Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 13:16

Eine repräsentative Umfrage unter Udo Gigahertz hat ergeben, das LPG Unsinn ist : :nuts:

Ausserdem ist es ein rethorischer Künstler, der immer wieder versucht, sich herauszureden..


Ausserdem geht es hier um meinen Bruder, nicht um den Schwipp-Schwager eines Schafzüchters, den jemand über die Landwirtschaftskammer bei einer Tagung in Timbuktu kennengelernt hat.

Und meinem Bruder kann ich vertrauen, wenn Du es nicht tust, bitteschön.

Allerdings: Ich für meinen Teil baue es mir auch nicht ein.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (7. Oktober 2010, 13:17)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 20:45

Zitat

Original von Elektroniktommi
Eine repräsentative Umfrage unter Udo Gigahertz hat ergeben, das LPG Unsinn ist : :nuts:
So habe ich das nicht gesagt, ich schilderte lediglich meine persönlichen Erfahrungen mit so einem auf Gas umgerüsteten Auto, dafür wurde ich dann beleidigt und angegriffen, ich habe also nicht damit angefangen.

Wieso verdrehst du mir meine Worte auf der Tastatur? Habe ich dir was getan? Ach so, ja, angeblich habe ich dich un deinen Bruder ja der Lüge bezichtigt, was aber nicht der Fall ist. Selbst nach einer geduldigen Erläuterung dessen, was ich geschrieben habe und was nicht, scheinst du noch beleidigt zu sein? Dass du meine allgemein gehaltene Bemerkung sofort auf dich und deinen Bruder bezogen hattest, ist doch nicht mein Problem, das ist doch deines, wenn du Gelesenes nicht richtig verstehen kannst. :wall:

Zitat

Ausserdem ist es ein rethorischer Künstler, der immer wieder versucht, sich herauszureden..
Rausreden? Aus was denn? Bitte um Nennung der Fakten: Was habe ich wann zu wem gesagt, aus dem ich mich herausreden will? ???

Zitat

Ausserdem geht es hier um meinen Bruder, nicht um den Schwipp-Schwager eines Schafzüchters, den jemand über die Landwirtschaftskammer bei einer Tagung in Timbuktu kennengelernt hat.
Dummes Geschwätz .... was soll das? Habe ich je behauptet, dass es NICHT um deinen Bruder geht? Zeige mir bitte die entsprechenden Textstellen. :wall:

Zitat

Allerdings: Ich für meinen Teil baue es mir auch nicht ein.
Aha .... und für was jetzt die ganze Aufregung?

Willst du mich verarschen?

Verärgerte Grüße

Udo

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 21:32

Ich habe keine Große Lust über etwas zu streiten, was Du schon wieder wehement bestreitest.

Zitat

fürchterlich ind jeder Hinsicht, lass die Finger von allen Umbauten, das bringt nichts, du bekommst diese Mehrkosten dein Lebtag nicht wieder rein und außerdem hast du garantiert Probleme irgendwelcher Art.


und

Zitat

teils vom Hörensagen (Elektroniktommy), der einen Bruder hat, der ihm gesagt haben soll, dass das mit dem Gasantrieb ganz toll ist


Damit zeigst Du, das du mir nicht glauben möchtes, lässt diesen Erfahrungsbericht nicht zu, machst es sogar noch lächerlich, Udo, wer sollte hier mehr verärgert sein?
Dabei Vertraue ich meinem Bruder weit mehr als Dir.

Zitat

(meinen Erfahrungen nach wird nirgends so oft gelogen, auch sich selbst gegenüber, wenn es sich um Erfahrungen mit dem eigenen PKW handelt).


Und das steht völlig Belanglos in der Welt herum, eigentlich hat es nichts zu sagen, müsste also nicht dort stehen, tut es aber.
Mit Dieser Deiner Argumentation kann und darf ich sogar Behaupten, das du auch mit dem Fiat Doblo eigentlich keine Erfahrung hast, der Threadsteller darauf nicht achten muss da es sowieso nur Hörensagen ist....Ätsch
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (7. Oktober 2010, 21:40)


24

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 21:39

Zitat

Original von Elektroniktommi
Ich habe keine Große Lust über etwas zu streiten, was Du schon wieder wehement bestreitest.


Brauchst Du auch nicht, Tommi.....der weiß sowieso alles besser. Vielleicht sollten wir hier mal eine Unterschriftensammlung machen, damit Ihr dem Komiker mal die Röhre abdreht :evil:
Andererseits auch ganz lustig, so wie der sich im Kreise dreht, müsste er sich bald nach China durchgebohrt haben :D

Geiles Kino hier......
Viele Grüße
Waldemar

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 22:00

Zitat

Original von FlyByWire

Andererseits auch ganz lustig, so wie der sich im Kreise dreht, müsste er sich bald nach China durchgebohrt haben :D

Geiles Kino hier......
Na siehst du ..... zu deinem Amüsement habe ich wenigstens etwas beigetragen. :D

(Leute, ihr macht den großen Fehler, hier immer und überall alles viel zu ernst zu nehmen, das führt doch zu nichts, bleibt mal locker und entspannt euch, niemand will hier irgendwem irgendwas - oder? Ein Stammtischgespräch über die Vor- und Nachteile von Autoantrieben - und hier verlangen doch tatsächlich einige Leute, dass jedermann ernst bleibt und nur beweisbare, nachprüfbare harte Fakten auf den Tisch legt? Niemand geht davon aus, dass hier gewisse Leute ihre Lieblingsvarianten über den grünen Klee loben? Mann, bleibt mal realistisch: Es geht hier um Autos!)

Ach ja: Ich vermisse immer noch die Rentablitätsrechnung bei einem Polo, der als Gasvariante ab WErk 2550,--€ teurer ist, als als Benziner.

Ab wann, ab wieviel km fahre ich da günstiger? Oder anders gefragt: Wieviel km muss ich im Jahr fahren, damit das Sinn macht?

Na? Niemand Interesse?

Grüße
Udo

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 22:17

Zitat

Original von udo260452

Zitat

Original von FlyByWire

Andererseits auch ganz lustig, so wie der sich im Kreise dreht, müsste er sich bald nach China durchgebohrt haben :D

Geiles Kino hier......
Na siehst du ..... zu deinem Amüsement habe ich wenigstens etwas beigetragen. :D

(Leute, ihr macht den großen Fehler, hier immer und überall alles viel zu ernst zu nehmen, das führt doch zu nichts, bleibt mal locker und entspannt euch, niemand will hier irgendwem irgendwas - oder? Ein Stammtischgespräch über die Vor- und Nachteile von Autoantrieben - und hier verlangen doch tatsächlich einige Leute, dass jedermann ernst bleibt und nur beweisbare, nachprüfbare harte Fakten auf den Tisch legt? Niemand geht davon aus, dass hier gewisse Leute ihre Lieblingsvarianten über den grünen Klee loben? Mann, bleibt mal realistisch: Es geht hier um Autos!)

Ach ja: Ich vermisse immer noch die Rentablitätsrechnung bei einem Polo, der als Gasvariante ab WErk 2550,--€ teurer ist, als als Benziner.

Ab wann, ab wieviel km fahre ich da günstiger? Oder anders gefragt: Wieviel km muss ich im Jahr fahren, damit das Sinn macht?

Na? Niemand Interesse?

Grüße
Udo


Modellrechnung:

Benzinpreis: 1,40
LPG: 70 Cent

Verbrauch:
Benzin: 7l/100
LPG: 9l/100

Preis pro 100 km
Benzin: 9,80
LPG: 6,30
Differenz: 3,50 pro 100km

Preisaufschlag Polo für LPG 2550

2550/3,5 = 730

Es müssen 73000 km zurückgelegt werden.
Für 36km reinen Arbeitweg (Freizeit ausgenommen) sind das 2030 Tage, sprich 101 Monate (bei 20 Arbeitstagen pro Monat)
Macht 8 Jahre.

Wenn ich allerdings wie bei mir von ca. 30TKm im Jahr ausgehe, braucht es 2,5 Jahre.
Für 20TKm pro Jahr sind es 3,6 Jahre.

Für alle weiteren Kosten (Wartung) rechne ich als Aufschlag mal ein weiteres Jahr.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (7. Oktober 2010, 22:28)


Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 22:53

Jetzt werfe ich mal mein Wissen in die Runde, ich bin in dieser Branche tätig.

Gasumbau, es gibt verschiedene Gassysteme/Gassorten, ist immer super, aber oft eben nur für die Werkstatt. :D

Es gelingen nur etwa 20% der Umbauten perfekt, der Rest bleibt mehr oder weniger Dauerkunde in der Werkstatt.

Viele Fahrzeuge sind für einen Umbau auf Gas nicht besonders gut geeignet, es gibt auch viele Motorschäden. Der Kunde bleibt dann zu 90% auf den Kosten sitzen, denn wir(die Werkstatt) haben alles richtig gemacht, und der Hersteller der Anlagen sowieso. :D

Viele Motoren sind nicht mehr Vollgasfest, viele Umbauten werden auch schlampig ausgeführt. :no: :no:

Etwa 10% lassen ihr Fahrzeug wieder zurückbauen.

Hybridautos sind in der momentanen Ausführung sinnlos, das darf aber so nicht gesagt werden.

Warum ???

Bis das Fahrzeug fertig ist werden mehr Schadstoffe erzeugt als im Anschluß eingespart werden. Ein Problem sind die Akkus, die sind nämlich nach einer recht kurzen Zeit verbraucht und müssen getauscht werden. Darüber wird auch nicht gesprochen, weil es ist teuer. Wer so ein Teil hat wird sich auch selten dazu negativ äusern.

Ein guter Diesel ist zur heutigen Zeit oft(nicht immer) die bessere Wahl. :w

Wenn ein Gasauto schon sein muß, dann nur ab Werk.
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian_B« (7. Oktober 2010, 22:55)


28

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 22:57

Hallo,
man sollte einen Motor mit genügend Hubraum und PS umrüsten. Ich kenne auch jemanden mit einem Nissan Micra, der mit einem sehr kleinen Motor auch Probleme hat mit Gas. Das Problem dabei ist, dass die kleinen Motoren sehr hochgezüchtet sind, was die Einspritzung und die Motorsteuerung angeht, sodass eine Gas-Anlage ihre liebe Mühe und Not hat in diesem Spiel mitzuspielen.

Wir fahren übrigens 2 umgerüstete Renaults (mit dem Gas-Einbau direkt von Renault)

mfg
Lasse

P.S. Es wäre schön, wenn die Streithähne sich jetzt zurückziehen würden, wenn sie nichts mehr produktives zur Sache beizutragen haben. Ich habe jedenfalls weder Lust noch Zeit, mir anzusehen wie die einzelnen Aussagen rhetorisch auseinandergepflückt werden. Wer nun am Ende Recht hat ist mir auch herzlich egal, klärt das doch lieber per PN. Ich kann jedenfalls Udo's Erfahrungen zum Teil bestätigen (kleiner Motor,...).
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

Zoe

RCLine User

Wohnort: Sauerlach

Beruf: Inscheniöhse

  • Nachricht senden

29

Freitag, 8. Oktober 2010, 08:00

Eure Diskussion am Thema vorbei ist ja sehr amüsant zu lesen, war schon lange nicht mehr in der Vorschule :tongue:

Aber nachdem hier nach Erfahrungen gefragt wurde: Ich hatte vor zwei Jahren mal in Italien (Welschtirol um genau zu sein) mal einen Mietwagen der mit Gas und Benzin betrieben wurde. Es war ein kleiner Opel-Minivan (gabs auch von Suzuki) mit Winzmotörchen. Das Dingens ist direkt nach dem Start in Gasbetrieb gegangen und klaglos alle Bergstraßen rauf und wieder runter gesaust, ohne Ruckler und ohne spürbaren Leistungsunterschied zwischen Gas und Benzinbetrieb.
Am Armaturenbrett war ein kleiner Schalter mit dem man zwischen Benzin und Gas umschalten konnte, außer einem kleinen Ruckler bei der Umschaltung hat man keinen Unterschied gemerkt.
Über den Verbrauch kann ich nichts sagen, da ich mir die Daten nicht gemerkt habe; über die Haltbarkeit natürlich ebensowenig.
In der Gegend dort waren solche Benzin/Gas Autos durchaus verbreitet und einen Mangel an entsprechenden Tankstellen gabs auch nicht.

Zoe

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

30

Freitag, 8. Oktober 2010, 08:07

Der hochgezüchtete Motor ist auch bei mir der Grund, weshalb ich mein Auto nicht nachrüsten lasse.
Der Hubraum mit 1.4l und die daraus gewonnene Leistung von 66KW stehen für den Gasumbau in keinem guten Verhältnis.

Der Motor in dem Fahrzeug meines Bruders hat mit 1,8l und 88KW genügend Leistung um 10% Verluste zu überdecken.
Die Gasanlage läuft in so weit gut, ab und zu sind wohl noch Einstellarbeiten nötig.
Er ist im Großen und Ganzen zufrieden und hat es bisher nicht bereut.

So wie ich das hier bisher zusammenfasse, sind Autos mit großem Hubraum und wenig hochgezüchtet die geeigneteren Motoren.

Ich werde mir nie einen Diesel zulegen, auch wenn dieser in Sachen Sparsamkeit besser da steht als ein Benziner.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (8. Oktober 2010, 08:14)


31

Freitag, 8. Oktober 2010, 08:38

Ich erinnere in dem Zusammenhang der unerklärlichen Preissteigerungen bei Erdgas, nachdem viele ihre Heizung auf Gasbetrieb umgestellt hatten.
Die ganzen Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen gehen davon aus, das das Verhältnis Gas/Benzinpreis so bleibt, wie es z.Zt. ist.
Angesichts der derzeitigen Entwicklungen halte ich das zumindest mittelfristig für fraglich.

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

32

Freitag, 8. Oktober 2010, 08:44

Zitat

Original von Elektroniktommi


Modellrechnung:

Benzinpreis: 1,40
LPG: 70 Cent

Verbrauch:
Benzin: 7l/100
LPG: 9l/100

Preis pro 100 km
Benzin: 9,80
LPG: 6,30
Differenz: 3,50 pro 100km

Preisaufschlag Polo für LPG 2550

2550/3,5 = 730

Es müssen 73000 km zurückgelegt werden.
Für 36km reinen Arbeitweg (Freizeit ausgenommen) sind das 2030 Tage, sprich 101 Monate (bei 20 Arbeitstagen pro Monat)
Macht 8 Jahre.

Wenn ich allerdings wie bei mir von ca. 30TKm im Jahr ausgehe, braucht es 2,5 Jahre.
Für 20TKm pro Jahr sind es 3,6 Jahre.

Für alle weiteren Kosten (Wartung) rechne ich als Aufschlag mal ein weiteres Jahr.
Vielen Dank für diese Auflistung, Tommy.

Nun, jetzt kann ja jeder sehen, ob sich das für ihn persönlich lohnt oder eher nicht.

Das Blöde daran ist, dass der Erstkäufer bzw. derjenige, der sich solch eine Gasanlage einbauen lässt, bei normaler Nutzungsdauer/Kilometerleistung gar nichts von seiner Investition hat, der Zweitkäufer aber sehr wohl, der ist dann der lachende Dritte.

Grüße
Udo

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

33

Freitag, 8. Oktober 2010, 08:54

Zitat

Original von rinkowski

Es gelingen nur etwa 20% der Umbauten perfekt, der Rest bleibt mehr oder weniger Dauerkunde in der Werkstatt.
Wie kannst du hier Solches posten? Als ich ungefähr Gleiches schrieb, wurde ich in der Luft zerrissen, als unfähig und besserwisserisch hingestellt, ein Gasumbau ist doch sooooo gut! Damit spart man unheimlich viel Geld und jeder, absolut jeder Umbau gelingt immer zu 100% zur vollsten Zufriedenheit aller Kunden!

Also wirklich, was man sich so manches Mal anhören muss, ist schon unglaublich, kommt da doch einer und macht diesen perfekten Gasumbau schlecht! Das geht gar nicht! Ts ts.

:D :D :D


Grüße
Udo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »udo260452« (8. Oktober 2010, 08:55)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

34

Freitag, 8. Oktober 2010, 08:58

Zitat

Original von rinkowski
Viele Fahrzeuge sind für einen Umbau auf Gas nicht besonders gut geeignet, es gibt auch viele Motorschäden. Der Kunde bleibt dann zu 90% auf den Kosten sitzen, denn wir(die Werkstatt) haben alles richtig gemacht, und der Hersteller der Anlagen sowieso. :D

Viele Motoren sind nicht mehr Vollgasfest, viele Umbauten werden auch schlampig ausgeführt. :no: :no:

Etwa 10% lassen ihr Fahrzeug wieder zurückbauen.

Alles vollkommener Blödsinn! :D

Zitat

Hybridautos sind in der momentanen Ausführung sinnlos, das darf aber so nicht gesagt werden. Warum fragend Bis das Fahrzeug fertig ist werden mehr Schadstoffe erzeugt als im Anschluß eingespart werden. Ein Problem sind die Akkus, die sind nämlich nach einer recht kurzen Zeit verbraucht und müssen getauscht werden. Darüber wird auch nicht gesprochen, weil es ist teuer. Wer so ein Teil hat wird sich auch selten dazu negativ äusern. Ein guter Diesel ist zur heutigen Zeit oft(nicht immer) die bessere Wahl. winke Wenn ein Gasauto schon sein muß, dann nur ab Werk.
Irgendwie kommt mir diese Argumentation jetzt bekannt vor ....... ist aber alles Käse, was hier geschrieben steht, also: Zerreißt ihn in der Luft, beleidigt ihn, werft ihm Unflätigkeiten an den Kopf, das könnt ihr doch so gut, nicht wahr?

Grüße
Udo

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

35

Freitag, 8. Oktober 2010, 09:00

Zitat

Original von Lasse
Hallo,
man sollte einen Motor mit genügend Hubraum und PS umrüsten. Ich kenne auch jemanden mit einem Nissan Micra, der mit einem sehr kleinen Motor auch Probleme hat mit Gas.
mfg
Lasse

Kann doch gar nicht sein, du musst dich irren, da ich solches bereits gesagt hatte (und bekanntlich ist ja alles, was ich sage, Blödsinn!), KANN das so nicht stimmen!

Grüße
Udo

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

36

Freitag, 8. Oktober 2010, 09:03

Zitat

Original von Elektroniktommi
So wie ich das hier bisher zusammenfasse, sind Autos mit großem Hubraum und wenig hochgezüchtet die geeigneteren Motoren.
.
Ist schon eigenartig: Wenn ich sowas schreibe, ist das Käse, wenn andere das gleiche schreiben, ist das plötzlich was ganz anderes. :D :D :D

Grüße
Udo

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

37

Freitag, 8. Oktober 2010, 09:39

Udo....liest Du denn wirklich, was ich schreibe.

Mir deucht: Nein.

Die Feinheiten meiner Beiträge bleiben dir auch verschlossen :D

Zitat

Meinen Eindrücken nach lohnt sich ein solcher Gasumbau nur, wenn

- es sich um einen eher kräftigen Benzinmotor handelt, wo ein ca. 10%iger Leistungsverlust nicht direkt spürbar ist,

- eine Spezialwerkstatt vor Ort ist, die auch genau mit diesem Typ, den es umzurüsten gilt, bereits zahlreiche positive Erfahrungen gesammelt hat (dazu mal andere Besitzer des gleichen Typs nach ihren Erfahrungen fragen, da kann man oft Erstaunliches hören),

- das in Frage kommende Fahrzeug noch nicht allzu alt ist, die 2-jährige Neuwagengarantie aber bereits abgelaufen ist (sonst gibt es unweigerlich Probleme mit der Garantie, es sei denn, die Umrüstung ist von einer Vertragswerkstatt mittels Werksteilen dieser Automarke vorgenommen worden; dann sind aber die Umbaukosten immens hoch!),

- der infrage kommende Autotyp sich auch gut für den Umbau eignet (es gibt da gewisse Unverträglichkeiten, vorher erkundigen),

- man dieses dann umgebaute Auto auch wirklich sehr lange danach noch fahren wird.


Dem hatte ich schon zugestimmt, ganz weit vorne ;)

Ich war auch nie anderer Meinung.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (8. Oktober 2010, 10:08)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

38

Freitag, 8. Oktober 2010, 09:45

Zitat

Original von udo260452

Zitat

Original von Elektroniktommi


Modellrechnung:

Benzinpreis: 1,40
LPG: 70 Cent

Verbrauch:
Benzin: 7l/100
LPG: 9l/100

Preis pro 100 km
Benzin: 9,80
LPG: 6,30
Differenz: 3,50 pro 100km

Preisaufschlag Polo für LPG 2550

2550/3,5 = 730

Es müssen 73000 km zurückgelegt werden.
Für 36km reinen Arbeitweg (Freizeit ausgenommen) sind das 2030 Tage, sprich 101 Monate (bei 20 Arbeitstagen pro Monat)
Macht 8 Jahre.

Wenn ich allerdings wie bei mir von ca. 30TKm im Jahr ausgehe, braucht es 2,5 Jahre.
Für 20TKm pro Jahr sind es 3,6 Jahre.

Für alle weiteren Kosten (Wartung) rechne ich als Aufschlag mal ein weiteres Jahr.
Vielen Dank für diese Auflistung, Tommy.

Nun, jetzt kann ja jeder sehen, ob sich das für ihn persönlich lohnt oder eher nicht.

Das Blöde daran ist, dass der Erstkäufer bzw. derjenige, der sich solch eine Gasanlage einbauen lässt, bei normaler Nutzungsdauer/Kilometerleistung gar nichts von seiner Investition hat, der Zweitkäufer aber sehr wohl, der ist dann der lachende Dritte.

Grüße
Udo


Also, wenn ich bei einer Kilometerleistung von rund 30TKm/anno mein Fahrzeug 4 Jahre fahre, ist diese Investition raus.
Der Wiederverkaufswert ist ebenfalls höher, somit lohnt es sich auch für den ersten ;)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

39

Freitag, 8. Oktober 2010, 09:46

Zitat

Original von udo260452

Zitat

Original von rinkowski

Es gelingen nur etwa 20% der Umbauten perfekt, der Rest bleibt mehr oder weniger Dauerkunde in der Werkstatt.
Wie kannst du hier Solches posten? Als ich ungefähr Gleiches schrieb, wurde ich in der Luft zerrissen, als unfähig und besserwisserisch hingestellt, ein Gasumbau ist doch sooooo gut! Damit spart man unheimlich viel Geld und jeder, absolut jeder Umbau gelingt immer zu 100% zur vollsten Zufriedenheit aller Kunden!

Also wirklich, was man sich so manches Mal anhören muss, ist schon unglaublich, kommt da doch einer und macht diesen perfekten Gasumbau schlecht! Das geht gar nicht! Ts ts.

:D :D :D


Grüße
Udo


Udo, warum sollte ich Hörensagen denn glauben? :evil:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

40

Freitag, 8. Oktober 2010, 10:48

Zitat

Original von udo260452

Zitat

Original von rinkowski
Viele Fahrzeuge sind für einen Umbau auf Gas nicht besonders gut geeignet, es gibt auch viele Motorschäden. Der Kunde bleibt dann zu 90% auf den Kosten sitzen, denn wir(die Werkstatt) haben alles richtig gemacht, und der Hersteller der Anlagen sowieso. :D

Viele Motoren sind nicht mehr Vollgasfest, viele Umbauten werden auch schlampig ausgeführt. :no: :no:

Etwa 10% lassen ihr Fahrzeug wieder zurückbauen.

Alles vollkommener Blödsinn! :D

Zitat

Hybridautos sind in der momentanen Ausführung sinnlos, das darf aber so nicht gesagt werden. Warum fragend Bis das Fahrzeug fertig ist werden mehr Schadstoffe erzeugt als im Anschluß eingespart werden. Ein Problem sind die Akkus, die sind nämlich nach einer recht kurzen Zeit verbraucht und müssen getauscht werden. Darüber wird auch nicht gesprochen, weil es ist teuer. Wer so ein Teil hat wird sich auch selten dazu negativ äusern. Ein guter Diesel ist zur heutigen Zeit oft(nicht immer) die bessere Wahl. winke Wenn ein Gasauto schon sein muß, dann nur ab Werk.
Irgendwie kommt mir diese Argumentation jetzt bekannt vor ....... ist aber alles Käse, was hier geschrieben steht, also: Zerreißt ihn in der Luft, beleidigt ihn, werft ihm Unflätigkeiten an den Kopf, das könnt ihr doch so gut, nicht wahr?

Grüße
Udo


Ja, zerfetzt mich in der Luft :D aber die Wirklichkeit geht deshalb noch nicht zu Grunde, denn die Praxis entscheidet zum Schluß, da hilft auch kein "Schönreden". :shake:

Es gibt aber Gasautos die laufen perfekt, der Kunde ist glücklich und das finanzielle Ergebnis ist positiv. Leider ist die die große Masse davon noch nicht betroffen. ;(

@Tommi, was hast Du gegen Dieselautos ???
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian_B« (8. Oktober 2010, 10:50)