Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 20. Februar 2010, 19:30

Multiplex Bliizard verloren!!!

Hello,

Vor kurzem habe ich wieder mit dem Modellbauen angefangen und mir einen Multiplex Blizzard gekauft. Nachdem ich schon einige male erfolgreich unterwegs war, ist mir heute die Katastrophe passiert:
Ich flog und bemerkte, dass er irgendwie das Höhenruder nicht mehr vernünftig annimmt. Also wollte ich umdrehen und ihn landen. Leider wollte er das nicht und flog weiter. So weit, bis ich Ihn aus den Augen verloren habe. Er ist also irgendwo heruntergegangen. Nach dem ich mehrere Stunden gesucht hatte, musste ich leider aufgrund der einbrechenden Dunkelheit die Suche abbrechen. Ich stand an der Weinbergstraße (nach Stammersdorf die Brünnerstraße raus und sah Richtung Wien) :cry:
Ich bin echt verzweifelt. Ich bitte euch, falls Ihr ihn finden solltet euch bei mir zu melden. Natürlich würde auch eine kleine Belohnung herausschauen.

Meine Telefonnummer wäre 0650/7604165
E-Mail: matthias.filzmoser@gmx.at

Um folgendes Setup handelt es sich:
Multiplex Blizzard (oben Neongelb, unten Neonorange gestreift)
Motor: Scorpion 3026-1210
Regler: Kontronik Jazz 80
Akku: Kokam 4s 2400mAh
Empfänger: Jeti Duplex R6 plus Stromsensor 150A

Ich bin wirklich richtig fertig und würde mich freuen, von jemanden zu hören, dass er Ihn gefunden hat.
Vielen Dank schon mal.

Gruß Matthias

Easygliderer

RCLine User

Wohnort: Bayern, Nähe Passau

  • Nachricht senden

2

Samstag, 20. Februar 2010, 20:02

ui ui ui ui ob du den noch findest. Ich wünsche es dir zwar, aber die Gegend wird wohl doch sehr groß sein wo er runtergekommen ist.
Mal ne Frage abseits, welche Luftschraube hast du bei deinem Setup drauf?
Evtl ist ein Höhenruder ausgehängt bei deiner Leistung, falls es nicht verstärkt wurde.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Easygliderer« (20. Februar 2010, 20:06)


Tom Bothe111

RCLine User

Wohnort: Freiburg / Ravensburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Samstag, 20. Februar 2010, 20:19

Mein Beileid!
Wünsch dir viel Erfolg beim Suchen!!!

4

Samstag, 20. Februar 2010, 20:25

Auch mein Beileid !
es würdee vllt. sinn machen mit dem Auto in dei Richtung in die er geflogen ist zu fahren und kleine Kinder...fragen, denen fällt ein Flugzeug immer ins Auge. ;)
Aber echt bitter, der ist mit dem Setum ja hunderte wert !
Also noch viel Glück...
Mfg Andi

PS:überleg mal in welcher höhe er war und wie viel Power der Akku noch hatte....mit dem Gleitfaktor...kannst du dann grob schätzen wie weit er gekommen sein kann und ab wann es keinen Sinn mehr macht weiter zu suchen....
[SIZE=3]"Das Leben ist zu wertvoll um es dem Schicksal zu überlassen"[/SIZE] - Käpt´n Blaubär :tongue:

5

Sonntag, 21. Februar 2010, 15:53

Hallo,

Erstmal vielen Dank für das Mitgefühl.
Heute war ich dann nochmal fliegen und habe ihn tatsächlich gefunden! Eigentlich war es mehr Zufall, da er hinter einer Kuppe im nächsten Feld gelegen ist. Gott sei dank habe ich das Leitwerk Neonorange bemalt und den Ferngucker dabei gehabt. Ich sah also das Leitwerk mittem im Feld und tatsächlich war es der verlorene Flieger. Er lag schätzungsweise etwa 1-1,5km vom Startpunkt enfernt.. :shock:

Natürlich sieht er dementsprechend aus. Vorne gebrochen, Querruder ausgerissen, mit Schlamm bedeckt usw und leider hat´s auch die Elektronik erwischt: Den Jazz hat es sprichwörtlich ausgezogen. Die Kondensatoren sind ebenfalls verbogen… Kann ich den irgendwie reparieren? Bietet Kontronik hier ein Service an?
Der Akku dürfte ebenfalls hinüber sein. Er hat den den ersten beiden Zellen eine Stauchung. Kann ich diesen Akku nochmal verwenden, oder ist er durch die Stauchung automatisch kaputt?
Also vielen Dank nochmal. Mir fällt wirklich ein Stein vom Herzen, auch wenn ich mit diesem Flieger wohl nie mehr fliegen werde.

Lg Matthias

Easygliderer

RCLine User

Wohnort: Bayern, Nähe Passau

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 21. Februar 2010, 16:04

freut mich für dich, daß du ihn wieder gefunden hast :ok:
Mußt du halt mal auf der Kontronikseite schauen, aber ich denke doch, daß die einen Reperaturservice anbieten. Die Querruder kann man sehr gut mit UHU-Por ankleben. Hält bombig und bleibt elastisch. Den Lipo würde ich sicherheitshalber entsorgen. Ich flieg eh nur noch mit billigen Turnigy, Zippylipo's. Sind für die Preis Leistung sehr überzeugend.
Beim Absturz könnte sich ja auch eine Kabelverbindung des Lipo gelöst haben und beim vielleicht nächsten Flug fliegt dein Blizzi dann wieder unkonntrolliert ins Abendrot :dumm:

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 21. Februar 2010, 16:04

also wenns am regler nur den Kondensator zerrissen hat kannst du da einfach nen neuen anlöten wenn mehr fratze ist ist wirds sich wohl nicht lohnen.

zum akku stauchung heist nicht gleich akku kaputt. würde den vorsichtig testen. also erstmal unter beobachtung laden(hat der überhaupt noch ne spannung?)

und dann langsam unter steigender belastung zuhause testen. am besten auch mal unter last im mortorteststand lehr laufen lassen und schauen ob der sich bläht oder ob er einbricht oder sonnst irgendwas. ab bessten mit angeschlossendem balancer das du siehst ob einzlelne zellen schlapp machen.

Gruß

Alex
Your-Aerial-Pic.de

8

Sonntag, 21. Februar 2010, 17:23

Moin!

Also erstmal Glückwunsch zum Wiederfinden! 1km ist schon echt ne Ansage, bei dem Modell aber auch verständlich... ;)

Erinnert mich an meine kleine Episode mit dem EG Pro: http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=242892&sid=



Zum Akku: http://www.manuel-aka-mdk.net/gallery2/m…g2_itemId=23062
Des war von meinem ersten Flug mit dem Swift II, gleich 2 Abstürze voll auf die Nase.... :O
Der Graupner war verständlicherweise gleich Schrott, den Kokam fliege ich heute noch... ;)

9

Sonntag, 21. Februar 2010, 18:52

Hello,

Dankeschön. :)
Also der Kokam (zumindest eine Zelle) schaut eher aus wie dein Graupner... ;(
Außerdem dürfte er sowieso tot sein, da ich null Spannung messen kann. Vermutlich hat er sich tiefentladen.
Sind die Billglipos wirklich zu gebrauchen?

Gruß Filzi

Easygliderer

RCLine User

Wohnort: Bayern, Nähe Passau

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 21. Februar 2010, 19:08

@ Filzi, du hast PN

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 21. Februar 2010, 19:18

Zitat

Sind die Billglipos wirklich zu gebrauchen?


Kommt auf deine Erwartungen an. Manche gehen ganz gut, einige Noname-billig-Ebay-Akkus (Winforce, EC-Power, Prolux...)sind sehr, sehr bescheiden. Fliege ich zwar auch, aber die vergleiche ich eher mit Nicds um zufrieden zu sein, nicht mit anderen Lipos. Vor allem wird da oft geschummelt dass sich die Balken biegenwas die Belastbarkeit angeht.

Zippys etc., zu denen man auch jede Menge praktische Erfahrungen findet sollen da deutlich besser sein.

Schau dich diesbezüglich mal im Akkuforum um.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (21. Februar 2010, 19:18)


12

Sonntag, 21. Februar 2010, 21:53

Ich merke zwischen Rhino und Kokam keinen großen Unterschied, vieleicht sind die Rhino sogar besser, und auf jeden Fall viiiieeeel Billiger.

13

Sonntag, 21. Februar 2010, 22:26

Hallo,

Meine Katze hat ein Halsband mit Adressetikette in einer kleinen Kapsel, damit man mich informieren kann, wenn irgendwas schiefgeht (gottseidank noch nicht vorgekommen...).

Früher war es üblich, unten am Flieger einen Adresskleber drauf zu machen. Mache ich auch heute noch so, kostet nix, hat mir aber schon dreimal geholfen. Warum das heute niemand mehr macht, ist mir schleierhaft.

Einmal habe ich einen Koaxheli in unserer Einfamilienhaussiedlung wegen Wind nicht mehr zurücksteueren können, er trieb immer mehr ab. Ist dann bei einem entfernten Nachbarn direkt neben dem Grill auf dem Rasen gestrandet und schon nach zehn Minuten hatte ich die Info, wo mein Heli ist. Dass ich dann gleich auchn noch eine Wurst und ein Bier am Grill mitessen durfte, ist eine andere Geschichte.

Man merke: Manchmal können ganz einfache Hilfsmittel eine grosse Wirkung zeigen.

Rolf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rolf Weber« (21. Februar 2010, 22:33)


14

Sonntag, 21. Februar 2010, 22:40

schön, dass du ihn wiederhast. meinen blizzard hab ich bis heute nicht gefunden. sind jetzt schon 3 monate. :(

Tom Bothe111

RCLine User

Wohnort: Freiburg / Ravensburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

15

Montag, 22. Februar 2010, 12:06

Nach 3 Monaten wirst den auch nicht mehr finden... mein Beileid!
Den hat vielleicht schon jemand gefunden oder er ist so runtergekommen, dass man ihn wohl nicht mehr finden kann... und die Elektronik wird nach 3 Monaten auch kaputt sein...

Die Idee mit dem Namen und der Adresse auf dem Modell hört sich echt gut an ;) Werde ich jetzt auch machen :D

Grüße

16

Montag, 22. Februar 2010, 12:49

mal abwarten. habe immer noch hoffnung. immerhin gabs unmittelbar nach dem absturz 4-5 wochen dauerregen bie uns, und ab weihnachten das gleiche als schnee. und weisser flieger auf weissem untergrund finden is nicht... so langsam tauts aber auf. dann werd ich mich wieder auf die suche begeben.

Joerg62

RCLine User

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

17

Montag, 22. Februar 2010, 13:54

Adressaufkleber ...

... der Rolf war schneller !

Ich kenne das eigentlich auch so - mein erster " richtiger " Segler ( sprich mit Funke ) hatte 1976 einen mit Schreibmaschine geschrieben Aufkleber unter dem Zugangsdeckel - das war früher üblich , alle machten es . Und nicht weil die Funken grottig waren oder so , je nach dem in welcher Thermik du hingst konntest du 2 Achsgesteuert das Ding nie schnell genug runter bekommen , bevor es ausser Sendereichweite war ... und die viele Arbeit die du drin gesteckt hattest ( ARF und RTF gibts erst ein paar Jahre ) wolltest du wieder haben - auch gegen Belohnung :prost: :prost: :prost: !
Meinen ersten ( war von Rödel ) habe ich insgesamt 3 mal so wieder bekommen und habe ihn noch bis 1994 besessen .

Jörg
Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .

Tom Bothe111

RCLine User

Wohnort: Freiburg / Ravensburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

18

Montag, 22. Februar 2010, 16:39

Okey, dann kannst du doch noch Chancen haben.
Ich wünsch dir auf jedem Fall viel Erfolg!!! ;)

Ich mache mir jetzt auch so Aufkleber: Dieser Flieger gehört Tom...
Wer ih findet soll ihn bitte an ... zurückgeben
Telefonnummer
Adresse, usw.

Natürlich auch mit belohnung :D
:prost:

Grüße vom Bodensee,
Tom

19

Mittwoch, 24. Februar 2010, 21:29

Zitat

Original von Tom Bothe111
Okey, dann kannst du doch noch Chancen haben.
Ich wünsch dir auf jedem Fall viel Erfolg!!! ;)

Ich mache mir jetzt auch so Aufkleber: Dieser Flieger gehört Tom...
Wer ih findet soll ihn bitte an ... zurückgeben
Telefonnummer
Adresse, usw.

Natürlich auch mit belohnung :D
:prost:

Grüße vom Bodensee,
Tom


Falsch!!!! Muß heissen: Dieser Flieger gehört Tom.... Wer ihn findet bitte zurückfliegen lassen an ......GPS Daten nicht vergessen!!!!! :D :D :D :D :D

Tom Bothe111

RCLine User

Wohnort: Freiburg / Ravensburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 25. Februar 2010, 08:19

Okey.. so wärs auch nich schlecht :D:D:D