Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 15. April 2018, 22:37

Leichtes, stabiles Plattenmaterial

Hallo zusammen,

vorab in aller Offenheit: Es handelt sich nicht um ein Modellbauprojekt, aber in der Plauderecke ist das hoffentlich ok. Ich habe lange anderswo gesucht, aber mir scheint Modellbauer wissen am ehesten was ich brauchen könnte.

Ich suche nach einer Platte die extrem leicht und dabei stabil ist. Mit stabil meine ich: Sie soll nicht knicken oder brechen wenn man Druck auf sie ausübt.

Gedacht hatte ich an diese kartonartigen / wellpappeähnlichen Platten, die aber nicht aus Papier sondern aus Konststoff sind. Ich weiß allerdings nicht wie man diese Platten bezeichnet.

Freue mich über Empfehlungen.

Viele Grüße
Bastian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »juuuuuu« (15. April 2018, 23:20)


comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 15. April 2018, 23:18

Hi Alter, nen Vorname zum Anquatschen wär schon cool! :O
Da würde das Helfen mehr Spaß machen.

Du meinst wahrscheinlich: Hohlkammerplatten, Stegplatten oder Doppelstegplatten.
Gemeint ist da immer dasselbe.

In USA heißt das Material Coroplast. In D gibt es unter dem Namen nur Isolierband.

Modellbauer helfen gerne.
Aber ich rück ein paar Links nur gegen Name raus.
Anonyom? Da weiß ich ja nicht, was wer damit so macht :D :D :D
Oder eben selbst ist der Anonymus ;)

CU Eddy
Neue LuftVO! -> gravierte Alu-Namensschilder nur €2,50 -> modellplakette.de

Am Anfang war es ziemlich krumm, das war natürlich ziemlich dumm.
Ich wollte es zum Guten wenden und zog und bog an beiden Enden.
Und als es endlich grade war, da war es ab - was schade war...

3

Sonntag, 15. April 2018, 23:21

Aber ich rück ein paar Links nur gegen Name raus.

Schon passiert (siehe oben).
Vielleicht noch kurz was zum Verwendungszweck: Es mag euch abstrus erscheinen, aber mein Ziel ist es ein der Form dieser Packtaschen: https://www.youtube.com/watch?v=qnbau3arT7g angepasstes Stück Platte in die Packtasche zu stellen, damit sich die Packtasche nicht zu sehr zur Seite ausbeult und sich die Kleidung die ich da reinstopfen will gleichmäßig über die Breite verteilt. Hintergrund: Starke seitliche Ausbeulung -> weniger aerodynamisch.
....So haben wir alle unsere Probleme ==[]
Bastian :prost:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »juuuuuu« (15. April 2018, 23:27)


comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 15. April 2018, 23:31

Na siehste Bastian, alles bestens :)
Es geht doch nix über ein gepflegtes Miteinander :w

Hier dann ein paar Links:
www.architekturbedarf.de/kunststoffe/pp-stegplatten/1
www.modulor.de/shop/oxid.php/sid/9dd0058…d/AAL/anid/AALD
www.safepack.de/produkte/hohlkammerplatten/
www.digitaldruck-fabrik.de/werbeschilder…CFUkQ0wod09ADyQ
www.ppplatten.de/hohlkammerplatten.html

Noch 'nen Tipp:
Da werden auch Werbe- und Wahlplakate im Digitaldruck drauf gemacht. Mal in der Nähe nach so einer Bude suchen.
Oder von der letzten Wahl mal bei den Parteien anfragen.
Autoscheiben werden manchmal auch so verpackt, also evtl. mal Scheibenwechsler anfragen.

Hoffe, das hilft?

Übrigens: PP läst sich nur schwer bis gar nicht verkleben oder lackieren.

CU Eddy
Neue LuftVO! -> gravierte Alu-Namensschilder nur €2,50 -> modellplakette.de

Am Anfang war es ziemlich krumm, das war natürlich ziemlich dumm.
Ich wollte es zum Guten wenden und zog und bog an beiden Enden.
Und als es endlich grade war, da war es ab - was schade war...

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 15. April 2018, 23:38

Es mag euch abstrus erscheinen, aber

Bastian, sorry, aber Du bist hier in einem Modellbauforum.
Wir können noch abstruseren Unfug produzieren. <fettgrins>

Uns kann nichts überraschen :D 8)
Und Aerodramatik ist doch hier. Und Ideen auch!

Also mal herzlich willkommen hier :prost:

CU Eddy
Neue LuftVO! -> gravierte Alu-Namensschilder nur €2,50 -> modellplakette.de

Am Anfang war es ziemlich krumm, das war natürlich ziemlich dumm.
Ich wollte es zum Guten wenden und zog und bog an beiden Enden.
Und als es endlich grade war, da war es ab - was schade war...

6

Sonntag, 15. April 2018, 23:50

Mal vieleicht bloede Frage und Antwort.
Dir geht es um das seitliche ausbeulen. Aber das kannst du auch mit 6mm Depron vermeiden. Stegplatten vielleicht haerter, aber Depron in der richtigen Richtung gesteckt sollte auch reichen.
Gruss
Thomas
🖖
No sé donde voy. pero estoy seguro de que yo llegue.



7

Montag, 16. April 2018, 00:04

Mal vieleicht bloede Frage und Antwort.
Dir geht es um das seitliche ausbeulen. Aber das kannst du auch mit 6mm Depron vermeiden. Stegplatten vielleicht haerter, aber Depron in der richtigen Richtung gesteckt sollte auch reichen.

Das https://www.youtube.com/watch?v=Hgp76Wq0oTM sieht etwas spröde aus oder nicht? Oder meinst du das hält flächigem Druck eher Stand als 6mm Hohlkammerplatten?

Autoscheiben werden manchmal auch so verpackt, also evtl. mal Scheibenwechsler anfragen.

Damit meinst du sowas wie ATU?

www.ppplatten.de/hohlkammerplatten.html

Die scheinen mir Kompetent. Da werd ich morgen mal anrufen.

Hoffe, das hilft?

Das war sehr hilfreich!! :)

Wird das schnellste Reiserad der Welt.

8

Montag, 16. April 2018, 00:28

Depron ist in einer Richtung sehr stabil. In der anderen Richtung biegt es leichter. Ist aber bei den Hohlkammerplatten nicht anders. Eine Richtung fest und eine sehr biegsam.
Hohlkammer sicher fester. Aber obs das braucht? In meinen Rucksaecken war immer nur Schaumzeugs. Hat gehalten
Gruss
Thomas
🖖
No sé donde voy. pero estoy seguro de que yo llegue.



9

Montag, 16. April 2018, 00:32

Depron ist in einer Richtung sehr stabil. In der anderen Richtung biegt es leichter. Ist aber bei den Hohlkammerplatten nicht anders. Eine Richtung fest und eine sehr biegsam.
Hohlkammer sicher fester. Aber obs das braucht? In meinen Rucksaecken war immer nur Schaumzeugs. Hat gehalten

Hier ist ein Modelbauladen in der Stadt. Werd ich mir mal dort ansehen, falls es das da gibt. Auf jeden Fall zu zu wissen, vielen Dank!

10

Montag, 16. April 2018, 01:14

Ich denke ich habe die Lösung gefunden: Ich klebe zwei 2mm Stegplatten zusammen und zwar so dass die Richutng in die Platte 1 stabil ist im rechten Winkel zu der Richtung steht in der Platte 2 stabil ist.

Der Kleber muss ja nicht viel halten aber würde Sekundenkleber nehmen. Oder ist davon für diesen Zweck abzuraten?

11

Montag, 16. April 2018, 01:38

In 90Grad verkleben geht. Egal ob Stegplatte oder Depron.
Womit auch immer. Dann hast du aber ein steifes Brett.
Und das soll in die Tasche? Soll das wirklich in alle Richtungen hart sein?
Gruss
Thomas
🖖
No sé donde voy. pero estoy seguro de que yo llegue.



haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

12

Montag, 16. April 2018, 01:54

Hallo Bastian,

Zitat

Der Kleber muss ja nicht viel halten aber würde Sekundenkleber nehmen. Oder ist davon für diesen Zweck abzuraten?

Ich würde da eher zu Kontaktkleber raten. Im Falle von Depron o.ä. aber zuerst prüfen, ob der Kleber nicht das Depron anlöst.

EDIT: Das gilt auch für Sekundenkleber....

Gruß,
Helmut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »haschenk« (16. April 2018, 02:07)


13

Montag, 16. April 2018, 02:09

Nochmal, ist wirklich in allen Richtungen verbiegesicher gewuenscht? Also eine feste Platte?

Bei Depron ging immer der Sprueh Kontaktkleber sehr gut. Stegplatten hab ich damit nie getestet.
Gruss
Thomas
🖖
No sé donde voy. pero estoy seguro de que yo llegue.



comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

14

Montag, 16. April 2018, 09:22

Hi Bastian,
Polypropylen (PP) lässt sich ässerst schlecht kleben.
Die Oberfläche ist sehr dicht, das Material leicht "fettig".
Seku platzt ganz sicher ab. Da ist Kontaktkleber sicher besser.
Oder Teppichklebeband.

Ich würde ja fast schon ganz stumpf zu 3mm Pappelsperrholz tendieren.
Leicht, gut verfügbar, preiswert. Evtl noch Löcher zur Gewichstersparnis?

Depron ist sicher auch eine gute Idee. Obwohl ich da die dauerhafte
mechanische Belastbarkeit als nicht so gut einschätze.
Hier evtl. Oberflächenschutz mit Plotterfolie?

Forex (PVC-Hartschaumplatte) ist vielleicht auch einen Gedanken wert?

CU Eddy
Neue LuftVO! -> gravierte Alu-Namensschilder nur €2,50 -> modellplakette.de

Am Anfang war es ziemlich krumm, das war natürlich ziemlich dumm.
Ich wollte es zum Guten wenden und zog und bog an beiden Enden.
Und als es endlich grade war, da war es ab - was schade war...

15

Montag, 16. April 2018, 21:18

Und das soll in die Tasche? Soll das wirklich in alle Richtungen hart sein?

Ja, steif in alle Richtungen ie geringem Gewicht und geringem Volumen des Bretts ist das Ziel. Das Ziel ist ja die Tasche so zu formen wie ich es will... Keine scharfen Kannten die die Tasche aufschlitzen könnten wäre auch noch ein Kriterium

Ich würde ja fast schon ganz stumpf zu 3mm Pappelsperrholz tendieren.

Wie schwer ist das denn? Hier steht: http://www.welde.at/produkte/sperrholz/filmbeschichtet/ ein Flächengewicht von 120g/m² Das kommt mir schon sehr sehr leicht vor.
Hier https://www.bauhaus.info/zuschnittplatte…atte/p/20081924 aber sind es 1,23 kg/m²
Und hier https://www.plattenzuschnitt24.de/Sperrholz-Pappel-3mm.html 2,5 kg m²

Alles Schaumartige wie Depron oder Hartschaumplatten tragen wahrsch. etwas dick auf und nehmen, wenn auch nur wenig, von dem Packvolumen in der Tasche weg.

Danke auf jeden Fall für die zahlreiche Unterstützung!

16

Montag, 16. April 2018, 21:41

Tasche formen hast du vorher nicht gesagt. Nur Platte. Das ist eine ganz andere Ansage.
Gruss
Thomas
🖖
No sé donde voy. pero estoy seguro de que yo llegue.



comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

17

Montag, 16. April 2018, 22:16

Hi Bastian,
Pappelholz hat ein spezifisches Gewicht von ca. 400 - 500kg/m³.
Da wiegt der m² also 1,2 - 1,5kg.

Meist bekommt man im Baumarkt "3mm" mit Untermaß: ca. 2.7 - 2,8mm.
Im Holzhandel oft Übermaß: 3,2 - 3,6mm.
Ich rechne immer mit 11g/dm². Grundiert/lackiert ~15g/dm².

PVC-Hartschaum (Forex) gibt es von 1 - 20 und mehr mm.

CU Eddy
Neue LuftVO! -> gravierte Alu-Namensschilder nur €2,50 -> modellplakette.de

Am Anfang war es ziemlich krumm, das war natürlich ziemlich dumm.
Ich wollte es zum Guten wenden und zog und bog an beiden Enden.
Und als es endlich grade war, da war es ab - was schade war...

18

Montag, 16. April 2018, 22:41

Eddy, der will "formen". Bei Sperrholz also mit Wasserdampf. Bei Schaum mit Hitze.
Das kapier ich ja gerade nicht was wirklich geplant ist.
Gruss
Thomas
🖖
No sé donde voy. pero estoy seguro de que yo llegue.



comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

19

Montag, 16. April 2018, 22:59

Hi Thomas,
soll, so wie ich es verstanden habe, nicht so kompliziert werden.
Platte in die Taschenaussenseite, damit nix beult.

Vielleicht noch kurz was zum Verwendungszweck: Es mag euch abstrus erscheinen, aber mein Ziel ist es ein der Form dieser Packtaschen: https://www.youtube.com/watch?v=qnbau3arT7g angepasstes Stück Platte in die Packtasche zu stellen, damit sich die Packtasche nicht zu sehr zur Seite ausbeult und sich die Kleidung die ich da reinstopfen will gleichmäßig über die Breite verteilt. Hintergrund: Starke seitliche Ausbeulung -> weniger aerodynamisch.


Falls es dabei geblieben ist...

CU Eddy
Neue LuftVO! -> gravierte Alu-Namensschilder nur €2,50 -> modellplakette.de

Am Anfang war es ziemlich krumm, das war natürlich ziemlich dumm.
Ich wollte es zum Guten wenden und zog und bog an beiden Enden.
Und als es endlich grade war, da war es ab - was schade war...

20

Montag, 16. April 2018, 23:12

Eddy, der will "formen". Bei Sperrholz also mit Wasserdampf. Bei Schaum mit Hitze.
Das kapier ich ja gerade nicht was wirklich geplant ist.

Ich glaube das ist ein Missverständnis. Mein Ziel ist schon die Tasche zu formen aber nicht, indem ich alle Seiten durch das hier gesuchte Material fixiere.

Ich hatte hier mein Vorhaben schon angedeutet: Leichtes, stabiles Plattenmaterial aber es nicht wirklich ausführlich genug erklärt.
Also hier mein Plan: Die Taschen, die man in dem Youtube Video sieht sind aus relativ dünnem Stoff. Wenn man die Taschen auf den Boden legt und komplett flach drückt (sprich in die Breite zieht) sind sie ca 20 cm* breit, Wenn ich jetzt eine Platte nehmen würde die die Form der flachgedrückten Tasche hat, also die auch 20 cm breit ist, und diese Platte in die Tasche stecken würde, dann könnte ich kein weiteres Gepäck in der Tasche verstauen. Wenn ich aber die Platte bur 15 cm breit mache, bekomme ich etwas Gepäck hinein, aber nur soviel bis die Tasche circa eine Tiefe von 5 cm (Schätzwert) hat. Wenn ich gar keine Platte einführen würde und so gut ich kann Kleidung in die Tasche stopfen würde, dann würde die Tasche die Form annehmen, bei der ihr Volumen maximal ist. Allerdings wäre dieses Form mit dem maximalen Volumen dann nicht sehr aerodynamisch. Ich kann also durch die Breite der Platte ungefähr steuern, wie tief die Tasche wird, wenn ich Zeug reinstopfe...

-----
* Ich weiß nciht ob es tatsächlich 20 cm sind - soll nur der Illustration / Konkretisierung dienen.