Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 29. Oktober 2010, 20:10

Ich hatte Glück

Ich hatte ja sehr viel Glück :) :ok:

Hatte im August 2010 einen Seidel-Sternmotor Bestellt und auch bezahlt.
Wurde immer wieder vertröstet. Hatte echt mühe bis ich den Motor im Oktober 2010 bekam. Ich hatte ja sehr, sehr, sehr viel Glück. Kenne jemand aus unseren Verein der wartet schon über 1 Jahr auf einen Ringdämpfer, auch schon Bezahlt.
3 Monate sind nicht lang aber mir wurde die zusage immer wieder gemacht, für ende Woche für nächste Woche usw. habe E-Mails gesendet bekam immer erst Antwort als ich angerufen hatte und dass X mal.

Ja ich hatte Glück als ich den Stern Motor ST 7-250-Benziner bekam, ging die Firma Seidel eine Woche später Insolvenz.

Gruss

Actros2644

RCLine User

Wohnort: Nordhessen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. Oktober 2010, 22:35

Zitat

Ja ich hatte Glück als ich den Stern Motor ST 7-250-Benziner bekam, ging die Firma Seidel eine Woche später Insolvenz.


Das nenne ich ja echt mal Glück, sicher hat es auch was mit deiner Hartnäckigkeit zu tun. Hoffentlich hat dein Kollege auch so ein Glück gehabt.
Grüße

Michael

Modelle:
Align T-REX 450 SE V2
Align T-Rex 500 Superior Kombo (Unilog)
Align T-REX 250
Align4Ever 8)
MC22 nit Jeti

3

Freitag, 29. Oktober 2010, 23:03

Ich hatte Glück

Hallo Actros2644,

leider nein er weiss es noch nicht, wegen Insolvenz, der Club Kollege ist noch 2 Wochen in den Ferien.
Habe auch gehört viele andere haben Motoren Bestellt und noch nichts bekommen. ???

Gruss

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Freitag, 29. Oktober 2010, 23:26

RE: Ich hatte Glück

Zitat

Original von hermann-schpecht
Hallo Actros2644,

leider nein er weiss es noch nicht, wegen Insolvenz, der Club Kollege ist noch 2 Wochen in den Ferien.
Habe auch gehört viele andere haben Motoren Bestellt und noch nichts bekommen. ???

Gruss
Wie kann man nur so blöd sein und eine Ware von so einem hohen Wert vor der Lieferung vollständig bezahlen? Das ist total unüblich, normal ist die Bezahlung einer Ware bei Übergabe und nichts anderes. Wer dennoch vorher bezahlt, hat sie nicht mehr alle. Was anderes ist es natürlich mit den täglichen Normalbestellungen im Internet, die wir ja praktisch jeden Tag machen, geht da mal was schief, so kann man immer noch über Paypal sein Geld zurückholen und wenn man mal Pech hat, ist der Verlust nicht soooo schlimm, aber ein solches Kaliber wie einen Seidel-Sternmotor? Da bekommt der Lieferant vorher doch keinen müden Cent vom Kunden, erst bei Lieferung.

Grüße
Udo

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

5

Freitag, 29. Oktober 2010, 23:37

... wie heißt es schön: "hinterher weiß man immer mehr....."

6

Freitag, 29. Oktober 2010, 23:47

RE: Ich hatte Glück

Danke dass Du alle als blöd bezeichnest.

Die meisten Modellgeschäfte müssen ihre Ware vorher bezahlen bevor sie dies auch Verkaufen dass ist auch ein Risiko. Sind die den auch alle blöd?

Danke

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

7

Samstag, 30. Oktober 2010, 00:38

alle sind blöd außer einer;)

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

8

Samstag, 30. Oktober 2010, 09:38

RE: Ich hatte Glück

Zitat

Original von hermann-schpecht
Danke dass Du alle als blöd bezeichnest.

Die meisten Modellgeschäfte müssen ihre Ware vorher bezahlen bevor sie dies auch Verkaufen dass ist auch ein Risiko. Sind die den auch alle blöd?

Danke


Die haben die Ware aber dann auch im Regal liegen.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

9

Samstag, 30. Oktober 2010, 10:30

Zitat

Original von Mike Laurie
alle sind blöd außer einer;)


Tja, seine Arroganz wird manchmal unerträglich......
Honey Bee King 2, BL 3900,
Eflite MCX und MSR, LAMA V3, Carsonn Hughes 500, Skylifter
Tyrann 450
Ansonsten haben 40 Jahre Modellbau in allen Sparten doch Spuren hinterlassen 8)

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

10

Samstag, 30. Oktober 2010, 10:49

bitte den augenzwinkersmilie beachten.... :ok:

11

Samstag, 30. Oktober 2010, 11:01

Ich glaube das war auf Udo bezogen ==[]
[SIZE=2]Mit freundlichen Fliegergrüßen,Björn :w[/SIZE]

Flügelmann

RCLine User

Wohnort: Nordwest

Beruf: Wüsste ich auch gerne, aber ist auch egal

  • Nachricht senden

12

Samstag, 30. Oktober 2010, 11:13

Ist zwar etwas OT, aber komisch finde ich es schon, dass der erste Beitrag seit seiner gestrigen Anmeldung gleich so einer ist.

Gibt es eine offizielle Information darüber, dass das Unternehmen insolvent ist?

Ich hab auf der Homepage von der Firma Seidel zwar nur das gesehen http://www.seidel-triebwerke.de/ was nach einer möglichen Insolenz aussieht, aber das die Firma insolvent ist hab ich nicht gefunden bis jetzt. Da kann er uns bestimmt weiter helfen
Gruß Thilo

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

13

Samstag, 30. Oktober 2010, 11:22

Zitat

Original von kilothilo


Gibt es eine offizielle Information darüber, dass das Unternehmen insolvent ist?


http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=228983

https://www.insolvenzbekanntmachungen.de…_Eroeffnung.htm
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (30. Oktober 2010, 11:25)


frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

14

Samstag, 30. Oktober 2010, 11:25

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=228983

edit: Oh, dat Tommi war schneller. ;)
Gruß Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »frankyboy« (30. Oktober 2010, 11:26)


15

Samstag, 30. Oktober 2010, 11:48

Unsere Freunde in Indien machen weiter:klick
[URL=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7b/United_States_one_dollar_bill,_obverse.jpg]Hier[/URL] gibt es Klickdollars! :ok:

Flügelmann

RCLine User

Wohnort: Nordwest

Beruf: Wüsste ich auch gerne, aber ist auch egal

  • Nachricht senden

16

Samstag, 30. Oktober 2010, 13:10

Ok Jungs,dass hab ich nicht gefunden gehabt.
Gruß Thilo

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

17

Samstag, 30. Oktober 2010, 14:48

RE: Ich hatte Glück

Zitat

Original von hermann-schpecht
Danke dass Du alle als blöd bezeichnest.

Die meisten Modellgeschäfte müssen ihre Ware vorher bezahlen bevor sie dies auch Verkaufen dass ist auch ein Risiko. Sind die den auch alle blöd?

Danke
Wie? Natürlich müssen sie die Waren, die sie kaufen, auch bezahlen ..... bei Lieferung, nicht vorher!!!! Die sind -im Gegensatz zu einigen hier- eben NICHT blöd.

Grüße
Udo

EDit: Gemäß dem von Tommy angeführten Link (https://www.insolvenzbekanntmachungen.de…_Eroeffnung.htm) sollte man seine Forderungen dort anmelden. Also ergeht der Tip an den Themenstarter, dieses auch zu tun, damit er gegebenenfalls noch einen kleinen Teil seiner Forderungen wiederbekommt, obwohl die Aussichten eher sehr schlecht sind, aber einen Brief zu schreiben kann man ja immerhin mal riskieren. Bitte dazu alle Unterlagen, aus denen man die Forderung ableiten kann, als Kopie mit beifügen (Zahlungsnachweise usw.).

Aber das Geld dürfte wech sein .... ein für allemal. Selbst wenn der Herr Seidel irgendwann einmal wieder sein Geschäft aufnehmen wird, eventuell unter dem Namen seiner Ehefrau oder so, kann man da nix mehr machen, nach der Abwicklung einer Insolvenz sind alle ehemaligen Schulden Null und Nichtig.

Selber schuld.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »udo260452« (30. Oktober 2010, 14:56)


frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

18

Samstag, 30. Oktober 2010, 16:33

RE: Ich hatte Glück

Zitat

nach der Abwicklung einer Insolvenz sind alle ehemaligen Schulden Null und Nichtig.


Wo hast Du das denn her? Ist nicht so. Wenn die Insolvenz im Wege der Restschuldbefreiung erledigt wird, dann sind nach Ablauf der sechsjährigen Wohlverhaltensphase die Altschulden tatsächlich gelöscht. Dazu müssen die Gläubiger dem Restschuldbefreiungsverfahren aber zustimmen. Tun sie das nicht, ist es Essig mit der Restschuldbefreiung. Aber die Löschung der Schulden erfolgt eben nur bei diesem Verfahrensweg. Wird mangels Masse eingestellt, bleibt ein Titel (den man natürlich haben muss) gültig mit allen Konsequenzrn (Vollstreckung usw.).
Gruß Frank

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

19

Samstag, 30. Oktober 2010, 17:02

RE: Ich hatte Glück

Zitat

Original von frankyboy

Zitat

nach der Abwicklung einer Insolvenz sind alle ehemaligen Schulden Null und Nichtig.


Wo hast Du das denn her? Ist nicht so. Wenn die Insolvenz im Wege der Restschuldbefreiung erledigt wird, dann sind nach Ablauf der sechsjährigen Wohlverhaltensphase die Altschulden tatsächlich gelöscht. Dazu müssen die Gläubiger dem Restschuldbefreiungsverfahren aber zustimmen. Tun sie das nicht, ist es Essig mit der Restschuldbefreiung. Aber die Löschung der Schulden erfolgt eben nur bei diesem Verfahrensweg. Wird mangels Masse eingestellt, bleibt ein Titel (den man natürlich haben muss) gültig mit allen Konsequenzrn (Vollstreckung usw.).
Mir scheint, du vermischt hier das relativ neue Privatinsolvenzrecht mit dem althergebrachten "normalen" Insolvenzrecht einer Firma.

Bezogen auf das neue Privatinsolvenzrecht hast du recht, da gibt es diese Verfahrensweisen.

Und dass ein (theoretischer) Anspurch auf Tilgung der Schulden bleibt, ja, damit hast auch recht ........aaaaaaber ...... warum gab es denn eine Insolvenz? Weil der Frimeninhaber keine Lust mehr hatte? Weil ihm langweilig war? Weil er das so wollte? Wohl kaum, eine Insolvenz "passiert" immer dann, wenn eine Firma völlig überschuldet ist, wenn sie ihren Verpflichtungen nicht mehr nachkommen kann, wenn sie keine Gewinne mehr erwirtschaftet, und das schon seit längerer Zeit.

Wenn man sich dann vor Augen hält, wie sowas bei kleinen Firmen wie Seidel abläuft, wo also keine großartigen Werte mehr zu holen sind, denn sonst wäre der ja nicht in Konkurs gegangen, dann weiß man aber auch, dass am Ende nix übrigbleibt, um auch nur die gröbsten Schulden jemals abbezahlen zu können.

Und zu allererst bedient sich Vater Staat, dessen Steuerforderungen müssen aus der Konkursmasse zuallererst bedient werden, danach erst kommen die Lieferanten, dann die Beschäftigten und ganz am Ende die"sonstigen Schulden", also bereits bezahlte Ware, die nie geliefert wurde, das interessiert keine Sau.

Wenn du also glaubst, dass am Ende dafür noch Geld vorhanden sein soll, dann kann ich dir auch nicht mehr helfen.

Grüße
Udo

P.S.: Außerdem ist das so eine Sache, jahre später noch hinte dem Geld herzulaufen, selbst wenn Herr Seidel irgendwann wieder zu Geld kommen würde, das müsste man erstmal wissen und dann einen vollstreckbaren Titel bei Gericht erwirken und diesen an die dann richtige Adresse zustellen lassen ...... das alles sind Umstände, die es einem Normalmenschen schier unmöglich machen, an sein Geld zu kommen.

Einfach vergessen und abhaken. Übrigens soll es hin und wieder auf Ebay Angebote von Seidel-Sternmotoren geben .......

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

20

Samstag, 30. Oktober 2010, 17:57

Moment mal, Seidel Motoren ist ja eine GmbH! Ich hatte es als Einzelfirma gesehen. Da trifft dann schon die Sache mit der Restschuldbefreiung, da hier keine Trennung von Privat- und Geschäftsvermögen erfolgt. Bei einer GmbH wird aber nach Abschluss des Insolvenzverfahrens die Löschung der GmbH von Amts wegen durchgeführt. Dann gibt es den Anspruchsgegner nicht mehr und also ist auch die Forderung erloschen. Also - anmelden der Forderung. Kostet nichts und wenn was übrig bleibt, hat man Glück.

Im übrigen bin ich gerade mit einer Forderung gegen eine Baufirma "am Start". Diese ist in Insolvenz gegangen. Ich habe meine Forderung angemeldet. Zum Zeitpunkt der Anmeldung waren noch satte 105,-€ auf deren Konto. Nun - ca. 5 Jahre später - geht das Verfahren zu Ende. Der InsoVerwalter hat noch Forderungen eintreiben können. Nun bleibt doch tatsächlich was für mich übrig. Nicht alles, aber etwas. Also - es ist nicht sinnlos, sich mit seiner Forderung anzumelden.

Udo: Und zu Deiner Bemerkung "jahre später noch hinte dem Geld herzulaufen, selbst wenn Herr Seidel irgendwann wieder zu Geld kommen würde". Das geht voll an der Sache vorbei. Herr Seidel könnte privat goldene Hauswände haben. Das hat aber nichts mit der GmbH von ihm zu tun. Also spielt es keinerlei Rolle, ob er mal wieder zu Geld kommt. Die GmbH existiert dann nicht mehr und also kann man mit einer Forderung gegen die GmbH auch später bei ihm selbst keinen Cent holen. Einen Titel gegen ihn persönlich zerreisst sein Anwalt lächelnd in der Luft, eben weil keine Forderung gegen ihn existieren kann.
Gruß Frank