Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Samstag, 9. Mai 2015, 20:10

Die Befreiung von der Unterdrückung ist ein Menschenrecht und das höchste Ziel jedes freien Menschen. - Nelson Mandela, 1953
Jeder hat das recht sich von der Unterdrückung zu befreien, zur Befreiung gehört die Unterdrückung von eigenen Gefühlen so wie die Befreiung aller Bedürfnisse und Wünsche. Geld ist ein hierarchisches Machtverhältnis es wird gegen den Willen der anderen gewonnen, nur weil einige langsamer im nehmen und schnell sind im geben ist das keine Unterdrückung, es ist die Ausnutzung einer Lücke die durch Bedürfnisse an denen nicht gearbeitet wurde um ein Level zu erreichen das man ertragen kann entstanden ist. Schneller im nehmen kann man nur werden durch Leistung geben, oder durch Verzicht. Geld hat die Angewohnheit sich dem Besitzer anzupassen, es kann sich selber und alles andere vermehren im positiven wie im negativen. Was man festhalten muss egal ob Freundin oder Geld, dieses hat man nie besessen. Du kannst nicht verlieren, was du nie besessen hast,... jeder hat für seinen eigenen Pegelstand zu sorgen. Wer unter Unterdrückung leidet, verhält sich wie ein Läufer, der bei "auf die Plätze" noch im Internet surft um 5 Sekunden nach dem Startschuss loszurennen um während des Laufens immer wieder stehen zubleiben. Es spricht nichts dagegen um Zeit zu sparen nach dem Startschuss ein Bier trinken zu gehen um anschließend ins Auto einzusteigen um dann die Läufer zu überholen, das wäre keine Unterdrückung.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »offline« (9. Mai 2015, 20:29)


102

Sonntag, 10. Mai 2015, 09:37

Mag alles so in etwa stimmen. Nur, warum werden dann in Thailand und Korea die Frauen so erbärmlich und schamlos ausgenutzt???? Weil sie sonst überhaupt keine Chance hätten. Und warum heulen Unternehmer auf, weil sie den Mindeststundenlohn dokumentieren müssen???? Weil sie so weniger verdienen.
Es sollte aber jeder Arbeiter so viel an Lohn bekommen, das er damit eine Familie versorgen kann.
Faszit: Sklavenarbeit gibt es nicht mehr, nur noch die schamlose Ausnutzung der armen Bevölkerung.
Ach ja, Lokführerstreik !!!!!
Da hat doch unser Bundesverkehrsminister den Vorschlag gemacht, den Lokführer wieder zu verbeamten. So was ist praktisch. Man kann dann den Sold dieser Leute von oben runter bestimmen und sie dürfen nicht mehr streiken.
Also!!!!! Sklaven des Staates. Achso, es gibt keine Sklaven mehr. Na so was!!!!!!
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

103

Mittwoch, 13. Mai 2015, 19:14

Thailand China und was weiß ich für Länder die gehen mir eigentlich am arsch vorbei, ich sehe die eher auf dauer als eine grosse Gefahr für unseren Lebensstandard in Europa. Vielleicht bis zum Jahr 2150 da würde es mich überhaubt nicht wundern wenn einige Länder in Europa sehr weit hinter China hinterherhinken und eines Tages China die führende Nation is. Das leben der Reisbauern in Thailand kenne ich nicht, wenn ich hier die Bauern vom campo sehe die verdienen auch nichts. Wenn wir da mal bekannte über das Wochenende besuchen fahren nehmen wir sämtliche Klamotten mit die wir normal wegschmeissen würden, die freuen sich weil se kein Geld haben, aber genau die würden nie in die Stadt ziehen wollen. Viele leben lieber ihr leben in frieden in ruhe und als Selbstversorger mit nur ganz wenigen Kröten in der Tasche dafür ohne sorgen!

Das leben als bettel armer Bauer is wirklich nicht schlecht wenn man sich dafür entschlossen hat, Thailand usw kann ich nicht beurteilen aber hier das leben würde mir gefallen und das schreibe ich nicht nur so, mir würde das leben wirklich gefallen, wozu Geld. Wenn man wegen einer neuen Generation von einer Apple Watch in die Stadt ziehen möchte um sich zu versklaven, dann is man selber schuld wenn man in einem Land der Bauern geboren wurde, so die art im groben.

Zum Mindestlohn, ein Unternehmen wo keine 8.50 zahlen kann sollte besser geschlossen werden. Der Mindestlohn ist quatsch, man müsste dazu die Preise diktieren das diese nicht steigen. Von einem Sozialstaat verlange ich ein Grundgehalt von sagen wir mal 1300Euro im Monat, dann müsste kein Lokführer streiken, diese könnten dann einfach die arbeit niederlegen, wenn die Gehälter gestiegen erneut arbeiten. Bis zum Hartz IV war alles ok in Deutschland, wie oft habe ich mir einige Jahre pause gegönt mit Umschulung drei oder vier und vom Arbeitslosengeld gelebt, das war absolut spitze früher. Ich kann mich noch erinnern wo ich als Umschüler Monatlich mehr in der Tasche hatte wie der "Lehrer" und kann mich noch erinnern bei a. gekündigt bei b. am nächsten Tag angefangen mit drei Kröten mehr in der Tasche, das geht wohl nicht mehr .. heute ist es eh von vorteil wenn man eine Fremdsparache kann in so mancher Firma zb. bei A.....n.

Hier in C.h.ile im Kaufhaus kann man gut beobachten wie se alle rumstehen und für maximal 0.5 Personen arbeiten, kein wunder das so mancher nur ein halbes Gehalt hat. Die Freundin hat sogar Zeit zum chatten bis zu 6Stunden am Tag wenn se auf der arbeit ist, der ewige chat nervt mich.. bin froh wenn se am rumsurfen is :applause: :wall:

Was mich mehr interessieren würde weshalb baut ein Land wie Chi.le keine eigenen Autos, warum haben se keine vernünftigen Brötchen oder Brot usw,.. mich würde es nicht wundern wenn die ihre Kupferrohre in China produzieren lassen. :shake: ???

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »offline« (13. Mai 2015, 21:06)


Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

104

Mittwoch, 13. Mai 2015, 21:25

denn ich gehe jeden Tag arbeiten und komme mit der Kohle nicht aus oder die spitzen Gehälter wären ungerecht denn mit meinem Gehalt werde ich nie Reich, dazu kann ich nur sagen man musss sich überwinden und über sich herraus wachsen

Ich glaube, wenn Du so auf meine Aussage mit den 50 Mio. ins Philosophieren kommst, dann hast Du mich völlig falsch interpretiert, denn es geht mir nicht darum, dass alle Leute insbesondere ich reich werden würden, sondern es geht mir darum, dass einfach etwas zurückkommt.
Ein höherer Lohn wäre doch für die Frisörin gar nicht nötig, wenn sie nicht so viele Kosten hätte. Da muss sich z.B. eine 25 Jährige, die weiter an einem Beruf festhalten will schon jemanden suchen, der auf das Kind aufpasst. Dann kommt natürlich die Kinderkrippe oder der Kindergarten, der
Geld kostet. Dieses Geld verdient die Dame aber nicht. Also: Es reicht gar nicht für den Kindergartenplatz. Sie läuft also zum Amt und bekommt Bezuschussungen, die vom Steuerzahler bezahlt werden, also von jenen, die ebenso wenig verdienen, oder jene, die gerade so viel verdienen, dass sie nicht zum Amt müssen. Das ist ja völlig grotesk. Die Frisörin im Beispiel hängt am Existenzminimum und hat kulturell gar keinen Ausgleich. Theater, Kino oder auch das Fortgehen mit Freundinnen - also eine Teilnahme an der Gesellschaft - fallen da schon flach. Entsprechend dieser langsamen Verkümmerung wird auch das Kind nicht die Bildungschancen nutzen können, wie die Kinder, derer, die besser verdienen. Da hilft aber unser Schulsystem nicht weiter, weil es zu nichts taugt.

Mein Bestreben wäre vielmehr dahingehend, dass sich eben diese "Reichen" einfach mehr für die Gemeinschaft einsetzen müssten - von Gesetzes wegen. Das heißt, dass z.B. Schwimmbäder, Schulen, Theater, Konzerte, Bahnfahrkarten (für jene, die wirklich wenig haben) und auch Straßenbau usw. mit gestützt werden sollten, sodass diese Dinge, denen, die aufs Geld achten müssen, auch zugänglich sind und gepflegt werden und letztlich den "kleinen Mann" einfach auch steuerlich entlasten. Das wäre ja mit der Vermögenssteuer schon ein Anfang, aber das packen die Lobbyisten ja nicht an. Es heißt immer, WIR hätten eine Staatsverschuldung.... Ich hab Schulden, aber doch nicht so viel, wie die immer sagen. Daran habe ich nicht gearbeitet. Die Staatsverschuldung kann ich mir ja nicht ans Bein binden, da mich auch keiner gefragt hat. Aber es gibt ja nun doch sehr viele, die z.B. mit der Finanzkrise deutlich mehr zu tun haben, und die auch durchaus etwas mit den Schulden zu tun haben. Und genau da könnte man eben auch etwas zurück geben.

Man nehme zum Vergleich den Generationenvertrag. Die Jungen erarbeiten das Rentengeld für die Alten - so der grobe Grundsatz. Aber wer dankt es denn den Alten, die sich für Unternehmen krumm gebuckelt haben, das an die Börse ging und wo irgendwo ein Hauptaktionär ohne Gesicht richtig dicke Taschen hat und sich freut, wenn der Betrieb verkündet, dass Leute aus Kostengründen auf die Straße gesetzt werden.
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

105

Mittwoch, 13. Mai 2015, 21:28

Es sollte aber jeder Arbeiter so viel an Lohn bekommen, das er damit eine Familie versorgen kann.

Ich möchte den Satz korrigieren:

Es sollte aber jeder Arbeiter so viel an Lohn bekommen, dass er damit alleine eine 3-köpfige Familie versorgen kann, ohne zu weinen, wenn die Waschmaschine mal kaputt geht.
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

106

Donnerstag, 14. Mai 2015, 10:17

Es sollte aber jeder Arbeiter so viel an Lohn bekommen, dass er damit alleine eine 3-köpfige Familie versorgen kann, ohne zu weinen, wenn die Waschmaschine mal kaputt geht.

Einverstanden :ok: :-)(-:

Noch eine Sauerei!!! Es ist erbärmlich, wenn ich sehe, das Frauen Kinder groß ziehen und nebenher schaffen gehen, damit sie später so was ähnliches wie eine Rente bekommen. Aber diese Rente wird nicht zum Leben reichen. Faszit: Ein ganzes Leben geschuftet und dann noch Rente aufstocken müssen. Und noch putzen gehen oder Flaschen sammeln Oder, oder, oder!!!!!

Noch eine Ungerechtigkeit!!! Ein Leben lang als Beamter gearbeitet. Vorher wg. Schulung noch Arbeiter gewesen. Davon die Rente!!! Ist nicht viel, wird dann aber von der Pension abgezogen. Und die sogenannte Mütterrente??? Irgendwann wird meine Frau die bekommen inclusive ihre Altersvorsorge. Aber was passiert dann???? Dieser Betrag wird von der Pension abgezogen. Und da tönen diverse Parteien: ""Fleiß muß sich lohnen"""!!!!
Für wen dann eigentlich????
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

107

Donnerstag, 14. Mai 2015, 10:43

Und da tönen diverse Parteien: ""Fleiß muß sich lohnen"""!!!!
Für wen dann eigentlich????
Für die Politiker.
Ein Herz für Drohnen! Gruß Rainer

108

Donnerstag, 14. Mai 2015, 17:51

Du meinst also, es gibt Politiker, die fleissig für den Bürger was tun??? Und für welche Bürger bitte???? Da war im Europarat so eine Dame, die hatte dort noch niemand gesehen, bekamm aber jeden 1. ihr Geld. Die hat jetzt, glaube ich, Flügel gekriegt. Meintest du also diese Form von Fleiß??? Oder solche, die für Heckler und Koch die Kohlen aus dem Feuer holen??? Oder solche, die die Gesetze, von Lobbyisten vorgefertigt, ins Parlament tragen???? Oder solche, die sich an nichts mehr erinnern können, wenn es mal brenzlig wird????
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

109

Montag, 6. Juli 2015, 15:29

wer hätte das gedacht? da buddelt so n offline einen Verschwörungstheorien Thread aus :shake:
ok, nu haben wir 3 Threads in dieser Richtung, vielleicht sollten wir eine echte Verschwörungstheorien Abteilung im Forum anbauen, so das die Plauderecke nicht oben herrum stört, wie auch immer ich habe meinen spaß und lese gerne die Texte bei einem Caffe, früher konnte ich diesen Caffe öfters nicht mehr halten ein ausspucken vor lachen die Zeiten fehlen mir etwas, aber wer weiss....

ein „Skandal: Deutschlands Goldschätze sind weg!"- Experten warnen | 20.07.2014 | da is doch Zündstoff drin :w


110

Montag, 6. Juli 2015, 20:41

:D
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


111

Montag, 6. Juli 2015, 21:22

der war gut , schade ich hatte keinen Cafffee :D :D :D

HIND 24

RCLine User

Wohnort: Spandau, bei Berlin

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

112

Dienstag, 7. Juli 2015, 17:12

Anscheinend wird auf der großen politischen Bühne wieder mal das Stück

"Wie Erdöl- und Erdgasvorkommen sichern"

abgehalten in Griechenland. Und wie nicht anders von mir erwartet, sehen wir da in den Hauptrollen USA vs. Russland und als Nebendarsteller auf US-Seite die EU, als von US-Seite kontrollierter Spielball. Ganz großes Kino.

Nicht das Dir langweilig wird Heiko, da gibtes noch mehr Links zum Thema "Erdgas in Griechenland" bei Onkel Googel. Jetzt erklärt sich mir auch, wie EZB und IWF ( und wir auch mit dem Rettungsschirm ) nach Griechenland Geld schaufelten und schaufeln. So einem bodenschatzreichem Land der EU, kann man nicht einfach so Adieu sagen.

P.S. Heiko: ich glaube, Du kannst Dir jetzt mehere Kaffees kochen gehen.
mfg von der Spree

Maik

Logo 600 SE
T-Rex 450 Pro

Blade 230S
Parrot Bebop 2 FPV
MCPX, wird bald ausrangiert
DX-10T
http://heli-team-berlin.de/



In a world without walls, who needs windows and gates ?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »HIND 24« (7. Juli 2015, 17:22)


113

Dienstag, 7. Juli 2015, 17:28

Maik, ich glaub das sind Schreibfehler.
Die meinen sicher Olivenöl. :D
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


HIND 24

RCLine User

Wohnort: Spandau, bei Berlin

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

114

Dienstag, 7. Juli 2015, 18:04

Die meinen sicher Olivenöl. :D
Also original Oliven-Öl ist echt Klasse. Aber, man bezieht sich da auf Griechenland nicht auf Olivenöl.

Dein Einwurf gebührt mind. 3 :applause: :applause: :applause:

:D 8) :tongue: :prost:
mfg von der Spree

Maik

Logo 600 SE
T-Rex 450 Pro

Blade 230S
Parrot Bebop 2 FPV
MCPX, wird bald ausrangiert
DX-10T
http://heli-team-berlin.de/



In a world without walls, who needs windows and gates ?

115

Mittwoch, 8. Juli 2015, 08:23

In Griechenland Erdgas??? Und warum dann die Pipeline aus Russland? Und welche anderen Bodenschätze???? Da hätten doch die reichen Griechen schon längst ein """Fass auf gemacht""!!!!
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

HIND 24

RCLine User

Wohnort: Spandau, bei Berlin

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

116

Mittwoch, 8. Juli 2015, 17:12

Nun ja, wie soll ich es erklären? Auf den Nenner gebracht, Griechenland hatte weder Geld noch Know How die Lagerstätten zu erkunden und um die anzuzapfen. Dazu kommt dann noch der Hoheitsgebietsstreit mit der Türkei.

Einfach die Sendungen da schauen, und dann sieht man schon, das sich wieder mal alles nur um Erdöl und Erdgas dreht. Und stell Dir mal vor Ströher, griechisches Erdöl und Erdgas würde bei einem starken Eurokurs in Euro bezahlt werden müssen und nicht im Dollar. Da würden die US-Amerikaner aber echt kein Spass mehr verstehen und erst recht nicht die nordafrikanischen Öl-Scheichs.




(Zum griechischen Öl und Gas im Vid ab 4:50)


Hier im Vid, handelt sich Lanz eine eigene Ohrfeige ein, die aber richtig sitz. Im Vid ab 14:15

P.S. ich vergass etwas. Dem Mr. DAX schenke ich mehr Glauben an seine Sicht der Dinge, als der Presse und der Politik.

Und zu einer Pipeline.... das Gas oder Öl kann man vom Norden in den Süden leiten aber auch umgekehrt. :w
mfg von der Spree

Maik

Logo 600 SE
T-Rex 450 Pro

Blade 230S
Parrot Bebop 2 FPV
MCPX, wird bald ausrangiert
DX-10T
http://heli-team-berlin.de/



In a world without walls, who needs windows and gates ?

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »HIND 24« (8. Juli 2015, 17:46)


117

Mittwoch, 8. Juli 2015, 18:00

Maik, gleich 3 Videos hmmm naaaja ok
off@Caffee mach , ich hoffe es lohnt sich.

118

Mittwoch, 8. Juli 2015, 18:01

Ja Maik,
Hauptproblem ist das die Vorkommen im Meer liegen. Und da Griechenland sehr viele Inseln hat kann man das Hoheitsgebiet locker sehr weit ausdehnen.
Und das schmeckt natuerlich der Tuerkei absolut nicht.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


HIND 24

RCLine User

Wohnort: Spandau, bei Berlin

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

119

Mittwoch, 8. Juli 2015, 18:27

Und das schmeckt natuerlich der Tuerkei absolut nicht.
Das schmeckt nicht der Türkei, das schmeckt nicht Zypern, das schmeckt nicht der USA. Und Herrn Putin schmeckt das Ganze auch nicht. Und schon gar nicht dem Herrn Obama. Ein Hoheitsgebiet bezieht sich seemäßig auf 25 Seemeilen wenn ich nicht irre. Aber so griechische Inseln sind nicht soweit entfenrt von der Türkei und Zypern. Kann mann auch googeln, wenn man will.

Was ich damit sagen will, es ist das "Tauziehen" eröffnet seit letztem Sonntag Abend.
mfg von der Spree

Maik

Logo 600 SE
T-Rex 450 Pro

Blade 230S
Parrot Bebop 2 FPV
MCPX, wird bald ausrangiert
DX-10T
http://heli-team-berlin.de/



In a world without walls, who needs windows and gates ?

120

Donnerstag, 9. Juli 2015, 10:53

Danke für die Antworten. Wieder ws gelernt. :ok:
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

Ähnliche Themen