Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Dienstag, 16. Februar 2010, 18:50

Also mit einem X5 und ordentlichen Winterreifen ist man schon gut und sicher unterwegs"

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 16. Februar 2010, 19:26

scheiß egal ob x5 oder Fiat Panda. bei geschlossener Schneedecke fährt man keine 160!!! wen der wagen anfängt zu schlingern hilft da nix mehr. der Einschlag ist vorprogrammiert. da ist sogar ein alter wagen Ohne ABS besser dran wenn wenn man da voll rein tritt blockieren alle Räder und es geht nur noch gerade aus kein ausbrechen kein nix.


@ jorg: Elite wer ist das? Ist von jeh her ne schwäche von mir und manchmal habe ich einfach keinen Bock alles nochmal durch zugehen. aber glaub mir das ist schon viel besser als früher!!! :ok:


Gruß

Alex
Your-Aerial-Pic.de

43

Dienstag, 16. Februar 2010, 20:12

Ja kein Ausbrechen, aber auch kein Lenken

Andreas 1989

RCLine User

Wohnort: garching an der Alz / Raum Altötting

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 16. Februar 2010, 20:28

da lob ich mir meinen fiesta und dazu ne vernünftige fahrweise so bin ich noch himmer heil an mein ziel und zurück gekommen
3W 24
Krumscheiddämpfer + Krümmer
Befestigungsset
Tank
VHB 500 Euro

MX 16S mit Pult und SMC 14
VHB 170

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas 1989« (16. Februar 2010, 20:28)


BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 16. Februar 2010, 22:10

Zitat

Original von önsen
Ja kein Ausbrechen, aber auch kein Lenken


wenn die karre auf dem schnee einmal ausbricht ist nix mehr mit lenken da kann abs und ESP werkeln bis die sensoren glühen. gegen die Physik haben die keine Chance. die karre kommt quer und dann gehts ab in die Leitplanke. Ohne abs geht die karre quer du steigst sofort in die eisen und es geht einfach nur geradeaus weiter bis zum Stillstand. ausser bahn hast du eigentlich geradeaus immer genug platz zum "ausrutschen"

ich wünsche mir seit jahren Autos die merken wann es besser ist das ABS abzuschalten.

generell ist es bekanntermaßen so das auf Schnee der Bremsweg ohne ABS kürzer ist weil sich vor den reifen zusätzlich Schneekeile bilden
Auf eis ist es noch schlimmer da hat man mit abs praktisch gar keine bremswirkung mehr weil die reifen ja eigentlich sofort blockieren.

Gruß

Alex
Your-Aerial-Pic.de

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 16. Februar 2010, 23:19

160 fährt man bei solchen Wetter-Situationen natürlich gerne, aber wenn, dann bitte auf einer Motorsport-Veranstaltung. So, dass keine anderen Leute in irgend einer Weise geschädigt werden können...

Aber so Wixx** kibt es immer wieder.Muss gar nicht mal Winter und Schnee sein. Ich fahr in der Eifel spazieren, es war der Tag, als Papst Benedikt zum Papst ernannt wurde. Also nach Rom gefahren (ist ein ort in der Eifel), da kann man hinterher nett erzählen, man war in Rom.

Auf der engen Straße, ein Überholen hielt ich eigentlich dort für unmöglich, aber erst wird ein Wagen hinter mir von einem blau-metallic-Wagen überholt, meine Frau sagt: Fahr so weit rechts wie Du kannst, da kommt ein Voll-Arschloch.

Es war ein Subaru WSTI oder so ähnlich, so viel hab ich später recherchieren können. Der Wagen überholte uns, dann fujr er durch die nächste Kurve, so schnell, das geht doch gar nicht, dachte ich.

Dann ein paar Meter weiter, ich denke: "Hat da jemand seinen VV-Bis im Gestrüpp geparkt? Aber nein,e s war der Subaru, da hüpften auch direkt Leute mit blutender Fresse raus, haben den sauteuren Wagen mal kurz kurz vor Rom in die ewigen Jagdgründe geschickt. Krankenwagen und Polizei war schon verstäündigt, also haben wir da nicht weiter helfen können.

Aber eines sollte daraus klar werden: Rennen fahren ist absolut unverantwortlich, und auch, wer auf Schnee oder Eisglatter Bahn meint, den Walter Röhrl röhren zu lassen, der handelt grob fahrlässig. Der SUbaru dort wurde ganz einfach von einem entgegenkommenden Fahrzeug überrascht und hatte die Abkürzung in die Botanik genommen.
Liebe Grüße
Hartmut

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 17. Februar 2010, 00:58

ich fahre auch sehr gerne schnell. wer tut das nicht. aber wenn ich das gas mal bis zum bodenblech und noch tiefer trete. dann nur da wo ich sicher bin das ich niemanden anderen gefährde. also nachts aufer freien bahn. oder mal auf ner menschverlassenen landstraße oder so und selbst da bin ich immer noch weit vom grenzbereich des wagens entfernt

ich würde aber super gerne mal ein richtieges fahrertraining mitmachen um auch zu lernen wie sich ein fahrzeug im grenzbereich verhällt


PS die hier könnens auch nicht!!: http://www.chilloutzone.to/video/frauen-…ompilation.html

Gruß

Alex
Your-Aerial-Pic.de

48

Mittwoch, 17. Februar 2010, 08:37

Zitat

Original von BlackJack
ich würde aber super gerne mal ein richtieges fahrertraining mitmachen um auch zu lernen wie sich ein fahrzeug im grenzbereich verhällt

Dafür brauchst du kein Fahrertraining.
Dafür brauchst Du nur eine A-Klasse. :D

Joerg62

RCLine User

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 17. Februar 2010, 12:43

A - Klasse ?

Nö , A - Manta ! :ok: :ok: :ok:

Man hat noch ander Hobbies ... zum Beispiel historischen Motorsport und ich fahre was aus dem Hause Steinmetz ( wems was sagt ) in der 2000 ccm Klasse . Den Schlüssel kriegt keiner , auch wenn er noch so viel Fahrertrainig und Fahrerlizenzen hat . Ich hab die nationale seit den 80ern ... die internationale etwas später .
Ok , fahren ist übertrieben - es steht nur rum und mit H fährt man auch anders .
Und schnell im heutigen Sinne ist auch anders - aber auf der Autobahn mal eben ein paar Minuten geradeaus fliegen , bei 262 Tacho ( echte 250 ) sanft abgeregelt zu werden ist dagegen für Warmduscher und weiß - blaue Vollgasidioten .
Ich glaube auch nicht das ich ein Großserienfahrzeug von heute wesentlich besser fahre wie jeder andere hier - ok , ich gehs etwas anders an aber der ganze verbaute Schickimicki lässt dem " Popometer " nicht den Hauch einer Chance , OPC , M und Konsorten mal ausgenommen aber sowas würde ich nicht als Alltagsfahrzeug fahren wollen ...
Vergeßt das mit dem Fahrertraining erst mal , verzichtet auf das nächste ARF / RTF und gönnt euch mal das hier : http://www.ringtaxi.de/start.php aber wenn schon mit dem 135i von BMW Motorsport ( mir isser zu klein ) , der Audi V8 ist ne Sänfte dagegen und nach der Döttinger Höhe :evil: überlegt ihr euch das mit dem Fahrertraining sowieso anders ! :evil: :evil: :evil:
Wirklich mal schnell fahren ? Ringtaxi ! :ok:

Jörg
Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .

Tom Bothe111

RCLine User

Wohnort: Freiburg / Ravensburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 18. Februar 2010, 21:58

Salz gehört auf Seelen, nicht auf die Straße!

Ich bin der Meinung, dass in Deutschland übertrieben viel Salz gestreut wird!
Ist es denn nötig?
Klar ist es glatt, aber dann fährt man halt mal etwas langsamer und nimmt sich mehr Zeit!
Das Salz tut den Autos, den Tieren und vorallem der Umwelt überhaupt nicht gut!
Es ist nur für die verweichlichte Menschheit gut, die so schön bequem in ihren dicken Autos durch die Gegend fahren kann und sich trotz dem Salz tödlich tot fährt! Denn: durch das Salz verlässt man sich darauf, dass es nicht Glatt ist und wenn es dann doch mal Glatt ist, ist man es nicht gewöhnt und weiß nicht, wie man damit umgehen soll.
Ich bin nicht dafür, dass die Straßen nicht geräumt werden, aber Salz finde ich echt unnötig! Splitt reicht doch oftmals völlig aus, oder nicht?
Wenn man sich überlegt, dass der Schneepflug bei uns neben dem Haus morgens um 6 Uhr wegen 3cm Schnee vorbeifährt und immer Salz streut, obwohl man doch in unsereer Spielstraße neben dem Haus eh nur 7Km/h fahren darf ist das doch übertrieben!
Ein großteil der Menschheit ist meiner Meinung einfach verweichlicht!

Gruß Tom

51

Donnerstag, 18. Februar 2010, 22:05

Wie auch immer....

Bei uns taut es etwas *freu*

Daniel wird beschleunigt von seiner ZZR1100

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 18. Februar 2010, 22:31

@Tom: Salz ist aber unumgänglich bei total vereisten Strecken. Wer mal auf ner Autobahn mit Eis stundenlang gesessen hat, der weiss davon ein Lied zu singen. Vereiste Straßen müssen auch von Fußgängern überschritten werden, dabei brechen sich Leute die Gräten, ältere Menschen verletzen sich evtl. so, dass sie in Kürze sterben.
Liebe Grüße
Hartmut

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 18. Februar 2010, 23:43

also das mit der verweichlichung stimmt schon irgendwie.

Das problem ist eifnach das es seit mehr als 15jahren nicht mehr in dem Maße geschneit hat.
Viele Leute haben in den letzten Jahren immer immer wenn es geschneit hat das auto stehen lassen. Daher ist es einfach kaum noch einer gewöhnt auf glatten Straßen zu fahren und alle rasten völlig aus.

Ich bin immer sobald es geschneit hat ins Auto gestiegen und bin ein wenig rum gefahren. ganz am Anfang meiner Führerschein zeit weil ich gezielt Erfahrungen sammeln wollte später weil es Spaß macht ich bin auch sehr oft abends oder am Wochenende mal auf lehre Parkplätze gefahren und bin da rum Gedriftet geslidet geheizt und geschleudert. Dadurch weiß ich ganz gut wie mein Auto auf Eis und Schnee reagiert und habe, nach gerade einmal 6jahren Führerschein, mitunter deutlich mehr Erfahrung und Fahrpraxis bei solche schlechter Witterung als manch einer der schon Jahrzehnte Fährt.

ich merke es an meiner Mutter die kriegt auch jedes mal nen Anfall wen es auch nur ein bisschen schneit. Und fährt dann nur noch wenns gar nicht mehr anders geht und auch dann derart langsam das sie eher ein Hindernis im verkehr darstellt. Und sie versteht einfach nicht das sie nur mal ein bisschen öfter fahren sollte wenn schnee liegt um sich daran zu gewöhnen.

Gruß

Alex
Your-Aerial-Pic.de

ducfieber

RCLine User

Wohnort: Frankfurt (Oder)

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 18. Februar 2010, 23:56

RE: Salz gehört auf Seelen, nicht auf die Straße!

Zitat

Original von Tom Bothe111
Wenn man sich überlegt, dass der Schneepflug bei uns neben dem Haus morgens um 6 Uhr wegen 3cm Schnee vorbeifährt und immer Salz streut, obwohl man doch in unsereer Spielstraße neben dem Haus eh nur 7Km/h fahren darf ist das doch übertrieben!
Ein großteil der Menschheit ist meiner Meinung einfach verweichlicht!

Gruß Tom


@ Tom ich wohne in einer Stadt, wo sicherlich morgens um 6uhr noch kein Schneepflug fährt.
Hier ist es üblich das die Stadt erst nach 3 4 Tage halbwegs fahrbar ist. (Ich rede nur von Hauptstraßen) U der Verkehr ist gerade auch nicht gering hier.

Zur Sicherheit . Fahr mal ein Hecktriebler unfahrbar teilweise!

Ich freue mich schon wenn ich ein Unimog fahren sehe mit Schneepflug. Auch wenn er älter ist als ich. :no:

Schon verrückt Slubice eine Polnische Nachbarstadt hat immer die Straßen frei und neue Räumfahrzeuge :dumm:

ich bin Froh das es endlich taut.
Gruß
Torsten

55

Freitag, 19. Februar 2010, 08:46

RE: Salz gehört auf Seelen, nicht auf die Straße!

Zitat

Original von ducfieber
Schon verrückt Slubice eine Polnische Nachbarstadt hat immer die Straßen frei und neue Räumfahrzeuge :dumm:

Haben die Papiere dafür?
Sehen die irgendwie umlackiert aus?

Dann hätten wir den Grund, warum hier nicht geräumt wird. :D

Ansonsten gibt es so was wie eine "Verkehrswegesicherungspflicht".
Und die gilt sinngemäss auch für Städte und Kommunen.

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

56

Freitag, 19. Februar 2010, 08:50

Bei mir um die Ecke, da hatte ein Mann beim Schneeschippen einen Herzinfarkt. Der Rettungswagen konnte nicht da hingelangen weil die Stadt nicht geräumt hatte. Das gibt einen Prozess bzgl. der "Verkehrswegesicherungspflicht"....
Liebe Grüße
Hartmut

Tom Bothe111

RCLine User

Wohnort: Freiburg / Ravensburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

57

Freitag, 19. Februar 2010, 09:16

okey, gar kein salz ist wahrscheinlich auch keine Lösung! Aber ich denke, dass in der Spielstraße bei uns neben dem Haus nicht um 6Uhr morgens Salz gestreut werden muss, da man hier eh nur mit 7Km/h unterwegs ist.

Wenn eine Straße komplett verist ist, tut es dann nicht auch Splitt???
Das Salz bringt das Eis ja zum tauen. Dadurch fließt es von der Straße. Das Salz treibt es mit von der Straße. Splitt würde liegen bleiben und wäre doch viel unproblematischer. Ok, man braucht arbeitskräfte, die Splitt wieder einräumen.

Ich fand diesen Winter auf jeden Fall genial! :angel:
Endlich mal wieder genügend Schnee um ne Schneebar zu bauen und schön zu Feiern!!! Außerdem konnte man problemlos mal wieder Schlittenfahren und sogar mal richtig schön Winterfliegen! Ich hab mir an meine Robbe-Charter Skier hingebaut und konnte wunderbar vom Schnee starten! Das hat richtig Spaß gemacht und war mal was neues!

Was ich viel weniger mag ist so die Übergangsjahreszeit, d.h. zwischen Herbst und Winter und Winter und Frühling, wo es dauergrau ist und meistens regnet.
Von mir aus könnte man den Monat November weglassen :wall: :D

@ducfieber: ich denke man hält es auch mal einen 3/4 Tag ohne Auto aus! Dann nimmt man sich halt mal nen halben Tag Urlaub und genießt den Schnee! Bevor man sich totfährt! :angry:


Viele Grüße vom Bodensee,
Tom

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

58

Freitag, 19. Februar 2010, 09:25

Der Spilit nennt sich Granulat. Aber Fußgänger, die die Straße überqueren wollen legen sich auch mit Granulat auf die Fresse.
Liebe Grüße
Hartmut

Tom Bothe111

RCLine User

Wohnort: Freiburg / Ravensburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

59

Freitag, 19. Februar 2010, 09:30

Mag sein, bei uns nennt es sich Splitt.

Ok, an solchen Stellen kannman ja auch ein bischen Salz streuen, wenn's nötig ist! Ist ansichtssache. Mein Opa ist auch nicht gut zu Fuß, er zieht sich einfach Schuhe mit kleinen Spikes an, damit hat er null Probleme!

Gruß Tom

ducfieber

RCLine User

Wohnort: Frankfurt (Oder)

  • Nachricht senden

60

Freitag, 19. Februar 2010, 14:26

RE: Salz gehört auf Seelen, nicht auf die Straße!

Zitat

Original von MechWerkAndi

Zitat

Original von ducfieber
Schon verrückt Slubice eine Polnische Nachbarstadt hat immer die Straßen frei und neue Räumfahrzeuge :dumm:

Haben die Papiere dafür?
Sehen die irgendwie umlackiert aus?

Dann hätten wir den Grund, warum hier nicht geräumt wird. :D

Ansonsten gibt es so was wie eine "Verkehrswegesicherungspflicht".
Und die gilt sinngemäss auch für Städte und Kommunen.


HM du bringst ein auf Ideen. Nee nee, schon verrückt das Land ist so pleite aber da funzt das mit den Straßen.

Meine Freundin fährt jeden Tag eine halbe Stunde zur Arbeit. Über eine neu gebaute Schnellstraße. Aber kommt bloß nicht auf die Idee das die Zeitgemäß gestreut oder geschoben wird. Dafür haben die Fördergelder wahrscheinlich nicht mehr gereicht. Das dauert auch schonmal 2 Tage bis sich dort ein Räumfahrzeug verirrt. :dumm:

Aber es geht aufwärts, 5 GRAD PLUS :ok:

Der Frühling muß her.

Gruß
Torsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ducfieber« (19. Februar 2010, 14:27)