Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. April 2010, 10:10

Hobbykönig - Neue Masche kommt beim Zoll nicht an

Gestern war ein Umschlag im Briefkasten, der eine grüne Zollkarte und eine Kopie der Front eines Hobbykönig-Pakets enthielt.

Ich staunte nicht schlecht, wurde mir doch auf dem Paket zum Geburtstag gratuliert, auch in deutscher Sprache. Als Absender war eine Person mit meinem Nachnamen aufgeführt.

Haben die Leute in China denn echt nen Schuss? Das Paket wurde nur durch diese "Masche" ausgefiltert,e s war natürlich Zoll- und Einfuhrumsatzsteuer-frei, da der Wert zu gering war.

Die in China glauben echt, hier beim Zoll sitzen nur blöde Idioten ...
Liebe Grüße
Hartmut

a.schauder

RCLine User

Wohnort: Etwas ausserhalb von Braunschweig

Beruf: Fachinformatiker Azubi, Bereich Systemintegration und Administration

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. April 2010, 10:39

:D Das klingt echt interessant, ich warte auch noch auf einen Turnigy Motor der am 3/4/2010 rausging (laut Hobbking) der Preis ist auch unter 22.- mal sehen ob mir auch gratuliert wird :D

Klingt aber wirklich spektakulär was die sich da leisten.
RAPTOR X-TREME
Bei Interesse Email oder PN an mich!
Schaut mal rein ;)
Der Heliblog

Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. April 2010, 10:53

Hier mal eine Kopie des Adressaufklebers...

Welcher Verwandte schickt etwas und schreibt die Geburtstagsgrüße außen drauf, das dann auch noch mit dem Drucker?
»Minihawk« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hobbyking.jpg
Liebe Grüße
Hartmut

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. April 2010, 11:23

...:evil:

Ich warte jetzt mal auf die Leute, die sich gleich auf mich stürzen....Hallo FrankR :w
Ich schreibe mal daher als User:

Also, ich finde diesen Versuch des "wasauchimmer" (Zoll umgehen?) von HK lächerlich, so ist das.

Hier mal aufgelistet, was schon versucht wurde:

1. Clickdollar, um Spam in den Foren zu streuen.
2. Falscher Wert angegeben (nicht mehr Standard, Option besteht aber weiterhin)
3. Verschiedene Absender (nicht mehr? Absender mal vergleichen)
4. neueste: Glückwünsche zum Geburtstag...wie oft im Jahr haben wir denn?
5. Wegen 3 doch wieder verschiedene Absender, scheinbar haben ja neuerdings viele von uns Verwandte in Hong - Kong.
Das ist in meinen Augen kein seriöses Geschäftsgebahren, ich brauche diese "Täuschungsmanöver" nicht.

Warum in aller Welt können die nicht ganz einfach den tatsächlichen Wert anpinnen ohne noch Glückwünsche auf die Packete zu drucken?

Es geht auch ohne diesen Schmuh.
HK aus China war und ist damit kein seriöser Handelspartner.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. April 2010, 11:36

@Tommy: Ich kann dir da nur zustimmen, wir als Kunden wollen solche Scherze nicht. Ich habe auch schon im Support-Forum von HK gepostet, man sollte mal einen allgemeinen Post dort absetzen und um Seriösität bitten
Liebe Grüße
Hartmut

6

Mittwoch, 14. April 2010, 13:13

Nun, das Verhalten des Zolls / des Gesetzgebers ist auch alles andere als seriös.

Da wird die Freigrenze für den Zoll von 22 auf 150 Eur erhöht, aber die Freigrenze für die USt bleibt bestehen. Das ist doch Kokolores...

Andy59er

RCLine User

Wohnort: Travemünde

Beruf: Flugzeugdoktor

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. April 2010, 13:23

Zitat

Original von DrM
Nun, das Verhalten des Zolls / des Gesetzgebers ist auch alles andere als seriös.

Da wird die Freigrenze für den Zoll von 22 auf 150 Eur erhöht, aber die Freigrenze für die USt bleibt bestehen. Das ist doch Kokolores...


Da vergleichste aber Äpfel mit Birnen.....

Ich hab mich zwar auch über mein Geburtstagsgeschenk gefreut, aber solange die diese Masche weiter durchziehen, bestelle ich dort nix mehr. Entweder im deutschen Warehouse (auch wenn es dort etwas teuerer ist) oder gar nicht. Die merken glaube ich nicht wirklich, welchen "Gefallen" sie Ihrer auswärtigen Kundschaft tun. Biste einmal beim Zoll dumm aufgefallen, auch wenn Du es nicht verbockt hast, kannste für die Zukunft gleich ein Feldbett dort aufstellen....ich habe 80km einfache Fahrt zum nächsten Zollamt, soviel Geld kann ich gar nicht sparen, als dass ich die ganzen Nebenausgaben wieder reinhole.... :wall:

HK, so nicht :ok:

LG
Andy :w

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. April 2010, 13:24

Zitat

Original von DrM
Nun, das Verhalten des Zolls / des Gesetzgebers ist auch alles andere als seriös.

Da wird die Freigrenze für den Zoll von 22 auf 150 Eur erhöht, aber die Freigrenze für die USt bleibt bestehen. Das ist doch Kokolores...


Ist doch auch logisch ;)

1. Es muss herausgesucht werden, unter welchem Zollsatz die Ware fällt
2. lohnt sich der Aufand für die paar Euros nicht, 150€ Warenwert und 4% Zoll sind 6€, für 22€ Warenwert sind es grad mal 88Cent.
22Euro bei 19% sind 4,18€, ohne lange nach dem Zollsatz zu suchen....;)

Achja, den Zoll besuche ich auf dem Weg zur Arbeit, der Umweg ist gering :ok:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (14. April 2010, 13:32)


Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. April 2010, 14:08

Zitat

Original von DrM
Nun, das Verhalten des Zolls / des Gesetzgebers ist auch alles andere als seriös.

Da wird die Freigrenze für den Zoll von 22 auf 150 Eur erhöht, aber die Freigrenze für die USt bleibt bestehen. Das ist doch Kokolores...


Was hat denn das mit Unseriösität zu tun?
Liebe Grüße
Hartmut

monstergulasch

RCLine User

Wohnort: Leonberg

Beruf: Systemadmin

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. April 2010, 14:23

Mir wurde gestern auch zum (ACHTUNG) 16ten Geburtstag gratuliert...lol...das waren noch Zeiten.

Vielleicht schau ich mal bei meinem Verwandten in Fernost auch mal vorbei. Vielleicht ist der genannte Anthony ja ganz nett *prust*

Greetz
Robert
www.fliegbar.com

high quality composite gliders and parts

Andy59er

RCLine User

Wohnort: Travemünde

Beruf: Flugzeugdoktor

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 14. April 2010, 14:32

Zitat

Original von monstergulasch
Mir wurde gestern auch zum (ACHTUNG) 16ten Geburtstag gratuliert...
Greetz
Robert


MMhhh, jetzt weiß ich, warum die Postbotin neulich bei der Übergabe so komisch und fragend aussah :D

LG
Andy :w

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 14. April 2010, 14:45

Zitat

Original von Andy59er

Zitat

Original von monstergulasch
Mir wurde gestern auch zum (ACHTUNG) 16ten Geburtstag gratuliert...
Greetz
Robert


MMhhh, jetzt weiß ich, warum die Postbotin neulich bei der Übergabe so komisch und fragend aussah :D

LG
Andy :w



...alter Sack....
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

13

Mittwoch, 14. April 2010, 16:44

Zitat

Original von Elektroniktommi
1. Es muss herausgesucht werden, unter welchem Zollsatz die Ware fällt

Das ist deren täglich Brot. Sollten die Zöllner aus dem FF können.

Zitat

2. lohnt sich der Aufwand für die paar Euros nicht, 150€ Warenwert und 4% Zoll sind 6€, für 22€ Warenwert sind es grad mal 88Cent.

Der Aufwand wird doch durch den Wegfall des Zolls nur minimal geringer. Die Hauptarbeitszeit ist der Verwaltungsaufwand, das Paket abzufangen, einzulagern, Papierkram zu machen, rauszugeben! Das bleibt weiterhin ab 22Eur wegen der Steuer.
Wenn die wegen des Zolls eine Minute mehr (Prozentsatz ermitteln, eine Multiplikation, eine Addition) für den ganzen Vorgang brauchen, ist das bei 22Eur Warenwert ein Stundensatz von 52,89 Eur, bei 149 Eur Warenwert einer von 357,60.
Nicht schlecht, oder?

Ich würde fast meinen Arsch drauf verwetten, daß eigentlich beide Sätze erhöht werden sollten, um den Zoll zu entlasten, aber der Gesetzgeber hat es vermasselt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrM« (14. April 2010, 22:48)


Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 14. April 2010, 16:50

Ich habe vor der Gesetzesänderung mal zwei Motren eingekauft, die der Zoll abgefangen hat. Also musste ich Zoll bezahlen. Die Zoll-Listen sind absolut ätzend. Es hat eine Zeit gedauert, bis der Drehstrommotor mit ca. 200 Watt in den Listen gefunden war.

Der Zoll macht aber nicht nur Kleinvieh wie solche Motoren, es gibt auch Sachen, die richtig Kohle bringen. Z.B. Textilien oder Schuhe, da sind 30 Prozent Zoll fällig.
Liebe Grüße
Hartmut

Andy59er

RCLine User

Wohnort: Travemünde

Beruf: Flugzeugdoktor

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 14. April 2010, 16:54

Zitat

Original von Elektroniktommi

Zitat

Original von Andy59er

Zitat

Original von monstergulasch
Mir wurde gestern auch zum (ACHTUNG) 16ten Geburtstag gratuliert...
Greetz
Robert


MMhhh, jetzt weiß ich, warum die Postbotin neulich bei der Übergabe so komisch und fragend aussah :D

LG
Andy :w



...alter Sack....


Vooooorsichtig, Du Rotzlöffel :evil: :D

HenrikG

RCLine User

Wohnort: Gummizelle

Beruf: Azubi zum Feinmechaniker

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 14. April 2010, 18:41

Also mein leztes Päckchen hatte nichts dergleichen. Trozdem isses beim Zoll hängen geblieben, und ich durfts mir abholen. Gut, auf dem arbeitsweg mitgenommen = 0 umweg...

Die Option mit der falschen deklarierung funktioniert übrigens NICHT mehr. Zumindest bei der lezten bestellung vor einer Woche konnte ich da nichts weiter auswählen, bzw in dem Dropdown Menue stand nur der tatsächliche wert.

Aber bis auf den zoll scheint der Versand jezt zu laufen, am 8. bei denen abgeholt, und am 12. konnte ichs mir abholen. Dazwischen war eben auchnoch Ostern...
Viele Grüße, Henrik :w

Ich lüge prinzipiell immer. Nein, das stimmt nicht. Ich lüge eher selten, aber dann gerne und oft.

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 14. April 2010, 20:15

Ich habs ja nur 30 Km zum Zollamt, aber es nervt gewaltig wenn der "Mitarbeiter" dort 30 Minuten braucht um den Zahlungsbeleg auszufüllen. :no:
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

18

Mittwoch, 14. April 2010, 23:59

Hallo,
also unser Zollamt hier macht die Arbeit sehr zügig. Das man sich dort länger als 15min aufhält ist eine Seltenheit. Der Papierkram wird auch erst erledigt, wenn man weg ist (meistens), sodass man nur kurz nen Autogramm setzen muss und sein Paket ausgehändigt bekommt (evtl. noch öffnen). Was ich komisch finde: Ich habe bisher 6 Pakete bekommen. 3 davon konnte ich beim Zoll abholen, 1 war vom Zoll geöffnet und anscheinend alles für richtig befunden (hatte Zollklebeband) und ein Paket ist einfach so (bedeutend schneller als die anderen) vom Postboten gekommen. Das letzte konnte ich vom Postamt abholen, weil ich in der entsprechenden Zeit nicht zu Hause war. Aber alle diese Pakete hatten einen Warenwert von unter 22€.

Die Mehrwertsteuer fällt übrigens nicht an, wenn der Betrag der Mehrwertsteuer unter 5€ ist. Also liegt die Grenze im Endeffekt bei 26,32€. (So jedenfalls die Aussage vom Zöllner, dass die Ware generell Mwst. pflichtig wäre (oder Ust. je nachdem wie mans nennt), aber das der Verwaltungsaufwand dann größer als die Einnahmen wären).

Ich blick das nicht, wieso man dann die Freigrenze nicht gleich auf 26€ gesetzt hat anstatt noch so eine 5€-Regelung reinzusetzen... Aber das ist typisch Deutschland. Keine Regeln ohne Ausnahmen...

Ich habe übrigens auch Verwandte in China und mich nervt es auch, weil vermutlich deswegen das Paket immer rausgefischt wird. Richtig deklarieren kann doch nicht so schwierig sein, wieso machen die das nicht einfach wenn der Kunde das wünscht?

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 15. April 2010, 08:24

Zitat

Original von Lasse
Was ich komisch finde: Ich habe bisher 6 Pakete bekommen. 3 davon konnte ich beim Zoll abholen, 1 war vom Zoll geöffnet und anscheinend alles für richtig befunden (hatte Zollklebeband) und ein Paket ist einfach so (bedeutend schneller als die anderen) vom Postboten gekommen. Das letzte konnte ich vom Postamt abholen, weil ich in der entsprechenden Zeit nicht zu Hause war.mfg
Lasse
Das liegt daran, dass der Zoll gar nicht in der Lage ist, alle Sendungen zu kontrollieren, das geht zeitlich und personell gar nicht. Es werden immer nur Stichproben gemacht und so gehen dem Zoll andauernd etliche Sendungen, die eigentlich versteuert/verzollt gehörten, durch die Lappen. Das wissen die beim Zoll auch, dass sie keine 100% Kontrollen machen können, dann müsste der Zoll nämlich personell und räumlich mindestens verzehnfacht werden.

Also es ist ganz normal, dass sie einige Päckchen/Pakete ohne jegliche Kontrolle einfach durchgehen lassen, da kommt dann ein grüner Stempel drauf, dass die sendung zolltechnisch abgefertigt wurde (entspricht dem früheren Durchwinken beim Grenzübergang), und einige Sendungen werden eben stichprobenartig herausgezogen, meistens nach einem Zufallsprinzip oder weil den Beamten so ein lustiger, gedruckter Geburtstagsgruß außen auf der Sendung irgendwie komisch auffällt.

Die Sendungen, die "gewöhnlich", alltäglich also sozusagen ganz normal aussehen, gehen in der Masse unter, je auffälliger diese plumpen Täuschungsversuche sind (als Geschenk "Gift" deklariert mit Preisangabe 22,--€, als Geburtstagsgruß -ein Privat-Mensch mit deutschem Vornamen aus China gratuliert einem anderen per gedrucktem Adressiermaschinenaufkleber zum Geburtstag - so eine Adressiermaschine, die auch gleichzeitig das Porto mir abbucht, besitzt keine einzige Privatperson auf der ganzen weiten Welt!! und eine Firma wird niemals auf diese bescheuerte Weise zum Geburtstag gratulieren), desto eher wahrscheinlich ist das Abfangen einer solchen Sendung, die Zöllner haben einen sechsten Sinn für sowas entwickelt.

Zitat

Die Mehrwertsteuer fällt übrigens nicht an, wenn der Betrag der Mehrwertsteuer unter 5€ ist. Also liegt die Grenze im Endeffekt bei 26,32€. (So jedenfalls die Aussage vom Zöllner, dass die Ware generell Mwst. pflichtig wäre (oder Ust. je nachdem wie mans nennt), aber das der Verwaltungsaufwand dann größer als die Einnahmen wären).

Diese 5,--€-Regelung gibt es in der Tat bzw. gibt es nicht, denn genau genommen ist die Grenze 5,-- DM. Das stammt noch aus früheren Zeiten, irgendwo aus den Siebzigern des letzten Jahrhunderts, als man doch tatsächlich herausgefunden hatte, dass der Verwaltungsaufwand, einen Betrag bis zur Höhe von 5,--. DM einzutreiben, mehr Kosten verursacht, als der Gegenwert ist. Je mehr dieser Kleckerbeträge einzuzahlen waren, desto ärmer wurde der Staat. Also hat man eine allgemeine Verwaltungsvorschrift erlassen, in der steht (sinngemäß), dass die öffentliche Hand generell von der Eintreibung dieser Bagatellbeträge absehen kann/darf/soll.

Man kann als Betroffener sich aber nicht auf diese Regelung berufen, wenn man trotzdem so einen Minibetrag bezahlen soll (mach das mal dem Finanzamt klar, wenn jemand z. B. 2,86 € Steuerschulden zurückzuzahlen hat, wenn jemand nicht zahlt, macht das Finanzamt innerhalt weniger Wochen automatisch einen viel größeren Betrag, plus Mahnkosten usw.).

Mit anderen Worten: Soll man so einen Kleckerbetrag zahlen, so muss man das auch, andererseits ist diese 5,-- €-Grenze falsch, es sind vielmehr 5,-- DM, also ungefähr die Hälfte von 5,--€, womit wir wieder bei den 22,-- € wären, wenigstens ungefähr.

Merke: Nicht jede Auskunft von Amtspersonen entspricht der Wahrheit.

Grüße
Udo

bswoolf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 15. April 2010, 08:58

Hatte das letztens von einem anderen Chinalieferanten, also nicht dem König.

Finde ich auch unseriös, hindert mich aber nicht am Einkauf dort.
Gruß,
Wolfgang
[SIZE=1]Es hat ganz harmlos mit einem Piccoz angefangen:
Jetzt muß ich anbauen.
[/SIZE]