Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Oktober 2015, 13:11

Uhu Endfest tempern - ich stehe gerade auf dem Schlauch

Hallo Leute,

Ich stehe gerade ziemlich auf der Leitung (beim Nachbarn ist schon das Licht ausgegangen)...
Ich will ein gebrochenes Teil aus Aluguss mit Uhu Endfest kleben. Da dieses Teil einige Belastung aushalten muss (Lagerbock von einem Handrührgerät), will ich das Teil bei 180℃ für 5min in den Ofen stecken, um die maximale Festigkeit zu erreichen.
Die große Frage ist jetzt nur: WANN?
Muß das Teil direkt nach dem Kleben in den Ofen oder erst nach Ende der Topfzeit (also wenn er angezogen hat) oder wann?
Bitte helft mir mal auf die Sprünge...

Danke und Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. Oktober 2015, 13:28

Ich würde den Lagerblock ersetzen , was hat der den für Abmessungen vieleicht kann mich das Teil nachbauen !?

Das Endfest wird bei Hitze recht schnell spröde (eigene Erfahrung) Wenn Hitze im Spiel ist greife ich zu JB Weld oder dem Temperatursondenkleber von Virbatec ,
Letzterer braucht 24h zum aushärten hällt aber dan extrem viel aus und kann Temperaturen von 1200° ab und das JB Weld etwa 350°.
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. Oktober 2015, 18:36

Hallo Jan,

das Teil neu machen lohnt nicht. Entweder ich kriege das preiswert (also nur kleben und gut ist) hin und es funktioniert oder das Handrührgerät wandert in die Tonne.

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

4

Dienstag, 6. Oktober 2015, 18:41

Hallo Franz,

sofort in den Ofen damit.
Aber bedenke, das der Kleber dabei sehr dünnflüssig wird und gerne verläuft.

Gruß
Heiner
Gruß
Heiner

Ähnliche Themen