Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 12. April 2010, 18:30

Anwendung einer Cern Technoloie im Modellbau??! - Forschungsprojekt

Hallo!

Wir sind eine Studentengruppe der WU Wien und suchen in Zusammenarbeit mit CERN alternative Anwendungsbereiche für eine, von CERN neue entwickelte Fixierungstechnologie! Die Vorteile die sich aus dieser neuen Fixierungsmethode ergeben sind:

- Sehr präzise Fixierung
- Die Fixierung ist wieder lösbar
- Die Fixierung kann sehr klein (also platzsparend und leicht) sein
- Es kann jede Form/Material fixiert werden

Kennt jemand vielleicht ein Problemfeld/Anwendungsbereich bei dem die genannten Vorteile wichtig sein können (hierbei gibt es keinerlei Branchenfixierung, je kreativer desto besser!):


Vielen, Vielen Dank schon im Voraus für euren Input!!

LG

Martin92

RCLine User

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. April 2010, 18:46

RE: Anwendung einer Cern Technoloie im Modellbau??! - Forschungsprojekt

Hi,
Hier mal paar Standartanwendungen für den Modellbau:
Motor am Flugzeug zu befestigen(an und abnehmen zum Zug-/Sturzeinstellen)
Flügel am Flugzeug(an und abnehmbar is da gut)
Servo im Modell zu fixieren
Modellhaube fixieren
Das waren ein paar Modellbauvorschläge weil das ja auch ein Modellbauforum ist^^

Lg Martin

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. April 2010, 18:58

RE: Anwendung einer Cern Technoloie im Modellbau??! - Forschungsprojekt

Werkstücke und Material auf einer Fräse fixieren.

Etwas vage Beschreibung der Technologie - da geht's hoffentlich nicht darum Sachen mit der Gravitation kleiner schwarzer Löcher zusammenzuhalten ;), momentan mach ich das mit Spax-Schrauben - klein, leicht, lösbar, ich kann alles niederschrauben, ist aber Lowtech ;)
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (12. April 2010, 19:32)


4

Montag, 12. April 2010, 19:16

RE: Anwendung einer Cern Technoloie im Modellbau??! - Forschungsprojekt

Zitat

Original von Martin92
Hi,
Hier mal paar Standartanwendungen für den Modellbau:
Motor am Flugzeug zu befestigen(an und abnehmen zum Zug-/Sturzeinstellen)
Flügel am Flugzeug(an und abnehmbar is da gut)
Servo im Modell zu fixieren
Modellhaube fixieren
Das waren ein paar Modellbauvorschläge weil das ja auch ein Modellbauforum ist^^

Lg Martin

Schon ne gute Liste. Insbesondere Jede Art von Deckel/Haube usw. wäre ein gutes Einsatzfeld. Vor Allem weil diese Teile wirklich jede beliebige Form haben können und immer wieder auf und zu gemacht werden. Zudem kämen bei verschiedenen Modelltype noch spezielle Anforderungen dazu:

Flieger: Aerodynamisch günstiger Übergang zwischen Rumpf und Deckel
Boote: Möglichst wasserdichtes schließen
Autos: Hohe vibrationsbeständigkeit

Ein weiteres Einsatzgebiet wäre noch die Befestigung von Akkus im/am Modell.

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. April 2010, 21:17

http://www.bikeboard.at/Board/showthread.php?p=2107733 wo hastn noch überal gepostet .
und was ist cern tenologie sagt mir jetzt auf anhieb nix

Gruß

Alex
Your-Aerial-Pic.de

6

Montag, 12. April 2010, 21:23

auf Anhieb 8 Treffer bei Google, wenn ich mich auf die schnelle richtig verzählt hab :dumm:

Suche

aber was die Forschungsarbeit eines Kernforschungsinstitutes direkt mit sowas zu tun haben soll.....

und zu diesem ISA-Verfahren findet sich auch nirgends was :O
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian2005« (12. April 2010, 21:25)


Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. April 2010, 21:29

Die WU ist die Wirtschaftsuni, ich glaub da geht's eher drum wie man Marktchancen evaluiert oder wie man effektiv Anwendungen findet?

Propeller an der Welle fixieren, würde mir noch einfallen.


Modellbau ist ja hier vielfältiger vertreten als nur Flächenmodellflug - ich verschieb das mal in die Plauderecke.

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (12. April 2010, 21:33)


Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

9

Montag, 12. April 2010, 21:30

Wieviel G- Kräfte hält die Verbindung aus, ich denke da an die Verklebung der Fläche mit dem Rumpf vom Tokoloschi!! :evil: :D :D Flügel auf den Rumpf befestigen ohne zu Schrauben und ohne Steckung!! Geeeeil!!! :ok:

der youtube Linkl is quaise sowas wie alter Wein in neuen Schläuchen!! Oder?
:angel:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hangfräse« (12. April 2010, 21:34)


BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Montag, 12. April 2010, 21:45

ich raffe immer noch nicht was es jetzt damit auf sich hat.
soll ich mir an jeden motor scheiben und irgendwas zum vepressen bauen oder wie oder was?

google spukt nix passendes aus

Gruß

Alex
Your-Aerial-Pic.de

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 13. April 2010, 08:03

nach anguggen des videos....

Ist die Frage schon berechtigt für was man so ein Spannsystem einsetzetn könnte!

Das Rad wurde ja nicht neu erfunden! Und für Gewichts optimierung steht das Spannsystem auch nicht wirklich!
Die zentrierung ist allerdings genial! Wenn alle Bauteile die fixiert werden sollen auch schon Zentrisch verbaut sind :wall: Dann braucht man den komplizierten Klapperatismus einfach nicht.

Ich sehe da eher schon probleme bei der Vermarktung!

Ganz neu ist das ganze ja nun auch nicht maximal die ausführung und das Patent.
Exzenterverschlüsse gibt es halt schon ewig.
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

12

Dienstag, 13. April 2010, 09:39

Danke mal für die Inputs von eurer Seite!

Ich Liste hier nochmal die wesentlichsten Ideen von euch auf, würdet ihr sagen, dass eins von diesen Dingen nicht zufriedenstellend gelöst ist? Bzw. treten irgendwo in diesen Bereichen regelmäßig Probleme auf??

Motor am Flugzeug zu befestigen(an und abnehmen zum Zug-/Sturzeinstellen)
Flügel am Flugzeug(an und abnehmbar is da gut)
Servo im Modell zu fixieren
Modellhaube fixieren
Flieger: Aerodynamisch günstiger Übergang zwischen Rumpf und Deckel
Boote: Möglichst wasserdichtes schließen
Autos: Hohe vibrationsbeständigkeit
Ein weiteres Einsatzgebiet wäre noch die Befestigung von Akkus im/am Modell.
Propeller an der Welle fixieren, würde mir noch einfallen.


@rossl:
Es geht genau um das, allerdings gibt es von unserer Seite absichtlich nur die "Vorteile" der Technologie und nicht die Technischen spezifikationen um eine Voreingenommenheit auszuschließen (die Technische Umsetzbarkeit liegt dann letztentlich beim Erfinder)

@Paul Hopfgartner:
Genau, für uns ist das nur eine Übung anhand einer tatsächlich bestehenden Technologie. Nichts desto trotz ist es eine spannende Aufgabe und es ist interessant zu sehen was für Anwendungsmöglichkeiten sich in verschiedensten Bereichen ergeben deshalb auch der selbe Post in komplett anderen Bereichen.

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 13. April 2010, 11:46

ich verstehe nach wie vor nicht wie ich mit dem prinziep aus dem video sinnvoll ein servo oder einen motor befestiegen soll. Geschweige denn wie ich einen kabinenhaube aerodynamischer befestiegen soll oder ne tragfläche?

Das ist doch ein gigantischer Aufwand für etwas was mit 2-4 einfachen schrauben einfach gelöst wird.

ich hatte nie probleme beim Servoeinbau oder den zug und sturz des motors mittels U-Scheiben einzustellen.

also nochmal die frage wo und wie soll ich eure "neue" Technologie einsetzen???

Gruß

Alex
Your-Aerial-Pic.de

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 13. April 2010, 11:54

Des System is nix ausgereiftes, deswegen werden die Servos eingeschraubt und der Motor auch!! Die Schraube hält sicher, mit Stopmuttern noch sicherer. Die Kabienenhaube hält auch mit Tesa, bevor ich meinen Flieger einer neuen Technologie anvertraue schraube ich lieber die Flügel noch altbewehrt fest. Sollen die erstmal ihr System testen und nachweisen das es auch funktioniert. Vorher kommt sowas nicht in meine Flieger rein!!
:angel:

15

Dienstag, 13. April 2010, 15:41

Mir erschliesst sich der Sinn und/oder der Vorteil dieses extrem aufwendigen Systems nicht auch nur im Ansatz. Um einfach mal bei den Toolholdern zu bleiben: Wo soll der Vorteil gegenüber einer konventionellen Spannzange liegen? Oder gegenüber dem klassischen Einschrumpfem von Werkzeugen? Wer will sich dieses Gefuzzel antun? Werkzeuge deren Schaft mit 'ner Axt bearbeitet wurden - und nur da könnte diese Technik letztlich ihre theoretischen Vorteile ausspielen - benutzt 'eh kein Mensch.
Schöne Grüsse
Toenne

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 13. April 2010, 17:08

Niemand hat gesagt dass es um das Ding in dem Youtube-Video geht ;), kompliziert oder teuer sieht das aber auch nicht aus - aber auch nicht irgendwie universell.

Ich tippe immer noch auf ein Schwarze-Löcher-Klettband :D
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (13. April 2010, 17:11)


17

Dienstag, 13. April 2010, 17:13

Zitat

Original von Paul H.
Niemand hat gesagt dass es um das Ding in dem Youtube-Video geht ;),


Mich dünkt, da hat er etwas übersehen...

Zitat

Original von IdeaGeneration

@rossl:
Es geht genau um das, allerdings ...



Bleib locker. Habs echt nicht bös gemeint...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »xnalpf« (13. April 2010, 18:35)


Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 13. April 2010, 17:27

tja, überlesen.

Ich wette das könntest du auch in nem Ton formulieren der dich nicht spontan unsympathisch erscheinen lässt, oder?
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (13. April 2010, 17:28)


19

Dienstag, 13. April 2010, 17:29


Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 13. April 2010, 18:16

Is das jetzt Werbung für was neues, oder wie jetzt!! ersteh hier nur Bahnhoff!! Ich sag mal so was sich nimmer schrauben lässt wird eben laminiert!! 8) :evil:
:angel: