Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Dienstag, 10. Februar 2015, 15:04

Die Propllerbar schient schon deutlich wichtiger zu sein :evil:


Wichtiger nicht, aber angenehmer um mal auf andere Gedanken zu kommen. :prost:
Gruß Mario

82

Dienstag, 10. Februar 2015, 16:36

ich überlege auch immer 3x ob der Thread angeklickt wird oder.....,
das ist wie Ostern es kommt immer wieder was neues, das Herz lernt hüpfen....

Edit,

ob hier oder in der Bar, ich bin off. ,... :w

Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

83

Dienstag, 10. Februar 2015, 16:53

1. hier in Deutschland erkennt man ďie Armen auch an ihren Zähnen!
Das kann ich leider oft genug bestätigen. Ich sehe oft arme Leute
Appropro Karnakenkasse
Ui Bernd, besser das mal mit der ""Karnakenkasse"" aus.... Liest sich etwas blöd... :D

Ja und was die Beamtenpensionen angeht, da wird oft insbesondere von diversen Tageszeitungen getönt... Aber es gibt sehr viel mehr kleine und mittlere Beamte als hohe Beamte. Die Pensionen von kleinen und mittleren Beamten liegen also zwischen 900 und 2500€.
Was dann die Hohen bekommen, um einen Durchschnitt von 5000€ und mehr zu erreichen, könnt ihr euch ja dann ausrechnen. Das schreibe ich nur, um sogenannte Stammtischparolen mal ein bisschen auszubremsen.
Ach ja, und wenn einem Beamten dann von einer vorhergegangenen Tätigkeit eine Rente zu steht, wird die diesem von der Pension abgezogen. Das passiert natürlich nicht bei Staatssekretären !!!!
Ein wirklich toller Staat mit tollen Regeln und tollen Gesetzen.
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ströher« (10. Februar 2015, 17:04)


Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

84

Dienstag, 10. Februar 2015, 17:19

Die sacken völlig rücksichtslos den Großteil dessen ein, was in Wahrheit anderen Leute zustehen würde, nämlich den Arbeiter
auf der Kaffeplantage oder Näherin in der indischen Näherei.
Und genau da liegt er Hund begraben. Die Arbeiter bis hin zum Fabrikbesitzer (jedenfalls teilweise) werden um ihr Geld gebracht. Von 1,00 € pro Tag bis zu dann 6 - 10€ der eigentlichen Ware ; ja sogar bis 250€ wenn es sich um Sportschuhe handelt, ist da ein verdammt großer Unterschied. Wenn aber diese Herren diese Sahne nicht mehr abschöpfen können wird gejammert, wie arm sie sind. Oh was muss doch Reichtum soo weh tun.....
komm mich mal in Köln besuchen dann kannst du Zuschauen wie Rentner Flaschen sammeln, bei der Tafel anstehen, oder im Müll wühlen
Und nicht nur in Köln.......Da werden Leute wegen Diebstahl angezeigt, weil sie aus einem Abfallcontainer weggeworfene Joghurts oder Obst genommen haben. Das ist unsere Gesellschaft geworden....
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

Scubapro

RCLine User

Wohnort: Darmstadt

  • Nachricht senden

85

Dienstag, 10. Februar 2015, 17:28

.Da werden Leute wegen Diebstahl angezeigt, weil sie aus einem Abfallcontainer weggeworfene Joghurts oder Obst genommen haben. Das ist unsere Gesellschaft geworden....

Moralisch gesehen hast du völlig recht, aber wie bitte soll es juristisch anders zu bewerten sein als Diebstahl? Das Entsorgungsunternehmen hat Interesse und Eigentum am Mülltonnen-Inhalt, damit wird schließlich Geld verdient.

Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

86

Dienstag, 10. Februar 2015, 17:56

aber wie bitte soll es juristisch anders zu bewerten sein als Diebstahl?
Sicher ist es irgendwo Diebstahl, schon klar. Aber man kann da doch mal fünfe gerade sein lassen. Diese Produkte sind vielleicht abgelaufen oder ganz kurz davor, aber sie sind doch nicht kaputt !!!! Es wird so oft getönt auch von Seiten der Politik, wieviel Lebensmittel weg geworfen werden, aber da wird dann angezeigt !!!! Und dazu noch was; muss bis zur letzten Öffnungsminute noch frisches Brot gebacken werden???? Und muss dieses frische Brot dann eine Minute später in den Abfall geworfen werden???? Davon könnten sich ärmere Leute mal wieder richtig satt essen!!!! Und vielleicht würde, wenn man etwas früher mit dem Backen auf hört, nicht so viel Verlust entstehen und das Brot oder die Brötchen könnten vielleicht etwas billiger werden oder der Bäckergeselle in der Backstube einen €uro mehr in der Stunde verdienen???? Muss mit unseren Rohstoffen, und dazu gehören auch hergestellte Gerätschaften von der Zahnbürste über die Waschmaschine bis zum Auto, so uferlos und nur für den Reibach, umgegangen werden???? Könnte man da nicht etwas einsparen??? Unsere Enkel und Urenkel würden es uns vielleicht danken????!!!!
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

Scubapro

RCLine User

Wohnort: Darmstadt

  • Nachricht senden

87

Dienstag, 10. Februar 2015, 18:10

Sicher ist es irgendwo Diebstahl, schon klar. Aber man kann da doch mal fünfe gerade sein lassen.

Moralisch bin ich bei dir. Aber wo ziehst Du die Grenze? Ab wann sind Fünfe dann wieder ungerade? Es ist immer leicht Missstände anzuprangern. Eine Lösung zu finden meist nicht.

Und dazu noch was; muss bis zur letzten Öffnungsminute noch frisches Brot gebacken werden???? Und muss dieses frische Brot dann eine Minute später in den Abfall geworfen werden???? Davon könnten sich ärmere Leute mal wieder richtig satt essen!!!! Und vielleicht würde, wenn man etwas früher mit dem Backen auf hört, nicht so viel Verlust entstehen und das Brot oder die Brötchen könnten vielleicht etwas billiger werden oder der Bäckergeselle in der Backstube einen €uro mehr in der Stunde verdienen????

Ja, muss es, denn der Konsument will es so. Anbieter reagieren auf Märkte und Bedarfe. Kaufte keiner mehr Brot kurz vor Schluss, gäbe es dieses auch nicht. Und würde der Konsument nicht nur auf billigbillig schauen, schauen, sondern für gute Ware auch einen guten Preis zahlen, dann könnte der Bäcker in der BÄCKEREI auch gut leben UND seine Mitarbeite gut bezahlen. Und wenn mein Wunschbrot abends aus ist, muss ich ein anderes nehmen oder vorbestellen. Aber alle Welt will ja diese "Backshops" mit ihren Chemie-Teiglingen. Handwerksbrot ist nichts mehr wert.

Wie beim Friseur: Haare schneiden für wenig Geld ist die Devise vieler. Und wieviel bleibt bitte für die Friseurin übrig, wenn der Haarschnitt zehn Euro kostet?


Muss mit unseren Rohstoffen, und dazu gehören auch hergestellte Gerätschaften von der Zahnbürste über die Waschmaschine bis zum Auto, so uferlos und nur für den Reibach, umgegangen werden???? Könnte man da nicht etwas einsparen??? Unsere Enkel und Urenkel würden es uns vielleicht danken????!!!!

Könnte man, wobei "man" = der Konsument. In seinem Geldbeutel hat er alle Macht der Welt. Aber billig konsumieren und sich über mangelnde Nachhaltigkeit beschweren gehen nicht zusammen! *)


*) Das ist KEINE Kritik an Dir, ich kenne Dein Konsumverhalten nicht. Aber leider stellt es sich mehrheitlich so dar.

HIND 24

RCLine User

Wohnort: Spandau, bei Berlin

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

88

Dienstag, 10. Februar 2015, 19:08

Aber naja:
EEG: Wird meines Wissens nur so propagiert, die vorhandenen versteckten Kosten von Atomstrom und damit eine transparente "Atom-Energie-Umlage" sind höher.
Google mal nach dem Begriff Propaganda.

Dann rüste Dein Wissen mal auf zur EEG Umlage. Die EEG Umlage hat nix mit Atomstrom zu tun.

Dass EEG nichts mit Atomstrom zu tun hat ist mir klar, es geht aber um die Nebenkosten der Stromerzeugung, die hier transparent gemacht wurden und beim Atomstrom eben nicht. War ein recht interessanter Bericht bei hr-info vor kurzem.


Sorry, das EEG hat nur bedingt mit Nebenkosten der Stomerzeugung/Verteilung zu tun. Nebenkosten für diese grüne Energie werden in der privaten Energie-Abrechnung detailiert aufgeführt. Das EEG ist eine staatlich verordnete Gelddruckmaschine für die Energie-Erzeuger und wir Endkunden zahlen den Scheiss. Du solltest Dich wirklich mal mit dem EEG beschäftigen. Sonst mach ich hier mal eine kleine Erklärstunde.



mfg von der Spree

Maik

Logo 600 SE
T-Rex 450 Pro

Blade 230S
Parrot Bebop 2 FPV
MCPX, wird bald ausrangiert
DX-10T
http://heli-team-berlin.de/



In a world without walls, who needs windows and gates ?

HIND 24

RCLine User

Wohnort: Spandau, bei Berlin

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 10. Februar 2015, 19:20

.Da werden Leute wegen Diebstahl angezeigt, weil sie aus einem Abfallcontainer weggeworfene Joghurts oder Obst genommen haben. Das ist unsere Gesellschaft geworden....

Moralisch gesehen hast du völlig recht, aber wie bitte soll es juristisch anders zu bewerten sein als Diebstahl? Das Entsorgungsunternehmen hat Interesse und Eigentum am Mülltonnen-Inhalt, damit wird schließlich Geld verdient.
OT an:

Nein.

Es ist nicht Diebstahl in Sachen Müllentsorgungsunternehmen, solange die Tonne nicht entsorgt wurde von der Müllabfuhr. Der Geschädigte ist bis dahin ist der Müllentsorger ( Mieter wie Du und ich ). Der zahlt die Gebühren der Müllentsorgung. Wobei eigentlich mal das Eigentumsübergaberecht beleuchtet werden müsste. Geht mein Müll in das Eigentumsrecht vom der Müllentsorgsfirma über, wenn ich die Tonne befülle? Also ich konnte dazu nix finden in meinem Mietvertrag.
OT aus.
mfg von der Spree

Maik

Logo 600 SE
T-Rex 450 Pro

Blade 230S
Parrot Bebop 2 FPV
MCPX, wird bald ausrangiert
DX-10T
http://heli-team-berlin.de/



In a world without walls, who needs windows and gates ?

lichtl

RCLine User

  • »lichtl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 10. Februar 2015, 19:36

1. hier in Deutschland erkennt man ďie Armen auch an ihren Zähnen!
Das kann ich leider oft genug bestätigen. Ich sehe oft arme Leute
Appropro Karnakenkasse
Ui Bernd, besser das mal mit der ""Karnakenkasse"" aus.... Liest sich etwas blöd... :D


Ups :D das hab ich mal ausgebessert wir wollen ja nicht auf dem Land solchen Ärger hier ist es so schöön Ruhig .
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

92

Dienstag, 10. Februar 2015, 19:51

1. hier in Deutschland erkennt man ďie Armen auch an ihren Zähnen!
Das kann ich leider oft genug bestätigen. Ich sehe oft arme Leute
Appropro Karnakenkasse
Ui Bernd, besser das mal mit der ""Karnakenkasse"" aus.... Liest sich etwas blöd... :D


Ups :D das hab ich mal ausgebessert wir wollen ja nicht auf dem Land solchen Ärger hier ist es so schöön Ruhig .


ich komme auch vom Land, hier schaut es aus wie in Syrien, Freundin eine Chilenin hat nicht schlecht gestaunt wie die im Aldi einkaufen können, klasse!

edit:

hatten wir űber Müll gesprochen, also die aus Syrien klauen nicht :shake:
....konnte ich noch nicht beobachten das in Frankfurt war eine Deutsche Flaschensammler(in), naja ok Frankfurt is normal oder?
ich war etwas länger im Ausland keine Ahnung was hier normal geworden ist!

edit2.0

Papst in Rom, wow ich dachte die ersten Sekunden das sei meine Heimat. Freundin schreibt mir das liegt daran das die Ihre Kultur mitbringen, na gut.. nicht alle aus Südamerika sind so bzw finden das ok. http://www.redaccionabierta.com.ar/2015/…umilde-en-roma/

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »offline« (10. Februar 2015, 20:19)


lichtl

RCLine User

  • »lichtl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

93

Dienstag, 10. Februar 2015, 20:13

.Da werden Leute wegen Diebstahl angezeigt, weil sie aus einem Abfallcontainer weggeworfene Joghurts oder Obst genommen haben. Das ist unsere Gesellschaft geworden....

Moralisch gesehen hast du völlig recht, aber wie bitte soll es juristisch anders zu bewerten sein als Diebstahl? Das Entsorgungsunternehmen hat Interesse und Eigentum am Mülltonnen-Inhalt, damit wird schließlich Geld verdient.
OT an:

Nein.

Es ist nicht Diebstahl in Sachen Müllentsorgungsunternehmen, solange die Tonne nicht entsorgt wurde von der Müllabfuhr. Der Geschädigte ist bis dahin ist der Müllentsorger ( Mieter wie Du und ich ). Der zahlt die Gebühren der Müllentsorgung. Wobei eigentlich mal das Eigentumsübergaberecht beleuchtet werden müsste. Geht mein Müll in das Eigentumsrecht vom der Müllentsorgsfirma über, wenn ich die Tonne befülle? Also ich konnte dazu nix finden in meinem Mietvertrag.
OT aus.

Die Tonne wird in der Regel auch noch vom Entsorgungsunternehmen (was für ein Wort) breitgestellt und Vermietet darfst Du da überhaupt was reinschmeissen?
Wir brauchen unbedingt mehr Sinnlose Gestezte.
Und naturlich eine Windsteuer für Private Nutzer von Kleinwindkraftwerken, Segler, Surfer, Kiter ,und Hangflieger. Die setezen ja auchEnergie um. Ebenos für genüsslich Sonnenbadende . Und wenn wir das Nicht umtzen können schalten wir die Sonne und Wind ab, und lassen sie Nur noch für Ttip scheinen . So mächtg fühlen sich Politiker dem Volk gegeüber wenn man sich mach entscheidung so ansieht

Das mit dem Containern, das scheint der Fachbgriff für aus der Mülltonnen Essen zu sein, wir wohl Ähnlich gehandhabt wie beim Sperrmüll.
Der Müll bleibt anscheinend bis zur Abhlung Eigentum vom dem der den Müll in der Tonne deponiert.

Ein Nachbarsmädel hat sich heir vor 2 Jahren im Ort ein voll funktinsfähiges Moutenbaike aus dem Sperrmüll gezogen und wurde Angezeigt, intressanterweise von dem Anzeigen "Hinrdübel" 2km bis in den Weiler vefolgt in dem Ich Wohne .
Ne halbe Stunde später war die Polizei heir , ich hatte ein Weinedes Mädel neben mir stehen weil ich gerde nachsah ob wirklich alles sicher ist an dem Radl und die Schaltung neu eingestellt hab.

Die Beamten wollten erstmal unbedingt die Anzeige abwickeln....
Ich ließ mich dann mal Aufklären wegen Müll und wem gehört der.

Mit viel gut Zureden Haben wir dann mit den Bematen den Vorbesitzer ermittelt und der sagte wenn sei noch was aus dem Haufen brauchen kann kann die Kleine das haben.
Damit war die Anzeige dann Hinfällig und es wurde noch ein Holzschlitten der Fast neuwetig war in den grün weissen VW Bus verfrachet und auch bis zu Ihr Heim gebracht.
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

94

Dienstag, 10. Februar 2015, 20:35

Es ist nicht Diebstahl in Sachen Müllentsorgungsunternehmen, solange die Tonne nicht entsorgt wurde von der Müllabfuhr. Der Geschädigte ist bis dahin ist der Müllentsorger ( Mieter wie Du und ich ). Der zahlt die Gebühren der Müllentsorgung. Wobei eigentlich mal das Eigentumsübergaberecht beleuchtet werden müsste. Geht mein Müll in das Eigentumsrecht vom der Müllentsorgsfirma über, wenn ich die Tonne befülle? Also ich konnte dazu nix finden in meinem Mietvertrag.
OT aus.


also Sperrmüll darf nicht mitgenommen werden das ist definitiv Diebstahl.
eigentlich kann man nur noch mit dem Kopf schütteln :shake:

wegen mir können die weiterhin unser Geld in der ganzen Welt verteilen, aber erst nachdem unsere Notwendigkeiten erledigt sind!
»NoLuckyLuke« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1947588_939433059417779_1944981311178987890_n.jpg
  • 1508181_1396688610638114_5246370403806336427_n.jpg

Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

95

Mittwoch, 11. Februar 2015, 10:18

..... und so beobachtet man oft genug, wie ""Sperrmülleute"" dann die guten und brauchbaren Dinge gleich in den Fahrerstand verfrachten.....
Aber, um noch mal auf die Entsorgungscontainer zurück zu kommen, es sind nicht gerade Ausländer die da dran gehen. Und es wurden schon Gerichtsverfahren geführt, die dann zu Gunsten der ""Entsorger"" ausgegangen sind. Viele Händler boten auch abgelaufene Ware kostenlos an und wurden freundlicherweise vom Staat aufgefordert, diese vorher zu notieren und dafür dann gefälligst Steuern zu zahlen... Auch war es einigen Politikern plötzlich peinlich, das es da so was wie die ""Tafeln"" gibt. In unserem hochgepriesenem Deutschland... Also.... ein Hoch auf unseren Staat und unsere Regierenden....und die EU und TTIP, die USA, die ja den Armen jetzt wieder die Krankenkassen weg nehmen wollen..... Ein HOCH
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

96

Mittwoch, 11. Februar 2015, 10:41

Hi,

kurz zum Thema Müll. Alles richtig, aber in den meisten Großstädten nichtmehr ganz so akut.
Mittlerweile geht fast alles an Tafeln oder andere Organisationen. Umsonstläden sprießen auch überall aus dem Boden.
Da hat sich glücklicherweise schon verdammt viel getan. Dauert zwar bestimmt noch ne weile, aber wird sich hoffentlich weiter durchsetzen.
Ich geb aufm Markt immer einen Teil meines Einkaufs ins Umsonst Regal.

Flaschensammeln ist eigentlich garnicht so schlimm. Kenne viele die das machen. Auch Studenten und leute, die sich was dazuverdienen wollen.
Hab auch mal einen abend mit einem hier in Stuttgart ansässigen langzeitobdachlosen (is ne art Legende hier. Immer gut drauf, sehr gepflegt, aber ohne festen Wohnsitz und arbeit) Flaschen gesammelt.
Das Verletzungsrisiko ist leider sehr hoch, aber haben jetzt auch Pfandringe hier. (Welche leider dei Hemmschwelle etwas heben und so den wirklich bedürftigen das Geschäft wegnehmen könnten)
Die Einnahmen vom Flaschen, bzw Flaschen lassen ja eigentlich alle liegen. Wiegt viel, zerbricht und bringt nichts ein. Also besser gesagt die Dosensammler können davon tatsächlich recht gut leben. Da kann man mal locker über 50eu am Abend machen.

Gruß Flo

97

Mittwoch, 11. Februar 2015, 12:11

das Flaschensammeln ist hier in Köln zb. am Stadion völlig von Rumänischen Bettlerbanden unter Kontrolle.
normale Sammler werden verjagt oder ihrer "Beute" beraubt :puke:
wenn kein Spiel oder andere Großveranstaltungen auf dem Plan stehen wird entweder gebettelt, die Wälder nach Pilzen abgegrast, oder alles was an Beeren Sammelbar ist Heuschreckenähnlich abgegrast:
http://www.express.de/bonn/illegaler-han…0,24592272.html
mit TTip versuchen sie dem armen Mann sein Brot zu sichern um sich später dann damit zu Rühmen, Chlorhühnchen und Genmais haben wir ja schon. ==[]

und zu der Mär vom Fachkräftemangel:
da bewerben sich Dutzende, wenn nicht Hunderte Menschen auf eine freie Stelle. Die meisten werden abgelehnt, obwohl angeblich jede Person gebraucht wird.
Dann schlägt man die Zeitung auf und liest etwas von einem angeblichen Fachkräftemangel.
Von dieser Behauptung profitieren aus folgenden Gründen:
1. Gutmenschen:
Macht es einfacher Rassismuskeulen zu schwingen, da jegliche Zuwanderung mit dem angeblichen Fachkräftemangel erklärt wird. Nur wandern in den seltesten Fällen Fachkräfte ein, meist nur erhoffte Neuwähler und Vorwände den politischen Mitbewerber unter Druck zu setzen und sich noch mehr Steuergeld für die Lobbyisten der mittlerweile wohl MIlliarden Euro schweren "Antirassismusarbeit" abzuzweigen.
2. Wirtschaft:
Es soll wohl die Zahl der Fachkräfte künstlich hochgetrieben werden. Je mehr es gibt, umso weniger Druck kann die Fachkraft aufbauen, um etwa Gehalt etc erhöhen zu lassen. Besonders die großen Unternehmen drücken dadurch den Preis.
Vor allem aber Ausbeuter profitieren:
Kopple Zuwanderung mit Fachkraft und du kannst dir deine Arbeitssklaven bequem importieren lassen und jeder der diese Ausbeuterei kritisiert, dem wird Rassismus unterstellt. Ausbeuterei ist es aus eben genanntem Grund, da es kaum noch Handhabe geben wird dagegen vorzugehen, ohne in den Verdacht zu geraten ein Rassist zu sein, aber auch, dass die bereits hier lebenden Einheimischen und Migranten verarscht werden und ihre Gehälter dadurch deutlicher sinken werden. Der angebliche Fachkräftemangel ist lediglich Vorwand für weiteres Lohndumping.
Das Gutmenschentum ist die Fratze aller abartigen Seiten, die unsere Gesellschaft zu bieten hat, denn das Gutmenschentum lässt noch die größte Widerwärtigkeit als angeblich gute Tat erscheinen und ist bester Vorwand die Kritiker zu denunzieren.
Hier gibt es ein passendes Video dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=lFq2aAcf-8s

lichtl

RCLine User

  • »lichtl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

98

Mittwoch, 11. Februar 2015, 14:08

Und Nochmal TTip

auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

lichtl

RCLine User

  • »lichtl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

99

Mittwoch, 11. Februar 2015, 14:35

Der abschlißende Satz zeigt genau auf was Unseren Landwirten Blüht.
Mit Vollkommen Falsche zahlen rechnet man 160000 neue Arbeitsplätze vor, und Lügt schon allein dadurch das die Ganzen lebensmittelgestezte unterwandert werden.
Mit den derzeiteitigen Bestimmungen wir die Deutsche Landwirtschft einfach nichts mehr Produziernen können.

Den ReibacH machen die Grosskonzerene, die Ihre Chemie und Genssat verkaufen wollen auf Kosten unserer Gesundheit.

Wer gelubt das irgendwas billiger wird dadurch irtt leider auch gewaltig, die minderwertigen Produckte werden nach wei vor zum vollen Preis verkauft.
Das gefährlichste ist und bleibt das die Jetzige Lobby der Politiker Europaweit die Gesteztgebung unterwandert, und somit jegliche Kontrolle verloren geht.


@ NoLuckyLuke Der Ard Beitreag bring es auf den Punkt, allerdings wird hier Vor allem vom Ingenuerwesen und den Ärzten gesprochen.
Das kompletteSystem hat aber längst auch in mittelständishcen Betrieben auch in der Producktion bis hin zur Putzfrau Einzug genommen.
Man sucht Leute mit 20Jahren berufserfahrung die wirklich was Können für unter 10€in der Stunde, der Mitarbeiter muss mit seinem Einkommen ja nicht zwingend auskommen.
Weiterbildung habe ich in meinem Arbeitsleben schon 30 Jahre keien mehr gesehen , selbst eienm Oberbayrischen Mschinenbeubtrieb ist ein Schweisskurs für ihre Schweisser zu Teuer, und Dafür müssten sie sich ohnehin Urlaub nehmen.

Durch die letzet Wirtschfts und Bankenkriese müsse man ja so Sparen .
Man lässt altgediente erfahren Mitarbeiter so lange mit dem selben Lohn Arbeiten , ohen auch Tarifliche Lohnsteigerungen weiterzugeben bis sie freiwillig gehen , und erstzt selbige dann durch Voweigend nicht Integratioswillige ausländische Leiharbeiter die zum mindestlohn Arbeiten und das Geld ins Ausland verbringen.
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

lichtl

RCLine User

  • »lichtl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

100

Mittwoch, 11. Februar 2015, 14:46

..... und so beobachtet man oft genug, wie ""Sperrmülleute"" dann die guten und brauchbaren Dinge gleich in den Fahrerstand verfrachten.....
Aber, um noch mal auf die Entsorgungscontainer zurück zu kommen, es sind nicht gerade Ausländer die da dran gehen. Und es wurden schon Gerichtsverfahren geführt, die dann zu Gunsten der ""Entsorger"" ausgegangen sind. Viele Händler boten auch abgelaufene Ware kostenlos an und wurden freundlicherweise vom Staat aufgefordert, diese vorher zu notieren und dafür dann gefälligst Steuern zu zahlen... Auch war es einigen Politikern plötzlich peinlich, das es da so was wie die ""Tafeln"" gibt. In unserem hochgepriesenem Deutschland... Also.... ein Hoch auf unseren Staat und unsere Regierenden....und die EU und TTIP, die USA, die ja den Armen jetzt wieder die Krankenkassen weg nehmen wollen..... Ein HOCH

Unserer Staatsführung ist nichts Peinlich solage sie Macht ausüben können. Noch nicht mal das eigene Volk anlügen.
Ebesowenig den Energieumbruch vollends zu Stoppen und genau das mit zwangsabgebn zu Besteuern, und jetzt weider Vermehrt Braunkohle in Strom Wandeln zu lassen. Oder Zb Frecking, das Gsetzt zur Zulassung wurde vor den Wahlen komplett abgelehnt jetzt soll das aber unter bestimmten Bedingungen doch zugelassen werden in der Brd. Da verkauft man den Mutterboden auf dem wir leben und von dem wir leben an die Ölmultis und lässt ohne auch nur eine Ahnung von den direkten Bzw Langzeitfolgen zu haben unser Land Vergiften.

In der heisigen Tafel Sprechen die Nutzer übrigens vorweigend ungebrochenes Deutsch.

Man kann erkennen besser ist es uns nie gegangen :evil:
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Ähnliche Themen