Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hellracer3x6

RCLine User

  • »Hellracer3x6« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: EAT

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 26. September 2010, 17:55

Modellbau...ich mache mein Hobby zum Beruf

Nunja...wie oben schon angedeutet steht, spiele ich seit einiger zeit einen neuen Weg einzuschlagen.
Jedoch stellen sich mir diverse Fragen, wie zB:

- Woher kriege ich Standortinformationen von größeren Modellbaukonzernen in meiner Umgebung? (Hannover)

- Welche Berufe können erlernt werden? Mich interessiert insbesondere die Herstellung, Entwicklung und Verwaltung von Modellen oder auch Antrieben

- Gibt es eigentlich anerkante Modellbauberufe? (Ich spreche von dem 'RC'-Modellbau. Ein Praktika als Modellbauer f. Formenbau habe ich bereits gemacht zzz

- CNC-Anlagen Programmierer/Bearbeiter...gibt es sowas?

Leider fällt es mir ein wenig schwer die treffenden Worte zu finden um mein 'eventuellen' Werdegang beschreiben zu können....

Insbesondere der Start in eine solche Karriere ist nicht leicht.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.... :-)(-:
Sebart Su S29 e30 AXI 2826/14, Jeti Adv 40+, HS65hb, 4S SLS :nuts: :nuts:
QQ Yak54 AXI 5320/18, D-Smart100+ HV, SLS 8) 8(
TT-CopterC. V2, SLS :O :ok:
T-rex 500 DFBL, BeastX, 6S SLS :nuts: :evil:

2

Sonntag, 26. September 2010, 18:33

RE: Modellbau...ich mache mein Hobby zum Beruf

Hi! Willst du selbständig werden oder als Angestellter werkeln?

Hellracer3x6

RCLine User

  • »Hellracer3x6« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: EAT

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 26. September 2010, 20:24

Natürlich erstmal als Angestellter. Für später hätte ich genug Ideen um gewerblich tätig zu werden. Dies bedarf allerdings Zeit, Geld und alleine kriegt man das auch nicht hin.
Sebart Su S29 e30 AXI 2826/14, Jeti Adv 40+, HS65hb, 4S SLS :nuts: :nuts:
QQ Yak54 AXI 5320/18, D-Smart100+ HV, SLS 8) 8(
TT-CopterC. V2, SLS :O :ok:
T-rex 500 DFBL, BeastX, 6S SLS :nuts: :evil:

4

Sonntag, 26. September 2010, 20:50

Als Angestellter bist du Maschinenbediener, außer du hast die Qualifikation als Konstrukteur. Heißt frei übersetzt, was auch immer du machst, mit Modellbau im engeren Sinn hat's nichts zu tun.

Weisst du, was du genau machen willst? Irgend einen Plan, wie sich das finanzieren soll?

Actros2644

RCLine User

Wohnort: Nordhessen

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 26. September 2010, 21:11

Zitat

- CNC-Anlagen Programmierer/Bearbeiter...gibt es sowas?


Ja, gibt es nennt sich Zerpaner

Gibt es zwei Richtungen einmal Frästechnik und einmal Drehtechnik.

Um dich selbständig zu machen, solltest Du eventuell auch eine kaufmännische Ausbildung in Betracht ziehen, ist kein Muss, hilft aber sicher..
Grüße

Michael

Modelle:
Align T-REX 450 SE V2
Align T-Rex 500 Superior Kombo (Unilog)
Align T-REX 250
Align4Ever 8)
MC22 nit Jeti

Hellracer3x6

RCLine User

  • »Hellracer3x6« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: EAT

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 26. September 2010, 21:15

Was leider noch nicht ganz erfüllt wurde...es soll explizit ein Job im Modellbaugewerbe sein....
Sebart Su S29 e30 AXI 2826/14, Jeti Adv 40+, HS65hb, 4S SLS :nuts: :nuts:
QQ Yak54 AXI 5320/18, D-Smart100+ HV, SLS 8) 8(
TT-CopterC. V2, SLS :O :ok:
T-rex 500 DFBL, BeastX, 6S SLS :nuts: :evil:

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 26. September 2010, 22:57

Zitat

Original von Hellracer666
Was leider noch nicht ganz erfüllt wurde...es soll explizit ein Job im Modellbaugewerbe sein....
Dann empfehle ich dir das Auswandern nach China.

Grüße
Udo

8

Sonntag, 26. September 2010, 23:31

Zitat

Original von udo260452

Zitat

Original von Hellracer666
Was leider noch nicht ganz erfüllt wurde...es soll explizit ein Job im Modellbaugewerbe sein....
Dann empfehle ich dir das Auswandern nach China.

Grüße
Udo


:D :D :D :ok:

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

9

Montag, 27. September 2010, 07:49

Zitat

Original von udo260452

Zitat

Original von Hellracer666
Was leider noch nicht ganz erfüllt wurde...es soll explizit ein Job im Modellbaugewerbe sein....
Dann empfehle ich dir das Auswandern nach China.

Grüße
Udo


Da gibt es sicher ein paar Firmen in denen man Modelle zusammenkleben kann.
...oder Motoren von Hand wickeln...
...oder Modelle bebügeln....
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

10

Montag, 27. September 2010, 14:01

Hey,

vielleicht rufst du einfach mal bei einer Firma wie Hacker, Graupner und Co an und frägst dort einfach mal.

Ich denke wenn es dich Interessiert, welche Ausbildung die `Motorenwickler`bei Hacker haben, geben die dir bestimmt ein paar Infos.

lg und viel Glück

Marinus
suche:


Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

11

Montag, 27. September 2010, 14:26

Oder einfach mal auf die Webseiten der großen Modellbaufirmen in Deutschland (Graupner, Robbe, Multiplex, Jamara usw) gehen und dort mal auf 'Karriere' und/oder 'Stellenangebote' klicken. Da werden i.d.R. aber nur Leute für Vertrieb, Einkauf oder Übersetzungsarbeiten gesucht.

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

12

Montag, 27. September 2010, 14:45

Zitat

Original von marinus
Ich denke wenn es dich Interessiert, welche Ausbildung die `Motorenwickler`bei Hacker haben, geben die dir bestimmt ein paar Infos.

lg und viel Glück

Marinus


Das Wickeln übernehmen fast alles Heimarbeiter(innen) zum Stücklohn, ausser zählen können ist da wohl keine grosse Ausbildung nötig.
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Hellracer3x6

RCLine User

  • »Hellracer3x6« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: EAT

  • Nachricht senden

13

Montag, 27. September 2010, 14:57

Wie sieht es mit der Endmontage / Testläufen aus? Bezieht sich jtz nicht nur auf Elektro.
Sebart Su S29 e30 AXI 2826/14, Jeti Adv 40+, HS65hb, 4S SLS :nuts: :nuts:
QQ Yak54 AXI 5320/18, D-Smart100+ HV, SLS 8) 8(
TT-CopterC. V2, SLS :O :ok:
T-rex 500 DFBL, BeastX, 6S SLS :nuts: :evil:

14

Montag, 27. September 2010, 15:32

Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik
http://www.azubister.net/nn/321/Ausbildu…hnik/Mitglieder

Danach hast Du das Grundwissen um Schalentiere selber herzustellen,oder kannst
zb. Spritzgussmaschinen bedienen und in einen anderen Beruf wechseln zb. VW usw....

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »offline« (27. September 2010, 15:35)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

15

Montag, 27. September 2010, 18:29

Zitat

Original von marinus
Ich denke wenn es dich Interessiert, welche Ausbildung die `Motorenwickler`bei Hacker haben, geben die dir bestimmt ein paar Infos.
lg und viel Glück
Marinus
Aber auch dazu wirst du nach China umsiedeln müssen, fürchte ich, denn auch Hacker lässt die meisten Motoren dort fertigen und dazu muss man jetzt nicht unbedingt eine fundierte Ausbildung haben, das kann jeder nach einer Einweisung auch machen, dazu bedarf es keiner speziellen Ausbildung, wird folglich auch nicht sonderlich gut bezahlt (selbst wenn es in Deutschland wäre).

@Tom42:

Zitat

Da werden i.d.R. aber nur Leute für Vertrieb, Einkauf oder Übersetzungsarbeiten gesucht.
Warum wohl?
@Ultimate@pirscher:

Zitat

Wie sieht es mit der Endmontage..........
Welche Endmontage? Die übernimmt zu Hause der Endkunde, darum heißt der ja auch so.

Zitat

..........Testläufen aus?
Auch dazu müsstest du an den Ort der Entstehung und das ist nun mal vielfach China, Taiwan oder Japan, egal ob Verbrenner oder Elektro.

Grüße
Udo

Hellracer3x6

RCLine User

  • »Hellracer3x6« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: EAT

  • Nachricht senden

16

Montag, 27. September 2010, 19:00

Mit Endmontage meine ich das Zusammensetzen aller Teile des 'Motors'...
Sebart Su S29 e30 AXI 2826/14, Jeti Adv 40+, HS65hb, 4S SLS :nuts: :nuts:
QQ Yak54 AXI 5320/18, D-Smart100+ HV, SLS 8) 8(
TT-CopterC. V2, SLS :O :ok:
T-rex 500 DFBL, BeastX, 6S SLS :nuts: :evil:

17

Montag, 27. September 2010, 19:23

Zitat

Original von Hellracer666
Mit Endmontage meine ich das Zusammensetzen aller Teile des 'Motors'...


ja da bist Du in China richtig,in Deutschland kannste Du das umlabeln lernen,frag mal bei Ja...:evil:

18

Montag, 27. September 2010, 19:30

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »offline« (27. September 2010, 19:36)


Hellracer3x6

RCLine User

  • »Hellracer3x6« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: EAT

  • Nachricht senden

19

Montag, 27. September 2010, 19:58

Das heisst...was die Handwerkskunst in Sachen Modellbau angeht, gibt es rein garnichts in Deutschland??? :shy:

Ansonsten...wie sieht es mit Verwaltung, Logistik etc aus?

Modellbau-Produkttester:D
Sebart Su S29 e30 AXI 2826/14, Jeti Adv 40+, HS65hb, 4S SLS :nuts: :nuts:
QQ Yak54 AXI 5320/18, D-Smart100+ HV, SLS 8) 8(
TT-CopterC. V2, SLS :O :ok:
T-rex 500 DFBL, BeastX, 6S SLS :nuts: :evil:

20

Montag, 27. September 2010, 20:08

Zitat

Original von Hellracer666
Das heisst...was die Handwerkskunst in Sachen Modellbau angeht, gibt es rein garnichts in Deutschland??? :shy:

Ansonsten...wie sieht es mit Verwaltung, Logistik etc aus?

Modellbau-Produkttester:D


Das Problem ist doch, dass beim Handwerk, das Endprodukt erstmal völlig egal ist. Du sattelst das Pferd von hinten auf. Was für eine Tätigkeit willst du ausüben? Das musst du dich fragen. Wenn du an der CNC Maschine stehst, isses dir Bums ob da hinten nachher nen Flieger oder sonst was rauskommt. Genau wie als Fräser oder Tischler. Es kommt auf die Tätigkeit an und nicht aufs Produkt.
Und wenn du in der Verwaltung oder Logistik tätig bist, ist dir das verkaufte Produkt auch schnuppe. Irgendwie scheinst sehr komische Vorstellungen von der Arbeitswelt zu haben (und das fällt MIR als Student auf ;-) )

Wenn schon mit Modellbau, dann in der Entwicklung und Konstruktion von Modellen. Da ist dann allerdings wenig Handwerk im Spiel. Nen Architekt macht sich auch nicht dreckig ;-)

gruß cyblord

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (27. September 2010, 20:09)