Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

bswoolf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 7. Dezember 2010, 09:47

Vielleicht ist Dein Mech auch einfach nicht mehr in der Lage, mit der Zeit Schritt zu halten.

Meine letzten beiden Polos 6N und 9N haben 200 Tkm und der 9N bisher bis 160 Tkm ohne größere Ausfälle durchgehalten. Natürlich geht da mal kaputt, aber hält sich in Grenzen.
Gruß,
Wolfgang
[SIZE=1]Es hat ganz harmlos mit einem Piccoz angefangen:
Jetzt muß ich anbauen.
[/SIZE]

Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 7. Dezember 2010, 09:57

jo der MECHANIKER , scheint mir auch etwas seltsam, geh besser zu einem anderen. ;-)
Und das da ABSICHTLICH Schwachstellen eingebaut werden, ist wohl eines der Ammenmärchen, was sich nicht totkriegen läßt.

Mein Golf5 hat nun auch die 140TD überschritten, außer einem undichten Kühler war noch keine Reperatur, abgesehen von Verschleißteilen wie Bremsen/Zahnriemen usw., dran.

Und in der Kiste gibt es auch jede menge Steuergeräte die mit dem CAN-Bus vernetzt sind.
Ich bleib bei VW :-)

Wobei mir der Insignia auch gefallen würde. Abgesehen das der auch nicht günstig ist, willl meine Chefin keine Limosine mit Stufenheck.
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Saarlaender« (7. Dezember 2010, 09:58)


23

Dienstag, 7. Dezember 2010, 10:37

Na, von absichtlich rede ich nicht.

Mittlerweile, läuft ja fast alles nach dem Prinzip "billig" produzieren. Wenn man nur 10 $ bei den Herstellungskosten sparen kann, weil man Plastikteile oder Gussteile dünner konstruiert, dann macht man das auch. Dummerweise kann man das aber auch übertreiben und dann brechen irgendwelche Haltenasen oder so was schon nach kurzer Zeit ab. Ersatz ist natürlich teuer. So gesehen bei einem Aktbeitskollegen seinem Focus, wo die zuhaltenase von dem Fach auf dem Amaturenbrett schon 3 mal abgebrochen ist.
Wenn man dann 80 Euro für den Deckel zahlen muss ist das echt ärgerlich.

Anderes Beispiel: Bei einem Peugeot 207 (glaube ich, kenn mich mit den Zahlen da nicht so aus) wurde das Getriebegehäuse optimiert. Die Wagen haben regelmäßig alle 60tkm einen Getriebeschaden, weil sich das Gehäuse bewegt. Das 107er Getriebe ist baugleich aber mit nicht optimiertem Gehäuse und hällt ein Autoleben lang. Abgesehen davon kostet ein neues 207er Getriebe 700 - 800 Euro und hällt auch nur die 60tkm. Die 107er Getriebe sind für 250 Euro zu bekommen (gebraucht).

Ich sach ja nicht das alle neuen Autos per se scheiße sind, aber die Wahrscheinlichkeit das die an Kinderkrankheiten leiden ist deutlich höher wie bei nicht optimierten Fahrzeugen.

Leider gitbs durch Fussion und Joint-Venture kaum noch Auswahl.
z.b. Ford+Mazda. PSA Konzern, Daimler-Chrysler (auch wenn Geschichte)
Und sonstige Zusammenschlüsse. Grundsätzlich ist da ja nix zu sagen, aber wenn man die subobtimale Qualität in andere Fahrzeuge verschleppt ist das schon blöd. Man kann mitlerweile nicht mehr sagen der und der Hersteller taugt was, weil immer mal wieder ein andere Konzern da mitmischt und Teile mit einbringt.

Selbst Mercedes hat bei den neuen Wagen erhebliche Getriebeprobleme. So krischt der Synchronring beim 6ten Gang deutlich bei einer 7tkm alten C-Klasse von der Autovermietung!!!!!

MFG
Dany

Daniel wird beschleunigt von seiner ZZR1100

Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 7. Dezember 2010, 10:39

Zitat

Original von Dany_the_kid
Na, von absichtlich rede ich nicht.


MFG
Dany


Sorry, hatte den Satz falsch gelesen, war mein Fehler. :wall:
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

Joerg62

RCLine User

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 7. Dezember 2010, 23:13

Gings nicht um nen 5er und ne Penisprothese ? :evil:

Kombis konnte Opel immer schon bauen - am meisten ging in den Rekord E , beim Ommi A war bloß das Dach etwas niedriger , beim B haben die durchgeknallten Stylisten schon mal etwas spielen dürfen , beim Insolvenza zu viel geraucht ...

Ich kenne die aktuellen Preise nicht - bei mir liegt der KFZ Brief zu Hause und nicht auf der Bank und es gibt nichts billigeres als große gebrauchte Opel ( ok , Ford aber wär ja ein sozialer Abstieg ) - ich hab für meinen aktuellen Ommi mit nicht mal 58tkm ( 5 Jahre ) grade mal 6000 € gelassen , da gibts BMW nicht mal für gezeigt - dafür ist der Ommi jetzt nach weiteren 8 Jahren fertig , der BMW dürfte nach meinen Erfahrungen noch gut sein , bis er 20 auf dem Buckel hat - oder fährt man die Dinger nur 3 Jahre ?

Mein Mech meint kauf dir nen Audi oder nen BMW alles andere taugt nix - und da der meine Kisten reparieren muß werde ich wohl auf ihn hören , wieder einer der 5 Jahre und maximal 70tkm hat - neu ? Nie wieder !

Jörg
Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .

26

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 07:57

Moin
Ich sach immer so. Ein Auto kostet in der Regel um 1000 Euro im Jahr an "Wertverlust."
Bei teuereren und größeren Autos natürlich mehr.
Bsp: Seat ibiza gekauft für 11.800 verkauft nach 4 Jahren für 5.000.
Wenn man sich mal überlegt das man für 8 Jahre Autofahren 6000 Euro hingelegt hat, ist das eignetlich nochvollkommen ok.
Ich will nicht wissen wie da die Rechnung aussieht bei BMW, Benz oder Audi.
Im Grunde kann man sich nach der Rechnung ne Kiste für 1000 Euro kaufen, 2 Jahre fahren und dann verschrotten. Damit fäht man dann immernoch günstig.

Daniel wird beschleunigt von seiner ZZR1100

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dany_the_kid« (8. Dezember 2010, 07:58)


Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 09:57

Zitat

Original von Dany_the_kid
Im Grunde kann man sich nach der Rechnung ne Kiste für 1000 Euro kaufen, 2 Jahre fahren und dann verschrotten. Damit fäht man dann immernoch günstig.


Die Rechnung KANN aufgehen, aber auch böse nach hinten losgehen.
Denn oft kommen bei den Fahrzeugen dann noch 1000-2000EUR Reparaturkosten dazu.

Kumpel von mir handhabt das allerdings schon seit Jahren so mit den billigen Fahrzeugen und fährt wirklich günstig. Manchmal frag ich mich wie er das macht.
Kauft günstig, fährt, hat Glück mit sehr wenigen bis gar keinen Reparaturen und verkauft häufig zum EK oder nur knapp darunter.
Ihn stört es aber auch ned, wenn hier oder da mal was klappert.
Für mich wäre das nix, ich verliere schon die Nerven beim geringsten rascheln oder klappern.

Den G5 haben wir neu gekauft, aber heute mit Eigenheim ist kein Neuwagen mehr drin.
WAS für ein Fahrzeug demnächst ins Haus kommt als Ersatz....das steht noch in den Sternen.
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

bswoolf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 10:21

Dacia :evil:
Gruß,
Wolfgang
[SIZE=1]Es hat ganz harmlos mit einem Piccoz angefangen:
Jetzt muß ich anbauen.
[/SIZE]

Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 10:39

Zitat

Original von bswoolf
Dacia :evil:


bin mit großer Erwartung mal zum hiesigen Händler als der Duster vorgestellt wurde.
Sah auf den Fotos und von den Daten und auch natürlich vom Preis her sehr vielversprechend aus.
Hmmm, also sorry....ich bin ja "nur" VW verwöhnt, aber ne da geht Dacia leider nicht.
Vom Design sind die Autos OK, aber ich saß im Duster drin, habe die Tür zugemacht und habe dann das weite gesucht.
Ich will das Auto nicht schlecht reden. Preis/Leistung paßt auf jeden Fall, aber für meinen (bezahlbaren) Qualitätsanspruch geht das Auto nicht.
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

30

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 12:58

Auto

Dann will ich auch mal meinen Senf dazu geben:
Habe vor 6 Jahren für meine Frau einen Jetta 2 Bj. 90 für 800 Euro gekauft.
Bis auf Verschleißteile ( Reifen, Batterie, Bremen ) keine Probleme.
Immer so durch den TÜV. Sogar jetzt im Mai noch.
Allerdings fing er jetzt mit Temp. Probleme und Ölverlust an.
Für 200 Euro verkauft.
2´tes Beispiel :
Vor fünfeinhalb Jahren einen Passat 32 b 5E Stufenheck ( kein Santana ) Bj. 87
geschenkt ( !!! ) bekommen, Stand bis dahin 4 Jahre im Garten.
Eine Achsmanschette neu und ab zum Haupt - TÜV.
Ohne Probleme ( und auch anschließend immer wieder ) durchgekommen.
Steht jetzt noch bei mir auf´m Hof. TÜV im Juli abgelaufen.
Ist nur das Handbremsseil kaputt.
Schlüssel drehen und er läuft.
Habe ihn NUR abgemeldet, weil es keine Nachrüstmöglichkeit auf EURO 2 für den Wagen gibt. ( Es sind aktuell nur noch 33 in Deutschland angemeldet, deswegen wird kein System angeboten )
330 Euro Steuer ist happig.
Jetzt kommt er in die Scheune bis zum H-Kennzeichen.
Soviel zu alten Auto´s und deren Kosten.

31

Freitag, 10. Dezember 2010, 21:43

RE: BMW 5er F10/F11

Zitat

Original von Hangfräse

Zitat

Original von Carli
hallo modellflieger,

zuerst: ich will jetzt keine diskussion über preise und qualität und welche marken diskussionen losbrechen.

hat einer von euch flächenfliegern den neuen f10 (limousine)?
und eignet sich dieser fürs modellfliegen oder sollte ich besser zum touring (f11) greifen?


Imaginäre Schwanzverlängerung!! :wall: :wall: :wall: :wall:

Ford Mondeo als Kombie, da kriegt man etliches rein!! Is auch ein Auto das Dich von A nach B bringt!! 8)


danke! was das immer soll, fliegt einer jet ist er reich, fragt man nach erfahrungen mit einem 5er sucht man eine penißverlängerung. aber ich kann dich beruhigen, dem ist keines wegs so. nur manchmal gibt es umstände oder besser sonderkonditionen die den preisunterschied zum mondeo deutlich besser aussehen lassen. aber selbst wenn das nicht so wäre, sollte man jedem die eigene wahl lassen und nicht seine meinung aufdrücken.

meine frage ging an die jenigen die einen f10 fahren und deren erfahrung.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

32

Samstag, 11. Dezember 2010, 20:56

Die Limousine gibt's seit einem reichlichen halben Jahr, den Touring seit 2-3 Monaten. Ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster und behaupte, dass es hier im Forum nicht allzuviele Erfahrungen geben wird. ;)

Wirklich abraten muss man von einem nagelneuen BMW mit ca. 5 m Außenlänge ganz sicher nicht, insofern verstehe ich den Sinn des Threads nicht ganz.
Dass BMW nicht unbedingt die Messlatte hinsichtlich Raumökonomie darstellt, ist sicher kein Geheimnis, nichtsdestotrotz dürften die meisten Modellflieger weniger Transportkapazität zur Verfügung haben und trotzdem Flächenmodelle fliegen. Letztendlich kommt es auf deine Ansprüche an, und die kennt niemand besser als du. Für schlanke Segler kommt es eher auf Ladelänge an, für Großmodelle, Jet's usw. braucht man eher Volumen und einen guten Zugang (->Touring).
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (11. Dezember 2010, 21:02)


33

Samstag, 11. Dezember 2010, 21:57

mir ist das schon klar aber ich lebe zur zeit in kanada und habe keine größeren flugzeuge hier. zu hause hätte ich einfach eine probefahrt vereinbart und geschaut ob meine flieger passen und mir diese frage erspart.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 12. Dezember 2010, 13:19

OK, das ist natürlich ein Argument.

Meine persönliche Meinung: Um die 2m Ladelänge bis zu den Vordersitzen sollten in jedem Fall drin sein, und viel mehr ist in einem PKW ohnehin nicht zu bekommen.
Das reicht. Wenn verfügbar, würde ich einen umlegbaren Beifahrersitz dazubestellen, das erhöht die Variabilität nochmal zusätzlich.
Hinsichtlich der Zugänglichkeit ist der Touring gegenüber der Limousine aber meilenweit
überlegen (wie jeder Kombi): Durch den schmalen Schlitz der umgelegten Rücksitzlehne der Limousine kann man ja noch Segler einfädeln, aber warum sollte man? Beim Touring kommt man dank großer Heckklappe erheblich besser an das gesamte Gepäckabteil, und hat zudem die Möglichkeit, auch voluminösere Flieger zu transportieren.
Schöner aussehen tut er auch noch... 8)
Allenfalls ein Fließheck würde ich noch als akzeptable Alternative zum Kombi gelten lassen, aber das gibt's ja nicht, wenn man mal vom unförmigen 5er GT absieht.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (12. Dezember 2010, 13:30)


Joerg62

RCLine User

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 12. Dezember 2010, 15:28

2m bis zu den Vordersitzen ...

Wenn ich da noch mal meinen Senf zu abgeben darf - ich hab ne Limo mit asymetrisch teilbarer Rückbank und die Rückwand des Beifahrersitzes ist durch eine Kunststoffauflage gegen Beschädigungen geschützt , lade bei nach vorne geklppter Rücklehne des Beifahrersitzes 2m70 und hinter mir kann wegen der Asymetrie noch jemand mit fahren - das ich deswegen bis 2m70 Spanne einteilig baue ist reiner Zufall !
Hab mit dem Fahrzeug praktisch den gesamten Innenausbau meines Anbaus gehandelt - wenn man sich die Zeit nimmt mal explizit nach sowas zu suchen und was passendes findet , braucht man sich unter Umständen keinen Pampersbomber zu kaufen - die ja wegen der etwas anderen Karosserieform auch noch etwas teurer sind ...
schmaler Schlitz kann ich nicht sagen , krieg immerhin ne Tür mit ohne ne Fahne dran zu hängen , leider wird meiner seit 2003 nicht mehr gebaut .

Carli - ich würde mir eher Gedanken machen ob nicht 4 x 4 drauf steht , weil man neuerdings in Germoney nicht mehr so ganz sicher sein kann ob die Gemeinde in der man wohnt , noch in der Lage ist im Winter Streusalz zu kaufen !

Wenn aktueller 5er draufstehen soll , leih dir so ein Ding doch mal für ein WE , macht der freundliche Händler u.U. auch - so bin ich vor 7 Jahren zu meinem Ommi gekommen , hatte für ein WE und 500km mal nen CLK :puke: .
Sieht vor der Garage natürlich wesentlich besser aus als ein Opaauto aber sich 5 Jahre in die Tasche lügen , was für eine tolle Kiste man da hat ?

Jörg
Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .

36

Sonntag, 12. Dezember 2010, 17:46

mein nächster händler ist leider eine stunde entfernt und hat aktuell nur einen 550i also nicht meine preisklasse und flieger sind wie gesagt auch nicht da um zu schauen wie sie reinpassen. um grunde wäre schon die durchladehöhe bei umgelegter rücksitzbank interessant aber die ist ja auf keinem hochglanzprospekt zu finden. zugänglichkeit beim kombi ist mir alles klar, ich hatte bis anfang diesen jahres einen 3er touring aber touring kostet eben gleich mal über 2000 euro mehr. ein dreier reicht mir von der größe her auch vollkommen aus, der grund warum ich aber nach dem 5er frage ist derjenige, dass beim dreier nächstes jahr der modellwechsel ansteht und was nützt es jetzt einen neuwagen zu kaufen und nächstes jahr das alte modell zu haben.

edit: was den winter in deutschland betrifft, da sollte ich mir hier wohl noch ein paar winterreifen mit spikes mitnehmen :evil:
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carli« (12. Dezember 2010, 17:47)


Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 12. Dezember 2010, 19:53

Als Modellflieger würde ich einen 3er Touring einem 5er als Limousine vorziehen. Richtig Platz hat keiner von beiden, aber beim Touring kommt man wenigstens vernünftig ran.

Der neue 3er kommt übrigens Anfang 2012 auf dem Markt, der Touring noch ein halbes Jahr später. Also noch etwas Gelegenheit, das aktuelle Modell zu fahren... ;)
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (12. Dezember 2010, 20:03)


Joerg62

RCLine User

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

38

Montag, 13. Dezember 2010, 00:46

Ey , da kennt sich einer aus mit der Modellpflege bei BMW ( ich les nicht mal Autozeitung ) , äh Lars - ist da was dran das es beim 3er dann nur noch 4 Zyl. gibt ? :D

Carli - ... ich weiß zwar nicht in welcher Region Germoneys du wohnst , wenn du nicht in Kanada bist aber was hier bei uns im Kellerwald die letzten Winter abging ist ein Grund zum auswandern - ich fahr schon 30 Jahre Auto und kenne das anders ... kleine Miete , sprich Gemeindeabgaben ist inzwischen genau so hoch wie in der Großstadt aber bei Null Infrastruktur und bevor ich mir nen 4 x 4 zulege nur damit ich pünktlich an die Arbeit komme weil man mal wieder 6 Schneepflüge einsparen mußte , brennt die Burg .

Jörg
Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .

39

Montag, 13. Dezember 2010, 02:46

ich war selbst überrascht dass man in winnipeg wohl nicht mit so viel schnee gerechnet hat. hier wurde sogar mit umgebauten baumaschinen geschoben. und vor dem miethaus hat es ein ganzes wochenende gedauert bis einer den schnee weggeräumt hat.
und bevor einer fragt, schneeschieber war keiner da, sonst hätte ich es selbst gemacht.
dafür find ich es nett anzusehen dass es in anderen ländern auch nicht anders zu geht als bei uns.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carli« (13. Dezember 2010, 02:46)


40

Dienstag, 21. Dezember 2010, 18:11

um das ganze abzuschliessen:

da ich nun im weihnachtsurlaub bei meinen eltern bin habe ich heute den f10 probe gefahren. tolles auto! :ok:

der kofferaum der limo ist eigentlich groß genug, vor allem mit umgelegter rückbank. leider macht ein träger hinter den sitzen dem ganzen einen strich durch die rechnung und schränkt die durchlademöglichkeit beträchtlich ein.

zusammen fassend: ...es wird ein touring und keine limo
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D