Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

81

Samstag, 11. September 2010, 05:35

Zitat

Du unterstellst ihm also, dass er gelogen hat. Nun, ich bin nicht in der Lage seine Aussage zu beurteilen.


Na klar, was sonst!

Zitat

JETI kannst Du in Nürnberg suchen bis Du schwarz wirst.


Ist Nürnberg nicht auch eine Neuheitenmesse?
Und bekommt Jeti etwa keine EU-Fördermittel, um an der Nürnberger Messe teilnehmen zu können?

Zitat

Was ist denn mit JAMARA? Die haben doch auch einen "eigenen" Sender? Beliefert JAMARA neuerdings den globalen Markt?


Ist nicht Jamara eine reine Vertriebsfirma, die in Fernost bezieht und dann hier ihre eigenen Etiketten draufklebt ?

mfg

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Skyrock« (11. September 2010, 05:37)


^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

82

Samstag, 11. September 2010, 12:05

Hallo,

Zitat

Original von Skyrock

Zitat

JETI kannst Du in Nürnberg suchen bis Du schwarz wirst.


Ist Nürnberg nicht auch eine Neuheitenmesse?
Und bekommt Jeti etwa keine EU-Fördermittel, um an der Nürnberger Messe teilnehmen zu können?


mfg

Jürgen


Da fehlen noch viele Firmen, nicht nur JETI. In der Modellbahnbranche z. B. hat es noch etwa 1/4 an Ausstellern gegenüber vor 10 Jahren. Für Kleinfirmen lohnt es sich nicht da der ganze Aufwand dafür viel zu teuer kommt. Die Preise wurden in den letzten Jahren massiv angehoben.
Also schreibe bitte nicht so abschätzige Kommentare wenn Du die Hintergründe nicht kennst.

Nichts für Ungut

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

83

Samstag, 11. September 2010, 22:44

Hallo Udo,

Zitat

Auf den Jeti-Sender kannst du warten, bis du schwarz wirst, das wird nichts.Das übersteigt die Möglichkeiten dieser kleinen Firma bei weitem und wird sich nicht lohnen, weil Jeti nur in Europa verkauft wird, da ist der Markt viel zu klein.


Mit dieser Behauptung bist Du ganz schön auf dem Holzweg.

Soeben hat ACT einen eigenen Sender angekündigt welcher in seiner Bedienung und den Funktionen an FUTABA angelehnt ist. Mehr nich, man redet sogar von einer Senderreihe, also mehre verschiedene Ausführungen!

http://www.acteurope.de/html/sender_s3d-12_th.html

Wie war das nun mit JETI, europäischer Markt und zu klein?

Jeti hat eine grössere Marktabdeckung als ACT.

Wie ist nun sowas möglich, dass ACT als Kleinfirma einen eigenen Sender auf den Markt bringen kann. Ganz einfach! Man gelangt an den Hersteller welcher die FUTABA, SPEKTRUM, HiTEC und alle anderen Sendergrundgehäuse baut und bestellt nach Firmenkatalog das was man gerne haben will. Dazu dann eine eigene Software schreiben und fertig ist der eigene Sender.

Weshalb soll das JETI nicht auch so machen? Wir werden sehen.

War jetzt etwas OT, aber aktuell.

Übrigens, ACT findet man auch nicht in Nürnberg. Die bekommen wohl auch keine EU Subventionen dafür. :O

Gruss Bruno

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

84

Sonntag, 12. September 2010, 10:29

@Bruno

In unserer Gesellschaft gehört es inzwischen zum guten Ton Fakten nicht nur ignorieren zu wollen, sondern ihre Verbreitung auch aktiv zu unterbinden.

Da reihst Du dich prima ein.

Es ist eine erwiesene Tatsache und Fakt, dass die Entwicklung des Jeti 2,4 GHz Systems mit EU Fördermitteln gesponsert wurde.

Und oben habe ich nur 2 Fragen gestellt. Das kann man an den Fragezeichen hinter den Sätzen erkennen. Und Fragen können nienmals abschätzige Kommentare sein, zumal das mit den EU Fördermitteln eben ein unumstößlicher Fakt ist.

mfg

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

Actros2644

RCLine User

Wohnort: Nordhessen

  • Nachricht senden

85

Sonntag, 12. September 2010, 11:33

Zitat

Es ist eine erwiesene Tatsache und Fakt, dass die Entwicklung des Jeti 2,4 GHz Systems mit EU Fördermitteln gesponsert wurde.


Und die Behauptung kannst Du sicher belegen, oder?
Grüße

Michael

Modelle:
Align T-REX 450 SE V2
Align T-Rex 500 Superior Kombo (Unilog)
Align T-REX 250
Align4Ever 8)
MC22 nit Jeti

86

Sonntag, 12. September 2010, 12:08

Zitat

Original von Actros2644

Zitat

Original von Skyrock
Es ist eine erwiesene Tatsache und Fakt, dass die Entwicklung des Jeti 2,4 GHz Systems mit EU Fördermitteln gesponsert wurde.

Und die Behauptung kannst Du sicher belegen, oder?


Jeti hat, wie viele andere auch, im Rahmen des EFRE Förderungen erhalten und macht auch selber kein Geheimnis daraus. Die Frage ist:"Wo genau ist das Problem dabei?"

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

87

Sonntag, 12. September 2010, 12:16

Zitat

Original von B. Eberle
Hallo Udo,

Zitat

Auf den Jeti-Sender kannst du warten, bis du schwarz wirst, das wird nichts.Das übersteigt die Möglichkeiten dieser kleinen Firma bei weitem und wird sich nicht lohnen, weil Jeti nur in Europa verkauft wird, da ist der Markt viel zu klein.

Mit dieser Behauptung bist Du ganz schön auf dem Holzweg.
Gruss Bruno
Glaub ich nicht, wo sind denn die Jeti-Sender? Die wurden bislang ja noch nichtmal angekündigt, alles, was man bisher darüber weiß, sind Gerüchte, mehr nicht. Da ist ACT schon viieeel weiter, denn man hat jetzt immerhin einen eigenen Sender angekündigt. :D

Zitat

Wie war das nun mit JETI, europäischer Markt und zu klein?
Ja, das ist nach wie vor so. Wenn überhaupt "eigene Sender" dann in der Art, wie sie jetzt von ACT angekündigt wurden: Man lässt sich ein Gehäuse mitsamt den Knüppeln und Display einschließlich der Senderelektronik billig in China fertigen (wahrscheinlich der gleiche Hersteller, der auch für JR, Spektrum, WFLY, Turnigy oder sonstwem auch immer die Sender im Auftrag und nach Kundenwunsch fertigt), klebt darauf sein Firmenlogo und fummelt ein HF-Teil rein - fertig ist der "selbstentwickelte" Original-ACT/Jeti oder sonstwas-Sender. :no:

Jedenfalls sollte man erstmal abwarten, ob und was für ein Sender da erscheinen wird, ich glaube eigentlich nicht daran, denn der letzte Satz auf der Vorstellungsseite von ACT stimmt mich doch nachdenklich:

Zitat

Wir werden dazu Anfang 2011 einen Ideenwettbewerb einrichten, der Kunden-Ideen sammelt und wenn möglich auch umsetzt.
Also beginnt erst mal im Jahre 2011 das Brainstorming im Hause ACT, wie denn der Sender nun genau aussehen soll, was der alles können soll usw.

Man kann getrost davon ausgehen, dass es noch mindestens 3 Jahre dauern wird, ehe man den ersten ACT-Sender kaufen kann.

Bis dahin sieht die Welt schon wieder ganz anders aus: Graupner wird dann endlich wieder Sender aus einer Hand anbieten können (neuer koreanischer Zulieferer, JR-Propo wird dann nicht mehr der "Haus- und Hoflieferant" für Graupner sein), eventuell hat bis dahin Jeti tatsächlich eigene Sender auf den Markt gebracht, Futaba hat endlich Telemetrie und HiTec hat die Telemetriesensoren ausgeliefert usw.

Ob es dann noch Interessenten für so einen ACT-Sender gibt? Ich sehe das eher skeptisch, denn von ACT hört, sieht und liest man in letzter Zeit doch recht wenig (bis eben auf diese Ankündigung eines eigenen Senders).

Grüße
Udo

88

Sonntag, 12. September 2010, 12:35

Also langsam fühle ich mich hier beim Mitlesen wie im Kindergarten :wall:

Ihr Streitet euch darüber ob nun ein Sender auf den Markt kommt von Jeti oder nicht. Ihr setzt Gerüchte in die Welt von denen ihr selbst keine Ahnung habt, und sagt, dass Jeti keinen Sender auf den Markt bringt, nur weil sie keinen Stand in Nürnberg hatten. ??? :wall:

Ihr wiederholt euch ständig und verhaltet euch wie Kleinkinder Sprich " Aber mr. X hatt gesagt...."

Ich fand den Thread ja am Anfang noch eine Gute Idee. Mal nicht nur übe einen Bestimmten Sender zu Sprechen, sondern über das ganze GHz verfahren, und ihre Sender u. Empfänger.

Statdessen Streitet ihr euch ob es nun nen Sender von Jeti gibt oder nicht mit begründungen die euch wahrscheindlich auf der Toilette eingefallen sind.

Ich klink mich aus dem Thread aus............

Möge der der recht hatt gewinnen :wall:
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin - aber ohne Bier und Rauch, stirbt die andre Hälfte auch.

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

89

Sonntag, 12. September 2010, 12:40

Hallo,

Zitat

Original von Seanoodle

Zitat

Original von Actros2644

Zitat

Original von Skyrock
Es ist eine erwiesene Tatsache und Fakt, dass die Entwicklung des Jeti 2,4 GHz Systems mit EU Fördermitteln gesponsert wurde.

Und die Behauptung kannst Du sicher belegen, oder?


Jeti hat, wie viele andere auch, im Rahmen des EFRE Förderungen erhalten und macht auch selber kein Geheimnis daraus. Die Frage ist:

Zitat

"Wo genau ist das Problem dabei?"


Dass ER dabei leer ausgegangen ist und das ägert ihn masslos. :evil:

@ Udo

Du nimmst Deinen Mund wider einmal ganz schön voll. Du unterstellst mir Spekulationen, stellst dabei alles in Abrede was Dir ideologisch nicht passt, betreibst das aber selber bis zum Abwinken.

Zitat

Ja, das ist nach wie vor so. Wenn überhaupt "eigene Sender" dann in der Art, wie sie jetzt von ACT angekündigt wurden: Man lässt sich ein Gehäuse mitsamt den Knüppeln und Display einschließlich der Senderelektronik billig in China fertigen (wahrscheinlich der gleiche Hersteller, der auch für JR, Spektrum, WFLY, Turnigy oder sonstwem auch immer die Sender im Auftrag und nach Kundenwunsch fertigt), klebt darauf sein Firmenlogo und fummelt ein HF-Teil rein - fertig ist der "selbstentwickelte" Original-ACT/Jeti oder sonstwas-Sender.


Was ist denn daran schlecht? Könntest DU denn selber einen Sender entwickeln? Würdest Du diesen finanziellen Aufwand treiben wenn man die Hardware dazu in Fernost für 20.- EURO fertig kaufen kann?

Gruss Bruno

evil dead

RCLine User

Wohnort: nähe Nürnberg

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

90

Sonntag, 12. September 2010, 13:17

Na ist doch einfach,

Udo`s Spektrum Verbot und Illegalität hat sich in Luft aufgelöst, nun braucht man nen anderen über den man Blödsinn spekulieren kann....

Selbst schuld wer das Gschmarr noch annähernd ernst nimmt :shake:

Nix für Ungut.....
Starr mich nicht so an, ich bin nur die Signatur....

Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

91

Sonntag, 12. September 2010, 16:35

Ob es diesen http://www.acteurope.de/html/sender_s3d-12_th.html Sender jemals geben wird steht in den Sternen. Angekündigt haben viele schon alles Mögliche, danach haben auch viele schon das Spielfeld komplett verlassen.

Ob es was wird können wir vielleicht in ein, zwei Jahren erfahren, bis dahin ist das alles Kaffee-Satz-Leserei. :D
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

92

Sonntag, 12. September 2010, 17:12

Zitat

Jeti hat, wie viele andere auch, im Rahmen des EFRE Förderungen erhalten und macht auch selber kein Geheimnis daraus. Die Frage ist:"Wo genau ist das Problem dabei?"


Das Ergebnis ist Subventionsbetrug! :D



Zitat

Dass ER dabei leer ausgegangen ist und das ägert ihn masslos.


Subventionen sind, wenn man das genau bedenkt, eine Wettbewerbsverzerrung und letzlich die Ausbeutung der Steuer zahlenden Bürger. An so etwas würde ich mich daher nie beteiligen. Bruno hat aber recht, Ausbeuter ärgern mich maßlos.


mfg

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

93

Sonntag, 12. September 2010, 17:25

[SIZE=3]Popcorn, Popcorn...ich hol mir jetzt Popcorn[/SIZE] :nuts: :nuts: :nuts: :nuts: :angel: :angel: :angel: :angel:

Es gibt Dinge die hören nie auf.....
Honey Bee King 2, BL 3900,
Eflite MCX und MSR, LAMA V3, Carsonn Hughes 500, Skylifter
Tyrann 450
Ansonsten haben 40 Jahre Modellbau in allen Sparten doch Spuren hinterlassen 8)

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

94

Sonntag, 12. September 2010, 18:35

Hallo Juergen,

In der Schweiz ist alles subventioniert, da gibt es tausende von Kassen. Die Schweiz ist quasi selbstsubventioniert. Für den überwiegendenTeil der Deutschen gilt sie trotzdem als Vobild. :D

Komm in die Schweiz, schaffe ein künstliches Bedürfnis und Du wirst auf Antrag Subventionen oder Steuerfreiheit bekommen.

Was sagst Du nun?

Gruss Bruno

95

Sonntag, 12. September 2010, 19:26

Zitat

Original von B. Eberle
Hallo Juergen,

In der Schweiz ist alles subventioniert, da gibt es tausende von Kassen. Die Schweiz ist quasi selbstsubventioniert.


Keine Sorge, ist bei uns nicht anders.

Selbst an jedem 5 Euro-Job ist JEDER Bundesbürger beteiligt, weil sich die Niedriglohnempfänger in unserem Land trotz 180 Std Arbeit im Monat zusätzlich Leistungen der Arge holen müssen, und die sind Steuerfinanziert - das ist einfach subventionierter Niedriglohn....

........das will bloß niemand wirklich wahrhaben.....

Gruß
Honey Bee King 2, BL 3900,
Eflite MCX und MSR, LAMA V3, Carsonn Hughes 500, Skylifter
Tyrann 450
Ansonsten haben 40 Jahre Modellbau in allen Sparten doch Spuren hinterlassen 8)

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

96

Sonntag, 12. September 2010, 21:09

Hallo Thomas,

Dann bin ich ja beruhigt. ;)

Gruss Bruno

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

97

Montag, 13. September 2010, 12:21

@Bruno

Zitat

Was sagst Du nun?


Also ich halte die Schweiz für eine vorbildliche Demokratie!

Da hat der Souverän, also das Volk, noch etwas zu sagen und verfügt über ein Mitspracherecht an dem, was die Politik so verbricht.

In Deutschland wäre so etwas undenkbar!

Da scheuen die Berufspolitiker (= Empfänger von Steuermitteln) trotz gegenteiliger Beteuerungen basisdemokratische Volksabstimmungen wie der Teufel das Weihwasser.

mfg

Jürgen

P.S. : Was unterscheidet Berufspolitiker von Hartz IV Empfängern?
Antwort : Die Höhe der Einkünfte, die sie von den steuerzahlenden Bürgern erhalten.
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Skyrock« (13. September 2010, 12:24)


dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

98

Montag, 13. September 2010, 14:12

Als Spektrum-Nutzer mal eine Frage an Jeti bzw. Hitec: Welchen Aufwand (Hardware für Sensorik + Empfänger inkl. zugehörigem Preis) muss man treiben, um bei einem Elektromodell die bereits benötigte Akkukapazität abzurufen? Das wäre für mich derzeit die einzige interessante Telemetrieanwendung.
Weiß man schon, wie das bei der DX8 aussehen wird?
:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

99

Montag, 13. September 2010, 14:30

da du ja von Bruno keine antwort auf deine zum teil dummen fragen bekommen hast gebe ich dir ein paar antworten

Zitat

Original von udo260452

Zitat

Original von B. Eberle
Obwohl, die A9 ist sicher ein gutes Produkt, nur kann das die MX22 mit JETI auch was die kann.
Gruss Bruno
Ganz so isses nich, Bruno:

- Hat die MX 22 einen großen, beleuchteten Touchscreen? nein wer braucht das zum fliegen?

- Hast du bei deiner MX 22/Jeti-Konfiguration die Telemetrierückmeldungen als Klartext im Display deines Senders? das hat kein nachgerüsteter sender auch eine auf jeti umgebaute aurora hätte das nicht

- Kannst du direkt am Sender die Warnschwellen der Telemetrie ganz leicht selber neu programmieren, einfach durch anklicken des Symbols?

- Kannst du im Senderdisplay nach dem Flug die Minimal/Maximal-Werte der einzelnen Telemetriewerte auslesen?

- Kannst du die Software deines Senders selber zu Hause updaten? Neue Funktionen implementieren? Kostenlos?

- Kannst du die Modellspeicher der MX 22 auf deinen PC sichern und wieder zurückspielen? ja

- Kannst du mit der MX 22 auch alle Funktionen auf jede nur erdenkliche Weise miteinander verknüpfen und auf beliebige Schalter legen? wenn mans kann ja

- Kannst du bei der MX 22 jedem Kanal jede Funktion zuweisen?ja

- Kannst du bei der MX 22 den Mode leicht selber ändern? Ohne Öffnen des Gehäuses umstellen von Mode 1 auf 2 oder umgekehrt? ja

- Kannst du bei der MX 22 die Reibung der Knüppel stufenlos selber einstellen? ja

Ich hab jetzt bestimmt noch die Hälfte der Vorteile der Aurora gegenüber der MX 22 mit Jeti-Lösung vergessen aufzuzählen. quatsch die art der fragen und vergleiche zeigt wieder das du eine fernsteuereung eines herstellers mies machst ohne zu wissen worüber du redest respektive schreibst

Grüße
Udo



eigentlich seid ihr beiden Bruno und Udo der prototyp von verbohrtheit und rechthaberei

geht fliegen und habt spass am leben den mist den ihr teilweise absondert kann man niemanden zumuten, bar jeden auch nur funkens von objektivität und immer schön über sachen stänkern die ihr noch nicht mal selber ausprobiert habt (wie sich leicht hier aus den fragen und anderen sprüche leicht herleiten läßt
liebe grüße Harald

alles nur Physik und gesunder Menschenverstand, gehe streng logisch vor .... dann bleibt nur eines übrig, der wirklicher Auslöser deines Problems --- oder wie ein berühmter Detektiv sagte dann bleibt der Täter übrig

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Controller« (13. September 2010, 14:36)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

100

Montag, 13. September 2010, 14:31

Zitat

Original von dieter w
Als Spektrum-Nutzer mal eine Frage an Jeti bzw. Hitec: Welchen Aufwand (Hardware für Sensorik + Empfänger inkl. zugehörigem Preis) muss man treiben, um bei einem Elektromodell die bereits benötigte Akkukapazität abzurufen? Das wäre für mich derzeit die einzige interessante Telemetrieanwendung.
Weiß man schon, wie das bei der DX8 aussehen wird?
:) Dieter
Also bei HiTec ist zunächst mal noch kein Strommesssensor für die nächste Zeit geplant, es soll aber ein solcher zumindest angedacht sein. Wann der dann zu haben sein wird, kann ich nicht sagen. Einzig Jeti hat solche Strommessgeräte, die die verbrauchten Ah anzeigen bzw. die ab einer bestimmten entnommenen Strommenge Alarm schlagen. Was Spektrum für Sensoren anbieten wird, ist mir nicht bekannt.

Grüße
Udo

P.S.: Meiner Meinung nach wäre allerdings eine simple Anzeige bzw. Warnung einer einstellbaren Mindestvoltspannung für die Überwachung des Akkus im Fluge völlig ausreichend, nach dem Piepen landen und nachladen, dann kann man ja die fehlende bzw. nachgeladene Strommenge ablesen. HiTec hat sowas bereits jetzt schon serienmäßig in allen Empfängern.