Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 27. Juni 2016, 23:11

wo viel Licht ist manchmal auch ein großer Schatten:

Mein absoluter HERO, einer der elegantesten Italiener überhaupt, der Gigant & Miterfinder des komischen Westerns, der Mann mit dem Dampfhammer, der Mann mit dem ewigen Hunger & beispielhaften "Tischmanieren", der Pilot & Fluglinieninhaber(!), der Erfinder mit ZIG Patenten(!!), der Kampfschwimmer in jungen Jahren, der Gewinner so vieler Wettschwimmen im 50 m Kraulen in den 50´ern (geehrt mit dem "Bud Bad" vor wenigen jahren bei Crailsheim), der Wasserballer, der Mode-Designer & Sänger, der berühmteste Neapolitaner nach Totó - dieser Mann ist nun nicht mehr:

https://www.tagesschau.de/eilmeldung/eilmeldung-1361.html


http://www.repubblica.it/spettacoli/cinema/2016/06/27/news/addio_a_bud_spencer-142956603/

& dann noch ein Bild, welches MEHR als 1.000 Worte sagt:

https://img.pr0gramm.com/2015/06/09/adff3152398256a7.jpg


=============================================================================
Offizielles Statement der ital. Presse:

E' morto a Roma l'attore Carlo Pedersoli, meglio conosciuto come Bud Spencer. Aveva 86 anni. Lo ha annunciato il figlio Giuseppe Pedersoli: "Papà è volato via serenamente alle 18.15. Non ha sofferto, aveva tutti noi accanto e la sua ultima parola è stata 'grazie". Era nato a Napoli il 31 ottobre 1929.
Der Schauspieler Carlo Pedersoli, besser bekannt als Bud Spencer, ist in Rom verstorben. Er wurde 86 Jahre alt. Dies hat sein Sohn, Giuseppe Pedersoli, bekannt gegeben:
"Unser Papa ist hinweg geflogen, friedlichst entschlafen um 18:15 Uhr. Er hat nicht gelitten, wir waren alle bei ihm, und sein letztes Wort war "Danke"".
Er wurde geboren in Neapel am 31 Oktober 1929.



Eine seiner letzten Interview´s:
“Quando il Padreterno mi chiamerà, voglio andare a vedere che cosa succede. Perché se non succede niente, m’incazzo. M’hai fatto alzare ogni mattina per ottantasette anni per non andare, alla fine, da nessuna parte? Io, di fronte a tante cose enormi che non comprendiamo, mi posso attaccare solo a lui. E sperare che quando mi chiamerà, mi si chiarirà tutto. Perché oggi, mi dia retta, non si capisce proprio più niente”.

Era già un Carlo Pedersoli affaticato, ma sempre combattivo, spiritoso, loquace quello che ci raccontava, pochi anni fa, cosa pensava del momento in cui sarebbe stato chiamato “dall’altra parte”. Una curiosità perfino eccessiva per l’uomo che, sempre, aveva professato - e vantandosene - il “futteténn’” come filosofia di vita. Forse per via di quelle radici napoletane dalle quali non s’era mai staccato, classe 1929, mamma Rosa e papà Alessandro, rione di Santa Lucia, a scuola con il vicino di casa Luciano De Crescenzo.

“Cosa ricordo di Napoli? Le bombe. Sa, c’era un po’ di guerra…. Ero cresciutello e me la ricordo bene”.


"Wenn der Herrgott mich dann ruft, will ich mal schauen gehen, was da so passiert. Weil wenn nichts passiert, dann ärgere ich mich, aber wie. Er lies mich jeden Morgen siebenundachzig Jahre lang aufstehen, um - zum Schluß - nirgends hinzugehen? Ich, gegenüber so vieler großer Dinge, welche wir nie verstehen, kann mich nur an ihn klammern. Hoffend, wenn er mich endlich ruft, mir auch alles erklären wird. Weil heutzutage, geben sie mir bitte Recht, versteht man wohl gar nichts mehr"

Er war ein bereits sehr gezeichneter Carlo Pedersoli, aber immer noch sehr kämpferisch, geistreich, witzig & humorvoll, als er uns vor kurzem diese seine Gedanken mitteilte, in "die andere Seite" zu gelangen. Eine wahrliche Kuriosität dies von einem Mann zu hören, welcher ein Leben lang zu seiner Grundphilosophie sein berüchtigtes "Scheißdrauf" zum Besten gab. Vielleicht auch zu verstehen wegen seiner neapolitanischen Wurzeln, von denen er sich nie loslöste, geboren dorten 1929, Mamma Rosa & Papa Alessandro aus Santa Lucia, in der Schule als Nachbar einen Luciano De Crescenzo..

"Was ich aus Neapel noch in Erinnerung habe? Die Bomben - ja - es war halt ein bißchen Krieg...ich war schon ein wenig erwachsen & kann mich noch sehr gut daran erinnern"

=============================================================================

Caro Carlo Pedersoli,
Lieber Carlo Pedersoli,

Pace alla tua anima, sei stato un vero GRANDE, in tutti i sensi...

Friede deiner Seele, du warst ein ganz GROSSER, in jeder Hinsicht...

R.I.P.


Andy Aichner
uno dei tuoi piú grandi ammiratori da sempre
seit immer schon einer deiner größten Bewunderer

Dieser Beitrag wurde bereits 29 mal editiert, zuletzt von »Pazzopilota« (28. Juni 2016, 03:10)


2

Dienstag, 28. Juni 2016, 15:32

(geehrt mit dem "Bud Bad" vor wenigen jahren bei Crailsheim)


ich hab den Schatten gefunden. Das war in Schwäbisch Gmünd , nachdem der Einhorn-Tunnel nicht nach ihm benannt wurde.

Sicher ein Verlust.

Aber Götz George ist auch frisch verstorben.

Jack-Daniel

RCLine Neu User

Wohnort: Saarländer (Eppelborner)

Beruf: Druckguß-Maschienenbediener

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Juni 2016, 22:18

Götz Georg war aber kein son "Himmelhund"

War auch geschockt von der Meldung heut! ;(
War einer meiner aller liebsten Schauspieler! Erinnert mich jedes mal sehr an meinen verstorbenen Vater ,vor allem da mein Vater auch so ein Hüne mit Brat war und wir immer zusammen gern die Filme von Bud und Terence uns anschauten!

R.I.P.
-------Bruch un Dalles mir flien alles!!!-------

4

Mittwoch, 29. Juni 2016, 21:46

bewegende Momente heute in Rom

http://www.stol.it/Artikel/Kultur-im-Ueb…von-Bud-Spencer

jeder der wollte, konnte "Buddy" Bud Spencer am offenen Sarg (!) seine letzte Ehre erweisen - muß zugeben, das hätte ich persönlich wohl nicht gepackt...

R.I.P.
Carlo Pedersoli
vissuto da "Gigante buono" dal 31.10. 1929 (Napoli) fino al 27.06. 2016 (Roma)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Pazzopilota« (29. Juni 2016, 21:55)


5

Donnerstag, 30. Juni 2016, 17:02

es waren doch einige gekommen...

..an die Kirche SANTA MARIA auf der Piazza del Popolo - in Rom:

http://www.stol.it/Artikel/Kultur-im-Ueberblick/Kino-TV/Abschied-von-Bud-Spencer-Terence-Hill-unter-Trauergaesten

ein sehr schweigsamer, ernster Terence Hill - daneben unverkennbar der Sohn von "Buddy", Giuseppe:

http://www.stol.it/Media/Bildergalerien/Abschied-von-Bud-Spencer-Terence-Hill-unter-Trauergaesten-Fotos-APA-afp/afp_cl7gj
http://www.stol.it/Media/Bildergalerien/Abschied-von-Bud-Spencer-Terence-Hill-unter-Trauergaesten-Fotos-APA-afp/funerali_bud_spencer_14

hier die komplette, offizielle Fotostrecke:

http://www.stol.it/Media/Bildergalerien/Abschied-von-Bud-Spencer-Terence-Hill-unter-Trauergaesten-Fotos-APA-afp

Andy

Ähnliche Themen