Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tom41

RCLine User

  • »Tom41« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

1

Montag, 30. Mai 2016, 20:35

Jagdgenossenschaft will Modellflieger einschränken

Tssss,

gerade mal durch die neue Modellflieger geblättert und in der juristischen Ecke das folgende gefunden, was bei mir zu einer fassungslos runtergeklappten Kinnlade führte:

Zitat

Die Jagdgenossenschaft der Gemeinde [...] hat in ihrer Versammlung am 24.03.2016 mit Unterstützung der Jagdpächter einstimmig beschlossen:

Für die gesamte Gemarkung Messel gilt ein Flugverbot für Modellflugzeuge aller Art einschließlich Quadrocopter (Drohnen).

Ausgenommen von diesem Verbot sind für den Modellflug speziell ausgewiesene Flächen. Somit ist der Modellflug in [...] lediglich auf der für diesen Zweck ausgewiesenen Fläche des Modellfluggeländes an der [...] möglich.

Dieser Beschluss dient dem Schutz der Tier- und Vogelwelt und soll eine weitere Beeinträchtigung der Jagdausübung verhindern. Personen, die sich nicht an dieses Verbot halten, müssen mit einer Anzeige bei der Unteren Naturschutzbehörde rechnen.

Eine Jagdgenossenschaft, die ein allgemeines Flugverbot für die gesamte Gemarkung beschliessen will (also das was normalerweise eigentlich nur die zuständigen Behörden des Bundes dürfen). Wahrscheinlich beschliesst in dieser Gemeinde in Zukunft der Kleintierzüchterverein ein eigenes Strafgesetzbuch.

Könnte man ja noch für lustig halten. Aber beim googeln nach dem Thema bin ich in einem der Nachbar-Universen auf folgenden Thread gestossen, der belegt, dass die tatsächlich Modellflieger schikanieren.

http://www.kopterforum.de/topic/51297-fl…schaft-was-tun/

Das relevante Posting ist auf Seite 3 des Threads, ungefähr in der Mitte.

Ich weiss, ich weiss, man sollte sich immer um ein gütliches Miteinander bemühen, im Zweifelsfall neben der anderen Backe auch noch beide Arschbacken hinhalten, etc, usw, bla, aber da springt selbst mir das Messer in der Tasche auf, zumal da ja anscheinend ein eher jugendlicher Anhänger unseres schönen Sports schikaniert wurde, der sich gegen so was nicht wehren kann (ich persönlich wär ja nach Hause gefahren und hätte mir einfach einen anderen Flieger geholt).

Oder wie seht Ihr das?

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Tom41« (30. Mai 2016, 20:48)


The_Mark

RCLine User

Wohnort: Ochsenfurt

Beruf: Strippenzieherplanungsbeauftragter

  • Nachricht senden

2

Montag, 30. Mai 2016, 20:43

Den Vorgang habe ich seinerzeit im Kopterforum verfolgt und war erstaunt, es sogar in der Verbandspostille zu lesen.
So viel offensichtliche Anmaßung geht mir über die Hutschnur.

Da fällt mir nur immer wieder ein:
wer schützt eigentlich die Natur vor den Naturschützern?

Tom41

RCLine User

  • »Tom41« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

3

Montag, 30. Mai 2016, 20:53

Da fällt mir nur immer wieder ein:
wer schützt eigentlich die Natur vor den Naturschützern?

Gute Frage. Vor allem, wenn besagte 'Naturschützer', wie im Kopterforum-Thread beschrieben, mit einem eine Tonne schweren, benzingetriebenen Kraftfahrzeug auf den dortigen Feldwegen erst mal eine ganze Weile hin und her fahren, um dann den Modellflieger (bei weiterhin laufendem Motor wohlgemerkt) anzupöbeln, dass er mit seinem 500 Gramm Apparat die Natur und die Tiere gefährde. Im angesicht von so viel Blödheit und Bigotterie fällt einem ja echt nix mehr ein.

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom41« (30. Mai 2016, 21:19)


4

Montag, 30. Mai 2016, 21:17

Hier bei uns hab ich öfter solche Klöppse erleben dürfen von den Herren mit Waffen.

Erzählt mir, ich verschrecke mit meinem Flieger die Rehe samt Kitze und er ballert mit einer stinkenden Ölfahne und lautknatternden Wartburg umher.

Hab bisher nur Ärger mit den Eckmäulern hier im Umkreis gehabt, reden kann man mit denen nicht.

Am Ende bin ich in den Verein eingetreten, und selbst der Jagdmann der bei uns am Platz in seinen Holzunterständen hockt, meckert rum und kann selbst sehen, dass sich kein Wild daran schert, was wir machen, die Rehe sehen zu und spazieren übers Feld, entspannt.

Tom41

RCLine User

  • »Tom41« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

5

Montag, 30. Mai 2016, 21:38

Am Ende bin ich in den Verein eingetreten, und selbst der Jagdmann der bei uns am Platz in seinen Holzunterständen hockt, meckert rum und kann selbst sehen, dass sich kein Wild daran schert, was wir machen, die Rehe sehen zu und spazieren übers Feld, entspannt.

Ja, wie empfindlich die Tierwelt auf so einen Modellflieger reagiert, sieht man sehr schön im folgenden Video (am besten bei 2:17). Frage mich wie der Flieger-Kollesch die Stampede überlebt hat, die er da verursacht hat.

https://www.youtube.com/watch?v=kcyzPMPzTIE

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

6

Montag, 30. Mai 2016, 21:57

Isja lustich, bin Ende August da wieder in der Ecke fliegen :)

7

Dienstag, 31. Mai 2016, 09:49

Verstehe ich nicht wirklich (mus man denn das?) Bei uns der Jagdverband ist nicht gegen das Modellfliegen. Bei uns wird von 14 Uhr bis 20 Uhr Verbrenner geflogen und danach gurken in jedem Fall die "Elektrischen " rum. Bei uns sind Schwalben, Bachstelzen und andere Gefiederte im und am Vereinshaus. Und die haben beim Fliegen in dr Nistzeit Vorrang!!! Da passt jeder so ein bisschen auf die Freunde auf. Und die Bussarde und Milane? naja, wenn bei uns ein Segler startet, sind die schnell hinten dran. Die wissen ja nicht, das wir mit "Sanyothermik" fliegen....
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

8

Freitag, 3. Juni 2016, 04:08

Hier bei uns hab ich öfter solche Klöppse erleben dürfen von den Herren mit Waffen.

Erzählt mir, ich verschrecke mit meinem Flieger die Rehe samt Kitze und er ballert mit einer stinkenden Ölfahne und lautknatternden Wartburg umher.

Hab bisher nur Ärger mit den Eckmäulern hier im Umkreis gehabt, reden kann man mit denen nicht.

Am Ende bin ich in den Verein eingetreten, und selbst der Jagdmann der bei uns am Platz in seinen Holzunterständen hockt, meckert rum und kann selbst sehen, dass sich kein Wild daran schert, was wir machen, die Rehe sehen zu und spazieren übers Feld, entspannt.
es geht noch besser: :tongue:

schon vor > 25 Jahren giftete man uns anner Seiser Alm immer wieder an, was uns denn einfiele, mit den Raubvögeln (in der Thermik) zu kreisen, das "störe" die doch nur...

Mod-EDIT: habe mal ein paar anstößige Bemerkungen entfernt.

Andy :w :angel:

38° Ausgabe des berühmten "ORIGINAL EUROMEETING" am Pordoi findet vom 01. bis 03 Juli 2016 statt!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Klaus(i)« (3. Juni 2016, 13:18)


Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

9

Freitag, 3. Juni 2016, 07:21

Wir brauchen uns nichts vorzumachen - die Welt ist einfach voller Idioten.

Ich möchte mal behaupten, dass wir einfach das "Miteinander" verlernt haben - oder zumindest die meisten Leute haben das Miteinander verlernt.
Das ist leider nicht nur im Modellsport und mit Jägern zu beobachten, sondern in vielen anderen Situationen im Leben.
Es fängt schon klein an:
Ich kann mich an Zeiten erinnern, da haben sich zwei Leute auf einem schmalen Bürgersteig unterhalten, sahen einen herannahen und sie machten ohne Aufforderung ganz automatisch Platz.
Heute glotzen Dich die Leute direkt an, während sie noch immer den Gesprächspartner vollsülzen und gehen keinen Zentimeter beiseite.

Was soll man denn dann noch von der Menschheit erwarten, wenn es um Akzeptanz für den Anderen geht?
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

10

Freitag, 3. Juni 2016, 09:25

[
Wir brauchen uns nichts vorzumachen - die Welt ist einfach voller Idioten.

Ich möchte mal behaupten, dass wir einfach das "Miteinander" verlernt haben - oder zumindest die meisten Leute haben das Miteinander verlernt.
Das ist leider nicht nur im Modellsport und mit Jägern zu beobachten, sondern in vielen anderen Situationen im Leben.
Es fängt schon klein an:
Ich kann mich an Zeiten erinnern, da haben sich zwei Leute auf einem schmalen Bürgersteig unterhalten, sahen einen herannahen und sie machten ohne Aufforderung ganz automatisch Platz.
Heute glotzen Dich die Leute direkt an, während sie noch immer den Gesprächspartner vollsülzen und gehen keinen Zentimeter beiseite.

Was soll man denn dann noch von der Menschheit erwarten, wenn es um Akzeptanz für den Anderen geht?


Tja, Jens, so sieht das aus, Benimm ist nicht mehr in, jeder ist seines Glückes Schmied.

Aber ganz so übel ist es hier nicht, durch unsere dünne Besiedlung gibt es wenig Berührungen.....und die Handvoll Piloten kommt ganz gut klar
mit allen, auch die Wildflieger.

Und das Federvieh kümmert sich i.d.R. nicht um unsere Flieger.........und jeder vernünftige Pilot wird sich auch im Umgang mit der Natur an Regeln halten.

Andreas
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

11

Freitag, 3. Juni 2016, 10:35

Naja das einzigste Wild, was bei uns nicht gerne gesehen wird, sind Wildschweine. Die haben uns schon öfters den ganzen Platz umgegraben. Aber sonst ? Was noch etwas nervös macht, sind die Profis unter den Seglern. Die schauen doch tatsächlich nach, ob da, wo der Segler mit Vartathermik fliegt, was an Höhe zu holen wäre und fliegen dann aber wieder, sichtlich enttäuscht, von dannen. :D
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

Superhobel

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: Modellpilot

  • Nachricht senden

12

Freitag, 3. Juni 2016, 23:01

Gute Frage. Vor allem, wenn besagte 'Naturschützer', wie im Kopterforum-Thread beschrieben, mit einem eine Tonne schweren, benzingetriebenen Kraftfahrzeug auf den dortigen Feldwegen erst mal eine ganze Weile hin und her fahren, um dann den Modellflieger (bei weiterhin laufendem Motor wohlgemerkt) anzupöbeln, dass er mit seinem 500 Gramm Apparat die Natur und die Tiere gefährde. Im angesicht von so viel Blödheit und Bigotterie fällt einem ja echt nix mehr ein.

Das ist leider nicht nur im Modellsport und mit Jägern zu beobachten, sondern in vielen anderen Situationen im Leben.


Also das Thema gabs schon in den späten 70ern bei meinem Vater und seinem Verein! Plötzlich waren aus dem Nichts der seltene "Milan", der da nistete usw. Endete schliesslich vor Gericht.
Verschrobene Jäger und Modellflieger geht gar nicht! Mich wollten Jäger 2012 mal von einer Wiese verjagen, wo ich Segler flog. Habs drauf ankommen lassen und die Polizei kommen lassen. Gar
nix! Haben nichts zu melden bzgl. dem Hobby, außer man fliegt eben im Naturschutzgebiet etc. Ist aber eh ne Sorte, die ich absolut nicht ernst nehmen kann ....
Die Augsburger Puppenkiste ist im Vergleich mit der Berliner Politik eine hochernste und vor allem professionelle Angelegenheit.

13

Samstag, 4. Juni 2016, 07:56

Also, ich habe Verständnis für die Jäger.
1. Machen die sich extra die Mühe aus der Stadt zu uns aufs Land zu fahren,
zahlen einen Haufen Geld dafür, um bei uns ein paar Tiere abzuknallen.
2. Immer dabei ist die Zuckerschnecke vom Nachbarn und um den
Hochstand mal richtig durchzurütteln, braucht es ungestörte Zweisamkeit.

Da ist es nicht verwunderlich, das unsere einheimischen Jäger wesentlich entspannter
mit dem Thema Modellflug umgehen. :D

Gruß Tom

14

Samstag, 4. Juni 2016, 08:13

Hier ein Tip für den Umgang mit Jägern:
wenn der Grünkittel laut mosernd auf dich zukommt, sehr freundlich bleiben, mit der Nase in die Nähe seines Gesichtes gehen ( es genügt, so ca. 50 cm nahe zu kommen ) und dann ganz empört sagen : "wie riechen Sie denn - haben Sie etwa Alkohol getrunken - und fahren Auto und haben ein Gewehr dabei???. Das sollten wir jetzt aber von der Polizei untersuchen lassen". Danach das Handy rausnehmen ... und? - weg isser....
Warum das garantiert funktioniert? Weil die Brüder meistens kräftig einen in der Birne haben.
Ein Herz für Drohnen! Gruß Rainer

maddyn

RCLine User

Wohnort: Schwarzenbruck

Beruf: Gärtner bei der Markgemeinde

  • Nachricht senden

15

Samstag, 4. Juni 2016, 09:27

HI

is doch regional sehr unterschiedlich
die jagtgenossenschaft die von uns ne "jagthütte" gepachtet haben
waren ganz freundlich als ich sie auf das theme fliegen angesprochen hab
sie meinten nur das es schön währe nicht in der dämmerung und nachts zu fliegen
bin auch schon von jägern gebeten worden mitm kopter übern acker zu fliegen um zu sehen wo die schweine
sich ausgetobt haben

am besten is freundlich zu bleiben
modellflug is gruntsätzlich überall erlaubt wo er nicht ausdrücklich verboten is
und die meisten jäger sind nur pächter von den revieren und haben gar nix zu melden
Gruß Martin
Runter is leichter wie rauf

16

Samstag, 4. Juni 2016, 10:08

Die ganze Diskussion hat nur damit zu tun, wie gehen Leute miteinander um. Bei uns im Verein sind zwei Jäger Mitglied. Die sagen, man solle das Wild vorallem am frühen Morgen und am späten Abend ungestört äsen lassen, also eine Stunde vor Sonnenuntergang kein Verbrennerflug mehr. Wir haben das in die Flugordnung reingeschrieben und alle halten sich daran.
AND REMEMBER, THERE IS NOTHING YOU CAN DO WITH A STANDARD RECEIVER IN THE AIR THAT YOU CAN'T DO WITH A SAFE RX!


17

Samstag, 4. Juni 2016, 10:36

Wild vorallem am frühen Morgen und am späten Abend ungestört äsen lassen, also eine Stunde vor Sonnenuntergang kein Verbrennerflug mehr. Wir haben das in die Flugordnung reingeschrieben und alle halten sich daran.

:ok: Und das ist nachvollziehbar. :ok:
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

18

Montag, 27. Juni 2016, 18:58

Hallo Leute,

also meine Erfahrung ist das sich Tiere (egal ob Hasen, Rehe oder Vögel) einen Scheiß um Modellflugzeuge kümmern.
Ab und zu kommt mal ein Greifvogel näher und schaut sich den Konkurrenten an. Aber sie finden das auch wieder schnell Langweilig und stören sich nicht nicht weiter daran. Wenn ich merke das ein Greifvogel zu großes Interesse zeigt drehe ich ab und gut isses.

Dass der Jagdpächterverband so einen Einfluss auf die Gemeinde und die untere Naturschutzbehörde hat, dass die einen solchen juristisch zweifelhaften Beschluss fassen ist sehr traurig. Inwieweit man dagegen vorgehen kann ? Keine Ahnung. Wahrscheinlich ist es ein Kampf gegen Windmühlen.
Leider hat der Modellflug so gut wie keine Lobby. Siehe auch die Aktivitäten von Herr Dobrindt.

Im übrigen sind die Menschen heute generell alle nur noch auf sich selbst fixiert man erlebt das leider immer öfter.
Heute glotzen Dich die Leute direkt an, während sie noch immer den Gesprächspartner vollsülzen und gehen keinen Zentimeter beiseite.
und fühlen sich noch belästigt wenn du vorbei gehen willst.

Manchmal hasse ich die Welt

Viele Grüße Helmut
Viele Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Datterich« (27. Juni 2016, 19:36)


David1986

RCLine User

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 28. Juni 2016, 14:58

Bei uns an einer kleinen Halde habe ich mal mit einem Kollegen etwas am Auto gemacht (Kabel verlegt für eine Endstufe) Da kam so ein Jägertyp der meinte das wir verschwinden sollen und unseren Müll mitnehmen den wir machen (wir hatten extra eine große Mülltüte dabei für abgeschnittene Kabelisolierung). Dann meinte er noch die Hirsche die hier leben treten da drauf und dann wächst das in die Hufe und die fallen dann tot um worauf ich sagte: Hier gibts keine Hirsche :D aber Rehe. Dann drehte er sich weg und schmiss seine Filter-Zigarette auf den Boden :D Ich sah das und stellte ihn zur Rede warum er uns anpöbelt und dann seine Kippe auf den Boden wirft. Seine Worte waren: "Das ist was anderes" Ich weis ja nicht was in seiner Kippe war, aber Tabak sicherlich nicht. Spinner mit Kontrollwahn gibts leider überall.
Helikopter:
Mini Titan E360 im Hughes 500D Rumpf und GT5.2
T-Rex 500X mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario
LOGO 550SE V2 mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario

Sender:
Graupner: MC-16 HOTT

20

Montag, 18. Juli 2016, 10:05

Man muß unterscheiden zwischen Jägern und Förstern ......
Förster sind gleichzusetzen mit mit Polizisten in Ihrem Bereich . Sie haben Hoheitsrechte , Jäger nicht . Und jeder Jäger , der sich Hoheitsrechte anmaßt , kann dafür angezeigt werden . Ich kenne da einige Leute die Geocaching machen , die berichten über gleiche Probleme mit Jägern .
Meine persönliche Meinung : Jäger füttern im Winter die Rehe , damit sie im Sommer was zu schießen haben .

Ähnliche Themen