Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Philipp_Meyer

RCLine User

Wohnort: D-57572 Niederfischbach

Beruf: Student

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 5. Dezember 2010, 21:33

Zitat

Original von Kue

Zitat

Original von rcFIA
Nach einer Meldung im Radio jetzt 12:00 ist der Kandidat bei den Proben mindestens 2x gestürzt.


Warum verweigert dann das ZDF dem Kandidaten nicht den Auftritt?

Warum sollte man?
Wenn er zwei mal gestürzt ist, ist er auch zwei mal wieder aufgestanden, hat sich geschüttelt und gesagt "probieren wir's gleich noch mal". Das Risiko war also nach damaligem Wissenstand überschaubar.
Wenn ich mich recht entsinne hab ich exakt auf diese Weise auch Laufen, Fahrradfahren, Skifahren, Snowboarden, ... gelernt. (An ersteres habe ich allerdings keine Erinnerung mehr ;) )

Schlimm, dass er sich verletzt hat, ich hoffe er wird wieder komplett okay.

Philipp

P.S.: Was ein Glück, dass meine Eltern mich nach den ersten zwei erfolglosen Versuchen, Laufen zu lernen, davon abgehalten haben :dumm:
"Burn rubber, not gasoline."

Tesla Motors

[SIZE=1]PSP 3004 & USB-Experimentierboard abzugeben![/SIZE]

42

Sonntag, 5. Dezember 2010, 21:44

Haben Deine Eltern einen öffentlich-rechtlichen Bildungsauftrag und eine besondere über Gebühren finanzierte Verantwortung innerhalb der Gesellschaft?
Tarot 500, T-Rex 500

43

Sonntag, 5. Dezember 2010, 21:44

Zitat

Original von Philipp_Meyer

Zitat

Original von Kue

Zitat

Original von rcFIA
Nach einer Meldung im Radio jetzt 12:00 ist der Kandidat bei den Proben mindestens 2x gestürzt.


Warum verweigert dann das ZDF dem Kandidaten nicht den Auftritt?

Warum sollte man?


Weil jeder normale Mensch erkennen sollte, wie gefährlich gerade diese Wette ist...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gast11019« (5. Dezember 2010, 21:46)


Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 5. Dezember 2010, 22:20

RE: Wetten dass... ? - Unfall

Zitat

Original von dirty fokker

Zitat

Original von Saarlaender
also ich schaue sehr skeptisch in selbige und habe angst das "wir" von diesem niveaulosen Mob überannt werden.

Wir werden bereits von ihm regiert. ;)



wie wahr, wie wahr....... :ok:
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

45

Sonntag, 5. Dezember 2010, 23:06

RE: Wetten dass... ? - Unfall

Zitat

Original von frankyboy
Und wenn man dann bei so einem schlechten Kandidaten den Kameraschwenk ins Publikum bekommt und sieht wie die niveaulosen Zuschauer dort buhen und toben, dann kommt mir das große Kotzen...


Daraus kann man eindeutig ersehen dass die meisten Menschen sich seit dem alten Rom (Stichwort Kolloseum) nicht wirklich weiter entwickelt haben.....

Heute ist´s in den Behausungen halt etwas wärmer heller und bequemer.....das wars aber auch schon.....

Gruß
Honey Bee King 2, BL 3900,
Eflite MCX und MSR, LAMA V3, Carsonn Hughes 500, Skylifter
Tyrann 450
Ansonsten haben 40 Jahre Modellbau in allen Sparten doch Spuren hinterlassen 8)

Philipp_Meyer

RCLine User

Wohnort: D-57572 Niederfischbach

Beruf: Student

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 5. Dezember 2010, 23:19

Zitat

Original von Kue
Haben Deine Eltern einen öffentlich-rechtlichen Bildungsauftrag und eine besondere über Gebühren finanzierte Verantwortung innerhalb der Gesellschaft?

Mein Vater ist Staatsanwalt und gibt Rechtskundeunterricht an den hier umliegenden Schulen, meine Mutter ist Ausbilderin am Gericht hier in Siegen.
Insofern würde ich sagen: ja ==[]
"Burn rubber, not gasoline."

Tesla Motors

[SIZE=1]PSP 3004 & USB-Experimentierboard abzugeben![/SIZE]

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

47

Montag, 6. Dezember 2010, 00:34

mich wundert vielmehr die mangelnde Sicherheitsausstattung des Kandidaten!!! ich meine was der da an Hellmchen auf hatte war doch wirklich lächerlich!!!

Jeder echte Stuntman hätte hier einen Vollhelm mit zusätzlichem Wirbelsäulenprotektor getragen. so wie es jeder Rennfahrer jeder Stuntfahrer und überhaupt jeder macht der von Risiken wirklich Ahnung hat.
schaut euch doch mal son Making Of von echten Stunts an selbst bei extrem langsamen Unfällen wo absolut keine Gefährdung zu erwarten ist trägt jeder Stuntman Vollhelm Protektoren und Handschuhe. nur der Kerl hier tritt mit T-shirt und lächerlichem Skaterhelm auf.
So etwas gäbe es bei keine anständigen Produktion!!!!bei keinem Motorsport oder sonnst wo wo ein solches Verletzungsrisiko besteht.

selbst wenn man als Privatperson zum kaartfahren geht hat man mehr sichehrheitsausstattung!!!

Hang Loose

Alex
Your-Aerial-Pic.de

48

Montag, 6. Dezember 2010, 09:03

Zitat

Original von Philipp_Meyer

Zitat

Original von Kue
Haben Deine Eltern einen öffentlich-rechtlichen Bildungsauftrag und eine besondere über Gebühren finanzierte Verantwortung innerhalb der Gesellschaft?

Mein Vater ist Staatsanwalt und gibt Rechtskundeunterricht an den hier umliegenden Schulen, meine Mutter ist Ausbilderin am Gericht hier in Siegen.
Insofern würde ich sagen: ja ==[]


Dann trifft's voll zu :ok:

(Aber wenn Du tatsächlich Dein Laufenlernen mit so einem Stunt bei Wetten Dass vergleichst scheint bei der Vererbung des IQ's was daneben gegangen zu sein :evil: )
Tarot 500, T-Rex 500

Philipp_Meyer

RCLine User

Wohnort: D-57572 Niederfischbach

Beruf: Student

  • Nachricht senden

49

Montag, 6. Dezember 2010, 13:01

Das Ganze war machbar, und wenn es nicht klappt, bedeutet das hinfallen.

Dass es eine theoretische Möglichkeit gibt, es nicht zu schaffen, ist die Grundvorraussetzung, dass man eine Wette draus macht, weil sonst könnte ja niemand dagegenhalten.

Jetzt hat es im Training zwei mal nicht geklappt, aber es ist ihm nichts weiter passiert, also konnte man in gewisser Weise davon ausgehen, dass es auch im Studio verhältnismäßig harmlos ist. Man dachte halt "wenn er fällt, dann schafft er seine Wette nicht, schlimmstenfalls bricht er sich nen Arm".
Das sowas passiert war wohl nicht absehbar, auch wenn das einige von euch natürlich behaupten. Nachher.

Ich weiß auch nicht, wo sein eigentliches Problem war, dass er die Landung derart versaut hat. Aber das könnte Miro Klose bei der WM auch passieren, wenn er ein Tor geschossen hat und einen Salto springt.

Philipp
"Burn rubber, not gasoline."

Tesla Motors

[SIZE=1]PSP 3004 & USB-Experimentierboard abzugeben![/SIZE]

50

Montag, 6. Dezember 2010, 14:46

Zitat

Original von Philipp_Meyer
Das Ganze war machbar ...


Dann wäre er aber nicht bereits 2x bei den Proben hingefallen.
Tarot 500, T-Rex 500

Philipp_Meyer

RCLine User

Wohnort: D-57572 Niederfischbach

Beruf: Student

  • Nachricht senden

51

Montag, 6. Dezember 2010, 15:04

Machbar, nicht "absolut narrensicher". :w
"Burn rubber, not gasoline."

Tesla Motors

[SIZE=1]PSP 3004 & USB-Experimentierboard abzugeben![/SIZE]

52

Montag, 6. Dezember 2010, 15:04

Ich wundere mich über die Leute, die sich über die reißerische Berichterstattung der Privaten (und von Bild) aufregen, sie aber dennoch im Detail kennen!

Seht der Sache in Auge: Wir sind genetisch programmiert, neugierig zu sein, daher sind wir quasi gezwungen, bei solchen Unfällen hinzugucken, bzw. Informationen dazu zu suchen.
Das zu verleugnen ist das gleiche, wie den Sexualtrieb zu leugnen.

Zitat

Original von Kue
Dann wäre er aber nicht bereits 2x bei den Proben hingefallen.


D.h. jeder der schon mal 'nen Flieger geerdet hat, sollte es am besten ganz sein lassen?!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrM« (6. Dezember 2010, 15:05)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

53

Montag, 6. Dezember 2010, 15:08

Zitat

Original von Kue

Zitat

Original von Philipp_Meyer
Das Ganze war machbar ...


Dann wäre er aber nicht bereits 2x bei den Proben hingefallen.


Aber es hat auch mehrmals funktioniert!

Damit war es machbar...
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (6. Dezember 2010, 15:10)


54

Montag, 6. Dezember 2010, 16:42

"Den Auftritt verweigern" - sollten wir hier nicht mal den Ball etwas flacher halten? Die Wahrscheinlichkeit ausgerechnet derart blöd zu stürzen dass er sich dermassen schwer verletzt war zunächst mal gering, immerhin will der junge Mann ja Stuntman gewesen sein die eigentlich wissen wie man 'richtig' stürzt. Es könnte auch ein Starlet beim Runterstöckeln von der Showtreppe umknicken, dann unglücklich stürzen und sich den Hals brechen, soll man deswegen Stöckelschuhe oder gar jede Unterhaltungsshow verbieten?
Der Junge hat mit dem Risiko gespielt und ganz übel verloren, tragisch genug. Dem ZDF aber jetzt irgendeine Mitschuld anzudichten halte ich für etwas überzogen.
Nur einen Punkt könnte man mbMn hinterfragen: Warum hat man nicht - wie von Alex ganz richtig angemerkt - auf eine bessere Schutzkleidung bestanden?
Schöne Grüsse
Toenne

ulfb

RCLine User

Wohnort: noch ungeklärt

  • Nachricht senden

55

Montag, 6. Dezember 2010, 17:01

Zitat

Original von Kue

Dann wäre er aber nicht bereits 2x bei den Proben hingefallen.


Ein Stunt/artistischer Act verkauft sich wesentlich besser wenn dem Zuschauer suggeriert wird das es nicht immer hunderprozentig klappt. Wenn vorher massiv betont wird das die gleich gezeigte Sache vollkommen harmlos ist und noch nie etwas passiert ist wird es schnell Langweilig für den Zuschauer. Nicht immer alles glauben was die Medien einem verkaufen wollen ;)
Gruß, Ulf.

think positiv - flaps negativ

56

Montag, 6. Dezember 2010, 19:58

Zitat

Original von DrM
Seht der Sache in Auge: Wir sind genetisch programmiert, neugierig zu sein, daher sind wir quasi gezwungen, bei solchen Unfällen hinzugucken, bzw. Informationen dazu zu suchen.
Das zu verleugnen ist das gleiche, wie den Sexualtrieb zu leugnen.


Die Zeiten des Circus Maximus sind zum Glück schon ein paar Jahrhunderte vorbei. Wenn Du das für Dich leugnest ist das ja schön und gut, aber lass es bitte sowas zu verallgemeinern.

Wir gehen ja schließlich auch nicht in ein Konzert, um uns daran zu erfreuen, dass sich jemand verspielt sondern um die Perfektion und das Können zu genießen.

Zitat

Original von DrM

Zitat

Original von Kue
Dann wäre er aber nicht bereits 2x bei den Proben hingefallen.

D.h. jeder der schon mal 'nen Flieger geerdet hat, sollte es am besten ganz sein lassen?!


Wenn man bei 4 Starts 2 Abstürze hinlegt sollte man vielleicht besser einen Bogen um Fernsehstudios machen ;)
Tarot 500, T-Rex 500

57

Montag, 6. Dezember 2010, 20:03

Zitat

Original von Elektroniktommi

Zitat

Original von Kue

Zitat

Original von Philipp_Meyer
Das Ganze war machbar ...


Dann wäre er aber nicht bereits 2x bei den Proben hingefallen.


Aber es hat auch mehrmals funktioniert!

Damit war es machbar...


Ist so wie wenn ein Kind Fahrrad fahren lernt: Wenn es oft auf die Klappe fliegt dann kann es eben noch nicht Fahrrad fahren, auch wenn Fahrrad fahren an sich machbar ist.
Tarot 500, T-Rex 500

58

Montag, 6. Dezember 2010, 20:14

Jep Kue. Passt dein letzter Beitrag. Und ein Kind wird es immer weiter probieren.
Und wenn es dann glaubt soweit zu sein duerfen auch Oma und Opa zuschauen.
Und wenn es dann schiefgeht... Dann ist es halt passiert. Hoffentlich gut ausgegangen.

Hier hat einer sein bestes gegeben. Ist bei den letzten Proben auch mal gestuerzt. Das gehoert dazu.

Niemand hat damit rechnen koennen das er so arg auf den Ruecken knallt (von wegen Bauchplatscher wie vorher genannt).

Ich bewundere den Jungen das er was er vorher schon so oft geprobt hatte nun auch unter Stress in der Oeffentlichkeit vor laufenden Kameras gewagt hat. Ist schief gegangen. Leider.

Das hab ich vorher hier vermisst. Wiklich. "Ich wuensche ihm alles Gute. Gute Besserung und ich druecke die Daumen das nichts nachbleibt".

Denkt mal alle drueber nach wenn ihr mal wieder in den Zirkus geht. Und schaut euch genau an wo da die Risiken sind. Und wenn sie euch zu hoch sind dann verlasst bitte das Zelt. Fuer euch ist das dann nichts. Und wenn ihr einen Film anschaut mit tollen Stunts dann schaltet besser um. Alles zu viel Risiko.

Habe fertig. :w
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


59

Montag, 6. Dezember 2010, 20:14

Hallo,

Fakt ist das die Schutzkleidung des jungen Mannes fürn Arsch war. Was z.Bsp. sollte dieser Kinderscaterhelm? Wo waren die Nackenpolster/protektoren.
Glaubt etwa einer von euch das Mr.Hayabusa (der in der Show mit seinem 280PS Mopped auch noch eine Aussenwette machen sollte) im T-Shirt gefahren wäre? Wohl kaum

Selbst wenn er nicht gestürzt wäre war die Chance eines Zusammenpralls mit einem Auto relativ hoch.Und dann so einen "Schutzanzug" mit gerade mal Knie- Ellenbogen und angedeuteten Rückenprotektoren?
Mindestens hätte er einen Integralhelm und eine durchgehende Rückenschildkröte haben müssen. Wenn nicht sogar das H.A.N.S System. Hätte er dies gehabt wäre wahrscheinlich garnicht viel passiert.
LG
Jörg

Philipp_Meyer

RCLine User

Wohnort: D-57572 Niederfischbach

Beruf: Student

  • Nachricht senden

60

Montag, 6. Dezember 2010, 20:15

Zitat

Ist so wie wenn ein Kind Fahrrad fahren lernt: Wenn es oft auf die Klappe fliegt dann kann es eben noch nicht Fahrrad fahren, auch wenn Fahrrad fahren an sich machbar ist.

Du scheinst eine extrem niedrige Frustrationsschwelle zu haben, wenn zweimal für dich oft ist... :dumm:

Zitat

Wenn nicht sogar das H.A.N.S System. Hätte er dies gehabt wäre wahrscheinlich gar nicht viel passiert.

Da stimme ich dir zu 100% zu.
Wäre der Junge auf einem Sitz angegurtet an der Wand festgeschraubt gewesen, wäre ihm vermutlich nichts passiert, da er somit auch gar nicht erst losgesprungen wäre :D

Oh Mann, jetzt kommt aber echt jeder aus seinem Loch gekrochen....
"Burn rubber, not gasoline."

Tesla Motors

[SIZE=1]PSP 3004 & USB-Experimentierboard abzugeben![/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Philipp_Meyer« (6. Dezember 2010, 20:20)