21

Samstag, 15. Februar 2020, 12:03


So und nun Kino ab was alles schlecht ist an den China kram.


Zur Zeit das bescheuerte Management mit seinen selbstverschuldetem Firmwarechaos.
Zum einen Stimme ich zu,
zum anderen wird es bei den Konkurrenten ähnlich ablaufen, nur eben hinter verschlossenen Türen.

Ich habe/werde mir angewöhnt(en) immer in der Bausaison Upzudaten und während der Flugsaison das System nicht anzugreifen.

hat letztes Jahr gut funktioniert... nur dieses Jahr, ==[]


Naja irgendwelche Leichen hat jeder im Keller


LG von der Bastelfront :D

Diver

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 16. Februar 2020, 09:05

ich glaube die Diskussion endet genauso, als wenn jemand fragen würde, mein Auto ist kaputt, welches soll ich mir jetzt kaufen
nach einigen Jahrzehnten robbe/Futaba bin ich im letzten Sommer auf FrSky umgestiegen. Warum, die bieten einfach mehr Dinge für's Geld wie OTX, Telemetrie usw.
Ob das eine gute Entscheidung war, wird die Zukunft zeigen, in einigen Foren wird ja sehr intensiv und mit sehr aufwendigen Untersuchungen über die Verlässlichkeit von FrSky diskutiert.
Die Abstürze in meiner robbe/Futaba Zeit waren zu 80% Pilotenfehler und zu 20% technische Probleme ( jedenfalls glaube ich das ), seit ich FrSky habe, habe ich auch einen Absturz, den ich mir allerdings nicht erklären kann, vielleicht war es ja der Fehler, der in anderen Foren gerade diskutiert wird.
Aber wenn ein Modell oder auch mehrere abstürzen , gleich daraus zu schliessen, das die gesamte Sender Marke nichts taugt, halte ich für gewagt, man sollte dann wirklich dazu sagen, welcher Sender war es genau, mit welchem Empfänger, welche HW und SW Stände, welches Modell es war und welche Komponenten so verbaut waren usw.
Ich befürchte mal, das mein Beitrag jetzt nicht wirklich hilft bei der Auswahl, weil ich nicht sagen, nimm a oder b, ich war/bin mit Futaba zufrieden mit allen Vor- und Nachteilen, bislang aber auch mit FrSky, zu allen anderen Marken kann ich nichts beitragen.
Schluss Endlich muss man sich allein entscheiden und hoffen, das die Wahl dann die richtige ist, aber das ist bei allen Entscheidungen im Leben gleich
Gruss
Klaus

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 16. Februar 2020, 09:38

Naja, er sollte vielleicht noch mal mit dem Senderkauf warten. Graupner wird ja vielleicht wieder.... und die Anlagen scheinen verlässlich zu sein....
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 16. Februar 2020, 10:38

Dieter, alle Anlagen sind grundsätzlich verlässlich.

Das es einzelne Defekte bei Anlagen gab und auch immer geben wird, auch das ist klar.

Es gibt nicht einen Hersteller der Anlangen am Markt hat, die grundsätzlich unzuverlässig sind und daher zu Abstürzen führen.

Einer der letzten spektakulären Abstürze bei uns am Platz, war mit Graupner. Die Konstellation war wie folgt. Der Sender hatte nicht den neusten Software-Stand.
Dadurch konnte ein Modell mit dem falschen Modellspeicher geflogen werden - nur nicht sehr weit !
So, jetzt kann man drüber diskutieren wer hier Schuld war, für den Totalverlust eines recht teuren Flugzeuges .......man kann es aber auch lassen.

Ich kann natürlich locker sagen, das geht mit Spektrum nicht !
Aber es geht bei Graupner mit der aktuellen Software auch nicht. ( aber es ging halt mal - ein Umstand der recht teuer sein kann ......wenn einer nicht aufpasst)

Ich freue mich allerdings darüber, das es für Graupner offenbar weiter geht, das die vielen Nutzer nicht plötzlich im Regen stehen.
( so zumindest sieht es jetzt ja erst mal aus - hoffen wir das Beste ....)

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

25

Sonntag, 16. Februar 2020, 11:36

Und ich habe schon einen Absturz mit Spektrum gesehen, weil die Funke in der Luft plötzlich ausgegangen ist und Nein der Akku war nicht leer.

Ich persönlich fliege Modelle über 4K und wenn ich da nur einen Absturz durch teurere Elektronik vermeide, habe ich den Mehrpreis schon wieder raus.
Und außer Jeti und Core wüsste ich derzeit keinen der eine echte Redundanz der Funkstrecke bietet.
Aber es ist ja nicht nur das, die teureren Modelle haben Knüppelagregate aus Alu, mit Kugellagern und Hallsensoren.
Bei den billigen Funken läuft Plastik auf Plastik und statt einem Hallsensor wird der Stick mit einem Schleifer abgetastet.

Selbst so banale Sachen wie das Batteriefach.
Bei mir ist ein Lipo im Sender eingebaut und der Stecker hat eine Nase gegen Lösen der Steckverbindung.
Andere haben nur einen Servostecker als Stromversorgung oder gar ein Batteriefach für Einzelbatterien.

Also da jetzt zu sagen die sind alle gleich, halte ich für einen Irrglauben, auch wenn manch einer sich das nicht Eingestehen kann.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II
/ TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »officejet« (16. Februar 2020, 11:42)


mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 16. Februar 2020, 12:13

Wer hat gesagt das die Fernsteuerungen alle gleich sind ?
Nö, die sind höchst unterschiedlich - das spiegelt sich ja auch im Preis wieder !

Aber auch die billigen Funken tun es !

Spektrum und auch alle anderen gehen nicht im Flug mal eben aus, die Akkus fallen auch nicht raus !

Aber wer mag, der beschafft sich einfach eine Jeti, ist ja eine Top Anlage.

Ich schaffe es allerdings auch mit einer gebrauchten 50,- Euro DX6i zu fliegen - ohne das mir die Batterien aus der Funke fallen, oder der Flieger abstürzt ! Ja, es geht ! Einfach die Batterien richtig einlegen und den Deckel richtig drauf machen - ist wirklich kein Hexenwerk. Habe ich viele hunderte Flüge lang geschafft.
mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

27

Sonntag, 16. Februar 2020, 14:28

Hallo,
Mich würde ja mal interessieren, an wieviel % der Abstürze wohl die reine Funkstrecke bzw versagende Poti's schuld waren; dürfte ein relativ geringer Anteil sein :)
Bei unserem Verein geht das markenübergreifend gleichmäßig verteilt mit den Abstürzen, auch Jeti war schon mehrfach beteiligt...
Also ein Nobelsystem bringt allein eher wenig Mehr an Sicherheit; Komponenten modellseitig vernünftig einbauen ist da wohl die bessere Vorsorge.

Gruß, klaus

28

Sonntag, 16. Februar 2020, 14:49

Ich persönlich fliege Modelle über 4K und wenn ich da nur einen Absturz durch teurere Elektronik vermeide, habe ich den Mehrpreis schon wieder raus.
Und außer Jeti und Core wüsste ich derzeit keinen der eine echte Redundanz der Funkstrecke bietet.
Aber es ist ja nicht nur das, die teureren Modelle haben Knüppelagregate aus Alu, mit Kugellagern und Hallsensoren.
Bei den billigen Funken läuft Plastik auf Plastik und statt einem Hallsensor wird der Stick mit einem Schleifer abgetastet.

Selbst so banale Sachen wie das Batteriefach.
Bei mir ist ein Lipo im Sender eingebaut und der Stecker hat eine Nase gegen Lösen der Steckverbindung.
Andere haben nur einen Servostecker als Stromversorgung oder gar ein Batteriefach für Einzelbatterien.

Also da jetzt zu sagen die sind alle gleich, halte ich für einen Irrglauben, auch wenn manch einer sich das nicht Eingestehen kann.

Ich persönlich finde mein Leben unbezahlbar.
Obwohl ich davon überzeugt bin, daß ein Q7, AMG GLC, X7 oder ein Cheyenne den meisten Comfort und die beste Sicherheit bieten, fahr ich ein Auto das einen Bruchteil bietet...und kostet....
Über meine Funke, mit der ich Modelle über 450 km/h steuer(t)e, will ich gar nicht schreiben... 8(
Wahrscheinlich hab ich nur wahnsinniges Glück daß ich und die Leute in meinem Umfeld noch leben :hä:

29

Sonntag, 16. Februar 2020, 14:55

Naja, er sollte vielleicht noch mal mit dem Senderkauf warten. Graupner wird ja vielleicht wieder.... und die Anlagen scheinen verlässlich zu sein....

??? , war was mit den Hott-Anlagen?
Meines Wissens hat sich nur der Hersteller von einigen bisherigen Generalimporteuren getrennt, die neuen stehen bereits parat.
Ist jetzt mal andersrum gelaufen, nachdem Graunpner Grundig, JR und Spektrum fallengelassen hat!

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 16. Februar 2020, 14:58

Nicht zu vergessen, Servos die einfach an laufen, oder in einer Endposition stehen bleiben, Stormversorgungen die keinen Strom mehr liefern ..........

Am goldigsten fand ich ja den alten Hasen, der beim Fliegen am Hang mal kurz weg geschaut hat, dann versucht hat ein fremdes Modell zu steuern, dabei aber laut Störung geschrien hat. So ist das halt, wenn man Mist baut, verliert man evt. mal ein Modell.

Abstürze habe ich schon sehr viele gesehen, quer Beet, egal ob mit oder ohne Telemetrie, ob billig oder extra teuer .....

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Blade71

RCLine User

  • »Blade71« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Dachdecker/Spengler

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 16. Februar 2020, 16:22

Danke für eure Beiträge. Ich bin kein Profi. Hat ich vergessen zu sagen. Noch hab ich Empfänger die Telemetrie haben noch irgendwas anderes professionelles. Somit kann ich auch nichts auslesen. Ich kann nur sagen. Die Empfänger hab ich so verbaut wie in Anleitungen beschrieben. Eine grade die zweite im 90° Winkel. Und weg vom Regler und dergleichen. Fliege auch keine Carbonflieger wo man evtl.wegen der Abschirmung aufpassen muss. Soweit bin ich auch schon. Aber Abtworten wie ich werd mir mal ne Tüte Chips holen oder so die kann man sich meines Erachtens stecken. Nicht alle sind Profis und haben das nötige Kleingeld. Also hab ich eben auf den Chat gehofft. Und komischer Weise heut ne Futaba probiert. Reichenweitentest mehr als das doppelt.

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 16. Februar 2020, 16:34

Reichweitentest mehr als das doppelte.

Kannst Du mal etwas genauer erklären was diese rudimentäre Aussage ganz genau bedeutet ?
Wie genau wurde der Test durchgeführt und vor allem womit ?

Bei Spektrum ist es einfach, denn so lange man den Flieger noch sehen kann, ist er auch steuerbar.
Kann man ihn nicht mehr sehen, kann man ihn auch noch steuern, aber das bringt dann nichts mehr.

Genau so ist das mit anderen Funken auch.

Mann kann es natürlich als Vorteil werten, wenn ein Test mit Spektrum am Boden "nur" 800 Meter ergibt, andere dann 1500 Meter schaffen, wo man sein Modell sowieso nicht mehr sieht !

Aber kauf einfach ne Futaba, auch die tun es ja !
Vielleicht kannst Du noch steuern wenn Du 3.000 Meter weit weg fliegst...............

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Blade71

RCLine User

  • »Blade71« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Dachdecker/Spengler

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 16. Februar 2020, 16:59

Ganz normal. Flieger auf der Wiese plaziert und Funke an sowie Akku angeschlossen. Spektrum auf Reichweitentest und dann ca.30m gelaufen. So wie in der Bedienungsanleitung beschrieben.

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 16. Februar 2020, 17:08

Dieter, alle Anlagen sind grundsätzlich verlässlich.


Hmmm, Roland! Habe ich irgendwo da was anderes behauptet??? Ich kann mich da nicht erinnern!
Ich bin zwar ein Fan von MPX; habe aber gleichzeitig mehrere Anlagen inklusive Spectrum aufgezählt, die doch recht verlässlich sind... Was war also falsch?

Was Blade 71 für ein Problem hat, weiß ich nicht.
Vielleicht kannst Du noch steuern wenn Du 3.000 Meter weit weg fliegst...............


Dazu möchte ich auch meinen Senf geben! Mir war ein Modell sehr "abhanden" gekommen. Ein Fliegerkollege hat mich dann via Fernglas reingelotzt. Ob da das Modell 3000 Meter weg war, möchte ich aber jetzt nicht behaupten.... Aber so gut einen Kilometer war es schon weg. Und "an Bord" war ein Empfänger mit "nur einer Antenne" und das auch noch bei 2,4 Ghz.... 8( ???

Lange Rede kurzer Sinn! Eigentlich sind alle Anlagen recht verlässlich, Sonst hätte sich längst der "Spreu vom Weizen" getrennt... Oder sieht hier das irgend jemand anders?
Das es auch mal Ausfälle bei Anlagen gibt, will ich nicht beschönigen. Aber sehr oft kommt das eigentlich nicht vor.
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 16. Februar 2020, 17:26

Dieter,
mein Posting war nicht auf Dich bezogen - das war ganz allgemein und vor allem an den Fragenden gerichtet !
Ich hätte das anders formulieren sollen ! Denn wir sind uns einig, das alle Anlangen grundsätzlich funktionieren.

Aber vom Fragenden kriegen wir nur rudimentäre und ziemlich unbrauchbare Brocken hin geworfen, der braucht einfach ne Futaba, weil da geht der Reichweitentest ja doppelt so weit. ( das hat zwar jetzt überhaupt nichts mit der wirklich relevanten Reichweite beim Fliegen zu tun - macht aber nix ....)

Test im anderen Forum mit Futaba, Reichweite ca. 3.400 Meter - da war selbst mit dem Teleobjektiv kaum was zu sehen !
Also nix wie hin in den nächsten Laden, Futaba kaufen :)

Ich fliege weiter mit Spektrum, da vermutlich auch nur 500 oder 600 Meter weit oder hoch, oder beides, bzw. ich fliege nur so weit wie ich mein Modell sehen kann .....

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mcxer« (16. Februar 2020, 17:31)


Wohnort: 08132 Mülsen (Sachsen)

Beruf: Schweißer

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 16. Februar 2020, 17:31

Ich fliege auch Spektrum. Und das mit einem Nachrüstmodul in meiner mc-19 und noch dazu mit Orange RX Empfängern! Normalerweise müsste mich da der Teufel schon lange gefressen haben, der der bösen Kombi :evil: :D ! Aber nö, es funzt! Die meisten meiner Abstürze lassen sich auf Störungen zwischen den Ohren erklären.
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Decathlon, Piper Cup, TwinStar II, ASW17, Alpha27, Sonara, Orion, "Ottoliner" im Rohbau


mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 16. Februar 2020, 17:32

Ja, die Störung kennen wir alle - wenn wir ehrlich sind..... :(
( aber nicht jeder ist so ehrlich ....)

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Blade71

RCLine User

  • »Blade71« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Dachdecker/Spengler

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 16. Februar 2020, 17:37

Mcxer
Habe alles beschrieben. Ich weis nicht was man da noch beschreiben soll. Unbrauchbare Brocken? Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich habe den Reichweitentest beschrieben wie er in der Beschreibung der DX6 zu machen ist. Als Leihe macht man das eben so. Wenn die Futaba nu mal weiterkommt kann ich auch nix für. Ende. Nu mach mal weiter den Oberlehrer hier und dann ist gut. Weil für mich als Leihen haste ja auch nix brauchbares rübergebracht. Für mich hat sich das Thema hier erledigt. Auf solche Ratschläge wie deine kann man dann gern Verzichten. In diesem Sinne. Tschüss dann.

Blade71

RCLine User

  • »Blade71« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Dachdecker/Spengler

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 16. Februar 2020, 17:54

Achso. Sorry. Vergessen zu sagen. Habe den falschen Modellspeicher drin gehabt und gleichzeitig fiel mir der Akku aus der Funk sowie hatte ich einen Krampf im rechten Daumen. Da war es mir unmöglich auch noch das Höhenruder zu ziehen . Somit kam es jedes mal zum Absturz.

eismarder

RCLine User

Wohnort: D-24539 NMS,Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 16. Februar 2020, 18:43

Na siehste, denn brauchste ja doch kein Geld für ne neue Funke ausgeben.
Das gesparte Geld kannste jetzt in Dextro Energen anlegen (unterstützt den Gripskasten, damit man nicht mehr den falschen Modellspeicher benutzt) , in ne Rolle Gaffa-Tape, zur Sicherung des Batteriekastens, und für mehrere Sitzungen beim Physio, zur Behebung deiner Grobmotorik.
Ich flieg noch ne alte D14, und meine Abstürze sind zu 100% selbstverschuldet.
Physikalische Gesetze sind dazu da, dass man sie bricht !!
Wer Sex für das schönste hält, der war noch nie richtig kacken!!