Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 7. Oktober 2016, 06:25

Noch ein Modell bauen?

Hallo.. Wie macht ihr das...
Meine Modelle ca 5 .. Werden immer mehr. Ich habe voll spass am bauen der holzbausätze.. Deutlich unter 100€ allerdings.. So und nun mein problem.. Die gehen gar nicht so schnell kaputt, wie ich bauen möchte.. Zum beispiel hätte ich lust auf einen flieger zwischen 1 m und 1,5 m .. Libelle von höllein oder den calimero.. Ich glaube aeolus heisst er gäbe es auch noch.. Also wie macht ihr das, wenn ihr bauen wollt aber eigentlich genug Flieger habt?
Gruß
Chris
Ps vollstänidg nach plan hab ich auch schon gebaut, allerdings nicht ganz so tolle ergebnisse eingeflogen..

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

2

Freitag, 7. Oktober 2016, 08:33

Kann man "genug Flieger" überhaupt haben? Ich meine "NEIN", aber meine Aufbewahrungsmöglichkeiten meinen eindeutig "JA" :nuts:
Aber wenn der Konflikt auftritt, dann kann man ja auch mal ein Modell (ggf. ohne Elektronik) auch verkaufen oder verschenken. Dann hat man wieder etwas Platz und evtl zumindest teilweise eine Refinanzierung des neuen Baukastens.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

3

Freitag, 7. Oktober 2016, 10:01

Genug Modelle gibt's nicht. Höchstens zu viele.
Ich baue auch gern, habe Nr. 65 beendet. Kann inzwischen auch so gut fliegen, dass die Neubauten die Totalausfälle weit überschreiten
Verkauft habe ich schon, dennoch weiß ich nicht wohin mit den Fliegern.
In der Garage liegen ca. 16 Stück - flugfertig - und ich stehe am Wochenende da, guck mich um und denke:" eine ganze Garage voll nix, zu fliegen
..."
Ich habe für das Problem auch keine Lösung, außer eiseners Selbstbeschränkung. Aber hallo? Ist das dann noch Hobby?
Gruß, Marcellus
.
(ernsthaft) laufende Projekte: Springer Tug als Bergeboot in 1:12 und Modellpflege

...und im Keller eine Modellbahn :nuts:
mein Verein: www.mfg-heidenau.de

4

Freitag, 7. Oktober 2016, 10:33

Meine Modelle ca 5 .. Werden immer mehr. Ich habe voll spass am bauen der holzbausätze..

Ich habe so etwa 15 Modelle davon einige in Holz und andere in Schaum. Genug Modelle? Viele Modelle werden nur einmal im Jahr bei "Kaiserwetter" ausgeführt. Ein Flug und dann wieder für ein Jahr ins Regal. Die Regale scheinen aber immer weniger zu werden und so stehen schon einige Modelle auf dem Dachspeicher geschützt vor Staub, Kälte Nässe und Beschädigung. Wieviel die Wohnung eines Modellers an Modellen verträgt muss er dann aber wohl selbst entscheiden. Bei mir ist (sehr wahrscheinlich ;( ) mit 15 Modellen Schluß.
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

5

Freitag, 7. Oktober 2016, 11:44

Chris - 5 Modelle ist, mit Verlaub, Kinderkacke.
Meld Dich bei 50 nochmal wenn Du die Modelle in der Duschkabine zum Duschen rausstellen musst und der Scheidungsanwalt schon sein Kommen angesagt hat.
Aber 5 popelige Flieger?
Ppppfffftttt.....

6

Freitag, 7. Oktober 2016, 12:22

Meine Modelle ca 5 .. Werden immer mehr. Ich habe voll spass am bauen der holzbausätze.. Deutlich unter 100€ allerdings.. So und nun mein problem.. Die gehen gar nicht so schnell kaputt, wie ich bauen möchte..
Verkaufen ? Wir haben bei uns im Club ein älteres Mitglied, das ständig baut. Da findet sich meistens ein Liebhaber, der das Modell dann übernimmt, wenn es halbwegs fliegt (ich hab auch einige davon). Oder auch die Trümmer, wenn es das nicht tat. Und am Piloten des Erstflugs kann das nie gelegen haben, das war oft genug ich :D

Aber 5 ist wirklich noch harmlos. Das nehm ich ja schon mindestens bei einem üblichen Samstag mit zum Platz und bei Treffen übers WE gehts kaum mal unter 15, eher das Doppelte...

RK

7

Freitag, 7. Oktober 2016, 14:47

Du hast in den 11 Jahren hier nur 5 Modelle angesammelt?

Dann verstehe ich wenn du nun Sorgen hast was passiert wenn es plötzlich die unendliche Menge von 6 Modellen sind....

Andreas

8

Freitag, 7. Oktober 2016, 17:51

hallo Andreas.. ach du Schande.. solange bin ich schon hier?...
nun ja ein paar habe ich entsorgt, verschenkt.
aber das ist der Vorteil, wenn man in einem verein ist.. man hat Menschen, an die man verschenken kann :-) Ich bin in keinem verein..
Und verkaufen lohnt sich kaum.. nun ich werd schauen
gruß
Chris

9

Freitag, 7. Oktober 2016, 17:58

Hmm nun ja, bei uns hat einer so um die 30!!! Modelle gebaut und noch nicht ein einziges mal geflogen. Aaaaaber er ist dabei, das Stück für Stück nachzuholen!!!!! Alle voll ausgerüstet und sofort flugfähig! Wieviel er wirklich besitzt, weiß er, glaube ich, gar nicht mehr!!!
Es ist allerdings schon ein Platzproblem. Wir haben ein Mitglied in unserem Verein, der ein sehr großes Modell hat; also so um 2,70 m . In einer Mietwohnung schon recht schwierig: Der Verbrenner miefelt ja auch so ein bisschen vor sich hin.... Wenn dann die Partner streiken, ist das schon nach zu vollziehen.
Kann bei mir aber so nicht vor kommen. Alles elektrisch, meine Frau mag Blumen und Unkräuter (sind das letztere nicht auch Blumen?) Also ist da so ein etwas größeres Modell (4 - 10 m ? ) immer noch mal genehmigt. Und auf dem Dachboden ist ja sooooo viel Platz... :D
Man muss dann aber auch mit dem Modell da hoch kommen!!!! ==[]
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

10

Freitag, 7. Oktober 2016, 18:25

hmm ok.. ich glaub ich werde mir gönnen... aber nun kommt wieder das schwierige.. welcher Flieger?
Ich habe mir den Calimero (40Euro) angesehen bei rd. 20g/dm Belastung und den Lovley bird.. (50 Euro) und 11g/dm.
Ich möchte ihn am leichten Deich der Elbe (ca 3-4 Meter hoch, aber keine Steilküste) und evtl. an einem kurzen Hochstartseil starten.. er darf auch gern bei stärkerem Winterwind fliehbar sein..
welchen empfehlt ihr mir? (Ich weiß, passt hier thematisch nicht ganzrein)
Gruß
Chris

11

Samstag, 8. Oktober 2016, 10:29

:O Da ich mit Seglern nicht sehr firm bin, müssen dir hier die Kollegen raten...... :O
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

12

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 23:51

Hmmmm...

Ich hab ja auch nur zwölf...und bin schon 38 Jahre dabei...
Sind halt alle zwischen 4 und 7 m Spannweite.....ok..der Schlepper hat nur 3,5m
Insofern kommts dann auf die Grösse an..... :tongue:
neeee.nicht was ihr jetzt denkt......tststs... :prost:

Horst

13

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 10:29

Da hääte ich schon etwas Probleme!! Wer bringt diese Modelle auf den Dachspeicher? und dann!!!! Wo hinstellen??? Zur Zeit stehen da noch zwei Modelle. :hä: Da könnte aber noch dieses Jahr ein drittes dazu kommen. 8( ;(
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

14

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 19:51

Nu jaa..

Lagerplatz ist bei mir nicht das Problem.... 8)
Ich gehe bei mir im Hof vom Auto 5 m zur Tür rein und bin faktisch im Lagerbereich...oh ich vergaß...zwei Stufen muss ich zur Haustür hoch.....immer wieder stressig... :D

Man steht nur immer wieder vor der Frage...WAS nehm ich zum Flugplatz mit???
Von den grossen Kisten kann man nicht, wie mit dem Schaumzeugs,einfach mal schnell 5 ins Auto werfen und ferddich.... :D
In 70 % aller Fälle ist meist der falsche Flieger im Auto..zu viel Wind,zu wenig Wind,Thermik,keine Thermik....
..daher ganz klar...Weniger ist oft mehr.... :ok:
Wenn ich da lese von 50 60 oder nochmehr..alles aus Schaum.....Modellen... ;(
DAS hat für mich persönlich nichts mehr mit Modellflug zu tun...das ist dann schon zum Wegwerfhobby mutiert....und hat auch Tendenzen zum Messitum.... ==[]
Dann lieber 3 Gescheite Modelle....aaaaaber,ist nur meine persönliche Meinung.
Ein Stück weit hat das Schaumzeugs ja auch seine Berechtigung...Anfängerschulung usw. sei hier nur genannt...

Horst

@Chris36hh

Sieh dich doch mal im grossen Bereich der HLG s um.
Die sind klein,leicht,erschwinglich und haben tolle Flugeigenschaften.
Für den 4 m Deich absolut passend...oder mit einem kleine Gummiseil auf Höhe geflitscht..macht auch Laune...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pa18« (13. Oktober 2016, 19:59)


15

Freitag, 14. Oktober 2016, 10:25

Wenn ich da lese von 50 60 oder nochmehr..alles aus Schaum.....Modellen... ;(
DAS hat für mich persönlich nichts mehr mit Modellflug zu tun...das ist dann schon zum Wegwerfhobby mutiert....und hat auch Tendenzen zum Messitum.... ==[]


Das möchte ich vielleicht nicht so stehen lassen...
Den Modeller, den ich meine hat über 30 fertig aufgebaute Modelle. Alles aus Holz. Und alle voll flugfertig. Nur noch nie geflogen. Der Mann ist aber im fliegen ein Ass.
Der andere Modeller, hat nur eine Mietwohnung und dann ein riesiges Modell. Da geht kein zweites....
Und was mich betrifft. Ich besitze sowohl Holz- als auch Schaummodelle. Einige dieser Schaummodelle werden aber nicht oft geflogen, weil sie zum Teil schon über 10 Jahre alt sind und somit schon "Rente" bekommen. Naja wohl nicht wirklich!!!! :D
Messitum? Wo fängt das an? Wo wird es real???
Aber eigentlich egal. Der eine Modeller denkt so und der andere halt anders.... :prost:
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

16

Freitag, 14. Oktober 2016, 11:33

Na ja, ich besitze auch derzeit 27 Fliegerlein, das meiste Zeugs halt aus Plaste.
Sehe mich dennoch nicht als Wegwerf-Pilot und kann auch recht ordentlich fliegen, aufgrund von echten Pilotenfehlern geht nichts mehr kaputt !!
Bin eher nicht der M-Bauer, sondern Montierer und Pilot !
Es ist wirklich ein Platzproblem und zum Glück kann ich meine 7 kg Piper mit 2,45 m und meine SU 29 mit 1,60 m ( beide aus Holz ! ) am Gelände flugbereit im Hangar abstellen.

Auch die 2,15 m Schaum-Cub steht da, sowie noch andere 13 kleinere Flieger wie Tucan, FunCup Easyglider und Co.
Zuhause in der Mietwohnung und im Keller wird es eng, da ich als Angler auch noch reichlich Equipment dafür habe.

Hätte schon noch Lust auf mehr Modelle, ich schränke mich aber ein, je nachdem, was im Winter so auf den Markt kommt von Kollegen :D

Munter bleiben. :prost:
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

17

Freitag, 14. Oktober 2016, 14:55

Von den grossen Kisten kann man nicht, wie mit dem Schaumzeugs,einfach mal schnell 5 ins Auto werfen und ferddich.... :D
In 70 % aller Fälle ist meist der falsche Flieger im Auto..zu viel Wind,zu wenig Wind,Thermik,keine Thermik....
..daher ganz klar...Weniger ist oft mehr.... :ok:
Eigentlich umgekehrt. Wenn man nicht weiß, wie die Bedingungen sein werden, braucht man entsprechende Auswahl am Ort. Oder es werden leere Fahrten.

Zitat

Dann lieber 3 Gescheite Modelle....aaaaaber,ist nur meine persönliche Meinung.
Ein Stück weit hat das Schaumzeugs ja auch seine Berechtigung...Anfängerschulung usw. sei hier nur genannt...
Auch z.B. beim Wasserflug ist Schaum im Vorteil. Und für alle Modelle mit denen man einfach so rumzischt ohne viel Rücksicht zu nehmen (Funjet, Dogfighter...).

3 Modelle ist eine schöne Aussage, wenn man immer nur bei bestimmtem Wind auf den eigenen Platz geht und sich für ein einziges Gebiet des Flugmodellsports interessiert. Wenn man aber etwas flexibler reagieren will und verschiedene Bereiche fliegen will, dann erhöht sich die Zahl beträchtlich. Z.B. Segelflug, Motorflug, Scale, Hallenflug, Wasserflug, Pylon, Heli ...
Und jeder dieser Bereiche hat wieder seine eigenen Unterbereiche. Allein damit kommt man schon auf deutlich höhere Zahlen. Und man will ja vielleicht nicht nur eine P51 fliegen sondern auch noch eine Spitfire...

Außerdem würde mir schnell langweilig, wenn ich den ganzen Nachmittag nur mit ein oder zwei Modellen fliegen könnte. Das mache ich höchstens, wenn ich irgendwelche Manöver oder Programme trainiere. Sonst sollte jeder Flug ein anderes Modell haben, und jedes kaum mehr als 2x am Tag.

RK

18

Freitag, 14. Oktober 2016, 16:11

Mir stellt sich langsam die Sinnfrage, wozu noch ein neues Modell bauen, wenn in spätestens 3 Jahren das Fliegen damit verboten ist?

19

Freitag, 14. Oktober 2016, 16:51

Mir stellt sich langsam die Sinnfrage, wozu noch ein neues Modell bauen, wenn in spätestens 3 Jahren das Fliegen damit verboten ist?


Bitte sehe nicht alles so schwarz...... Ich habe da ja auch Angst, aber es wird hoffentlich weiter gehen! :w
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

20

Freitag, 14. Oktober 2016, 17:35

Wie soll ich's sagen ... ich hab' Hr. Marinescu Live erlebt :wall: :wall: :wall:

Ähnliche Themen