Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 23. Januar 2017, 14:21

Ja, diesmal war's nicht falsches Laden...?

Hat ordentlich Wirbel gemacht, die Firma Unsummen gekostet, und lag an einem kleinen, sehr wichtigen Teil... was Ernst zu nehmende Qualitätskontrolle so anrichten kann, wenn man sie nicht Ernst genug nimmt.

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/samsung-akku-101.html

Gruuß, Jockel
Gruß, Jockel

Stoik

RCLine User

Wohnort: Erfurt

Beruf: Mediengestalter/Frontend-Developer

  • Nachricht senden

2

Samstag, 25. Februar 2017, 15:31

Da ist die aktuelle TV Werbung welche die Qualitätskontrolle bei den Smartphones bewirbt ein schlechter Witz. ;)

3

Samstag, 25. Februar 2017, 16:04

Hallo Stoik,

da kann ich Dr nur Recht geben. Ein sehr bekannter ISP zB bewirbt sonst 'was - und im richtigen Leben erlebt man dann eine Panne mit ihm nach der anderen - so ist's mir zig Mal ergangen. Inzwischen hat es sich gebessert. Doch der Hang zu Anonymität, umständlichem Service, dem stets ein "Voting" seiner Qualität nachgehängt wird, ist allgegenwärtiger Alltag. Furchtbar. Aber sich selbst durch Schreiben von Winkeladvokaten, die, wenn man es liest, kein Mensch außer denen versteht, ist auch "normal". Auf die jeweils günstigste Lösung wird man standardmäßig nie hingewiesen, erst auf gezielte Nachfrage. Sauber kann ich solche Art des Umgangs miteinander nicht nennen, sondern Abzocke.
Gruß, Jockel

Stoik

RCLine User

Wohnort: Erfurt

Beruf: Mediengestalter/Frontend-Developer

  • Nachricht senden

4

Samstag, 25. Februar 2017, 17:29

Die leeren Versprechungen der Werbung sind ja schon an der Tagesordnung, die Realität ist ja meist anders.
Betrifft ja nicht nur Technik/Provider sondern auch andere Marken-Konsumgüter. Problem an der Sache ist da auch die Markentreue der Konsumenten.

Mir sind in letzter Zeit auch diverse Produktoptimierungen aufgefallen.

Beispiele:
- Das lila Katzenfutter, sah vor Jahren essbar aus, heute besteht es nur noch aus undefinierbaren Würfelstücken die Fleisch sein sollen die in einer Gelatine Pampe sind welches dem billigen Futter aus dem Discounter gleicht.
- Müsliriegel die damals noch überwiegend Müsli enthalten bestehen heute fast nur noch aus Zucker und man schmeckt nur noch die reinste Chemie. :puke:
- Das beste "Premium Android" Smartphone, Software zum Teil zwei Jahre hinterher, schlecht zu Reparieren und durch verbauten Prozessor nach zwei Jahren bereit für den Wertstoffhof, alternative offizielle Firmware wird es auch nie sehen, enormer Preisverfall inbegriffen. Hier baue ich mir ein Aluhut und stelle die Verschwörungstheorie in den Raum das es für die Provider mitunter so entwickelt wurde, man soll sich ja am besten jedes Jahr oder alle zwei Jahre ein neues Smartphone kaufen ob wohl das alte noch min. 3-4 Jahre nutzbar wäre und nur marginal besser ist.
- Ähnlich ist es ja auch im Modellbau, da wird einfach auf ein Produkt ein bekanntes Logo aufgebracht und es kostet gleich das doppelte zur günstigen Variante.

Da finden sich sicher noch Unmengen an Beispielen die man hier auflisten könnte.

5

Samstag, 25. Februar 2017, 18:59

Hallo Stoik,

nur zwei Beispiele in diese Richtung:
1. als Regler für mein derzeitiges Bauprojekt hatte ich mir ursprünglich einen Uranus 45A ausgesucht. Inzwischen ins Bild gesetzt, daß die Wahl mit einer Nummer größer besser wäre, hab ich getauscht und den Aufpreis gezahlt. Soweit, so gut. Nun kommts: das Teil wird von mehreren Anbietern praktisch baugleich zu eklatant unterschiedlichen Preisen angeboten! Preisunterschiede von 25% sind scheinbar kein Thema.

2. suche derzeit nach einem Schwerpunktmeßgerät (oder wie man so etwas nennt). Das baugleich aussehende Teil aus Holz wird von Anbieter A und B angeboten; beim einen Preis X dafür, beim anderen Anbieter 35% mehr. Da fällt einem nicht mehr ein, als für freien Markt begeistert zu sein.

Sicher ginge das endlos. Wir sind aufgerufen, aufmerksam und kritisch zu sein, und uns beim Rest nichts zu denken.
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (25. Februar 2017, 20:31)


Stoik

RCLine User

Wohnort: Erfurt

Beruf: Mediengestalter/Frontend-Developer

  • Nachricht senden

6

Samstag, 25. Februar 2017, 20:09

Nabend,

eben, bei mir wäre das beispiel ein Lipo-Checker, zwei bekannte haben den gleichen, mein Marken Hersteller hat 17€ gekostet, die anderen ca.5 der andere 7€ von bekannten Modellbau Budget Herstellern.

Gleiche bei Smartphone, Google Pixel kosten 800€ das technisch zum Teil bessere kann man schon für 300€ aus China importieren. Man hat allerdings ein paar Kompromisse einzugehen. Oder Headset vom gleichen Hersteller, kam 14€ aus Aluminium, mit Kevlar Ummantelten Kabel und Hybrid Bauweise welche hier min. 50€ kosten würden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stoik« (25. Februar 2017, 20:17)


raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

7

Samstag, 25. Februar 2017, 20:29

25% Preisunterschied sind doch gar nichts. Du findest im Netz teilweise das absolut gleiche Produkt zu bis zu 100% unterschiedlichen Preisen. Dabei meine ich jetzt nicht baugleich mit anderem Label, sondern wirklich absolut das gleiche Produkt. Wenn mir sowas bei meinen Preisrecherchen auffällt, dann frage ich mich immer, wie Händler mit ihren überhöhten Preisen überleben. Tun sie ja aber offensichtlich, denn irgendwelche Leute kaufen anscheinend die Produkte auch zum doppelten Preis, als es nötig wäre. Logisch ist, das ein kleiner Händler nicht die Preise der großen Branchenführer bieten kann. Aber 100% Unterschied ist schon krass. Und teilweise ist es dann auch noch so, zumindest hier in DE, das die höheren Preise noch nicht mal mit einem besseren Service verbunden wären, sondern eher noch im Gegenteil. Und dann wird über die böse chinesische Konkurenz gewettert. Aber wenn die bessere Preise und auch noch besseren Service bieten, wer will einem dann verdenken, dort zu kaufen.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

Stoik

RCLine User

Wohnort: Erfurt

Beruf: Mediengestalter/Frontend-Developer

  • Nachricht senden

8

Samstag, 25. Februar 2017, 20:46

Kommt eben auf das Produkt an in wie fern man sparen kann, aufwendig ist zum Teil die Recherche und das Vergleichen.
Dazu kommen auch noch die Lieferkosten, da gibt es auch Shops die es günstig Vertreiben aber man für die Lieferung dann etwas übertriebene Preise zahlen muss welche wohl dann den Umsatz generieren.

9

Samstag, 25. Februar 2017, 20:55

Hallo Stoik,

hatte solche Gedanken vor dem Kauf meiner BL und vor allem der Regler auch. Es gibt sicher Produkte, die einen etwas höheren Preis, als SOA-Ware wert sind. Doch ich will mit meinem Auto auch nur halbwegs sicher und komfortabel von A nach B kommen, daraus kein Event machen. Mit einer Schrottmühle hätte ich kein gutes Gefühl, aber mit der Mittelklasse habe ich's, ein Rolls Royce muß es nicht unbedingt sein.
Gruß, Jockel

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

10

Samstag, 25. Februar 2017, 20:57

Über die Versandkosten rege ich mich manchmal auf, wenn ich hier in DE etwas bestellen will. Wenn ich für ein paar Kleinigkeiten, die man problemlos in einem gepolsterten Briefumschlag verschicken könnte, 6 Euro Versandkosten zahlen soll, dann bestelle ich in so einem Laden prinzipiell nichts. Bei den Chinesen hingegen, zB. Banggood, oder auch Gearsbest, kann man sogar ohne Versandkosten bestellen. Der einzige Nachteil ist dann eben nur noch die relativ lange Lieferzeit. Das man natürlich für ein großes Paket beim Chinesen höhere Versandkosten hat, ist normal und liegt nicht am Händler. Das muss man dann eben durchrechnen.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »raimcomputi« (25. Februar 2017, 21:38)


alfaroberto

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

11

Samstag, 25. Februar 2017, 21:20

Die Versandkosten ärgern mich auch immer wieder, am unverschämtesten langen da die deutschen Shops zu! 8(
Grüsse Robert

MC20/HoTT, TT - Helis und ein paar Flieger!

Stoik

RCLine User

Wohnort: Erfurt

Beruf: Mediengestalter/Frontend-Developer

  • Nachricht senden

12

Samstag, 25. Februar 2017, 21:35

@Tünnbüddel
in Sachen Modellbau beschränke ich mich gerade was Technik angeht lieber auf die bekannten DE-Shops, da zahle ich gern auch etwas drauf aber kann mir sicher sein das meine möglichen Fragen immer bestmöglich beantwortet werden.

@raimcomputi
Wenn es Nachnahme ist und die 6€ kostet, mach ich auch für paar Schrauben, ist nun auch egal ob man nun mit dem Auto rum fährt und die Teile im Baumarkt etc. sucht spielt dann auch keine rolle mehr.

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

13

Samstag, 25. Februar 2017, 21:43

Wenn es Nachnahme ist und die 6€ kostet, mach ich auch für paar Schrauben, ist nun auch egal ob man nun mit dem Auto rum fährt und die Teile im Baumarkt etc. sucht spielt dann auch keine rolle mehr.

Es geht nicht um Nachnahme, sondern um ganz normale Versandkosten. Und wenn ich nur ein paar Schrauben, ein paar Kugelköpfe oder ähnlich kleine Teile brauche, die manchmal nur 2-3 Euro kosten, dann bezahle ich keine 5 Euro Versandkosten dafür. Was mich auch oft wundert: Da verschicken die einheimischen Shops solchen Kleinkrempel anstatt in einem Briefumschlag in einem großen Karton. Da ist dann zu 99% nur Luft drin. Kein Wunder, das die Versandkosten dann teilweise so unverschämt hoch sind. Da sind die Chinesen einfach cleverer. Und an der Freundlichkeit der chinesischen Händler können sich viele einheimische auch mehr als eine Scheibe abschneiden.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

Stoik

RCLine User

Wohnort: Erfurt

Beruf: Mediengestalter/Frontend-Developer

  • Nachricht senden

14

Samstag, 25. Februar 2017, 21:52

Ist doch im Grunde egal, meine Eltern sind mit mir auch ca. 30 km zum nächsten Modellbau Laden gefahren. Hin und zurück wären mit einem Auto mitunter teurer. da sollte man den einheimischen Shops den Aufpreis auch gönnen, man hat eben den Service.

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

15

Samstag, 25. Februar 2017, 21:54

da sollte man den einheimischen Shops den Aufpreis auch gönnen, man hat eben den Service.

Welchen Service denn bloß? Wenn ich bei Banggood oder bei Hobbyking ein Problem habe, dann hatte ich bisher innerhalb von 24 Stunden mein Geld zurück. Welcher deutsche Händler bietet das?
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

Stoik

RCLine User

Wohnort: Erfurt

Beruf: Mediengestalter/Frontend-Developer

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 26. Februar 2017, 10:27

Beziehe mich auf den Modellbau, hatte Garantie-Fall mit Regler, also Motor und Technik zum Prüfen hin geschickt. Paar Tage später war neuer Regler da.
Dann brauchte ich mal ein 20x20cm Stück Bügelfolie wollte aber kein ganzen Meter haben, da wurde mir gleich ca. 50cm Rest von einer Rolle kostenlos mit geschickt.
Gleiches beim Zusammenstellen von Kleinteilen.