Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

81

Freitag, 4. Februar 2011, 12:22

Zitat

Original von Carli
udo, auch wenn ich grundsätzlich die meinung teile, dass einige manchmal den hintern etwas mehr zusammenkneifen müssten, kann ich den rest von dir nicht so stehen lassen.

den tod eines soldaten als so lapidar abzutun kann ich nicht verstehen. ersten war die letzte soldatin die gestorben ist, soweit ich weiss obermaat und kein rekrut und hat zuvor auch schon im einsatz ihren mann, bzw. ihre frau gestanden. die ursache hierfür nun schon in der falschen nutzung des sicherungsgeschirrs gefunden zu haben, ohne dass die untersuchung abgeschlossenist, ist ebenso ziemlich hochgegriffen. weiterhin, vergiss nicht jede sicherung hat ihre grenzen.

und nun noch ein kleines lexikon für dich:

kapitäne gibt es bei der marine viele der wie du es nanntest "chef" eines bootes, bzw schiffes, ist der kommandant.

die gorch fock ist per definition ein schiff und kein boot.

und marine offiziere tragen keine pickel auf der schulter ;)


Danke für dein Lexikon!! Ich war bei der Gebirgsmarine in Ingolstadt und mei Chefkapitano hat 2 mal 3 Pickel auf der Schulter kappt, und ich als Käpt´n auf meinem M-Boot3 3 Streifen auf der Schulter. Marine und Lustwaffenheinis haben mich nicht die Bohne interessiert!!!
Des sind alles Pfeifen!! :evil: :D :D :D
:angel:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hangfräse« (4. Februar 2011, 12:50)


82

Freitag, 4. Februar 2011, 15:20

Zitat

bei der Gebirgsmarine in Ingolstadt

Welchen Sandhügel habt ihr euch da denn als Gebirge schöngeredet? :nuts:
Schöne Grüsse
Toenne

83

Freitag, 4. Februar 2011, 16:20

Zitat

Original von Hangfräse

Zitat

Original von Carli
udo, auch wenn ich grundsätzlich die meinung teile, dass einige manchmal den hintern etwas mehr zusammenkneifen müssten, kann ich den rest von dir nicht so stehen lassen.

den tod eines soldaten als so lapidar abzutun kann ich nicht verstehen. ersten war die letzte soldatin die gestorben ist, soweit ich weiss obermaat und kein rekrut und hat zuvor auch schon im einsatz ihren mann, bzw. ihre frau gestanden. die ursache hierfür nun schon in der falschen nutzung des sicherungsgeschirrs gefunden zu haben, ohne dass die untersuchung abgeschlossenist, ist ebenso ziemlich hochgegriffen. weiterhin, vergiss nicht jede sicherung hat ihre grenzen.

und nun noch ein kleines lexikon für dich:

kapitäne gibt es bei der marine viele der wie du es nanntest "chef" eines bootes, bzw schiffes, ist der kommandant.

die gorch fock ist per definition ein schiff und kein boot.

und marine offiziere tragen keine pickel auf der schulter ;)


Danke für dein Lexikon!! Ich war bei der Gebirgsmarine in Ingolstadt und mei Chefkapitano hat 2 mal 3 Pickel auf der Schulter kappt, und ich als Käpt´n auf meinem M-Boot3 3 Streifen auf der Schulter. Marine und Lustwaffenheinis haben mich nicht die Bohne interessiert!!!
Des sind alles Pfeifen!! :evil: :D :D :D


hey, ich bin als gwdl auch mboot3 gefahren :D
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

84

Freitag, 4. Februar 2011, 16:41

Gebirgsmarine


wie geht denn sowas?
auf hoher See in den Bergen?
so gross sind die Bergseen auch wieder nich .....
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

85

Freitag, 4. Februar 2011, 17:26

mehr in die richtung faltschwimmbrücken auf flüssen

edit: so sah das aus: http://www.mt-online.de/_em_daten/_mt/20…anriss1_pio.jpg
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carli« (4. Februar 2011, 17:29)


86

Freitag, 4. Februar 2011, 22:22

Es gibt einen schönen Spruch, der in diesem Fall passend ist: "eine Hand für's Schiff, eine Hand für Dich". Hat man mir so beigebracht...

Leute: diese OA werden ausgebildet, um Milliarden teure Schiffe, hunderte Mann Besatzung und Raketen, Torpedos und was ihr euch sonst noch vorstellen könnt im Ernstfall einzusetzen. Wer seine eigenen Grenzen nicht erkennt wird auch nicht erkennen wie er diese Mittel später richtig einsetzt und sinnlos Soldaten opfern. Die Kadettin war nicht den ersten Tag dort an Bord, wusste also im Prinzip worum es geht. Ob sie Probleme hatte wissen wir nicht, aber es ist wohl daraus nicht der Besatzung, dem Schiff oder der Marine ein Strick zu drehen.

Ich bilde selber aus (zivil, nicht militärisch, aber auf dem Schiff): der eine hats drauf, der andere nicht. Ist nunmal so. Auf einem Schiff (die Gorch Fock ist alles andere als eine Nussschale) geht es nunmal nicht zu wie in der Schule; da gibt es keine Demokratie, da wird erstmal gehorcht. Tut man das nicht kann es nunmal zu dummen Unfällen führen. Traurig aber wahr...

Gruß,
Kuni

87

Samstag, 5. Februar 2011, 16:22

Zitat

Original von toenne
Was soll der Blödsinn denn nun wieder? Als nächstes hat der Skipper sie womöglich noch selbst heruntergestossen?


Bring es auf eine einfache Frage:

a) Ist die Frau freiwillig gesprungen
oder
b) haben die Ausbildungsumstände, die der Kapitän und seine Stammmannschaft zu verantworten haben, zu ihrem Tode geführt.
Tarot 500, T-Rex 500

88

Samstag, 5. Februar 2011, 18:23

Zitat

Original von Kue

Zitat

Original von toenne
Was soll der Blödsinn denn nun wieder? Als nächstes hat der Skipper sie womöglich noch selbst heruntergestossen?


Bring es auf eine einfache Frage:

a) Ist die Frau freiwillig gesprungen
oder
b) haben die Ausbildungsumstände, die der Kapitän und seine Stammmannschaft zu verantworten haben, zu ihrem Tode geführt.


mit deiner frage unterstellst du ja schon, wenn ich richtig liege, fahrlässige tötung. wie kannst du dir dieses urteil erlauben ohne die wahren hintergründe zu kennen?
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

89

Samstag, 5. Februar 2011, 18:38

Wenn ich jemanden in ein Ausbildungssystem schicke und von ihm Dinge verlange die dann zu seinem Tode führen frage ich mich nicht lange nach der Verursachung.

Dass dann mit Seefahrerromantik oder mit Das-ist-nur-was-für-Harte-KInderkacke abzutun ist genauso dumm wie überheblich wie menschenverachtend.

Wenn die übrigen Rekruten dass dann durchschaut haben und sich geweigert haben aufzuentern weil sie das Vertrauen in die Art der Ausbildung (und vielleicht auch in die Ausbilder) verloren haben, dann haben sie in meinen Augen ganz richtig gehandelt. Denn es lag weder eine Kriegssituation noch eine Bedrohung des Schiffes vor.

Das Soldatenrecht sieht vor, dass Befehle auch verweigert werden dürfen.
Tarot 500, T-Rex 500

90

Samstag, 5. Februar 2011, 18:51

Zitat

Original von Carli
mit deiner frage unterstellst du ja schon, wenn ich richtig liege, fahrlässige tötung. wie kannst du dir dieses urteil erlauben ohne die wahren hintergründe zu kennen?


Nein, da man dazu einen konkreten Personenbezug haben muss.

Es ist auch denkbar, dass viele in sich nicht belangungsfähige Handlungen verschiedener Menschen in Summe zu dem Todesfall geführt haben. Dann lässt sich keine Schuld direkt zuweisen aber eines ist dann klar: die Rekrutin war nicht Schuld.
Tarot 500, T-Rex 500

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kue« (5. Februar 2011, 19:01)


91

Samstag, 5. Februar 2011, 19:01

ja das soldatenrecht sieht vor, dass gewisse befehle nicht befolgt werden müssen.

ein unverbindlicher befehl ist jedoch nicht anwendbar, da der dienstliche zweck gegeben ist und rechtmässig ist der befehl zum aufentern allemal.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

92

Samstag, 5. Februar 2011, 19:03

Zitat

Original von Kue

Zitat

Original von Carli
mit deiner frage unterstellst du ja schon, wenn ich richtig liege, fahrlässige tötung. wie kannst du dir dieses urteil erlauben ohne die wahren hintergründe zu kennen?


Nein, da man dazu einen konkreten Personenbezug haben muss.

Es ist auch denkbar, dass viele in sich nicht belangungswürdige Handlungen verschiedener Menschen in Summe zu dem Todesfall geführt haben. Dann lässt sich keine Schuld direkt zuweisen aber eines ist dann klar: die Rekrutin war nicht Schuld.


da waere ich nicht so sicher!
wenn sie sich durchschmuggeln wollte mit falschem ehrgeiz,dann kann man das
erst sehen wenn es zu spaet ist,alles nur Spekulation das kann durchaus gut so
gewesen sein.

Fraett

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

93

Samstag, 5. Februar 2011, 20:29

Moin!

Was soll denn "mit falschem Ehrgeiz Durchschmuggeln" bedeuten?

Gruß, Jan

94

Sonntag, 6. Februar 2011, 16:52

In dem man nur so tut, als ob man etwas kann.

Beispiel: Die Offiziersanwärter haben ja bereits die Grundausbildung durchlaufen. Und wenn ich z.B. eigentlich keinen Marsch über 20Km mit Sturmgepäck in 2 Stunden schaffe, dann tute ich eben so, als würde ich das schaffen und laufe die Strecke aus falschem Ehrgeiz z.B. in 01:58 damit es keiner merkt, dass ich das eigentlich nicht kann.
Tarot 500, T-Rex 500

95

Sonntag, 6. Februar 2011, 19:30

Zitat

Original von Fraett
Moin!

Was soll denn "mit falschem Ehrgeiz Durchschmuggeln" bedeuten?

Gruß, Jan


Wenn ich nicht Schwindelfrei bin ,dann kann ich keinen job als Gerüstbauer
annehmen.Wenn ich dieses doch tue aus Geldnot oder im falle der BW aus
karieregeilheit & Geldnot & mir vielleicht etwas beweisen möchte dann
verschweige ich meine angst kletter jedes mal mit vollen Windeln in die Takelage.
Gerade die weibchen haben es etwas leichter beim durchschmuggeln.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »offline« (6. Februar 2011, 19:34)


Fraett

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

96

Sonntag, 6. Februar 2011, 23:03

Moin!

Zitat

Original von Kue
In dem man nur so tut, als ob man etwas kann.

Beispiel: Die Offiziersanwärter haben ja bereits die Grundausbildung durchlaufen. Und wenn ich z.B. eigentlich keinen Marsch über 20Km mit Sturmgepäck in 2 Stunden schaffe, dann tute ich eben so, als würde ich das schaffen und laufe die Strecke aus falschem Ehrgeiz z.B. in 01:58 damit es keiner merkt, dass ich das eigentlich nicht kann.


Sorry, die Logik verstehe ich nicht. Wenn am Ende 1:58 auf dem Papier stehen, dann ist damit doch gezeigt dass ich die Strecke in unter 2h schaffen kann. Woher die Motivation dafür kommt ist mir dabei total egal.

Gruß, Jan

97

Montag, 7. Februar 2011, 12:02

Zitat

Original von Fraett
Sorry, die Logik verstehe ich nicht.
Gruß, Jan


;) Da ist auch keine Logik dabei weil ich denke, es geht nicht sich mit "falschen Ehrgeiz durchzuschummeln".

Höhenangst und Schwindelfreiheit kann man trainieren.
Tarot 500, T-Rex 500

98

Montag, 7. Februar 2011, 13:01

Zitat

Original von Kue
Höhenangst und Schwindelfreiheit kann man trainieren.


das will ich sehen :shake:
Desensibilisierung vielleicht.aber n guter Kletterer wirds net :O

99

Montag, 7. Februar 2011, 13:10

Einfach mal googeln ... gibt sofort ne Menge an Links zu dem Thema.
Tarot 500, T-Rex 500

100

Montag, 7. Februar 2011, 13:25

ja aber es wird halt kein leidenschaftlicher Kletteraffe
(is aber auch egal)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »offline« (7. Februar 2011, 13:26)