Zitat

Original von pharko
Dass in der Schweiz Steuerhinterziehung angeblich nicht strafbar sein soll, halte ich für ein Gerücht, das kann gar nicht stimmen. Versuch mal, demnächst Steuern zu hinterziehen, ich glaube nicht, dass du damit viel Freude haben wirst.


Habe letztens in auch gehört dass es in der Schweiz einen Unterschied zwischen Steuerhinterziehung und Steuerbetrug gibt. Und die reine Hinterziehung soll nicht strafbar sein. Nur wenn andere Delikte dazu kommen (Urkundenfälschung, Betrug usw), wird das ganze Strafbar. Glaube das war bei "Hart aber fair".

gruß cyblord

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (6. Februar 2010, 14:15)