Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 25. Mai 2015, 14:02

Wohin mit den Modellen?

Moin,
es sammeln sich immer mehr Flieger.. und ich baue sooo gerne neue.. aus Holz, aus Depron oder unkaputtbar aus EPP. In der Regel fliege ich die 2-3 gleichen Flieger und obwohl ich ca 3 Flugstunden pro Woche schaffe, gabt gar nicht soviel kaputt.
Was mache ich bloss mit all den Fliegern?
Wie macht ihr das? Man kann doch nicht entsorgen bevor man sie geflogen ist.. und wenn ich ein Baukastenmodell für 100.- Euro erst 10 mal Gefolgen habe, dann wäre es doch echtes geld wegwerfen?!

Also .. habt ihr auch das Problem? Wie löst ihr es? Wie schafft ihr es euch von den Fliegern zu lösen?
Gruß
Chris

CorpseGuard

RCLine Team

Wohnort: Moers

Beruf: Müllkutscher

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. Mai 2015, 16:46

Die Frau schafft Platz!!! Wenn ein neuer her soll muss ein alter gehen. So geht's bei mir :/
LG
Dennis

Bitte weitergehen!

Hier gibt es nichts zu sehen!!!

Ich bin keine Signatur. Ich putze hier nur!!!

Horgul123

RCLine User

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Mai 2015, 19:21

Teilweise an die Wand hängen... Auf Schränken... Hab auch zuwenig Platz :(
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

4

Montag, 25. Mai 2015, 19:41

An die Decke hängen, an die Wand hängen, auf (evtl. speziellen) Regalen oder auf Schränken ablegen, es gibt viele Möglichkeiten Modelle platzsparend unterzubringen.

Und ein Modell, an dem man von der fliegerischer Seite garkein Interesse mehr hat, kann man ja verkaufen.

5

Montag, 25. Mai 2015, 20:09

An die Jugendlichen im Verein abgeben, mit der Einschränkung die Innereinen zurückzugeben sobald das Modell verschlissen ist. Um die Retour-Artikel kannst du dann ein neuen Modell rumbauen.

mannikiel

RCLine User

Wohnort: Kiel

Beruf: Spazierenfahrer

  • Nachricht senden

6

Montag, 25. Mai 2015, 21:46

Die Frau schafft Platz!!! Wenn ein neuer her soll muss die Alte gehen. So geht's bei mir :/
:applause: :ok: :evil:
Wer alleine wohnt hat weder 200 Paar Schuhe noch 300 Kleider im Schrank, und trotzdem was anzuziehen, sowie Zeit zum Basteln und Fliegen, und Platz für Modelle !!!
Nu haben sich zwei Fatzebuch-Gruppen zusammengeschlossen, um Taranis- und OpenTX-Nutzern zu helfen:

https://www.facebook.com/groups/712191765525582/

Würde mich freuen, wenn noch mehr dazukämen.... :prost:

LG vonner Küste
Carsten :w

7

Donnerstag, 28. Mai 2015, 08:15

Teilweise an die Wand hängen... Auf Schränken... Hab auch zuwenig Platz :(

Uuuuuiiiiijeee. Bei mir artets auch aus. Würde mir ja vielleicht ein neues Modell holen. Nur wohin?????? Werde wohl eins verschenken müssen oder so. ;( 8( :O
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

tomsteel

RCLine User

Wohnort: Hammersbach Hessen

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 28. Mai 2015, 08:41

Moin,

also wenn die Frau die Modellanzahl limitiert... dann stimmt da doch was nicht...

Ich habe seit letztem Jahr das Glück das ich für andere viele Modelle bauen und einfliegen darf. Somit kann ich meinen Basteltrieb besänftigen, die eigene Anzahl der Modelle (sind auch schon 17) in Zaum halten und habe die Möglickeit die Modelle zu fliegen die ich mir vielleicht auch gekauft hätte, ohne das sie bei mir dann einstauben bzw. überhaupt finanziell zu Buche schlagen.

Grüzzli
Thomas
:D

9

Donnerstag, 28. Mai 2015, 09:03

Hallo,

"leider" macht Thomas das bauen und einfliegen so gut, dass andere (in dem Fall ich) das Platzproblem haben.
Dafür darf er die Modelle dann auch immer wieder fliegen, gemeinsam macht eh mehr Spaß.
Mir hilft der begrenzte Platz, die Kaufsucht in Grenzen zu halten - hat also auch Vorteile.
Lieber weniger gute Modelle, an denen man SPaß hat und immer wieder gerne fliegt als zu viele, wovon die meisten immer am Boden bleiben (meine Meinung, auch wenn ich dauernd gerne kaufen würde).

Gruß
Jens

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 28. Mai 2015, 09:33

Moin

Ich baue gerade eine kleine Scheune um als weiteres bzw neues Lager mit 130qm auf 2 Stockwerken. Die Sammlung von meiner Freundin und mir wird langsam zu groß für die 3 Räume im Haus und Keller.... :O

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Horgul123

RCLine User

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 28. Mai 2015, 09:47

Irgendwie steigt der Platzbedarf einfach zu schnell :D
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 28. Mai 2015, 09:59

Hangar

Am heimischen Platz habe ich gute Connections zum Greenkeeper, der hat mir erlaubt, etliche Modelle flugbereit ( montiert ) in der einen
Ecke eines Hangars zu verstauen. Er fliegt selbst, echt und vom Boden aus.

Ich glaube, so um die knapp 20 Flieger ( Mini-Rare Bear bis Piper 2,45 m ) tummeln sich dort und in unserer Modellfluggarage.

Der Rest zuhause im Keller und in der Bude unterm Do-Bett !
Würde aber schon den einen anderen verkaufen, um NEUE anzuschaffen :evil:

Andreas
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

13

Donnerstag, 28. Mai 2015, 13:23

Wie macht ihr das? Man kann doch nicht entsorgen bevor man sie geflogen ist.. und wenn ich ein Baukastenmodell für 100.- Euro erst 10 mal Gefolgen habe, dann wäre es doch echtes geld wegwerfen?!

Also .. habt ihr auch das Problem? Wie löst ihr es? Wie schafft ihr es euch von den Fliegern zu lösen?

Meist gar nicht :-( Die meisten hat man ja bewußt gekauft, weil man das Modell mag, oder es etwas besonderes ist. Das Verkaufen ist auch nicht so einfach, wenn man einen halbwegs vernünftigen Preis haben will. Ab einer gewissen Größe ist der Versand auch nur schwer möglich. Flohmärkte sind da ein Segen.

Ansonsten ist das einfach Selbstkontrolle. Da muß man ganz hart sein. Am besten gründen wir Selbsthilfegruppen ! Die anderen reden einem dann zu ein Modell wegzugeben und führen alle Gründe dafür immer wieder auf...
Einkäufe nur in der Gruppe und erst nach Zustimmung aller Teilnehmer. Zielvorgaben setzen und einhalten. Für jedes Modell den letzten Flug aufschreiben und nach 1 Jahr weg damit oder fliegen. Auf keinen Fall einen größeren Raum anmieten - dann eskaliert das leicht. Als Abhilfe mal alle Ausgaben für das Hobby zusammenschreiben und sich erschrecken. Nur ja nicht einem evt. Lebenspartner zeigen !

RK

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rkopka« (28. Mai 2015, 15:55)


14

Donnerstag, 28. Mai 2015, 15:29

Ernsthaft

Moin rk
Es klingt komisch .. Aber ich finde die selbsthilfegruppenidee sehr gut. Wollen wir das umsetzen?
Ich bin dabei mich zu Puten!
Gruß
Chris

15

Donnerstag, 28. Mai 2015, 21:21

Die meisten hat man ja bewußt gekauft, weil man das Modell mag, oder es etwas besonderes ist.
Teilweise kommt es auch vor, dass ein Modell die Erwartungen nicht erfüllt oder sich Interessen wandeln. Dann mag man es nicht mehr und es ist höchstens noch besonders überflüssig. Das kann dann weg.

Selbsthilfegruppen
Zu den aufgebauten Modellen kommt noch das Lager mit Bausätzen und Ausrüstungsgegenständen :nuts:

Ich erinnere mich da auch an eine Umfrage in einen Plastikmodelbauforum zur Zahl der eingelagerten Bausätze.
Die meisten haben so angekreuzt:
[ ] 1 bis 50
[ ] 51 bis 100
[x] 101 bis Überblick verloren
:nuts: In Anbetracht der durchschnittlichen jährlichen Bau-Produktivität und der zu erwartenden Rest-Lebensdauer schwelt der Verdacht einer gewissen Sinnlosigkeit solcher Bausatzlager :dumm:
Im RC Bereich scheitern solche Ausartungen aber doch in der Regel sowohl an den finanziellen wie auch an den räumlichen Möglichkeiten :D

16

Freitag, 29. Mai 2015, 09:14

Der Rest zuhause im Keller und in der Bude unterm Do-Bett !

Hmmmmm, unterm Bett :D Da könnte noch was hin gehen........ :evil:
Für jedes Modell den letzten Flug aufschreiben und nach 1 Jahr weg damit oder fliegen. Auf keinen Fall einen größeren Raum anmieten - dann eskaliert das leicht. Als Abhilfe mal alle Ausgaben für das Hobby zusammenschreiben und sich erschrecken. Nur ja nicht einem evt. Lebenspartner zeigen !
Siehst du, das ist mein Problem. Da sind so einige Holzwürmer und die werden nur maximal einmal im Jahr bei beinahe Windstille und schönem Wetter geflogen. Und dann kommen die wieder ins Regal.
Ansonsten, naja so 12 Flieger liegen bei mir auch rum. Limit habe ich da von meiner Frau nicht gesetzt bekommen. Die hat ja auch kein Limit bei Blumen, Rosen und anderen Unkräutern.... Und was ihr Puppenhaus und die vielen Puppenstuben an geht. Naja, vielleich dann doch anbauen?????? Und dabei den Garten irgendwie durch Landankauf aufs Doppelte vergrößern???? Sie hat ja nur 1500 Quadratmeter...... :)
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

17

Freitag, 29. Mai 2015, 11:48

haben wollen Syndrom

also,,, ich finde auch, ich möchte Flieger harn, will er reizvoll dargestellt wurde, schön anzusehen, zu fliegen ist.. aber
wenn er unter dem Bett ist.. dann seh ich ihn nicht.. wenn ich ihn mehr als ein Jahr nicht geflogen habe.. dann hab ich ihn doch vergessen, oder?
Bei mir führt es dann sogar zu dem Problem nicht zu wissen, welchen Flieger will ich denn heute nehme...
Gruß
Chris
PS Noch mehr Räume anmieten ist der falsche weg..

18

Freitag, 29. Mai 2015, 12:32

Ich versuche die Anzahl der Modelle je Kategorie zu beschränken, so dass es z.B. nicht mehrere 3m Segler gibt.
_BISHER_ komme ich damit so halbwegs klar.... so lange ich die Kategorien im Überblick habe. :-)

Ansonsten ist der verfügbare Platz die Beschränkung....die meisten hängen in der Garage unter der Decke.

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

19

Freitag, 29. Mai 2015, 13:05

Mich selbst einschränken finde ich doof. Die Modelle die ich habe, habe ich ja nicht ohne Grund gebaut. ;) Verkauft habe ich in den über 30 Jahren Modellbau/-flug gerade mal etwa eine Hand voll Modelle die ich wirklich nicht mehr haben wollte wie etwa einfachst aufgebaute Prototypen die zB rein als Profiltester gebaut wurden...
Alle anderen habe ich ansonsten entweder verschenkt, geschrottet, oder sie liegen im Lager und dürfen ab und an mal in die Luft, wie zB mein ältestes Modell, eine ASW17 mit 5m die seit 26 Jahren in meinem Besitz ist und bei schönem ruhigen Wetter mit an den Hang darf um gemütlich ihre Rentnerkreise zu ziehen.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

20

Freitag, 29. Mai 2015, 20:14

wenn er unter dem Bett ist.. dann seh ich ihn nicht.

:hä: 8( Ja richtig!!!! ??? Aber da ist noch etwas Platz.... :evil: ;) :nuts:
wie zB mein ältestes Modell, eine ASW17 mit 5m die seit 26 Jahren in meinem Besitz ist und bei schönem ruhigen Wetter mit an den Hang darf um gemütlich ihre Rentnerkreise zu ziehen.

Und so darf dann meine E1 ( ca 40 Jahre alt) oder meine Hummel (etwa 15 Jahre alt) von Zeit zu Zeit ihre Bahnen ziehen. Meine ältestes Modell ist aus dem Jahre 1965. Das ist aber leider noch immer nicht fdertig umgebaut. Muss noch bespannt werden und dann ein anderer Empfänger und ein Brushless/ Getriebeantrieb.
Also, wenn da was dran käme ;( Nicht auszudenken.
Ja und da sind noch so ein paar ""Oldies""". Also, die Akkus sterben langsam dahin. Am nichtbenutzen.
Schaum hingegen wird gequält, so lange es geht.
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter