Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tobyfly

RCLine User

  • »Tobyfly« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kreis Unna, NRW

Beruf: Vollziehungsbeamter (Nein, ICH war noch nicht im Fernsehen...)

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. März 2010, 16:44

Mann in Malaysia durch Modellflugzeug getötet

Der Presse ist heute zu entnehmen, daß ein 48jähriger Mann in Malaysia ums Leben gekommen ist, weil er, während er selbst ein Modellflugzeug steuerte, von dem Modell eines weiteren Piloten getroffen wurde. Er sei blutüberströmt zusammengebrochen, ins Koma gefallen und kurze Zeit später im Krankenhaus verstorben.

Der Besitzer (=Pilot?) des verursachenden Modells sei festgenommen worden.

Das Modell solle Spitzengeschwindigkeiten von 200 km/h erreicht haben.

Weiteres war bis jetzt leider nicht zu erfahren.

200 km/h ist ja keine besonders schwer zu erreichende Geschwindigkeit...

Safety first,
Tobias
[SIZE=3]A: "Ich fliege besser wie Du!" B: "als!!!" A: "O.K. - Ich fliege besser als wie Du!" B:[/SIZE] :wall:
Achted doch mahl auf euer Rächtschraibunk!

Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. März 2010, 18:45

Hallo.

Es kommt natürlich auch darauf an wie groß das Modell war. Wenn es heißt
"blutüberströmt" muss er schon sehr schwer verletzt worden sein.

Ich bin zwar im Verein, fliege aber nach wie vor gerne "wild". Nur wenn ich
wirklich absolut alleine bin fühl ich mich sicher beim fliegen. Und wenn ich im
Verein fliege, bin ich dort auch fast nur alleine in der Luft oder mit ganz wenigen.
Das darf man jetzt nicht falsch verstehen, auch will ich die Piloten in keinster Weise
irgendwie schlecht machen. Aber wenn bestimmte Kollegen in der Luft sind fliege
ich nicht und halte mich Abseits irgendwo auf mit ein wenig Abstand. Gerade bei
den 3D-Hamplern mit ihren Holzies oder diverse Hotties und Pylon's schau ich
nur mit Abstand beim fliegen zu. Manchen Modellen komm ich nur am Boden nahe.
Keine Ahung warum, aber im Hinterkopf ist immer ein wenig "Respekt". Man hört
halt leider immer wieder von Unfällen, und das macht mich ein wenig sensibel.

Grüße
Alex

Tobyfly

RCLine User

  • »Tobyfly« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kreis Unna, NRW

Beruf: Vollziehungsbeamter (Nein, ICH war noch nicht im Fernsehen...)

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. März 2010, 18:58

Genau das ist der Punkt: Sensibilität!

Man muß ja nicht "hasenfußig" sein und immer und überall Gefahr wittern - meistens reicht schon gesunder Menschenverstand!

Nebenbei verweise ich mal hierher: Gutes Beispiel für Modellfliegerische Idiotie

Man muß sich einfach bewußt sein, daß dieses Hobby, auch bei sorgfältigster Ausführung, gewisse Risiken in sich birgt... Das gilt aber auch für andere Hobbies, wie z. B. Golfen (ich möchte nicht von einem abgeschlagenen Ball, resp. Querschläger, getroffen werden...).

Auch ich bin wenig interessiert, mich mit meinen Modellen zwischen "Bodenturnern" auf "gut Glück" durchzuwursteln. Wenn man sich untereinander verständigt, klappt alles wunderbar!

Ich gehe mal in dem Fall des o. g. Unfalles davon aus, daß es sich um einen unglücklichen Umstand handelte. Dieser ist nie auszuschließen.

Deswegen ist unser Hobby/Sport nicht gleich Lebensgefährlich. Aber eben mit Verantwortung zu betreiben...

Grüße
Tobias
[SIZE=3]A: "Ich fliege besser wie Du!" B: "als!!!" A: "O.K. - Ich fliege besser als wie Du!" B:[/SIZE] :wall:
Achted doch mahl auf euer Rächtschraibunk!

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 2. März 2010, 19:31

Zitat

Original von Sanguinius
Hallo.

Es kommt natürlich auch darauf an wie groß das Modell war. Wenn es heißt
"blutüberströmt" muss er schon sehr schwer verletzt worden sein.

Ich bin zwar im Verein, fliege aber nach wie vor gerne "wild". Nur wenn ich
wirklich absolut alleine bin fühl ich mich sicher beim fliegen. Und wenn ich im
Verein fliege, bin ich dort auch fast nur alleine in der Luft oder mit ganz wenigen.
Das darf man jetzt nicht falsch verstehen, auch will ich die Piloten in keinster Weise
irgendwie schlecht machen. Aber wenn bestimmte Kollegen in der Luft sind fliege
ich nicht und halte mich Abseits irgendwo auf mit ein wenig Abstand. Gerade bei
den 3D-Hamplern mit ihren Holzies oder diverse Hotties und Pylon's schau ich
nur mit Abstand beim fliegen zu. Manchen Modellen komm ich nur am Boden nahe.
Keine Ahung warum, aber im Hinterkopf ist immer ein wenig "Respekt". Man hört
halt leider immer wieder von Unfällen, und das macht mich ein wenig sensibel.

Grüße
Alex


:ok: Einer von vielen Gründen warum ich lieber Wild fliege!!! :ok:

mfg. Udo
:angel:

Tobyfly

RCLine User

  • »Tobyfly« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kreis Unna, NRW

Beruf: Vollziehungsbeamter (Nein, ICH war noch nicht im Fernsehen...)

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. März 2010, 20:17

@ Udo: Was ist jetzt genau Dein Grund zum "Wildfliegen"?

Ich persönlich betreibe dieses Hobby lieber in der Gruppe. Da hat man eine gepflegte Rasenpiste und Kollegen, mit denen man "fachsimpeln" kann... Außerdem betreibt man sein Hobby so in einem nachvollziehbaren, geordneten Rahmen. Aber das ist ausschließlich meine Meinung! Ich habe nichts gegen sog. "Wildflieger", so sie unser Hobby so betreiben, daß es allgemein "verträglich" ist!

Grüße
Tobias
[SIZE=3]A: "Ich fliege besser wie Du!" B: "als!!!" A: "O.K. - Ich fliege besser als wie Du!" B:[/SIZE] :wall:
Achted doch mahl auf euer Rächtschraibunk!

Wohnort: Mönchengladbach

Beruf: star architekt

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 2. März 2010, 20:19

und schon wieder habn wir was gelernt: fliegen mit schnellen modellen wo in der nähe ungeschützte personen sind sollte man nicht tun ;)

warum regt ihr euch überhaupt so auf?? es gibt so viele sportarten/hobbies wo es fast regelmäßig zu "unfällen" kommt (z.b. wildwasserkajak, boxen, motorrad fahren, autorennen, skifahren......) als der rodler bei olympia aus der bahn geflogen ist, hat der hier auch keinen eigenen thread bekommen?!
*DAS WAR NUR MEINE EIGENE MEINUNG*
"warum hast du gestern die bullen gerufen ?"
- "bei euch war lautes gerumpel kumpel !"

gruß felix

Tobyfly

RCLine User

  • »Tobyfly« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kreis Unna, NRW

Beruf: Vollziehungsbeamter (Nein, ICH war noch nicht im Fernsehen...)

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 2. März 2010, 20:21

Aber Gustav... Wer regt sich denn hier auf? Niemand, oder? Ist doch alles ganz sachlich und ruhig.

Beste Grüße
Tobias

P.S.: Der verunglückte Rodler hat hier keinen Thread bekommen, weil er weder Modellflieger war, noch beim Modellfliegen ums Leben gekommen ist... (dennoch bedaure ich sein Schicksal!)
[SIZE=3]A: "Ich fliege besser wie Du!" B: "als!!!" A: "O.K. - Ich fliege besser als wie Du!" B:[/SIZE] :wall:
Achted doch mahl auf euer Rächtschraibunk!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tobyfly« (2. März 2010, 20:23)


Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 2. März 2010, 20:31

Vielleicht bringt der Fred aber den ein oder anderen mal ein bisschen zum nachdenken.
Wenn man sieht wie absolut doof manche sind und absolut unverantwortungsvoll
mit ihren Modellen umgehen :shake: . Einige fordern es regelrecht heraus.......

Grüße
Alex

Tobyfly

RCLine User

  • »Tobyfly« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kreis Unna, NRW

Beruf: Vollziehungsbeamter (Nein, ICH war noch nicht im Fernsehen...)

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 2. März 2010, 20:43

Alex, da stimme ich Dir zu.

Ich jedenfalls hätte keinen Spaß bei unserem Hobby, wenn ich wüßte, daß ich Personen damit gefährden würde... Im Gegenteil, es würde mir den Spaß daran vermiesen.

Klar, auch ich habe Spaß an "spektakulären" Flugfiguren. Aber diese würden allenfalls das Modell gefährden, nicht anwesende Piloten oder Zuschauer.

Ein "Restrisiko" bleibt immer (Ausfall der Technik, z. B.), aber man kann das Risiko eben eingrenzen und durch besonnenen Umgang minimieren.

Wenn z. B. ein Helipilot (sorry, nur ein Beispiel!), mit mit seinem 3D-Flug direkt vor der Nase herumtanzt, dann gehe ich immer auf reine respektvolle Distanz zurück. Nicht ängstlich, wohlgemerkt. Nur so, daß ich nicht Gefahr laufe, im Falle eines Falles "erwischt" zu werden. Viele finden den "Kitzel" eben nur in der direkten "Tuchfühlung" zum Modell... Meiner Meinung nach sollten die lieber fliegen, wenn sie für sich alleine auf dem Platz sind. Aber dann macht es einigen leider häufig weniger Spaß... Scheint der berühmte "Geisterbahneffekt" zu sein. Alleine machts da auch keinen Spaß...

Grüße
Tobias
[SIZE=3]A: "Ich fliege besser wie Du!" B: "als!!!" A: "O.K. - Ich fliege besser als wie Du!" B:[/SIZE] :wall:
Achted doch mahl auf euer Rächtschraibunk!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tobyfly« (2. März 2010, 20:44)


helierni

RCLine User

  • »helierni« wurde gesperrt

Wohnort: Nördlichste Landeshauptstadt Kiel

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 4. März 2010, 12:25

Zitat

Original von Tobyfly
.. Meiner Meinung nach sollten die lieber fliegen, wenn sie für sich alleine auf dem Platz sind. Aber dann macht es einigen leider häufig weniger Spaß... Scheint der berühmte "Geisterbahneffekt" zu sein. Alleine machts da auch keinen Spaß...

Grüße
Tobias


Nicht vergessen: In vielen Vereinen ist das alleinige Fliegen entweder nicht erwünscht, bzw oft sogar aus Sicherheitsgründen untersagt.....hält sich in der Regel nicht jeder dran, steht aber in vielen Platzordnungen.....nicht ganz zu unrecht

Gruß
Helifliegen seit 15 Jahren, Schiffe seit 25 Jahren...und alle Finger sind noch dran

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »helierni« (4. März 2010, 12:26)


Baumgart

RCLine User

Wohnort: Rhein/Main

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 4. März 2010, 12:58

Das mit "nicht alleine Fliegen" ist sicher nicht so gemeint, dass mehrere Modelle in der Luft sein sollen, sondern dass man nicht alleine auf dem Platz ist, um Hilfe, wenn nötig, zu bekommen, sollte man sich verletzen.
So sehen es die meisten Platzregeln aus. Und das ist auch vernünftig.

Tobmax

helierni

RCLine User

  • »helierni« wurde gesperrt

Wohnort: Nördlichste Landeshauptstadt Kiel

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 4. März 2010, 16:52

Genauso ist es :ok:

Gruß
Helifliegen seit 15 Jahren, Schiffe seit 25 Jahren...und alle Finger sind noch dran

Tobyfly

RCLine User

  • »Tobyfly« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kreis Unna, NRW

Beruf: Vollziehungsbeamter (Nein, ICH war noch nicht im Fernsehen...)

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 4. März 2010, 17:06

Stimmt schon, es ist natürlich gut, wenn man nicht alleine auf dem Platz ist. Das Mindeste sollte jedoch ein funktionsfähiges Handy sein, mit welchem man im Notfall Hilfe rufen kann, sofern noch möglich.

Grüße
Tobias
[SIZE=3]A: "Ich fliege besser wie Du!" B: "als!!!" A: "O.K. - Ich fliege besser als wie Du!" B:[/SIZE] :wall:
Achted doch mahl auf euer Rächtschraibunk!