Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cortex

RCLine User

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Drucker

  • Nachricht senden

21

Freitag, 18. Februar 2011, 03:35

Die These ist gar nicht so abwegig. Angst macht mir in dem Zusammenhang, dass derzeit für Kläranlagen noch keine Technologie existiert, die das DHMO (Dihydrogenmonoxid) aus dem Abwasser entfernt. Wenn sich das erst im Körper anreichert..

Ich möcht auch nicht wissen, wieviele Millionen Tonnen davon jährlich über die Flüsse in unsere Weltmeere gelangen und dort die Wellenstrukturen beeinflussen.
[SIZE=1]SU-26xp
Blade MCX2
Blade 120 SR
Twister 3D Storm (+ Blade 400 3D als Ersatzteil-/Ausweich-/Experimentiermodell)
DX6i, Twister Set-Funke[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »cortex« (18. Februar 2011, 03:44)


22

Freitag, 18. Februar 2011, 03:48

Zitat

Original von evader007
Vielleicht schenkt ihr ZDF mehr vertrauen ^^

[http://www.youtube.com/watch?v=xCpEcHya7Jk


Weiß gar nicht was du hast, wo ist denn die Verschwörung wenns sogar schon im ZDF kommt :D

Zum Thema DHMO:
Es gibt sogar einige Spinner die behaupten dieser Stoff hätte sich bereits zu großen, wenn nicht größten, Teilen im menschlichen Körper abgelagert :dumm:

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

23

Freitag, 18. Februar 2011, 06:45

Die Gefährlichkeit von DHMO kann man bestens beim Löschen von brennendem Fett mittels DHMO demonstrieren.

Das Gefahrenpotential wird auch beim Waterboarding gezielt verwendet.

Beim Boarding mit mit und ohne Kite wird somit die Verwendung einer Rettungsweste dringenst empfohlen!
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

shifty

RCLine User

Wohnort: Bayern / MÜNCHEN

Beruf: KEIN ELEKTRIKER !!!!

  • Nachricht senden

24

Freitag, 18. Februar 2011, 07:12

Hi,


Zitat


Zitat Wikepedia.
... mittels in die Flugzeuge eingebauter Sprühvorrichtungen aus, die etwa am Boden hinter verschlossenen Klappen verborgen sein könnten.

Ja genau und sowas fällt keinem auf?






Was ich an all diesen Verschwörungstheorien nicht versteh ist die Sache mit der Geheimhaltung bzw. der Vertuschung.



Zum Beispeil:
Jeder von uns der in einer größeren Firma arbeitet müste doch wissen das nix geheim bleibt.



Den einer quatscht immer oder weiß es.
Den die Kollgen passen auf ....
Also seid vorsichtig. :D






Mfg
shifty
..
.


Heli242

RCLine Neu User

Wohnort: Nähe Frankfurt

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

25

Freitag, 18. Februar 2011, 07:56

Ich kann mir gut verstellen, dass Chemtrails möglich sind. Aber direkt jetzt jeden Kondensstreifen damit in Verbindung zu bringen macht die Sache nicht glaubwürdiger.
Lese mal ein bisschen über Luftschichten und Wolkenbildung. Dann wirst Du einen natürliche Erklärung finden warum mache Kondensstreifen länger am Himmel zu sehen sind.

26

Freitag, 18. Februar 2011, 07:58

Zitat

Original von evader007
Vielleicht schenkt ihr ZDF mehr vertrauen ^^

[http://www.youtube.com/watch?v=xCpEcHya7Jk

Da ist immer nur von (umstrittenen) Plänen die Rede. Dafür wird gesagt, was in diesem Fall damit erreicht werden soll.
(Verschwörungstheorie: Die wollen den vielen Schwefel im Schiffsdiesel loswerden, wenn für Schiffe die Abgasvorschriften strenger werden.)

27

Freitag, 18. Februar 2011, 08:09

Nach neuesten Erkenntnissen aus dem Umweltministerium funktioniert das wie bei dem Dioxin-Skandal in Futtermitteln. Dort wurden auch Giftstoffe ganz bewußt untergemengt um sie so zu "entsorgen".

Bei Schiffen hat man das ja auch eine Zeitlang gemacht, dass man auf hoher See einfach was verklappt hat (also ins Wasser abgelassen hat). Das konnte dann aber von Flugzeugen aus oder auch von Sateliten als Schlieren im Wasser identifiziert werden und der Verteilungsspur folgend dem jeweiligen Schiff zugeordnet werden.

Ähnlich geht das nun bei Flugzeugen. Hier geht man aber mittlerweile den Weg, nicht mehr direkt zu verklappen sondern zu "verbrennen". Dem Flugzeugtreibstoff werden giftige Substanzen beigemischt, damit man sie nicht teuer über Deponien oder Recycling entsorgen muss. Diese Substanzen werden dann in den Turbinen wie in einer Müllverbrenungsanlage verbrannt und in den Kondensstreifen ausgeblasen. Eine "Abgasmessung" ist oben am HImmel natürlich nicht möglich und somit ist auch (noch) keine Verursachung nachzuweisen.

Dieser Markt der "Müllverbrennung" boomt zurzeit. Statistischen Berechnungen zufolge werden bei einem Atlantikflug etwa EINE TONNE (!) Giftstoffe mitverbrannt.

Bin gespannt, wann das erste Mal bei WikiLeaks Einzelheiten dazu publiziert werden.
Tarot 500, T-Rex 500

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

28

Freitag, 18. Februar 2011, 08:42

Zitat

Original von Kue
Nach neuesten Erkenntnissen aus dem Umweltministerium funktioniert das wie bei dem Dioxin-Skandal in Futtermitteln. Dort wurden auch Giftstoffe ganz bewußt untergemengt um sie so zu "entsorgen".

Bei Schiffen hat man das ja auch eine Zeitlang gemacht, dass man auf hoher See einfach was verklappt hat (also ins Wasser abgelassen hat). Das konnte dann aber von Flugzeugen aus oder auch von Sateliten als Schlieren im Wasser identifiziert werden und der Verteilungsspur folgend dem jeweiligen Schiff zugeordnet werden.

Ähnlich geht das nun bei Flugzeugen. Hier geht man aber mittlerweile den Weg, nicht mehr direkt zu verklappen sondern zu "verbrennen". Dem Flugzeugtreibstoff werden giftige Substanzen beigemischt, damit man sie nicht teuer über Deponien oder Recycling entsorgen muss. Diese Substanzen werden dann in den Turbinen wie in einer Müllverbrenungsanlage verbrannt und in den Kondensstreifen ausgeblasen. Eine "Abgasmessung" ist oben am HImmel natürlich nicht möglich und somit ist auch (noch) keine Verursachung nachzuweisen.

Dieser Markt der "Müllverbrennung" boomt zurzeit. Statistischen Berechnungen zufolge werden bei einem Atlantikflug etwa EINE TONNE (!) Giftstoffe mitverbrannt.

Bin gespannt, wann das erste Mal bei WikiLeaks Einzelheiten dazu publiziert werden.


Aha...woher hast du den Quatsch?
Um welche Giftstoffe soll es sich handeln?
Hast Du dir schon mal Gedanken darüber gemacht, das diese Giftstoffe auch der Technik schaden könnten?
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

29

Freitag, 18. Februar 2011, 08:42

Zitat

Original von cortex
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

30

Freitag, 18. Februar 2011, 09:09

Zitat

Original von christoph.ruest
Hm....ich befürchte, bei den komischen Streifen könnte es sich eventuell sogar um Hydroxylsäure handeln. Das ist ein schon ziemlich lange als sehr gefährlich bekannter Stoff....

Hydroxylsäure ist z.B. ein Bestandteil von saurem Regen.
Ausserdem begünstigt die Säure den Treibhauseffekt.
Gruss

Christoph

( = CO2 ?)

Hat schon mal jemand versucht die Kondenzstreifen auf Wasserbasis und aus rein Physikalischer Sicht zu erklären?

Ich kenne übrigends ein ähnliches Phänomen, dabei handelt es sich um mein Zimmer welches meine Mutter gelegentlich sauer macht und auch teilweise Tagelang anhält.Eine Verschwörung? Wer weiß:evil:

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

31

Freitag, 18. Februar 2011, 09:21

Zitat

Original von normalfreak

Zitat

Original von christoph.ruest
Hm....ich befürchte, bei den komischen Streifen könnte es sich eventuell sogar um Hydroxylsäure handeln. Das ist ein schon ziemlich lange als sehr gefährlich bekannter Stoff....

Hydroxylsäure ist z.B. ein Bestandteil von saurem Regen.
Ausserdem begünstigt die Säure den Treibhauseffekt.
Gruss

Christoph

( = CO2 ?)


Nein, Hydroxylsäure ist DHMO (Dihydrogenmonoxid), auch Hydrogenhydroxid genannt.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (18. Februar 2011, 09:23)


normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

32

Freitag, 18. Februar 2011, 09:23

Zitat

Original von Elektroniktommi

Zitat

Original von normalfreak

Zitat

Original von christoph.ruest
Hm....ich befürchte, bei den komischen Streifen könnte es sich eventuell sogar um Hydroxylsäure handeln. Das ist ein schon ziemlich lange als sehr gefährlich bekannter Stoff....

Hydroxylsäure ist z.B. ein Bestandteil von saurem Regen.
Ausserdem begünstigt die Säure den Treibhauseffekt.
Gruss

Christoph

( = CO2 ?)


Nein, Hydroxylsäure ist DHMO.


Jaklar, aber die Auswirkungen klingen doch sehr nach denen von CO2.;)

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

33

Freitag, 18. Februar 2011, 09:26

Zitat

Original von Elektroniktommi

Zitat

Original von Kue
Nach neuesten Erkenntnissen aus dem Umweltministerium funktioniert das wie bei dem Dioxin-Skandal in Futtermitteln. Dort wurden auch Giftstoffe ganz bewußt untergemengt um sie so zu "entsorgen".

Bei Schiffen hat man das ja auch eine Zeitlang gemacht, dass man auf hoher See einfach was verklappt hat (also ins Wasser abgelassen hat). Das konnte dann aber von Flugzeugen aus oder auch von Sateliten als Schlieren im Wasser identifiziert werden und der Verteilungsspur folgend dem jeweiligen Schiff zugeordnet werden.

Ähnlich geht das nun bei Flugzeugen. Hier geht man aber mittlerweile den Weg, nicht mehr direkt zu verklappen sondern zu "verbrennen". Dem Flugzeugtreibstoff werden giftige Substanzen beigemischt, damit man sie nicht teuer über Deponien oder Recycling entsorgen muss. Diese Substanzen werden dann in den Turbinen wie in einer Müllverbrenungsanlage verbrannt und in den Kondensstreifen ausgeblasen. Eine "Abgasmessung" ist oben am HImmel natürlich nicht möglich und somit ist auch (noch) keine Verursachung nachzuweisen.

Dieser Markt der "Müllverbrennung" boomt zurzeit. Statistischen Berechnungen zufolge werden bei einem Atlantikflug etwa EINE TONNE (!) Giftstoffe mitverbrannt.

Bin gespannt, wann das erste Mal bei WikiLeaks Einzelheiten dazu publiziert werden.


Hast Du dir schon mal Gedanken darüber gemacht, das diese Giftstoffe auch der Technik schaden könnten?


Die Technik ist ja schon seit Jahren darauf ausgelegt! Die Universitäten sind schon seit Jahrzehnten durchdrungen von "falschen" Lehrinhalten, damit unsere Ingenieure nicht merken, dass sie nebenbei solche Effekte bzw. Möglichkeiten in die Turbinen mit einbauen.
Tarot 500, T-Rex 500

bswoolf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

34

Freitag, 18. Februar 2011, 09:37

Zitat

Original von normalfreak

Zitat

Original von Elektroniktommi

Zitat

Original von normalfreak

Zitat

Original von christoph.ruest
Hm....ich befürchte, bei den komischen Streifen könnte es sich eventuell sogar um Hydroxylsäure handeln. Das ist ein schon ziemlich lange als sehr gefährlich bekannter Stoff....

Hydroxylsäure ist z.B. ein Bestandteil von saurem Regen.
Ausserdem begünstigt die Säure den Treibhauseffekt.
Gruss

Christoph

( = CO2 ?)


Nein, Hydroxylsäure ist DHMO.


Jaklar, aber die Auswirkungen klingen doch sehr nach denen von CO2.;)

Gruß,Marcus


Ich finde eher denen von H2O ;)
Gruß,
Wolfgang
[SIZE=1]Es hat ganz harmlos mit einem Piccoz angefangen:
Jetzt muß ich anbauen.
[/SIZE]

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

35

Freitag, 18. Februar 2011, 09:38

Ich finde es nicht in Ordnung, dass der Threadstarter mit diesem so existenziellem Thema so runtergemacht wird.

Das ist schon lange so mit den Chemtrails. Und erfunden hats die Stasi. So, jetzt ist es raus.

Wir haben damals schon in unseren Jets ein Gemisch aus 5 Teilen Kerosin und 1 Teil Chemtrail geflogen. Da wir ja mit der der MiG-21 recht schnell waren, konnten wir mit einer Staffel innerhalb weniger Stunden den gesamten Luftraum der DDR verstrahlen. Und bei schlechtem Wetter sind wir über den Wolken dann über die BRD geflogen und haben es dem Klassenfeind auch mal so richrtig gezeigt. Konnte man uns ja nicht sehen - über den Wolken. So ist das nämlich gewesen.

Das war streng geheim. Wir durften selbst nicht wissen, was wir da machen. Darum wurde beim Briefing an jeden ein Satz Ohrstöpsel und eine Augenbinde verteilt. Das haben wird dann umgebunden und dann wurde gebrieft und so mussten wir auch fliegen. Das ist immer noch geheim, aber ich habe jetzt mal in Wikileak-Manier endlich rausgelassen. Äh... Moment mal... es hat geklingelt. Und da steht ein schwarzer SUV vor der Tür... Mist, erwischt. Das wars dann wohl...

:nuts:
Gruß Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »frankyboy« (18. Februar 2011, 10:17)


Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

36

Freitag, 18. Februar 2011, 09:39

Chemtrails, wer darüber nur lacht hat nichts verstanden

Zitat

Original von evader007

Zitat

Original von cortex



Darf ich fragen was so lustig ist?

MfG


Das ist immer so, wenn es einer nicht versteht, dann macht er sich lustig darüber. Woher soll er es auch wissen, wenn er sich jeden Tag das Gedöns im Fersehen reinzieht. Irgendwann glaubt er dann alles was da kommt.

Das Wikipedia gesteuert wird und die Wahrheit nicht gepachtet hat ist doch auch allgemein bekannt.

Ansonsten kannst Du davon ausgehen das jedemenge Versuche laufen das Wetter zu beeinflussen.

Wer das Wetter steuern kann, kann die Nahrungsmittelversorgung der Menschen kontrollieren, und damit hat er die Macht die Masse der Weltbevölkerung zu beherrschen.

Es geht also um Macht und Geld, um was sonst. :wall:
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian_B« (18. Februar 2011, 09:41)


37

Freitag, 18. Februar 2011, 10:14

@Bruchpilot, Kue etc. : allen verlinkten Artikel zum Thema fehlt einfach ein wesentliches Element: handfeste Beweise.

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

38

Freitag, 18. Februar 2011, 10:17

RE: Chemtrails, wer darüber nur lacht hat nichts verstanden

:..Oh, ich liebe Verschwörungstheorien, weil die, die daran Glauben, sich durch Fakten nicht beeindrucken lassen:

"Verwirrt mich nicht mit Fakten, ich habe meine Meinung"

Wenn ein Mensch mit geringem Bildungsstand etwas nicht erklären kann, so kommen diese Verschwörungtheorien zustande....das ist meine Meinung.
Leider lassen die sich, einmal in die Welt gesetzt, nicht mehr wirklich aufhalten.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (18. Februar 2011, 10:23)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

39

Freitag, 18. Februar 2011, 10:20

RE: Chemtrails Der Himmer verändert sich!

Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

40

Freitag, 18. Februar 2011, 10:25

Zitat

Original von planw
@Bruchpilot, Kue etc. : allen verlinkten Artikel zum Thema fehlt einfach ein wesentliches Element: handfeste Beweise.


Beweise? Die werden doch von Amerika unterdrückt!

Die "Ingenieure", die unsere Universitäten unterwandern stammen übrigends nicht von hier! Und die Giftstoffe, die in den Flugzeugtriebwerken verbrannt werden sind auch nicht von hier! Dioxin in Lebensmitteln? Dioxin ist kein Stoff, den es auf der Erde gibt! Wacht endlich auf! Unsere gesamte ökologische Katastrophe ist nicht von uns verursacht!
Tarot 500, T-Rex 500