Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

141

Montag, 20. September 2010, 23:26

Flugzeugabstürze durch Spektrum und IFS

Schon wieder ist ein Modellflugzeug wegen eines nagelneuen, aber wahrscheinlich defekten Empfängers gehimmelt worden: http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=291084&sid=

Und wegen Inkompatibilitäten zwischen verschiedenen Softwareversionen (auf die die Vertriebsfirma Graupner nicht hingewiesen hatte!) sind hier einem Kollegen gleich 2 Modelle zerstört worden http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=291083&sid=

Die jeweilige Kundschaft von Spektrum und Graupner ist scheinbar sehr leidensfähig.


Grüße
Udo

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

142

Montag, 20. September 2010, 23:31

Jo, aber was würdest du machen, wenn alle nur noch Aurora 9 fliegen würden...? :D
Wäre doch langweilig hier... ==[]
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

143

Dienstag, 21. September 2010, 10:34

Dann gäbe simmer noch genug Altanlagen aus der Tschechei, über die man was erzählen könnte! :D

==[]

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

Actros2644

RCLine User

Wohnort: Nordhessen

  • Nachricht senden

144

Dienstag, 21. September 2010, 12:55

Am Sonntag hat ein Vereinskollege seine 10.000 Euro Phantom in den Acker gehauen, hat ne FX 30 und keine Reaktionen mehr gehabt. Tja, hätte ermal n Graupneranlage mit Jeti geflogen, dann wäre ihm nicht passiert, weil Piloten und- Montagefehler schließen wir ja alle aus, gell....

Ach und mit ner Aurora hätte er den Vogel gar nicht steuern können, die hat ja nur 9 Kanäle und er braucht aber 12.
Grüße

Michael

Modelle:
Align T-REX 450 SE V2
Align T-Rex 500 Superior Kombo (Unilog)
Align T-REX 250
Align4Ever 8)
MC22 nit Jeti

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

145

Dienstag, 21. September 2010, 16:19

Abstürze

Zitat

Am Sonntag hat ein Vereinskollege seine 10.000 Euro Phantom in den Acker gehauen, hat ne FX 30 und keine Reaktionen mehr gehabt. Tja, hätte ermal n Graupneranlage mit Jeti geflogen, dann wäre ihm nicht passiert, weil Piloten und- Montagefehler schließen wir ja alle aus, gell....


Bei uns im Verein gleicht sich das dann aus. Da stürzen die Flieger mit den Graupneranlagen und Jeti reihenweise ab. Auf unserem Sommerfest sind gleich 3 Flieger mit diesem Anlagenmix geerdet worden.

mfg

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

146

Dienstag, 21. September 2010, 16:22

RE: Abstürze

Zitat

Original von Skyrock

Zitat

Am Sonntag hat ein Vereinskollege seine 10.000 Euro Phantom in den Acker gehauen, hat ne FX 30 und keine Reaktionen mehr gehabt. Tja, hätte ermal n Graupneranlage mit Jeti geflogen, dann wäre ihm nicht passiert, weil Piloten und- Montagefehler schließen wir ja alle aus, gell....


Bei uns im Verein gleicht sich das dann aus. Da stürzen die Flieger mit den Graupneranlagen und Jeti reihenweise ab. Auf unserem Sommerfest sind gleich 3 Flieger mit diesem Anlagenmix geerdet worden.

mfg

Jürgen


Also doch lieber ne Aurora oder besser MPX :D

HIND 24

RCLine User

Wohnort: Spandau, bei Berlin

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

147

Dienstag, 21. September 2010, 17:45

RE: Flugzeugabstürze durch Spektrum und IFS

Zitat

Original von udo260452
Die jeweilige Kundschaft von Spektrum und Graupner ist scheinbar sehr leidensfähig.
Grüße
Udo


Zum Glück gibt es da noch Spektrum (vielmehr DSM2 Technologie) in Verbindung mit JR.
:D :w :w :w

Und ehrlich gesagt, von den Nachrüstmodulen für die 35MHz Funken auf 2,4 Ghz halte ich nicht viel. Raus kommt nie, was 2,4 Ghz schafft. Egal welches System.
mfg von der Spree

Maik

Logo 600 SE
T-Rex 450 Pro

Blade 230S
Parrot Bebop 2 FPV
MCPX, wird bald ausrangiert
DX-10T
http://heli-team-berlin.de/



In a world without walls, who needs windows and gates ?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »HIND 24« (21. September 2010, 17:51)


148

Dienstag, 21. September 2010, 17:50

RE: Flugzeugabstürze durch Spektrum und IFS

Zitat

Original von udo260452
.....

Und wegen Inkompatibilitäten zwischen verschiedenen Softwareversionen (auf die die Vertriebsfirma Graupner nicht hingewiesen hatte!) sind hier einem Kollegen gleich 2 Modelle zerstört worden http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=291083&sid=

oder wegen dummheit die man natürlich ungern zugibt, ein einfacher reichweitentest mit dem neugekauften empfänger hätte ein problem gezeigt und der reichweitentest wird in der anleitung empfohlen und woran es wirklich lag kann weder ich noch udo feststellen aber udo sonnt sich erst mal wieder im graupner bashing

Die jeweilige Kundschaft von Spektrum und Graupner ist scheinbar sehr leidensfähig.


Grüße
Udo



bei uns auf dem flugplatz gibt es einen älteren herren, der weiß immer alles besser ........... er fragt und wenn ihm die antworten nicht gefallen ..... beginnt er sätze mit ja aber .....

der hat schon drei baugleiche fertigflieger geerdet und immer war die fernsteuerung schuld, der sender sieht von außen schon scheiße aus, dreck schmutz gammel, einmal antenne abgerissen, und immer ist die fernsteuerung schuld, jetzt sollte er einen reichweitentest machen .... da er aber zu blöde dazu ist hat er es gelassen und ist wieder eingeschlagen ...... und immer ist die fernsteuerung schuld und es ist eine "fertige eines großen herstellers" also nicht selber hingebastelte oder umgebaute, es ist keine JR oder IFS ..... ich bin mir sicher die störungen sind zwischen den ohren der kerl erzählt aber jedem das es an der fernsteuerung liegt ...........



warum erzähle ich das?

hört auf systeme oder hersteller zu bashen ohne überhaupt einen funken verstand von dem zu haben worüber ihr redet ................. das meiste ist doch üble nachrede ...........
liebe grüße Harald

alles nur Physik und gesunder Menschenverstand, gehe streng logisch vor .... dann bleibt nur eines übrig, der wirklicher Auslöser deines Problems --- oder wie ein berühmter Detektiv sagte dann bleibt der Täter übrig

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Controller« (21. September 2010, 18:01)


HIND 24

RCLine User

Wohnort: Spandau, bei Berlin

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

149

Dienstag, 21. September 2010, 18:42

RE: Flugzeugabstürze durch Spektrum und IFS

Zitat

Original von Controller

hört auf systeme oder hersteller zu bashen ohne überhaupt einen funken verstand von dem zu haben worüber ihr redet ................. das meiste ist doch üble nachrede ...........


Zustimmung.

In einem Sachverhalt sind wir aber sicher derselben Meinung, oder? Eine auf 2,4 GHz umgerüstete 35 MHz Funke ist keine vollwertig funktionierende 2,4 GHZ Funke. Da wird nur implementiert. Mehr nicht.
mfg von der Spree

Maik

Logo 600 SE
T-Rex 450 Pro

Blade 230S
Parrot Bebop 2 FPV
MCPX, wird bald ausrangiert
DX-10T
http://heli-team-berlin.de/



In a world without walls, who needs windows and gates ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HIND 24« (21. September 2010, 18:44)


Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

150

Dienstag, 21. September 2010, 18:58

Und an welcher Stelle sollten da Einschränkungen bestehen, wenn ich ein HF-Teil durch ein anderes ersetze? ???
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (21. September 2010, 18:58)


Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

151

Dienstag, 21. September 2010, 19:35

1) In der unnötigen Umwandlung von einer die Knüppelstellungen etc. etc. auswertenden Elektronik mit mindestens 12 bit Auflösung erstellten Daten in eine 10 bit PPM-Signale-Kette mit zusätzlichen Impulsverlängderungen und Synchronisationspause.
Total cirka(!) 20ms

2) Weiters im Sampeln dieser Kette samt Bindung an den von dieser Kette vorgegeben Zeitablauf,

3) Zuletzt Umwandeln der gesampelten Signale in einen 2G4 Burst mit etwa 2ms Dauer.

Also 3 völlig entfallende Aufwendungen gegenüber der Direktsignalverarbeitung in einem modernen 2G4-Sender.

Natürlich müssen die Informationen auch bei "Direkt-2G4" in den 2G4-Burst umgewandelt werden, diese Umwandlung kann aber bei entsprechender Elektronic-Gestaltung minimalst - im Vergleich zur Sample-Umwandlung - gehalten werden.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (21. September 2010, 19:38)


Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

152

Dienstag, 21. September 2010, 19:53

Danke, man lernt nie aus! :ok:
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Actros2644

RCLine User

Wohnort: Nordhessen

  • Nachricht senden

153

Dienstag, 21. September 2010, 19:54

Zitat

bei entsprechender Elektronic-Gestaltung minimalst - im Vergleich zur Sample-Umwandlung - gehalten werden


Okay und Du wirst jetzt sicher behaupten, dass Du das beim Fliegen merkst, ha ha
Grüße

Michael

Modelle:
Align T-REX 450 SE V2
Align T-Rex 500 Superior Kombo (Unilog)
Align T-REX 250
Align4Ever 8)
MC22 nit Jeti

154

Dienstag, 21. September 2010, 21:01

RE: Flugzeugabstürze durch Spektrum und IFS

Zitat

Original von HIND 24

Zitat

Original von Controller

hört auf systeme oder hersteller zu bashen ohne überhaupt einen funken verstand von dem zu haben worüber ihr redet ................. das meiste ist doch üble nachrede ...........


Zustimmung.

In einem Sachverhalt sind wir aber sicher derselben Meinung, oder? Eine auf 2,4 GHz umgerüstete 35 MHz Funke ist keine vollwertig funktionierende 2,4 GHZ Funke. Da wird nur implementiert. Mehr nicht.


vollwertig funktionierend schon
auch
einwandfrei funktionierend
halt
nur nicht so optimal oder auch so schlank oder so effizient oder so schnell wie es sein könnte

aber der vorteil ist eher akademisch und beim normalen fliegen von eher untergeordneter bedeutung
wir sind / ich bin ja auch alle jahre PCM sowohl graupner als auch Futaba ständig "parallel" geflogen halt Graupner mit pult und die Futaba als handsender .....
liebe grüße Harald

alles nur Physik und gesunder Menschenverstand, gehe streng logisch vor .... dann bleibt nur eines übrig, der wirklicher Auslöser deines Problems --- oder wie ein berühmter Detektiv sagte dann bleibt der Täter übrig

155

Dienstag, 21. September 2010, 21:04

Zitat

Original von Actros2644

Zitat

bei entsprechender Elektronic-Gestaltung minimalst - im Vergleich zur Sample-Umwandlung - gehalten werden


Okay und Du wirst jetzt sicher behaupten, dass Du das beim Fliegen merkst, ha ha



nun ja Michael ob die rudermaschine die 1/10 sec von mitte bis vollausschlag braucht 4 hundertsel schneller anspricht muß uns doch nen lila lappen wert sein oder?
liebe grüße Harald

alles nur Physik und gesunder Menschenverstand, gehe streng logisch vor .... dann bleibt nur eines übrig, der wirklicher Auslöser deines Problems --- oder wie ein berühmter Detektiv sagte dann bleibt der Täter übrig

HIND 24

RCLine User

Wohnort: Spandau, bei Berlin

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

156

Dienstag, 21. September 2010, 21:26

RE: Flugzeugabstürze durch Spektrum und IFS

Zitat

Original von Controller

Zitat


In einem Sachverhalt sind wir aber sicher derselben Meinung, oder? Eine auf 2,4 GHz umgerüstete 35 MHz Funke ist keine vollwertig funktionierende 2,4 GHZ Funke. Da wird nur implementiert. Mehr nicht.


vollwertig funktionierend schon
auch
einwandfrei funktionierend
halt
nur nicht so optimal oder auch so schlank oder so effizient oder so schnell wie es sein könnte

aber der vorteil ist eher akademisch und beim normalen fliegen von eher untergeordneter bedeutung


Ich bin jetzt etwas enttäuscht von Dir, aber mächtig.

Die implementierten 2,4 GHz Module für 35 MHz Funken sind der reine Quatsch ohnehin. Und das weisst Du, wie ich auch.
Also sag das auch ! Als Profi der Nachrichtenelektronk wie ich denke.

nicht optimal = schlecht oder grottenschlecht, oder nicht funktionierend..akademisch gibt es nicht im Wortbegriff der Modellpiloten. Entweder das funktioniert und ist sicher oder nicht. Sprich A oder B.

Und man merkt schon den Unterschied zwischen der Funke mit nachgerüstetem Modul zu der alten Funke und den Unterschied dieser damals neuen Funken zu den heutigen neuen 2G4 Funken.

Sogar sehr genau. Sogar am SIM.
mfg von der Spree

Maik

Logo 600 SE
T-Rex 450 Pro

Blade 230S
Parrot Bebop 2 FPV
MCPX, wird bald ausrangiert
DX-10T
http://heli-team-berlin.de/



In a world without walls, who needs windows and gates ?

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

157

Dienstag, 21. September 2010, 21:58

RE: Flugzeugabstürze durch Spektrum und IFS

Zitat

Original von HIND 24
Die implementierten 2,4 GHz Module für 35 MHz Funken sind der reine Quatsch ohnehin.
Warum? Für diejenigen, die einen guten Sender ihr eigen nennen und demzufolge keinen Grund haben, diesen zu ersetzen aber dennoch die Vorteile von 2,4 GHz nutzen wollen, sind diese Umrüstlösungen doch optimal.

Zitat

Entweder das funktioniert und ist sicher oder nicht. Sprich A oder B.
Umrüstmodule (natürlich nur solche mit Konformitätserklärung, also von europäischen Importeuren oder Händlern) funktionieren einwandfrei (wenn sie sachgerecht eingebaut werden).

Beweis ist z. B. Gernot Bruckmann, der mit einer Asbach-uralten Graupner MC 24 mit eingebautem Jeti alle Wettbewerbe gewinnt, die es zu gewinnen gibt (und wo er dran teilnimmt, natürlich).

Wenn das schlecht wäre, würde das ja nicht gehen, oder?

Zitat

Und man merkt schon den Unterschied zwischen der Funke mit nachgerüstetem Modul zu der alten Funke und den Unterschied dieser damals neuen Funken zu den heutigen neuen 2G4 Funken. Sogar sehr genau. Sogar am SIM.
Wenn das ein Gernot Bruckmann nicht merkt (ich mekre das übrigens auch nicht, was aber bei meinen "Flugkünsten" nix heißen mag), dann ist es eher unwahrscheinlich, dass ein "Hind" das merkt. ;)

Grüße
Udo

HIND 24

RCLine User

Wohnort: Spandau, bei Berlin

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

158

Dienstag, 21. September 2010, 22:49

RE: Flugzeugabstürze durch Spektrum und IFS

Zitat

Original von udo260452

Zitat

Original von HIND 24
Wenn das ein Gernot Bruckmann nicht merkt (ich mekre das übrigens auch nicht, was aber bei meinen "Flugkünsten" nix heißen mag), dann ist es eher unwahrscheinlich, dass ein "Hind" das merkt. ;)

Grüße
Udo


Oh doch Udo, man merkt den Unterschied, zu 35 MHz und den implemetierte 2.4Ghz Modulen im Gegensatz zu original aufgbauten 2.4 Ghz Funken.
mfg von der Spree

Maik

Logo 600 SE
T-Rex 450 Pro

Blade 230S
Parrot Bebop 2 FPV
MCPX, wird bald ausrangiert
DX-10T
http://heli-team-berlin.de/



In a world without walls, who needs windows and gates ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HIND 24« (21. September 2010, 22:53)


159

Dienstag, 21. September 2010, 23:11









:D

160

Dienstag, 21. September 2010, 23:28

RE: Flugzeugabstürze durch Spektrum und IFS

Zitat

Original von HIND 24
Oh doch Udo, man merkt den Unterschied, zu 35 MHz und den implemetierte 2.4Ghz Modulen im Gegensatz zu original aufgbauten 2.4 Ghz Funken.


Ich finde es müßig, über so was zu diskutieren. Das ließe sich meist, wenn überhaupt, nur in einem ausführlichen Blindtest verifizieren, ob man so etwas als Pilot merkt.

Denn das Problem dabei ist schlicht und ergreifend das, dass der Mensch bzw. das menschl. Gehirn sehr dazu neigt, das zu glauben und zu fühlen, was in der jeweiligen Situation unbewusst gewünscht wird oder angemessen zu sein scheint.

Und da der Mensch außerdem dazu neigt, sich sein eigenes Weltbild zu erschaffen und darin nur die Dinge einen Platz finden, welche die eigene Weltanschauung unterstützen und nicht gefährden, kommt es zu solchen ellenlangen Threads mit hunderten von "Tatsachenbehauptungen".

Ob z.B. wie oben zitiert eine möglicherweise durch die Umwandlung vorhandene erhöhte Latenz (die ja durchaus vorhanden sein kann) praxisrelevant ist, oder nicht. Oder ob dies für tausende von Piloten mit umgerüsteten Anlagen überhaupt ein Problem darstellt, ist vollkommen nebensächlich, wird ausgeblendet. Wahrscheinlich geht es noch nicht einmal mit rechten Dingen zu, wenn ein Pilot mit einer derartigen Anlage auch noch Wettbewerbe gewinnt. Das kann nicht sein. Als Prof. Dr. Dipl. Ing. weiß man schließlich, von was man redet. Die haben ja alle keine Ahnung, die...

Also irgendwie hab ich bei der ganzen 2,4GHz langsam das Gefühl, das wird eine ähnliche Sache wie bei den Audio-Fetischisten. CDs müssen vor dem hören sorgfältig entmagnetisiert werden, Klangschalen aus Tibet bringen den richtigen "audiophilen Fluss", Lautsprecherkabel müssen eingehört werden, Speziallack auf dem Wandlerchip (Angebot: 2ml nur 89,96€) ordnet die Bits [...] Und davor sitzt dann der arme Tropf, der tausende von Euro für "seine Anlage" ausgegeben hat und nicht merkt, dass seit der letzen Party das eigene Gehör wieder deutlich schlechter geworden ist...

Nehmt das alles doch nicht immer so verbissen ernst. Das ist ein Hobby und soll Spaß machen. Ach so, ich vergaß, wir sind hier in Deutschland. Hier muss das so sein...

In diesem Sinne, Gute Nacht!

PS: Reicht mir mal jemand das Popcorn rüber?
:evil: Fliegst du nur oder kannst du auch bauen? :evil: