Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 10. Juni 2010, 15:10

Notstromaggregat für Musikanlage?

Hallo,
ich bin auf der Suche nach einem Notstromaggregat für eine Musikanlage. Leistung sollte bei min. 5kW Ausgang liegen, also relativ gering, wenn ich einige Aggregate anschaue. Nun meinte ein Mitarbeiter von Obi, dass die nur "ungefilterte" (Was auch immer man bei Wechselspannung filtern will....) Aggregate hätten und man sich damit die Anlage zerschießen würde. Welches Notstromaggregat könnt ihr empfehlen für diesen Einsatzbereich? Ich möchte es nach Möglichkeit nur mieten, da der Einsatzzweck wohl einmalig bleiben wird...

mfg
Lasse

Edit: Von 3kw auf 5kw korrigiert, weil ich gedacht habe, dass eine andere Anlage zum Einsatz kommen soll....
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lasse« (10. Juni 2010, 15:25)


2

Donnerstag, 10. Juni 2010, 15:16

Frag mal in einschlägigen Foren für Tekkno-Musik nach. Die Veranstalter von Underground-Partys haben da sicher jede Menge Erfahrung ;)

z.B. tekknoforum.de
...lieber Luftraum als Raumluft...

Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. Juni 2010, 16:55

RE: Notstromaggregat für Musikanlage?

Moin,

"ungefiltert" ist soweit schon richtig und die Aussage bzw. der Hinweis gut.

ungefiltert in dem Sinn das diese Generatoren, insbesondere die günstigen keine saubere Sinusspannung liefern und das mögen die elektronischen Netzteile nicht.

Es gibt natürlich auch Generatoren die eine 100%ige Sinusspg liefern aber die wirst du wahrscheinlich nicht so einfach zum leihen bekommen.
Sowas ist zum Beispiel in Einsatztleitbussen der Feuerwehren verbaut damit auch deren PC´s usw. ordentlich laufen.

Jedenfalls solltest du Vorsichtig sein und dich da in einem einschlägigen Forum erkundigen.


Gruß
Thorsten
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

4

Donnerstag, 10. Juni 2010, 17:06

RE: Notstromaggregat für Musikanlage?

Zitat

Original von Saarlaender
ungefiltert in dem Sinn das diese Generatoren, insbesondere die günstigen keine saubere Sinusspannung liefern und das mögen die elektronischen Netzteile nicht.

Gerade den elektronischen, sprich Schalt-Netzteilen ist es völlig wurscht, ob da ein Sinus, ein Dreieck oder gar eine Gleichspannung ankommt, weil ohnehin zuerst gleichgerichtet und gesiebt wird. Das sind quasi elektrische Allesfresser. Netzteile mit herkömmlichen Transformatoren dagegen benötigen einen sauberen Sinus, da ansonsten erhebliche Verluste im Trafo entstehen und ihn durch Überhitzung zerstören können.
Mit "ungefiltert" ist wohl eher gemeint, daß der Strom mit Spannungsspitzen überlagert sein kann, was Trafos oder ohmsche Verbraucher nicht beeindruckt, Schaltnetzteile aber in der Tat schnell sterben läßt.
...lieber Luftraum als Raumluft...

Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. Juni 2010, 17:33

RE: Notstromaggregat für Musikanlage?

Zitat

Original von Ted Striker

Zitat

Original von Saarlaender
Mit "ungefiltert" ist wohl eher gemeint, daß der Strom mit Spannungsspitzen überlagert sein kann, was Trafos oder ohmsche Verbraucher nicht beeindruckt, Schaltnetzteile aber in der Tat schnell sterben läßt.



nichts anderes habe ich geschrieben bzw. gemeint.....du hast es nur anders/besser formuliert....
eine "saubere" Sinusspannung hat eben keine Spannungsspitzen.
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Saarlaender« (10. Juni 2010, 17:45)


6

Donnerstag, 10. Juni 2010, 17:54

Hallo,
wie könnte man die Spannungsspitzen am besten abfangen? Macht es Sinn vor den Verstärker einen FI-Schutzschalter einzuschleifen? Mein Vater ist Elektromeister, also könnten wir uns da auch was einfaches bauen. Allerdings habe ich gerade erfahren, dass wir das schon bis Montag alles bräuchten. Naja wer eine Idee hat, freue ich mich natürlich drüber!

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

Norman75

RCLine Neu User

Wohnort: 74912

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Juni 2010, 18:07

Hallo
5KW Leistung mit "Inverter" ist schon eine Menge. Ich hab selbst "nur" einen mit 2,6KVA Leistung im Mietpark.
Bei Honda Stromerzeugern nennt sich das ganze "Inverter" oder "AVR"

So was wäre der passende, nur ob du den zum mieten findest ist sicherlich fraglich.

Wünsch dir viel Glück bei der Suche


Norman

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Norman75« (10. Juni 2010, 18:07)


8

Donnerstag, 10. Juni 2010, 18:30

Hallo Leute,
ich war am Wochenende auf Rock am Ring.
Auf den Campingplätzen sieht man überall diese 100Euro Stromerzeuger. Und die betreiben teilweise recht ordentliche Anlagen.

Allerdings muss ich auch sagen das ich mitzuständig bin für den Verleih von "richtigen" PA-Anlagen. Die werden auch nicht rausgegeben wenn keine Netzspannung vorhanden ist!

Meine Überlegung geht jetzt dahin eine Schaltung zubauen mit Z-Diode oder Transistorregelung der Ausgangsspannung.
Nur ob das bei 230V sinnvoll ist und funktioniert weiß ich gerade nicht.


Was willst du mit einem FI? Der löst dann aus, wenn weniger Strom zurückkommt als reingeschickt wird. Der schützt Menschen, aber sorgt nicht dafür, dass Spannungsspitzen beseitigt werden.
Grüße Philipp

Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. Juni 2010, 19:58

Zitat

Original von Lasse
Hallo,
wie könnte man die Spannungsspitzen am besten abfangen? Macht es Sinn vor den Verstärker einen FI-Schutzschalter einzuschleifen? Mein Vater ist Elektromeister, also könnten wir uns da auch was einfaches bauen. Allerdings habe ich gerade erfahren, dass wir das schon bis Montag alles bräuchten. Naja wer eine Idee hat, freue ich mich natürlich drüber!

mfg
Lasse


Das mit dem FI ist natürlich nix.
Dein Vater kann dir ja dann mal noch die Funktion eines FI erklären.
Ansonsten lies mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Fehlerstromschutzschalter

Gruß
Thorsten
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

10

Donnerstag, 10. Juni 2010, 21:57

Hallo,
es geht mir nicht darum mit dem FI die Spannungsspitzen zu beseitigen, sondern die Geräte zu schützen... Das bringt aber natürlich nichts, wie ich gerade auch feststellen musste (hatte meinen Kopf wohl ausgeschaltet während des Postings...) Wenn ihr noch Ideen habt, ich bin für (nahezu) alles offen! Wie sieht das aus, wenn ich eine gewisse Grundlast an das Aggregat hänge? Bringt das was?

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

11

Donnerstag, 10. Juni 2010, 22:05

Um was für eine Anlage handelt es sich denn genau?

Wie gesagt, aufem Ring liefen sehr sehr viele Anlagen auch mit den billigsten Aggregarten!!
Grüße Philipp

12

Donnerstag, 10. Juni 2010, 22:09

Hallo,
die Anlage besteht aus einem Verstärker mit 2 Boxen und soll so 3KW Spitze ziehen! Nen bisschen Reserve sollte da natürlich drin sein.

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

13

Donnerstag, 10. Juni 2010, 22:17

3000W Anlage, und dann ein "billig" Aggregart, passt für mich nicht zusammen.

Ich würd mir dann lieber ein vernünftiges mieten, ca 40 euro am Tag.

Oder es riskieren, und eben einfach laufen Lassen, Verstärker ist ja normal abgesichert.
Sollte klappen.
Grüße Philipp

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 10. Juni 2010, 23:08

wo steht n das mit den 3kw spitze? und was für buchstaben stehen da bei den 3kw sonnst noch?(hoffentlich nicht PMPO dann kannste nämlich 4 AA zellen nehmen die reichen dann locker!!!)
boxen die du mit 1,50 kw belasten kannst sind schon mächtig groß die trägt mann nicht mehr mal eben so alleine durch die gegend!!! alleine die Boxen dürften deutlich über 2000€ pro stück kosten die passende endstufe kostet auch gut 4000-5000€ macht alleine für die Anlage 8-9k€.
mit so einer Anlage kannst du mal locker rudelgucken für ein paar tausend leute beschallen
ich kann fast nicht glauben das deine Anlage tatsächlich derart leistungsfähig ist
und wenn doch was zur hölle hast du damit vor?

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlackJack« (11. Juni 2010, 00:01)


15

Donnerstag, 10. Juni 2010, 23:09

Genau meine Gedankengänge!
Und dann reichts Geld nicht für ein gutes Aggregart??
Grüße Philipp

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

16

Freitag, 11. Juni 2010, 14:11

Schreibe mal bitte mehr zu der verwendeten Anlage und zu dem Einsatzort.
Welcher Verstärker kommt zum Einsatz.
Welcher Ort soll beschallt werden?
Wie groß ist der Ort?
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

17

Freitag, 11. Juni 2010, 18:50

Hallo,
das ganze kommt auf einen Anhänger und wird bei einer Art Demo benutzt um ca. 600 Schüler zu beschallen.... Deshalb brauchen wir auch ein Aggregat, weil wir damit durch die Gegend fahren werden. Angemeldet ist selbstverständlich alles. Der Tontechniker meinte zu mir, dass der Verstärker bis 3kw Spitze ziehen könnte (theoretisch). Die Boxen sollten das zwar nicht mehr mitmachen, da sie nur zusammen wohl max. 1kw Spitze vertragen, aber man sollte ja ein paar Reserven einplanen! Ich weiß nicht wie teuer die Anlage war, allerdings kommt die auf keinen Fall in die Größenordnung, die ihr genannt habt. Der Verstärker ist allerdings schon etwas vernünftiges, also kein Spielzeug. Was da für Buchstaben bei den 3kw sonst noch stehen habe ich keine Ahnung, da ich die Anlage nicht in meinem Zugriffsbereich habe. Aus diesem Grund können wir auch kein "vernünftiges" Aggregat benutzen, weil das ganze eben transportabel auf einem kleinen 750kg Anhänger untergebracht wird (natürlich entsprechend gesichert, Polizeieskorte ist wohl auch dabei!)

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

18

Freitag, 11. Juni 2010, 19:05

Mit Musik beschallen oder Sprache?
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

19

Freitag, 11. Juni 2010, 19:11

Hallo,
die Beschallung erfolgt mit Musik. Ich habe gerade erfahren, dass es dieses: http://www.mietprofi.de/html/bau.php?artikelnr=301020000 Aggregat geworden ist. Meint ihr das taugt was, oder sollten wir uns kurzfristig nach was anderem umschauen?

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

20

Freitag, 11. Juni 2010, 19:13

Scheint ein Gerät mit Standtartregelung zu sein.

Ich würde nach sowas schauen
http://www.honda.de/content/industrie/ge…er_regelung.php
Grüße Philipp

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »speedy 91« (11. Juni 2010, 19:15)