Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

supermat1989

RCLine User

  • »supermat1989« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Attendorn (sauerland)

Beruf: Azubi Schlosser

  • Nachricht senden

1

Freitag, 26. März 2010, 13:23

Griechenland Pleite...??

Hallo,

ich hab mal eine vllt. Sehr dumme Frage, aber mir will folgendes Problem nicht ganz schlüssig werden. Im Moment hört man ja immer wieder das Griechenland kurz vor der Pleite steht. Ähnlich scheint es ja auch anderen Süd Europäischen Ländern (PIX Staaten) zu gehen. Aber wie soll das gehen dass ein ganzes Land mit einem Schlag „Pleite“ ist? Ich meine dann müsste Deutschland bei den Jährlichen Milliarden Verschuldungen doch schon längst bankrot sein, oder? Wie kann ein Land Zahlungsunfähig werden? Und was soll passieren wenn es so ist? Kommt dann Peter Zwegat von RTL und versucht die Gläubiger zu besänftigen oder geht’s dann direkt in die Insolvenz… Zuletzt würde mich mal noch Interessieren was der Wechselkurs vom Euro zum US $ damit zu tun hat, da der € ja auch immer weniger „Wert“ wird.

Danke euch im voraus…
Gruß
Patrick
gruß
Patrick

Ich fliege: Robbe Arcus Sport; Piccolo Pro; Devil; Excel Competition 2; T-Rex 500

FF-9CHP

Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

2

Freitag, 26. März 2010, 13:48

RE: Griechenland Pleite...??

....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

3

Freitag, 26. März 2010, 18:02

RE: Griechenland Pleite...??

Zitat

Original von supermat1989
Hallo,ich hab mal eine vllt. Sehr dumme Frage,.............................................................
Danke euch im voraus…
Gruß
Patrick
ES gibt keine dummen Fragen, schon gar nicht so eine.

Zitat

Im Moment hört man ja immer wieder das Griechenland kurz vor der Pleite steht.
Die stehen nicht nur kurz davor, die sind es.

Zitat

Aber wie soll das gehen dass ein ganzes Land mit einem Schlag „Pleite“ ist?
Nun, das geht genauso, wie beim Privatmann oder einer Firma: Wenn man die Schulden ganz oder teilweise nicht zurückzahlen kann, ist man Pleite, siehe dazu auch den von Tom 41 verlinkten Wikipedia-Artikel.

Zitat

Ich meine dann müsste Deutschland bei den Jährlichen Milliarden Verschuldungen doch schon längst bankrot sein, oder?
Nein, ganz und gar nicht. Die Höhe der Verschuldung ist bei der Feststellung, ob jemand pleite ist, nicht wichtig, wichtig ist doch nur, ob die Schulden einschleißlich Zinsen pünktlich zurückgezahlt werden, und da steht Deutschland sehr gut da (Rank AAA, die bestmögliche Einstufung).

Dass Deutschland im Gegensatz zu anderen Ländern in der Euroäischen Gemeinschaft eine solide und gute Finanzpolitik macht, merkt man erst im unmittelbaren Vergleich mit anderen Ländern, wie Griechenland, Spanien, Portugal, die genannten LÄnder haben wirkliche, ernsthafte Schwierigkeiten, wir nicht.

Leider ist es aber jetzt durch den blöden Einheitseuro so, dass die in Schwierigkeiten gekommen Staaten nicht einfach, wie früher üblich, an der Währungsschraube drehen können und ihre Landeswährung künstlich gegenüber anderen Währungen abwerten, die eigenen Geldpressen anwerfen und eine Inflation starten können, denn mit diesem Trick könnte jeder Staat ganz schnell aus der Schuldenfalle wieder rauskommen (allerdings zu einem hohen Preis: Entwertung allen Vermögens im Lande). Auf der anderen Seite steigen dann die Absatzchancen der Produkte dieses Landes auf dem Weltmarkt, da alle waren und Dienstleistungen billiger angeboten werden können, die Konkurrenzfähigkeit wird also durch eine Geldabwertung gesteigert und so kann sich die eigene Wirtschaft allmählich wieder stärken.

Aber wie gesagt: Dieses probate Mittel haben die Staaten der Eurozone nicht zur Verfügung, das geht nicht mehr, stattdessen wird jetzt wohl der Euro pauschal gegenüber dem Dollar abgewertet werden müssen, was wir alle zu spüren bekommen werden (noch viel mehr ansteigende Ölpreise, da das Öl in Dollar bezahlt wird).

Das Dumme mit einem Eurozonenland, das Pleite geht, ist, dass davon die gesamte Eurozone betroffen sein wird, da bei Totaleinstellung sämtlicher Zahlungen plötzlich wieder reihenweise Bankhäuser über die Wupper gehen werden, die dann wieder mit Billionenmitteln gestützt werden müssen .............

da ist es billiger, man unterstützt die Griechen direkt und verhindert das Eintreten des "Worst case". Das wird unserem Staat wieder einige zig-Milliarden kosten, die er natürlich nicht hat, die muss er sich leihen, bei den Banken, denen er vorher Geld gegeben hat, damit die nicht pleite gehen ............

Finanzwirtschaft ist ein einziger Irrsinn, wer da versucht durchzusteigen, wird wahnsinnig (ich versuche das erst gar nicht)

Grüße
Udo