Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sanguinius

RCLine User

  • »Sanguinius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Januar 2011, 11:43

Kernspintomographie, wer war schon mal drin?

Hallo

Heute Nachmittag muss ich nun auch in diese Röhre. Es passiert ja eigentlich nichts
und zerreißen wirds das Ding auch nicht gleich. Aber trotzdem habe ich ein wenig
" Respekt " vor dem Gerät.

Wer musste denn von euch auch schon mal rein? Ist das rattern, hämmern,
scheppern und sonst was wirklich sooo laut? Wie lange dauert denn der Spaß?
Bei mir wird heute der Schädel "gescannt". Mal schaun was dabei rauskommt.

Grüße
Alex

Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. Januar 2011, 11:47

RE: Kernspintomographie, wer war schon mal drin?

Zitat

Original von Sanguinius
Mal schaun was dabei rauskommt.

Grüße
Alex



na hoffentlich keine gähnende Leere.... :D :D :D :D :D
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. Januar 2011, 11:52

RE: Kernspintomographie, wer war schon mal drin?

raus kommt dat selbe, wiese reingeschoben haben.

mach Dir mal keine Kopp - is laut , kann u.U. auch dauern.
is so ähnlich, wie wenn Du dich an einer Baustelle unter einer Maschine zum schlafen hinlegst - nur das der Kernspin sicherer ist ;) :D
(ich bin mal, trotz dem Lärm, eingepennt bei :D :D
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. Januar 2011, 11:55

RE: Kernspintomographie, wer war schon mal drin?

Zitat

Original von flying_chicken

(ich bin mal, trotz dem Lärm, eingepennt bei :D :D


haben die solange gebraucht um die Leere zu finden? :D :tongue: :tongue: :tongue: :tongue: :tongue:
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. Januar 2011, 12:42

RE: Kernspintomographie, wer war schon mal drin?

Zitat

Original von Saarlaender

Zitat

Original von flying_chicken

(ich bin mal, trotz dem Lärm, eingepennt bei :D :D


haben die solange gebraucht um die Leere zu finden? :D :tongue: :tongue: :tongue: :tongue: :tongue:


ne bis sie den Krebs gefunden hatten ... :nuts:
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. Januar 2011, 12:49

RE: Kernspintomographie, wer war schon mal drin?

Zitat

Original von flying_chicken

Zitat

Original von Saarlaender

Zitat

Original von flying_chicken

(ich bin mal, trotz dem Lärm, eingepennt bei :D :D


haben die solange gebraucht um die Leere zu finden? :D :tongue: :tongue: :tongue: :tongue: :tongue:


ne bis sie den Krebs gefunden hatten ... :nuts:


Sorry!!! :(
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

7

Mittwoch, 12. Januar 2011, 12:53

War auf Grund *privat* auch schon mehrmals in der Röhre. Macht halt Lärm.. man bekommt zwar Musik, aber die übertönt das in keinster Weise. Gegen Platzangst kann man einen Spiegelaufsatz bekommen, da siehst Du über den Spiegelwinkel unten raus.

Nichts angenehmes, am besten relaxt man ein wenig und fliegt mit den Gedanken an einen schöneren Ort.

Ich hoffe, es ist alles iO bei Dir.
Grüsse
-Marc-

Fläche: Multiplex Heron / -Blizzard / -Funcub

Boden: Buggy Mini Viper Brushless 1:18 / Micro T 1:36

Kopter: Phantom 2 Vision Plus V3

Sanguinius

RCLine User

  • »Sanguinius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. Januar 2011, 13:06

Also meine Ohren sollten nicht nur durch nen Faden oder Vakum am Kopf gehalten
werden :D . Es würde mich freuen wenn man schon ein wenig mehr auf vorfindet.
Aber es scheint nicht allzu schlimm zu sein wenn man dort reingeschoben wird,
hoff ich mal. Einziges Problem ist, das ich ein wenig schreckhaft bin. Hoffentlich
verwackel ich die Aufnahmen nicht wenn ich erschrecke wenn das Ding losrattert :O .
Wird schon alles in Ordnung sein. Aber was genau ist wird sich dann zeigen.

Grüße
Alex

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. Januar 2011, 13:44

RE: Kernspintomographie, wer war schon mal drin?

Zitat

Original von Saarlaender

Zitat

Original von flying_chicken

Zitat

Original von Saarlaender

Zitat

Original von flying_chicken

(ich bin mal, trotz dem Lärm, eingepennt bei :D :D


haben die solange gebraucht um die Leere zu finden? :D :tongue: :tongue: :tongue: :tongue: :tongue:


ne bis sie den Krebs gefunden hatten ... :nuts:


Sorry!!! :(

Mach Dir kein Kopp! :)
Ich war stärker !
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

10

Mittwoch, 12. Januar 2011, 13:46

vielleicht eine alternativehttp://www.profact.de/archiv_2.ihtml?id=172

Sanguinius

RCLine User

  • »Sanguinius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 12. Januar 2011, 21:37

Sooo, bin wieder heile raus aus dem Ding. Die ersten paar male bin ich ganz schön
erschrocken wie der MRT ohne Vorwarnung die lustigsten Töne von sich gab :D .
Klang fast wie Musik aus einem Videospiel vom Amiga :tongue: .

Ich hab sogar die Bilder der Untersuchung auf CD bekommen. Jetzt kann ich mich
scheibchenweise betrachten und zwar von oben, von der Seite und einmal frontal.
Sieht schon manchmal verdammt ulkig in gewissen Schichten aus :D . Nur ich
erkenne nichts. Da heißt es warten was der Arzt nächste Woche spricht.

Grüße
Alex

12

Montag, 17. Januar 2011, 09:19

Stimmt, der Vergleich mit dem Amiga ist gut :D

Wünsche gutes Gelingen bei der Sprechstunde.
Grüsse
-Marc-

Fläche: Multiplex Heron / -Blizzard / -Funcub

Boden: Buggy Mini Viper Brushless 1:18 / Micro T 1:36

Kopter: Phantom 2 Vision Plus V3

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

13

Montag, 17. Januar 2011, 11:07

Zitat

Original von Sanguinius
Jetzt kann ich mich
scheibchenweise betrachten und zwar von oben, von der Seite und einmal frontal.
Sieht schon manchmal verdammt ulkig in gewissen Schichten aus :D . Nur ich
erkenne nichts. Grüße
Alex
Wie, du erkennst nichts? Ist da nix drauf oder kannst du nur das, was du siehst, nicht interpretieren? Ich hoffe mal, dass letzteres zutrifft. Hat übrigens der Doktor, der diese Untersuchung gemacht hat, nichts gesagt? Der hat doch auch schon was sehen müssen und wenn nix kritisches drauf zu sehen ist, dann sagt er das auch direkt ....... Wenn der also nichts gesagt hat, dann kann das nur bedeuten, dass er diese unangenehme Aufgabe deinem Arzt überlassen will. Mist. Dennoch: Viel Glück beim Arzttermin. :ok:


Grüße
Udo

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

14

Montag, 17. Januar 2011, 11:08

Zitat

Original von udo260452
dann kann das nur bedeuten, dass er diese unangenehme Aufgabe deinem Arzt überlassen will. ..

Grüße
Udo


omg - A erzähl ned son Bullshit und B. wieso machste Ihm jetzt Angst? Sadistische Ader an Dir entdeckt oder was? :angry:
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

Sanguinius

RCLine User

  • »Sanguinius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

15

Montag, 17. Januar 2011, 14:03

Halb so wild Doris. Bis jetzt bin ich noch bei Sinnen. Um vier ist Sprechstunde......
Hirn ist vorhanden, sogar reichlich. Aber seht selbst :D .

Grüße
Alex
»Sanguinius« hat folgendes Bild angehängt:
  • img.jpg

Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

16

Montag, 17. Januar 2011, 14:20

Zitat

Original von udo260452
Hat übrigens der Doktor, der diese Untersuchung gemacht hat, nichts gesagt?



selten so ne dämliche Aussage gelesen.
Die Ärzte aus der Radiologie geben nie Auskunft, dafür ist der Facharzt verantwortlich.
Nur in den seltensten Fällen können sie auch überhaupt ne Aussage treffen.

Denn die dortigen Ärzte sind für die Untersuchung da und nicht um das Ergebnis zu bewerten. Dafür gibt es viel zu viele Krankheiten die in der Röhre diagnostiziert werden können.
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

17

Montag, 17. Januar 2011, 14:40

Alex weshalb wird deine Birne "gescannt"?

Sanguinius

RCLine User

  • »Sanguinius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

18

Montag, 17. Januar 2011, 14:55

Zitat

Original von offline
Alex weshalb wird deine Birne "gescannt"?


Seit ich denken kann, habe ich alle paar Wochen oder Monate mal für wenige
Minuten leichte Kopfschmerzen auf der linken Seite. So schnell wie sie kamen
waren sie auch immer wieder weg, und wie gesagt nur wirklich leicht und absolut
nicht störend oder sonst was.

Seit rund drei Wochen sieht die Sache anders aus. Der Kopfschmerz ist nahezu
unerträglich, Medikamente schlugen bis jetzt nicht an. Der Schmerz ist richtig hämmernd,
zeitweise fühlt es sich an als ob ein "Druck" sich aufbaut. Auf dem linken Auge sehe
ich auch in den letztem sehr viel schlechter. Alles ist so undscharf und verwaschen.
Ab und zu knistert und rauscht das Ohr ein wenig. Wenn es relativ stark ist, "zieht"
der Schmerz bis in den Ellbogen und ins Becken. Aber wenn der Kopfschmerz
links ist, sollte der restliche Schmerz aber spiegelverkehrt auftauchen. Aber warum
das jetzt bei mir so ist, weiß noch keiner(oder es sagte bis jetzt keiner). Und ich
schlafe auch so gut wie nicht mehr. Meistens nur 2 bis vielleicht 3 Stunden. Dann
bin ich wieder wach. Und einschlafen dauert genauso lang.

Mein eigentlicher Hausarzt war in Urlaub, und ist heute wieder da. Die Vertretung
war eine Praxis im Klinikum. Die konnte man absolut in der Pfeife rauchen. Wenn
ich in irgend eine Disco wär und hätt mir was zum kiffen geholt, hätt ich weniger
Schmerzen. Aber schau ma mal was der Onkel Doc dann spricht.

Grüße
Alex

19

Montag, 17. Januar 2011, 15:06

Hmmmm also das mit Kopfschmerz Migräne teilweise so stark das einem schwindelig
wird oder jedes gesprochene Wort is wie ein Presslufthammer das kenne ich.Teilweise
bis zu 10 Aspirin das der schmerz nach 3 Stunden erträglich wird.Habe mir schon sehr
oft gedacht ob da mal alles richtig is,naja das geht schon seit gut 15 Jahren so.
(Von anderen Medikamenten wird mir schlecht)Wollen wir mal hoffen das bei dir
alles vielleicht mit nur Medikamenten behandelt werden kann.

Sanguinius

RCLine User

  • »Sanguinius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

20

Montag, 17. Januar 2011, 19:09

So, mechanisch gesehen ist bis jetzt alles in Ordnung :D . Jetzt muss ich noch
zum Augenarzt und einmal Neurologe. Hoffentlich herrscht dann Klarheit :w .