Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Sonntag, 5. Juli 2015, 19:51

Ich befuerchte da hat heute die Demokratie verloren.
Falls es eine ausreichende Wahlbeteiligung gab, warum soll dann die Demokratie verloren haben? Ist Demokratie nur ab 2/3 Mehrheit demokratisch oder was?
Zur Demkoratie gehört, dass die Minderheit hinnehmen muss, was die Mehrheit will. Ob die Minderheit dabei 30% groß ist oder 49% spielt keine Rolle.

Die Milliarden hatte ich schon vor vielen Jahren als Transferleistungen abgeschrieben, glaubt doch eh keiner das die das zurück zahlen
8( Scheiße, Heiko wir sind uns mal in einem Punkt einig, das gibt's doch garnicht :hä:

Die Milliarden "Hilfsgelder" sind nur zu einem verschwindend geringen Teil dem griechischen Volk und der griechischen Wirtschaft zu Gute gekommen. Das Geld wurde fast vollständig eingesetzt, um Kredite bei Privatunternehmen, hauptsächlich Banken, außerhalb Griechenlands zurückzuzahlen. Wir haben es hier nicht mit einer Griechenrettung zu tun, sondern mit einer Bankenrettung durch die Hintertür. Banken haben Griechenland jahrelang Unsummen geliehen und gut an den Zinsen verdient, ohne die Kreditwürdigkeit ernsthaft zu prüfen. Blöd nur, dass Griechenland total überschuldet ist und seit 2012 weder Zinsen noch Tilgung zahlen kann. Normalerweise wäre ann dem Punkt ein Insolvenzverfahren die Folge, um aus der Insolvenzmasse zumindest einen kleinen Teil der Forderungen der Gläubiger zu begleichen. Vermutlich wäre da nicht viel zu holen gewesen. Also kam es anders. Es gab einen kleinen Schuldenschnitt, die Gläubiger verzichteten auf einen Teil ihrer Forderungen. Und im Gegenzug gab es ein von der Allgemeinheit finanziertes "Griechenland-Rettungspaket", die griechische Regierung bekam also von anderen Euro-Staaten Steuer-Geld, mit dem sie den Rest der Gläubiger-Forderungen beglichen hat bzw. begleichen sollte.
Es war vom ersten Tag an nicht realistisch zu glauben, dass wir dieses Geld jemals wieder sehen.

Egal wie das Referendum am Ende ausgeht, Griechenland steht vor einer praktisch unlösbaren Aufgabe. Es muss gleichzeitig seine Einnahmen vergrößern, seine Ausgaben verkleinern, seine einheimische Wirtschaft fördern und eine vernünftige soziale Absicherung für seine Bürger aufrecht erhalten bzw. schaffen. Das sind gegensätzliche Ziele, unvereinbar wenn es gleicheitig gehen soll.

Für Griechenland wäre es besser gewesen, wenn es bei der Drachme geblieben wäre. Eine Rückkehr zur Drachme ist aber auch keine Lösung, weil es eben NICHT 'zurück auf Start' bedeuteten würde. Man kann mit einer Rückkehr zur eigenständigen Währung nicht ungeschehen machen, was in den letzten bald 15 Jahren passiert ist. DIe Scheiße ist angerichtet, da kommt keienr merh sauber raus. Und wir reden hier nicht nur von einer Generation.

102

Sonntag, 5. Juli 2015, 19:52

Es ist ein Referendum. Da zaehlt nur das Ergebnis. Auch wenn es nur durch eine einzige Stimme zustande kommt.

Öhh, sagt mal, reicht da die einfache Mehrheit? Bei so einer gravierenden Entscheidung? Gehört es sich da nicht, dass mindestens eine 2/3-Mehrheit erreicht wird? Man kann doch nicht 49% der Bevölkerung ignorieren?
Tarot 500, T-Rex 500

103

Sonntag, 5. Juli 2015, 19:53

Ja war ich. Vor 3 Wochen für 2 Wochen.

hmmm ok , wundert mich n Freund schrieb mir aus seinem Urlaub vor 4 Wochen in Paris das gegenteil. Naja, Frankreich steht bei mir ganz oben auf der Liste für Urlaub dann mal Fotos machen oder auch nicht.

104

Sonntag, 5. Juli 2015, 19:54

Normalerweise wäre ann dem Punkt ein Insolvenzverfahren die Folge

Sorry, bei einer Insolvenzverschleppung, also wenn einem die Insolvenz klar ist, und man einfach weitermacht, findet man sich im Strafrecht wieder.
Tarot 500, T-Rex 500

105

Sonntag, 5. Juli 2015, 19:55

Es ist ein Referendum. Da zaehlt nur das Ergebnis. Auch wenn es nur durch eine einzige Stimme zustande kommt.

Öhh, sagt mal, reicht da die einfache Mehrheit? Bei so einer gravierenden Entscheidung? Gehört es sich da nicht, dass mindestens eine 2/3-Mehrheit erreicht wird? Man kann doch nicht 49% der Bevölkerung ignorieren?


so wie ich das flüchtig mal wo ungenau gelesen habe kommt bei einem OXI eh eine weitere Abstimmung ??? ??? ???

106

Sonntag, 5. Juli 2015, 19:58

Heiko, die Frage beim Referendum hat nur eine absolute Minderheit verstanden!!!!!!!
Der Rest ist meiner Meinung nach als Mitlaeufer zu bezeichnen. Wer am meisten Werbung moeglichst mit Stimmung gemacht hat der hat Waehler an sich gezogen.
Schlimm genug das sich andere Laender (bzw. dort irgendwelche Institutionen) da auch noch mit Werbung einmischen. :hä:

Es wir nun zu knallharten Verhandlungen kommen. Haerter als jemals zuvor. Ich glaube das griechische Volk hat durch diese Aktion von Tsipras sehr viel mehr verloren als ich jamals gedacht haette.
Und der mit den wenigen Tellern im Schrank (der Finanzminister, das Bauernopfer) hat mit seinen daemlichen Spruechen sehr stark dazu beigetragen.
Und dann noch behaupten das er innerhalb von 24 Stunden eine Einigung herbeifuehren kann. :applause: ==[] 8(
Sollte das NEIN tatsaechlich als Ergebnis rauskommen (so wie sich immer mehr abzeichnet) dann hat nicht nur Griechenland verloren. Sondern irgendwie auch Europa.
Ein Land welches auch diese schmutzige Art und Weise (Tsipras und Varoufakis) alle hilfsbereiten Haende nicht nur abweist sondern auch noch schlaegt..............

Ueber das Thema Schuldenschnitt / -erlass werde ich hier definitiv nicht diskutieren. Wenn sowas passiert dann aendere ich meine derzeit noch positive Meinung zum Rettungsschirm sofort um 180 Grad.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


107

Sonntag, 5. Juli 2015, 20:00

Öhh, sagt mal, reicht da die einfache Mehrheit? Bei so einer gravierenden Entscheidung? Gehört es sich da nicht, dass mindestens eine 2/3-Mehrheit erreicht wird? Man kann doch nicht 49% der Bevölkerung ignorieren?

Doch. Leider.
Das reicht wenn es eine Wahlbeteiligung von mind. 40% gibt.
;(

Das sind ja meine traurigen Worte die ganze Zeit.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


108

Sonntag, 5. Juli 2015, 20:01

Shit. Erste Hochrechnungen. 8( :hä: ;(
60/40
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


109

Sonntag, 5. Juli 2015, 20:05

Verhandlungspartner die eine ganze Generation in armut leben lassen wollen das sind Diktatoren, Tyrannen, Terroristen.


Vielleicht wäre ein Steuersystem im Staate was nettes. Dieses Modell ist schon in anderen Ländern ganz erfolgreich ausprobiert worden ...

Die griechische Verwaltung funktioniert nicht, da herrscht eine fatale Kombination aus Korruption, Lethargie und Unfähigkeit. Die ganze öffentliche Verwaltung müsste restlos zugemacht und dann von Null an neu aufgebaut werden. So lange auch nur ein kleiner Rest der alten Strukturen übrig bleibt, kann man Gesetze machen und Steuersätze erfinden wie man will, es wird nicht funktionieren.

Außerdem müsste die soziale Absicherung der Bürger von Grund auf neu aufgebaut werden. Hier wird ja gern über die "Luxusrentner" geschimpft. Fakt ist aber, dass in Griechenland nur alleinstehende Rentner sowas wie Luxus haben. Der große Rest der Rentner finanziert mit seiner Rente arbeitslose Familienmitglieder, wegen der hohen Arbeitslosigkeit gibt es ganze Familien, die von Opas Rente leben. Es gibt in Griechendland nämlich keine Sozialhilfe, kein Hartz4. Es gibt ein Jahr lang Arbeitslsoengeld und wer länger arbeitslos ist steht ohne einen einzigen Cent da.
Sieht in Spanien übrigens genauso aus.

110

Sonntag, 5. Juli 2015, 20:05

Damit ist nun Griechenland wirklich Pleite. Mist.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


111

Sonntag, 5. Juli 2015, 20:07

Normalerweise wäre ann dem Punkt ein Insolvenzverfahren die Folge

Sorry, bei einer Insolvenzverschleppung, also wenn einem die Insolvenz klar ist, und man einfach weitermacht, findet man sich im Strafrecht wieder.

:ok:
Und dabei wäre zu prüfen, ob die europäischen Rettungspaketbastler sich der Beihilfe schuldig gemacht haben.

112

Sonntag, 5. Juli 2015, 20:07

Wer am meisten Werbung moeglichst mit Stimmung gemacht hat der hat Waehler an sich gezogen


war eh eine scheiss wahl die so nicht geht...da stimme ich zu! alles faul.. schnelltipp sorry

Zitat aus flüchtiger link auf die schnelle...


"Vom 29. bis 30.Juni gewährten alle TV-Sender zusammen der Berichterstattung über die Nein-Front kärgliche 8:33 Minuten. Die Sparkursbefürworter wurden dagegen in 46:53 Minuten umfassend vorgestellt. In dieser Statistik enthalten sind auch die ausgewogenen Sendezeiten des wiedereröffneten staatlichen Rundfunks ERT enthalten. Allein die ERT berichtete 4:50 Minuten über das Nein, während die übrigen fünf Sender sich die übrigen 3:43 Minuten teilten. Bei SKAI TV gab es überhaupt keine Reportage über die Nein-Demonstrationen. So viel Einseitigkeit geht auch an den Bürgern nicht spurlos vorbei."


http://www.heise.de/tp/artikel/45/45348/1.html

113

Sonntag, 5. Juli 2015, 20:12

Ich wette hier um einen Kasten Bier, dass es keinen Grexit geben wird :prost: !!!


gut das wir nicht gewettet haben, macht nichts nu @Caffee :prost: :-)(-:

114

Sonntag, 5. Juli 2015, 20:14

Und dabei wäre zu prüfen, ob die europäischen Rettungspaketbastler sich der Beihilfe schuldig gemacht haben.

So ein Quatsch aber auch. :w :w :w :w


Interessant sind die Worte die da gerade immer wieder fallen.
Griechenlanded fordert!!!!!
Ah ja, die duerfen nun fordern? :no:
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


115

Sonntag, 5. Juli 2015, 20:14

Ich wette hier um einen Kasten Bier, dass es keinen Grexit geben wird :prost: !!!


gut das wir nicht gewettet haben, macht nichts nu @Caffee :prost: :-)(-:

Diese Wette hast du noch nicht gewonnen. Es wird nur etwas komplizierter.
:w
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


116

Sonntag, 5. Juli 2015, 20:15

Shit. Erste Hochrechnungen. 8( :hä: ;(
60/40



wo habt ihr die Hochrechnungen her, ich habe kein TV sender hier ;(

117

Sonntag, 5. Juli 2015, 20:16

Diese Wette hast du noch nicht gewonnen. Es wird nur etwas komplizierter

ich würde nu nicht mehr wetten nene :prost: :D :evil:

118

Sonntag, 5. Juli 2015, 20:19

ein schönes neues Wort "Gremain" :no:

edit :
und Montag drucken se sich die Euros selber :evil:

119

Sonntag, 5. Juli 2015, 20:19

Warum Quatsch?

Griechenland hat Zahlen manipuliert, um den Euro zu bekommen. Das ist seit Jahren kein Geheimnis mehr. Und spätestens seit das bekannt ist, hätte allen Beteiligten klar sein müssen, dass man auf Basis dieser Manipulation nicht ewig weitermachen kann. Die Blase würde früher oder später platzen, dioe Frage war nicht ob, sondern wann. Ab dem Zeitpunkt der Erkenntnis war es Insolvenzverschleppung begangen von der jeweiligen griechischen Regierung, unter Beihilfe all derer in der europäischen Politik, die es nicht wahr haben wollten und der Meinung waren, dass man das schon irgendwie mit ein paar Milliarden richten könnte. Ein strukturelles Problem löst man aber nicht mit kurzfristigen Hilfeleistungen. Ein Gelähmter kann nicht wieder laufen, wenn man ihn mal kurz aus dem Rollstuhl hebt.

120

Sonntag, 5. Juli 2015, 20:22

Diese Wette hast du noch nicht gewonnen. Es wird nur etwas komplizierter

ich würde nu nicht mehr wetten nene :prost: :D :evil:

Pleite heißt nicht automatisch Euroaustritt.

Wetten tu ich auch nicht :tongue:

Ähnliche Themen