Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Funny II

RCLine Neu User

  • »Funny II« ist der Autor dieses Themas

Beruf: muß man nicht haben

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. Juni 2014, 20:01

Frage

Habe da mal eine Frage bevor ich meine tatsächliche Frage hier poste:

Ist die Plauderecke nur in Angelegenheiten für den Modellsport zu nutzen oder sind auch andere Themen erlaubt?


Danke
LG
Harald




viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. Juni 2014, 20:03

Frag was auch immer du willst :-D Dafür ist die Plauderecke da.
Gruß Frank!

3

Donnerstag, 26. Juni 2014, 20:03

Was dein (Frage)Herz begehrt ;]

Funny II

RCLine Neu User

  • »Funny II« ist der Autor dieses Themas

Beruf: muß man nicht haben

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 26. Juni 2014, 20:56

Na dann leg ich mal los:

Mein Nachbar ist ein Frühpensionist und er bastelt von Früh bis Spät an alten Kisten ( Autos ) rum. Natürlich lässt er dabei auch oft bis zu einer Stunde Motoren laufen. Also habe ich mich vor einiger Zeit um Hilfe an unsere zuständige Polizeiwache gewandt.
Die haben mir sehr freundlich erklärt das ich höchstens eine Anzeige wegen Lärmbelästigung machen kann - für die Abgasbelästigung sind die aber nicht zuständig weil ein laufender Motor auf einem Privatgrundstück nicht unter die Straßenverkehrsordnung fällt und die Polizei daher nicht zuständig sei.

Heute war wieder mal so ein Tag - ständig laufender Motor - Vollgas usw. also Polizei um Hilfe gebeten und die sind auch gekommen. Mittlerweile hat der Nachbar aber seine " Motortesterei " beendet und der Polizist hat mich dann gerügt was ich eigentlich will um 17:00 nachmittags wegen Motorlärm die Polizei zu belästigen und hier vor Ort "vorzuführen" denn er kann keine Belästigung feststellen.

Als Privatperson habe ich jetzt nur mehr die Möglichkeit eine Besitzstörklage einzureichen. Das bedeutet Anwalt nehmen usw. und natürlich Gefahr zu laufen eine eventuelle Klage zu verlieren und auf jeder Menge Kosten sitzen zu bleiben.
Denn wie kann ich die Belästigung durch Abgase beweisen? Im Plastiksackerl auffangen - Im Gefrierfach bis zur Verhandlung einfrieren um es dann der(m) Richer(in) unter die Nase zu halten :no:


Eine Klage einzureichen ist für meine Familie und für mich eine Belastung und es wäre natürlich super eine andere Möglichkeit zu finden um diese Belästigung zu beenden oder wenigstens zu minimieren.
Ein Gespräch mit diesem Nachbarn ist leider nicht möglich da dieser sehr streitsüchtig und aggressiv ist und er wegen massiver Beleidigungen uns gegenüber eine Unterlassungserklärung unterzeichnen musste.


Bin für jeden Tipp dankbar der zu einer befriedigenden Lösung führen würde.


Danke
LG
Harald




viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 26. Juni 2014, 21:07

Nunja, du kannst natürlich die Lärmbelästigung durch Videoaufnahmen beweisen und für die Geruchsbelästigung sollten die Zeugen helfen. Dokumentieren wann, wielange und Zeugen namentlich notieren. Zur not Zeugen einladen. Generell ist das ein recht schwieriges Thema, ich würde dir raten wenigstens Rechtsberatung einzuholen, damit du weisst, wegen was du ihn überhaupt belangen könntest. Geruchsbelästigung ist ein schwieriges Thema, hatte das hier auch mal, da war es aber ein Gewerbebetrieb der einen zu kurzen Schornstein hatte und dafür gibt es Auflagen. für Privatpersonen sieht das leider anderst aus.
Gruß Frank!

6

Donnerstag, 26. Juni 2014, 21:33

Eventuell eure Umweltbehörde mal befragen, wegen den Abgassachen.
Weiß nicht, wie es in A ist, denke du kommst von dort, oder?

Funny II

RCLine Neu User

  • »Funny II« ist der Autor dieses Themas

Beruf: muß man nicht haben

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 26. Juni 2014, 21:59

Ja ich komme von A genau von O.Ö.
Ich habe schon mit einem Juristen des Amtes für Verkehr gesprochen und der hat eben gemeint eine Besitzstörklage einzureichen. Aber ein Jurist ist ja schnell mit Klage denn es bringt ihm Geld.
Das mit Aufnahmen habe ich auch schon überlegt ist jedoch sehr schwierig da man damit auch alle Nebengeräusche mit drauf hat.

In Österreich ist es so das ein Auto auf einem öffentlichen Gut ( Straße oder öffentl. Parkplatz ) nicht mit laufendem Motor abgestellt werden darf ( wird sofort bestraft ). Auf Privatgrund darf man ungeniert die Umwelt versauen - außer man belästigt mit den Abgasen eben andere Grundbesitzer. Beweispflicht liegt natürlich beim " Kläger ".

Eine Rechtsberatung werde ich auf alle Fälle noch in Anspruch nehmen.

Danke erstmal
LG
Harald




8

Donnerstag, 26. Juni 2014, 22:08

Gerne.

Wenn man das so hört, biste ja am Arsch, und der kann weiter machen wie er will.

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 26. Juni 2014, 22:46

So ist das auch in der BRD. Laufen lassen des Motors verboten. Zb im Winter um die Scheiben abzutauen. Aber auf privatem Grund darf man das. (Auch wenn das natürlich super für den Motor ist weil der Öldruck fehlt)
Gruß Frank!

Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 26. Juni 2014, 23:01

wie viele autos ? und sind alle angemeldet ? wenn nicht und es mehr als 3 sind geh zum ordnugsamt und behaupte das er illigal schrott auf dem grundstück lagert dito öle und fette
da´s sollte für ordentlich zoff in der nachbaschaft sorgen .ansonsten wenn er scgraubt muss der wagen auf einer dafür geeigenten fläche stehen .ganz toll fals er ihn dort einfach waschen tut das ist wegen grundwasser gefährdung nicht gern gesehen
Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5

Funny II

RCLine Neu User

  • »Funny II« ist der Autor dieses Themas

Beruf: muß man nicht haben

  • Nachricht senden

11

Freitag, 27. Juni 2014, 10:34

Hallo Gun Shy!

Jede Menge an Autos und Mopeds und Motorräder und alles Oldies - alles ist irgendwie auf Wechselkennzeichen angemeldet. Nicht nur die Doppelgarage ist gerammelt voll sondern auch der Keller und viele Holzunterstände runden das Ganze ab. Wie das Ganze läuft ist mir nicht bekannt - alllerdings werden Autos in A die älter sind als 25 Jahre als Oldtimer geführt und da ist dann noch die Versicherung wesentlich günstiger.

Er hat auch gestern den Polizeibeamten erklärt das sein Golf mit EU Norm 2 weniger Abgase produziert als mein Tiguan Diesel mit EU Norm 5!? Ich kann nur sagen das diese Autos stinken.
LG
Harald




normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

12

Samstag, 28. Juni 2014, 01:23

Schmeiß halt die Motorsäge an wenn er seine Ruhe haben will :evil:
Oder richte nen Marder ab, dann haste auch deine Ruhe :O
Häng in Polen nen Zettel aus was für einen tollen Nachbar du hast und das du seine Autos vom Typ...Baujahr...,stehend an der Adresse...
super schön findest :D
Du kannst natürlich auch deiner neuen Leidenschaft des Pulsotriebwerks nachgehen, genau so wie deiner
Liebe zu Warbirdmotoren aus dem zweiten Weltkrieg mit 30-50L Hubraum.Natürlich mit regelmäßigen Testläufen ;) Das ist doch auch nichts anderes und es ist somit auch nicht der
Zuständigkeitsbereich der Polizei :O Lediglich die Anschaffungskosten sind etwas hoch,daher taugt der Plan nicht so ganz....
Aber ich werde weiter überlegen :D
Mit freundlichem Gruß
Marcus

13

Samstag, 28. Juni 2014, 07:07

Du kannst natürlich auch deiner neuen Leidenschaft des Pulsotriebwerks nachgehen

==[] ==[] ==[] ==[] ==[] ==[] ==[] :D 8) Geile Idee. Da wäre ich dabei.
LGFrank

T-rex 550 E DFC
Logo 550 SX
:applause:
Goblin BT Sport 700 :heart:


Barracuda von Jürgen Be :heart:
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Eflight Viper Jet 6S 70mm EDF
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


Funny II

RCLine Neu User

  • »Funny II« ist der Autor dieses Themas

Beruf: muß man nicht haben

  • Nachricht senden

14

Samstag, 28. Juni 2014, 09:06

Hi,
ja genauso ist es! Der unfreundliche Polizist sagte zu mir und wenn mein Nachbar 10 Stunden täglich mit einem Presslufthammer in seinem Garten arbeitet kann ich auch nichts tun.
Traurig ist allemal das der Polizist mich zum Buhmann gestempelt hat und den Nachbarn damit motiviert hat weiterzumachen. :no: Und der Nachbar hat das voll angenommen den kaum waren die Polizisten weg hat er sein Moped gestartet und 5 Minuten Vollgas gegeben um anschließend wieder in seiner Garage zu verschwinden. Echt krank der Typ. Ich hätte mir zumindest erwartet das dieser Beamte den Nachbarn auf ev. zivilrechtliche Folgen aufmerksam macht und eine gemeinsame Lösung für beide Parteien ideal wär.

Also eine 1 wöchige Grillparty für Modellflieger mit Pulsotriebwerken wäre schon eine gute Alternativveranstaltung. :prost:
Hier noch ein Bild von der Verzierung seines Carports
»Funny II« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG1900.JPG
LG
Harald




15

Samstag, 28. Juni 2014, 12:15

Wenn die Polizei nicht zustandig ist, was sagt denn dann das Ordnungsamt bzw. die Ordnungsbehörde Deiner Stadt?
Denen muss man ja nicht gleich unter die Nase reiben, dass Du schon ergebnislos bei der Polizei warst.

Beim Thema Umweltschutz lässt sich bestimmt auch was machen, da er ja mit Treibstoffen, Ölen, Reinigungsmitteln usw. arbeitet und dabei Vorkehrungen getroffen werden müssen, dass nichts in den Boden oder die Kanalisation kommen kann.

Vielleicht bietet er aber auch ganz anders Angriffsfläche. Viele spritzen im Hof Gift gegen Unkraut. Auf befestigten Flächen ist das in D verboten und kann ziemlich teuer werden. Da die betreffenden Gesetze auf EU Recht basieren müsste das auch in Ö so sein ;)

Du kannst Dir natürlich auch einen Gartenteich mit Fröschen anschaffen, falls Du selbst kein Problem mit nächstelangem Dauerquaken hast. Das ist zumindest nicht giftig.

Ansonsten läuft halt jeden Tag bis exakt 21:59:59 ACDC :evil:

Crischi74

RCLine User

Wohnort: Mötzingen

  • Nachricht senden

16

Samstag, 28. Juni 2014, 15:13

Für mich ist so eine einseitige Schilderung der Vorfälle immer schwierig einzuschätzen.
Was mir völlig in der Schilderung fehlt, ist der Versuch mal normal mit dem Nachbarn zu sprechen.
Tut mir leid dass ich dir da nicht weiter helfen kann, da ich hier von grundauf kein Intresse an Deeskalation von dir aus sehe.
Wer nicht viel weiss muss viel glauben. ¯\_(ツ)_/¯
Schaut mal rein. http://500px.com/ChristianDamm
oder https://www.instagram.com/chrischi74/

Funny II

RCLine Neu User

  • »Funny II« ist der Autor dieses Themas

Beruf: muß man nicht haben

  • Nachricht senden

17

Samstag, 28. Juni 2014, 16:44

Hallo Crischi!

Das hier hast Du wahrscheinlich überlesen:

Eine Klage einzureichen ist für meine Familie und für mich eine Belastung und es wäre natürlich super eine andere Möglichkeit zu finden um diese Belästigung zu beenden oder wenigstens zu minimieren.
Ein Gespräch mit diesem Nachbarn ist leider nicht möglich da dieser sehr streitsüchtig und aggressiv ist und er wegen massiver Beleidigungen uns gegenüber eine Unterlassungserklärung unterzeichnen musste.
LG
Harald




Funny II

RCLine Neu User

  • »Funny II« ist der Autor dieses Themas

Beruf: muß man nicht haben

  • Nachricht senden

18

Samstag, 28. Juni 2014, 17:08

Hallo Matthias!

Ich muß jetzt mal herausfinden was bei uns in A ein Ordnungsamt ist - ich gehe davon aus das es die Bezirkshauptmannschaft ist. Ob der Umweltschutz wirklich für unsere Behörden so ein wichtiges Thema ist da habe ich starke Zweifel.
Werbung kommt in Massen - nicht nur mit der Post sondern seit einiger Zeit noch mit tschechischen Austrägern. Original Tintenpatronen und Toner kosten soviel wie ein neuer Drucker inkl. Patronen, Papiersackerl sind gegenüber Plastiksackerl längst in der Unterzahl usw. Alles ist nur mehr auf Verkauf und Umsatz ausgerichtet. Ich heize mein Haus mit Erdwärme ( Tiefenbohrung ) und für diese hervorragende Alternative ( die Kosten für Heizung, Warmwasser und Hausstrom belaufen sich bei uns auf € 76.-/Monat für 150 m2 Wohnfläche ) hört und liest man kaum Werbung. Natürlich habe ich dazu einen Beitrag leisten müssen wie komplette Umrüstung auf LED Beleuchtung und moderne Elektrogeräte in A+++ Norm. Habe am vergangenen Dienstag die Jahresstromrechnung erhalten und bereits 579 KWh Strom weniger verbraucht als im Vorjahr. Öl und Gas werden jedoch nach wie vor sehr intensiv beworben.

Der Polizist vorgestern hätte immerhin meinen Nachbarn darauf aufmerksam machen können das zivilrechtlich durchaus Probleme bezgl. Abgase auf ihn zukommen könnten und wir besser gemeinsam ein Abkommen erarbeiten sollten. Das würde ich als einen bürgernahen Polizisten bezeichnen. Anstelle hat er ihn motiviert weiterzumachen und mich eben zum Buhmann gemacht.
LG
Harald




19

Samstag, 28. Juni 2014, 17:40

Du könntest im örtlichen Rathaus nachfragen, welche Stelle dafür zuständig ist. In Deutschland sind das die gleichen, die z.B. auch Falschparker und illegale Müllablagerungen jagen.
Es ist aber möglich, dass auch die keine rechtliche Möglichkeit haben, etwas zu ändern. Tagsüber ist Lärmschutz sehr schwer durchzusetzen. Aussichtsreicher ist es, gegen giftige Abgasbelastung und evtl. im Boden versickernde Betriebsstoffe vorzugehen. Gesetze zum Umwelt- und Gesundheitsschutz gibt es viele, wie sie angewendet werden hängt aber vom zuständigen Sachbearbeiter ab.

Du hast dem Polizisten den Feierabend versaut, der war wegen Dir nicht pünklich zum Schichtwechsel auf'm Revier. Da hatte der natürlich keine Lust.
Bürgernahe Polizei? Wo denkst Du hin? :D

Es ist immer wieder traurig, wenn man es mit Menschen zu tun hat, die nicht andeutungsweise an friedlichem Zusammenleben interessiert sind. Mit normalen Menschen kann man immer eine Kompromisslösung finden, wenn man offen und freundlich miteinander redet und sich auch zuhört. Mit solchen, wie Dein Nachbar einer zu sein scheint, klappt das nicht :(

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 29. Juni 2014, 13:13

Wenn er Autos liebt, dann kannst du doch Tauben züchten :evil:
Da wird er sich freuen :D
Was sagen denn deine anderen Nachbarn zu der Lärmbelästigung?
Mit freundlichem Gruß
Marcus

Ähnliche Themen