Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Werner_Just

RCLine User

Wohnort: Nordeifel

  • Nachricht senden

221

Donnerstag, 8. Juli 2010, 08:50

in Hamburg :evil:
[SIZE=1]Was mir an Fachwissen fehlt kompensiere ich durch mangelnde Erfahrung[/SIZE]

Hermi

RCLine Neu User

Wohnort: Naumburg Hessen

  • Nachricht senden

222

Donnerstag, 8. Juli 2010, 09:16

Zitat

Original von JoshyJS
Wo findet mann das deutsche Warehouse?

hobbyc….com/hobbyc…/store/DE.asp :w
T-Rex 250 - Mini Titan - T-rex 500 - T-Rex 600E - T-Rex 700E

JoshyJS

RCLine User

Beruf: Flugzeugmechaniker, Verkehrsflugzeugführer

  • Nachricht senden

223

Donnerstag, 8. Juli 2010, 10:30

O.K. Kommt mann da von der Homepage aus irgendwie hin?
Bin zu doof das zu finden.
Kann zwar nach de warehouse sortieren.
Würde aber vermuten, dass es da einen direkten Link gibt.

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

224

Donnerstag, 8. Juli 2010, 10:36

einfach einen Artikel suchen der im DE shop ist, auf der Artikelseite gibts dann nen Link zu "anderen Artikeln im DE shop"
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

labartu

RCLine Neu User

Beruf: IT-Assistent

  • Nachricht senden

225

Donnerstag, 8. Juli 2010, 10:40

hier ist der direkte link ;)
>>Klick mich <<

226

Donnerstag, 8. Juli 2010, 13:12

Auf der Startseite, rechts unter "Motor finder" ist ne EU Fahne, da steht auch Euro Warehouse, da kannst auch drauf klicken.

JoshyJS

RCLine User

Beruf: Flugzeugmechaniker, Verkehrsflugzeugführer

  • Nachricht senden

227

Donnerstag, 8. Juli 2010, 23:19

Boar... Ich Blindschleiche...

Alf_the_true

RCLine User

Wohnort: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

228

Samstag, 10. Juli 2010, 08:42

Mehrfachanschrift

Zitat

Original von frankyboy
@JoshyJS:

Mag ja sein, aber ich habe keine Lust, wegen meiner Kleinbestellungen da einen langen Rechtsweg zu beschreiten. Das lohnt den Aufwand nicht und so halte ich mich an die Gepflogenheiten "meines" Zollamtes.

Im übrigen stimmt die Dir mitgeteilte Aussage:

Zitat

Lediglich Lieferungen über 22€ sind mit EUS belegt, über 150€ zusätzlich mit Zoll. Das ganze gilt natürlich immer incl. der Versandkosten.

nicht. Ich meine hier "incl. der Versandkosten". Das ist falsch! Schau mal hier:

http://www.zoll.de/b0_zoll_und_steuern/a…ngen/index.html

Dort steht:

Zitat

Maßgebend für die Feststellung der Wertgrenze von 150 bzw. 22 Euro ist der Warenwert einschließlich der ausländischen Umsatzsteuer; Beförderungs- bzw. Portokosten bleiben bei der Bewertung außer Betracht.


Also werden die Versandkosten NICHT bei der Wertermittlung einbezogen. Da sieht man, das auch Dein Zollbeamter nicht alles richtig macht. Von daher - halte Dich an die Regeln Deines Zollamtes und Du liegst gut im Rennen. ;)


Vielen Dank für den Link. Das hast Klarheit gebracht. Eine Frage ist für mich jetzt noch offen. Es wird immr von einer Person geredet. Wenn der Empfänger jetzt auf 2 Personen lautet wie wäre dann der Freibetrag auch doppelt. Und muß die Anschrift der Empfänger auf "und" oder "oder" lauten?

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

229

Samstag, 10. Juli 2010, 09:26

RE: Mehrfachanschrift

In dem Zusammenhang habe ich nochmal weiterrecherieren müssen. Ich hatte jetzt zwei Lieferungen über 22,-€ und der Zoll hat die Versandkosten mit in die Berechungsgrundlage für die EUst. genommen.

Dazu war das hier dann interessant:

http://www.zoll.de/b0_zoll_und_steuern/a…etze/index.html

Zitat:

Zitat

Bemessungsgrundlage für die Erhebung der Einfuhrumsatzsteuer ist grundsätzlich der Zollwert (§ 11 Abs. 1 UStG)...

Diesem Betrag sind folgende Kosten hinzuzurechnen, soweit sie nicht bereits darin enthalten sind (§ 11 Abs. 3 UStG):
.
.
.
+ Beförderungskosten von der EG-Grenze bis zum ersten Bestimmungsort im Gemeinschaftsgebiet, also dem Ort, an dem die grenzüberschreitende Beförderung endet.


Das heißt also im Klartext:

Zur Feststellung, ob EUst anfällt werden die Versandkosten nicht berücksichtigt. Kommt man aber mit dem Warenwert über die 22,-€ Freigrenze, sind die Versandkosten dann dem Warenwert zur Ermittlung der EUst. hinzuzusetzen.
Gruß Frank

Werner_Just

RCLine User

Wohnort: Nordeifel

  • Nachricht senden

230

Samstag, 10. Juli 2010, 11:04

RE: Mehrfachanschrift

Moin moin,

Zitat

Das heißt also im Klartext:
Zur Feststellung, ob EUSt anfällt werden die Versandkosten nicht berücksichtigt. Kommt man aber mit dem Warenwert über die 22,-€ Freigrenze, sind die Versandkosten dann dem Warenwert zur Ermittlung der EUst. hinzuzusetzen.


Das stimmt so.

Noch eine Anmerkung
Der Warenwert in Euro wird bei Fremdwährungskäufen nicht anhand des real gezahlten Wechselkurses errechnet sondern anhand des Zollwechselkurses.
Dieser wird i.d.R. monatlich festgelegt.

Aktuell steigt der Euro wieder deutlich gegenüber dem US$. Was für Käufe günstig ist, aber beim Zoll eine böse Überraschung geben kann. Man kann derzeit (09.07.2010) z.B. mit VISA für 22€ Waren im Wert von 27,80 US$ kaufen. (1,26387 US$/€)

Der Zollwechselkurs ist hingegen bis zum 31.7. nur auf 1,2271 US$/€ festgesetzt.
Sprich für den Zoll wird nicht erst ab 27,80 US$ Warenwert EUSt fällig, sondern bereits ab 26,996 US$.

Es lohnt also vor den Kauf mal kurz auf der Webseite des Zolls vorbei zu schauen. Das der Zollwechselkurs wie derzeit schlechter als der reale Wechselkurs ist, ist eher selten. Meistens ist er besser.

Es gilt der Zollwechselkurs am Tag der Verzollung.


Gruß
Werner
[SIZE=1]Was mir an Fachwissen fehlt kompensiere ich durch mangelnde Erfahrung[/SIZE]

JoshyJS

RCLine User

Beruf: Flugzeugmechaniker, Verkehrsflugzeugführer

  • Nachricht senden

231

Samstag, 10. Juli 2010, 11:13

Muss nicht so stimmen.
Der Zoll akzeptiert zunächst mal den Wechselkurz bei Zahlung.
Da in der Regel per Paypal gezahlt wird akzeptiert der Zoll einfach die Abrechnung.

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

232

Samstag, 10. Juli 2010, 11:29

Auch da scheint es unterschiedliche Ansichten zu geben. Meine Lieferung wurde mit dem Zollkurs von 1,2271 berechnet, mein Paypalkurs war aber 1,1781.
Gruß Frank

Werner_Just

RCLine User

Wohnort: Nordeifel

  • Nachricht senden

233

Samstag, 10. Juli 2010, 13:59

Natürlich akzeptiert der Zoll PayPal als Zahlungsbeleg. Die Steuer- und Zollberechnung erfolgt jedoch anhand der Ursprungswährung und dem Zollwechselkurs.
Welchen Wechselkurs der Kunde wo bekommen hat interessiert den Zoll nicht.

Meistens stellt man sich mit dem Zollwechelkurs eh besser, zumal der PayPal Wechselkurs eh zu den schlechtesten gehört den man bekommen kann. Dafür ist PayPal einfach zu nutzen und sie berechnen für den Kunden keine weiteren Gebühren als die die sie im Wechselkurs versteckt haben.

Gruß
Werner
[SIZE=1]Was mir an Fachwissen fehlt kompensiere ich durch mangelnde Erfahrung[/SIZE]

neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

234

Samstag, 10. Juli 2010, 20:46

Zitat

In dem Zusammenhang habe ich nochmal weiterrecherieren müssen. Ich hatte jetzt zwei Lieferungen über 22,-€ und der Zoll hat die Versandkosten mit in die Berechungsgrundlage für die EUst. genommen.

Das hatte ich diese Woche auch das erste Mal. Ich hab ihn (den Zöllner) darauf hingewiesen, daß ausgewiesene Frachtkosten nicht versteuert werden. Er meinte dann, daß sich dies seit kurzem geändert hat, weil bei Ebay z.B. Helis für 10€ Sofortkauf verkauft werden und die dann 40€ Frachtkosten haben. Das nennt sich "versteckte Produktkosten" oder ähnlich. Deshalb werden jetzt pauschal die Frachtkosten auch versteuert.
Der Trüg scheint.

Sarge

RCLine User

Wohnort: D-65760

  • Nachricht senden

235

Montag, 19. Juli 2010, 14:57

Das ist schon länger so.

Die Portokosten spielen nur bei der Betrachtung der 22€ Grenze nicht rein - Warenwert=22€, Transportkosten 8€ => Steuerfrei. (Vermutlich aber auch nur, solange die Portokosten realistisch sind, siehe dein Beispiel, die Zöllner wissen schon so ungefähr was das Porto aus HK kostet.) Wenn der Warenwert größer als die 22€ ist, dann wird auch auf die Portokosten der Zoll erhoben.



Wäre auch verständlicher gewesen, wenn sie von vornherein die Grenze bei 30€ inkl. Porto gesetzt hätten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sarge« (19. Juli 2010, 14:58)


frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

236

Dienstag, 20. Juli 2010, 10:15

Und nun ist das Wunder passiert. Eben klingelt die Postfrau und will Geld von mir. Ich warte schon seit Tagen auf eine Benachrichtigung vom Zoll, dass ich die Rechnung schicken soll, aber denkste. Die Postfrau wollte direkt das Geld. und woher wusste der Zoll, wieviel ich berappen muss? Nun, am Paket klebte AUßEN ein geöffneter und leerer Briefumschlag. In diesem befand sich offensichtlich eine Rechnungskopie (wie von mir gewünscht), so dass der Zoll sofort alle nötigen Unterlagen da hatte.

Fein, dass die Chinesen lernfähig sind. :ok:
Gruß Frank

237

Mittwoch, 21. Juli 2010, 15:20

Hallo...

Und noch feiner von den freundlichen Chinamännern unter amerikanischer Leitung:

Es scheint so, als ob das DE.Warehouse wirklich Stück für Stück "aufegrüstet" wird! :ok:

Mal schaun, wenns so weitergeht ham se echt bis Ende des Jahres daß Meißte hier im Shop.

Es grüßt Euch alle,

der thomas d. ..
Mein Verein :ok:


238

Mittwoch, 21. Juli 2010, 19:58

Sollte Hobbyking Deutschland tatsächlich irgendwann das Meiste liefern konnen, bin ich schon gespannt wie sich das auf die anderen Händler und Hersteller auswirkt.

:w

Stefan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »S.t.e.f.a.n« (21. Juli 2010, 19:58)


ulfb

RCLine User

Wohnort: noch ungeklärt

  • Nachricht senden

239

Mittwoch, 21. Juli 2010, 22:56

RE: Hallo...

Zitat

Original von thomas d.
Und noch feiner von den freundlichen Chinamännern unter amerikanischer Leitung:

Es scheint so, als ob das DE.Warehouse wirklich Stück für Stück "aufegrüstet" wird! :ok:

Mal schaun, wenns so weitergeht ham se echt bis Ende des Jahres daß Meißte hier im Shop.

Es grüßt Euch alle,

der thomas d. ..


SIehst du da einen anderen Shop als ich? ;)

Bei mir sind es seit Monaten 5 Seiten mit den meisten Produkten auf Backorder.
Gruß, Ulf.

think positiv - flaps negativ

240

Donnerstag, 22. Juli 2010, 02:17

Tachauchschön..

@Ulf: Weiß ja ned, was Du so siehst ;)

Die Lipos solltest Du Dir auf die Wishlist setzen und die eMailbenachrichtigung anschalten, denn kaum is ne Lieferung da, is se recht schnell auch schon wieder wech..

Wenn Du da wirklich schon soo lange guggst:
zuerst kamen ein paar Flieger mehr, dann kam der Heli, nun sind auch schon LiFepos im Shop.

Hab da schon einige Sachen bestellt, doch gerade die gefragten Akkus sind schnell wech, da hier wahrscheinlich auch Händler einkaufen.
Wie ich darauf komme?
Gib mal auf eBay Turnigy ein und Du wirst Dich wundern, wie viel da angeboten wird.

Was ich jedoch nicht verstehe, wie die Leute da für stellenweise daß 3fache einkaufen, als es im HK-Shop kostet, (selbst aus Hong Kong mit Versand noch günstiger!!), aber na ja, jeder muß irgendwie.. ;)


@ Stefan: Wie man ja bereits bei einigen Händlern (ich nenn hier mal lieber keine Namen..) feststellen kann, sind die Preise z. B. bei Lipos schon ein wenig runtergegangen.

Alle werden nie bei HK einkaufen, so daß auch andere Händler noch existieren können,
aber Konkurenz belebt bekanntlich daß Geschäft.

Klar haben hießige Händler größere Unkosten, aber stellenweise sind die Preise ja wirklich gesalzen, obwohl es da rein qualitativ nicht immer große Unterschiede gibt.

Wenn ich hier im Netz dann immer so Sachen lese, wie "Chinaböller", wer billig kauft kauft 2mal, Gelumpe aus China usw usf... dann kann ich da mittlerweile nur noch drüber lächeln!

Klar is, wenn ich mir beim HK das Billigste kaufe, dann is es auch bestimmt nicht daß Beste, kann es dann aber auch nicht mit hochpreisigen Produkten aus heimischen Shops vergleichen.
Wenn ich aber mal n bischen schau und mir so einige Berichte zu Gemüte führe, finde ich selbst hier klasse Sachen zum kleinen Preis.
Auch z.B. von heimischen Vertrieben gekaufte Motore haben hin und wieder Ihre Magneten verloren.
Der nächste Punkt, wenn ich z.B. von deutschen Qualitätsprodukten lese - nehmen wir z. B. MPX. Bestimmt werden die hierzulande entwickelt - ich weiß es nicht - aber was ich weiß, die Baukästen kommen ganz sicher nicht aus D!!! - Schaut selber mal auf die Verpackung.
Selbst hierzulande sehr hochpreisige Elektromotoren eines renomierten Herstellers sind in China gefertigt. OK, die haben bestimmt ne bessere Qualitätskontrolle (hoff ich mal..) aber ich glaube nicht, daß die hier bezogenen Motore für den "Normalflieger" besser oder schlechter sind, als gute Motore vom König.

Ich kann nur sagen, seitdem ich beim HK einkaufe, kann ich mir im Modellbau und Flug mehr leisten, als nur ein ausgestattetes Modell, da ich hier die Preise noch berappen kann.
Bisher fahre ich recht gut damit, hab auch ned mehr Probleme wie Kollegen, die sich bei heimischen Händlern eindecken.


Na ja, egal.. es soll sich jeder dort seine Sachen kaufen, wo er sich gut bei fühlt, und wenn der Händler ums Eck n Korrekter is, der einem nicht nur seinen Ramsch andrehen will, warum soll man dann nicht auch da einkaufen.
Find ich voll ok!
Auch ich kauf mir noch so einiges im Laden vor Ort, aber halt nicht mehr alles..

Was mach ich hier eigentlich, wurde ja ziemlich OT :shy:

Sorry, will hier auch echt keine Dikussionen pro - contra Chinashops auslösen, aber ich wollts einfach mal loswerden :D

Ich gelobe Besserung!!! :evil:

Gruß an Alle,

der thomas d. ..
Mein Verein :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »thomas d.« (22. Juli 2010, 02:28)