Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 28. Juni 2019, 09:51

Alles Gute zum Geburtstag !!!

Professor Richard Eppler feiert heute seinen 95. Geburtstag.

Ich wünsch ihm dazu alles Gute!

2

Freitag, 28. Juni 2019, 17:51

Den Glückwünschen möchte ich mich anschließen. Was evtl. einige nicht wissen Richard Eppler war zu Beginn seiner Karriere Freiflieger. Unten der Bauplan seiner Zimmerflugmodelle. Ich glaube er war auch in der Klasse "Wakefield" (Gummimotor) aktiv

Heinz
»hastf1b« hat folgendes Bild angehängt:
  • ep1.jpg

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

3

Samstag, 29. Juni 2019, 19:19

Hallo,

ich möchte mich den Gratulanten anschließen- herzliche Glückwünsche, Professor Eppler !

Leider habe ich Prof. Eppler nie persönlich kennen gelernt oder eine Vorlesung von ihm gehört- da waren ein paar Jährchen dazwischen...

Das Jahr 1955 war ein Jahr des Aufbruchs und Wiederbeginns für die deutsche Luftfahrttechnik und -Forschung. Bis dahin war dies Deutschland (als Folge des WW2) verboten (Ausnahme Segelflug, der war ab 1951 wiede rerlaubt).

Für mich war das "gerade passend", Start als Studi der Luftfahrttechnik In Stuttgart im WS 1955/56. Aber die ersten 4 Semester Grundstudium waren zu 100% identisch mit dem Maschinenbau; erst danach (1957) wurde es "Luftfahrt-spezifischer". Aber auch dann musste noch viel improvisiert werden, denn Räumlichkeiten und Lehrpersonal waren Mangelware; alles musste erst wieder aufgebaut werden. Prof. Eppler wurde erst noch ein paar Jahre später an die TU Stuttgart berufen.

Der für Modellflieger wohl wichtigste und bekannteste Schüler von Prof. Eppler war/ist Martin Hepperle, https://www.mh-aerotools.de/ .

Als kleine Referenz hänge ich unten eine kleine Arbeit des ehemaligen Schülers Richard Eppler aus dem Jahr 1942 an.
Sie stammt von einer englischen Webseite, von der man alte Modellflug-Zeitschriften aus der Zeit des "3. Reiches" runterladen konnte.
Im Original damals "Deutschee Luftwacht-Ausgabe Modellflug, Band 7, !942".

Möglicherweise wird das PDF nicht auf jedem Computer richtig dargestellt; ich musste das mehrfach umformatieren. Bei mir geht's aber.

Gruß,
Helmut
»haschenk« hat folgende Datei angehängt:
  • Eppler1942.pdf (354,89 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. Juli 2019, 14:37)

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 3. Juli 2019, 08:18

.....ooooh Mann! Der war schon sehr früh sehr aktiv..... :ok:
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter