Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Snufflz

RCLine Neu User

  • »Snufflz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. Juli 2020, 05:59

Hilfe bei Ersatzteilsuche!

Hallo,

Ich bin schon etwas länger auf der Suche nach ein paar Ersatzteilen
für 2 Modelle die hier schon seit geraumer Zeit rumliegen, ich habe nicht viel Erfahrung vom Modelflugsport darum fällt es mir recht schwer das richtige Teil zu finden. Aber vielleicht könnt Ihr mir ja helfen :)

Modell 1: Parkzone Ultra Micro P-51D Mustang
Das Seitenruder ist zerknittert und abgerissen, der rest ist aber Funktionstüchtig.

Modell 2: V-Max-Z Swift Hawk
Fernsteuerung und Ladekabel fehlt.
Vielleicht hat noch jemand eine rumliegen oder vielleicht gibt es eine Alternative :)

Hab hier paar Bilder angehängt einmal wie die Fernsteuerung ausgesehen hat und einmal von der kaputten Mustang.
Danke fürs lesen

MFG
Snufflz
»Snufflz« hat folgende Bilder angehängt:
  • vmax-6020-1-6.jpg
  • IMG_20200708_040059_compress6.jpg
  • IMG_20200708_054932_compress87.jpg
  • IMG_20200708_035819_compress51.jpg

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. Juli 2020, 07:58

Hallo,

hier ist die Ersatzteilliste zur UMX Mustang, leider schon discontinued:
https://www.horizonhobby.de/ultra-micro-…nology-pkzu2480
Direkt-Link auf Tab "Ersatzteile und Zubehör" hat wegen JavaScript leider nicht geklappt.

Ich hab mal die Teilenummer PKZU2425 vom HLW/SLW bei Google Shopping und Ebay eingegeben...werde wohl nicht hier (in D) spontan fündig.

HH hat die UMX Reihe (quasi die letzten Jahre) nicht unter PZ sondern unter der Marke "E-Flite'" laufen lassen.

..(...)..

Zum Coax (ich schreibe bewußt mal lieber nicht "zum Heli"):

Mit so einem Coax kann man nicht gar so viel anfangen....der taugt höchstens für die ersten paar Flüge "zum anfixen".
Da lohnt m.E. doch kaum die Suche nach dem Sender ;)
Ist dieser Coax überhaupt 4 Kanal (Blade Mcx2)? Finde ich auf die Schnelle keine guten Infos. Das ist dann auch nochmal ein Unterschied zu 3-Kanal Spielzeug!


Falls Du ernsthaft mal Collective Pitch (CP) Heli fliegen lernen willst, biste mit sowas mMn auf dem falschen Dampfer.

http://rc-network.de/forum/showthread.ph…on-Coaxe-lassen

Schau Dich mal lieber nach einem XK K110 (Brushless Main) bzw. K100 (Brushed, etwas leichter) Heli, MQX Quad (Outdoor, gebraucht) , Blade Inductrix (Indoor) Quad, TinyWhoops o.ä um.
Da fliegen doch so einige Micro- oder Nano Quads (mit eingebautem Acro/Agility/Rate Mode) noch eher "CP-like" als so ein Coax ;)

http://www.rc-network.de/forum/showthrea…fahrungsbericht

Die beiden XK Helis gibt es auch mit einem halbwegs vernünftigen RTF Sender (X6: basiert auf dem Futaba S-FHSS Protokoll), der sogar ein Display hat und wo Du selbst Heli Modelle mit den Gas- und Pitchkurven oder DualRate/Expo einprogrammieren kannst.
Lediglich ein Timer fehlt...

Es gibt hier in D einen freundlichen Händler, der verkauft diese XK Helis...auch als BNF (ohne Sender).
Für drinnen ist das durch die Brushless Power mit einem K110 aber als Anfänger nichts mehr....da mußte schon raus; so ein Micro ist agiler und hängt gerne sehr direkt an den Knüppeln (zumindest im 3G Modus).
Wäre jetzt im Sommer eine gute Zeit einzusteigen weil Du da raus auf die Wiese kannst und das Gras höher ist!!

Bei D-Händler: Da weiß man dann noch besser, was man bekommt, hat einen festen Ansprechpartner bei Fragen oder Reklamation und braucht sich nicht im Fall des Falles mit Chinesen herumstreiten.

Gruß
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Thomas.Heiss« (8. Juli 2020, 15:53)


Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 8. Juli 2020, 08:19

Ich habe nicht viel Erfahrung vom Modelflugsport


Finger weg von dem kleinen hibbeligen UMX Zeugs unter 1,2m, gerade am Anfang.

Meine Hype Misses America mit 680mm Spannweite hat noch nicht einmal ihren Maidenflug (erster Akku) erfolgreich überstanden so dermaßen torkelte die durch die Gegend und ich bin vorher extra noch zum Händler wegen Schwerpunkt (und Blei) für meine 2s 500mah Lipos.
Da bin ich längst mit den größeren Modellen mind. 3 Saisons geflogen wie mir das passiert ist....

Einem Anfänger wird normalerweise zu einem Multiplex EasyGliderPro (der hat schon Querruder), EasyStar o.ä geraten.
Der EGP hat 1,8m und liegt damit wesentlich ruhiger in der Luft.
Es gibt auch noch ein paar Alternativen, wenn man nicht gleich mit Querrudern anfangen will. Aber das haste durch den Warbird nun wohl auch zwischenzeitlich drauf? ;)

Lediglich Hobbyzone hatte ein paar Anfängermodelle wo bsw. Safe & Co. drin ist.
Aber ob das wegen der Größe und schlechteren Sicht bei Micro Modellen wirklich sinnvoll ist bleibt dahingestellt.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

4

Mittwoch, 8. Juli 2020, 09:04

Also das Seitenruder ist IMHO reperabel.
Hol Dir eine Kohlefaser Flachprofil, schleif es an mach einen Schlitz in den Schaumstoff und kleb das Profil dann in diesen Schlitz.
Dadurch geht der Knick zwar nicht weg, aber er wird stabil.

Bei der Befestigung auf dem Rumpf machst Du das genauso.
Ich würde dabei die Kohlefaser noch etwas unten rausschauen lassen und das Ganze wieder mit dem Rumpf rechtwinklig! verkleben ( evtl mit Stecknadeln o.Ä. fixieren ).
Das sollte halten.

Als Kleber nehm Ich für solche Aktionen gerne PU-Leim her.
Der quillt allerdings auf und kommt dann aus der Klebefläche raus.
Das rausgequollene Zeug lässt sich aber nicht abschleifen und ist auch schwierig ab zu schneiden.
Das kann man verhindern wenn den Kleber aufgebracht hat, man über die Klebung Tesafilm macht.

Allerdings bleibt dann an diesem Tesafilm auch gleich die Lakierung mit kleben, also nachlakieren ist dann angesagt.

Eine Alternative wäre UHU POR als Kleber, das machen auch viele so.
Ich persönlich denke aber das PU Leim eine stabilere Verbindung macht!

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 8. Juli 2020, 12:55

Die kleine umx Mustang habe ich auch - und noch so einige umx Flieger.

Mein Tipp zur Reparatur, für die ich keine 5 Minuten benötigen würde.

Die beiden Teile mit Uhu Po - was ich da jetzt mit einem Zahnstocher sparsam auftragen würde - kleben.

Mit ganz wenig Tesa die richtige Form fixieren.
Knickstellen, die bei diesen Flugzeugen unvermeidlich sind, immer nur mit einem oder zwei kleinen Stücken Tesa fixieren.

Das war´s und ganz wichtig bei einem 35 Gramm Flieger - auf´s Gewicht achten.
Da braucht es auch keine Verstärkungen etc. etc. - das ist entbehrlich und wiegt zu viel !!!!!

Anmerkung: Die kleine umx P-51 und auch alle anderen umx Flieger, sind um längen zahmer als die Hype P-51, die ich auch habe und auch fliege.
Unterschiedlicher können Modelle kaum sein :)
mfg
Roland
Den Hubi würde ich die gelbe Tonne kloppen. Funktionierende Marken-Spielzeug-Hubis die ähnlich aber in jdem Fall besser sind, kriegst Du kleines Geld in Kleinanzeigen, ich helfe da gerne, dann per PM ( Mail )
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Snufflz

RCLine Neu User

  • »Snufflz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 8. Juli 2020, 15:49

Hey,

danke erstmal für die ganzen Antworten, schade das die Ersatzteile auf der Seite nicht mehr verfügbar sind. Ich schau mir die Mustang nochmal an und probier sie mit dem Kleber und Tesa zu reparieren aber ich denke das Seitenruder ist zu stark beschädigt so das ICH es reparieren könnte.
Ich wollte mit den 2 Modellen hier auch nicht durchstarten, ich hätte es nur cool gefunden wenn beide Geräte intakt gewesen wären falls einen die Lust mal überkommt die Teile für ein paar minuten Spaß zu fliegen :P

Ich würde gerne mit dem Modellsport richtig anfangen, jedoch bin ich schon bei der Suche nach einer vernünftigen Fernsteuerung gescheitert. Am liebsten wäre mir eine mit einem Display die die Möglichkeit hat mehrere Modelle zu steuern ob groß oder klein, einfach eine mit der man als Anfänger richtig gut ausgestattet ist.
Noch eine Frage zur Fernsteuerung gibt eine mit der man Flugzeug,Helikopter und Drohne steuern kann ?

Ich bin wenn dann eher auf Flugzeuge aus als auf Helikopter, ich hätte mir glaub schon längst so einen Multiplex EasyGlider oder eine Cessna geholt, hätte ich eine richtige Fernsteuerung aber Ich weiß nicht auf was ich da alles achten muss. Vielleicht könnt Ihr mir ja da nochmal helfen.
Am besten direkt so ein ganzes Starter Kit was man als Anfänger so alles braucht :applause:

Danke

MFG
Snufflz

7

Mittwoch, 8. Juli 2020, 16:50

Zitat

Suche nach einer vernünftigen Fernsteuerung gescheitert

Da geht's Dir so wie vielen anderen auch.

Ich denke Du solltest Dir aus folgenden Marken den passenden Sender aussuchen:
Multiplex, Futaba, Graupner, FR-Sky, Spectrum, Jeti.

Bei jedem Hersteller gibt's gute und schlechte Sachen.
Graupner HOTT: Zur Zeit Service noch nicht zu 100% geklärt. Meistens Farbdisplay. Gutes Preis Leistungsverhältnis.
Futaba: Anlage + Zubehör meistens teuer. Telemetrie verbesserungswürdig ( Gut, das wird dich jetzt als Anfänger nicht so interessieren aber für später mal ... ).
Multiplex: Gute und preisgerechte Einsteigeranlagen. Hersteller aus Deutschland.
FR-Sky: Günstig, gänzlich anderes Programmierschema als alle anderen Hersteller
Spectrum: Brauchbarer Sender, seltsame Modellpolitik, Preislich eher im Mittelfeld
Jeti: Tolle Fernsteuerungen, IMHO beste Telemetrie, Gute Sender sind da aber auch teuer, Zubehör geht aber vom Preis her.

Es gibt noch sehr viel mehr Hersteller, Ich meine aber die in Deutschland meistverkauften aufgezählt zu haben - Ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Die Anlage sollte IMHO mindestens 7 Kanäle haben ( für 2* Querruder, 2* Höhenruder, 2* Wölbklappe, 1* Zusatzfunktion ).
Bei der Kanalanzahl musst Du aufpassen, manche Hersteller zählen einen Kanal doppelt ( z.B Höhe + Tiefe = 2 Funktionen, aber eigentlich nur ein Fernsteuerkanal ).
Such Dir Jemanden der schon länger fliegt und guck mal was der so hat und ob er Dir am Anfang bei der Programmierung helfen kann, denn Da wirst Du sicher auf Probleme stoßen.
Dann ist es gut wenn man Jemanden hat, der die gleiche Anlage hat wie Du.

Snufflz

RCLine Neu User

  • »Snufflz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 8. Juli 2020, 17:16

Perfekt jetzt hab ich schonmal ein paar Namen nach denen ich schauen kann danke :ok:
Okay das mit den Kanälen ist auch schonmal gut zu Wissen.

Was würdest du nehmen für maximal 400€ ?

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 8. Juli 2020, 17:40

Ich würde jetzt überhaupt keine Funke in der Preisklasse kaufen, sondern mich eine Weile mit dem Hobby befassen.

Beim Anlegen Deines Profils hattest Du z.B. die Möglichkeit einen Wohnort oder die Gegend mit an zu geben, hast Du nicht gemacht.
Kommst Du aus meiner Gegend, komm vorbei, ich repariere die kleine Mustang - dauert ja nur ein paar Minuten.

Ich rate Dir auch, Dich bei Vereinen, oder bei den Wild-Fliegern in Deiner Gegend eine Weile zu informieren, um mehr Überblick über diverse Modelle und Fernsteuerungen zu kriegen.

Ok, manch einer will den Einstieg ins schöne Hobby unbedingt ganz alleine machen, das ist dann i.d.R. der ganz steinige Weg, der auch mehr Geld verschlingt.
In meinen Augen, meist mehr Frust als eigentlich nötig !

Wer schlau ist, lernt von denen die es schon Jahre lang machen.
Dort kann man sich auch besser beraten lassen als in den meisten Geschäften.

In Vereinen, aber auch bei den Wildfliegern, kommt man oftmals günstig an gebrauchte Fernsteuerungen und auch Modelle, optimal ist es, wenn Du für die ersten Versuche am Kabel fliegen darfst.
( oder Du bist Naturtalent, kannst es von Geburt an, oder hast schon hunderte Stunden Flug-Sim gemacht - dann geht es auch ohne .....)

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 8. Juli 2020, 19:43

Hallo,

was bringt es Dir denn 400EUR nur für einen einzelnen Sender auszugeben, wenn dann noch Flieger/Elektronik, Akkus, Ladeequipment, Kabel & Balancerplatinen & Co. fehlen?
Würd ich anfangs eher nicht machen.

Das macht doch nur dann Spaß wenn man die vorhandenen (erweiterten) Funktionen auch gleich richtig "live" an einem Modell (zumindest am Tisch) einsetzen kann.



Ich würde gerne mit dem Modellsport richtig anfangen, jedoch bin ich schon bei der Suche nach einer vernünftigen Fernsteuerung gescheitert. Am liebsten wäre mir eine mit einem Display die die Möglichkeit hat mehrere Modelle zu steuern ob groß oder klein, einfach eine mit der man als Anfänger richtig gut ausgestattet ist.


Hast Dich denn schonmal bei einem lokalen Modellbaushop eines Händlers umgesehen? Zur groben Orientierung.
Die haben zwar nicht immer ALLE Produkte von allen Herstellern im Sortiment, aber so einiges.
Wäre gerade dann interessant wenn man beim RC Budget nicht allzu eingeschränkt ist.



Noch eine Frage zur Fernsteuerung gibt eine mit der man Flugzeug,Helikopter und Drohne steuern kann ?


Nicht jeder Sender ist unbedingt gleich gut für alles verwendbar.

Meine silberne Spektrum DX8G1 war zwar ein guter Helisender, die Firmware hatte aber einige Einschränkungen für Flugzeuge (fehlende Flexibilität Kanalzuordnung, Schalter, Mischer, 4-Klappen Seglermodelle mit 5+ Flugzuständen, etc.).
Die vorherige (silberne) DX7s war bsw. noch viel schlimmer / noch stärker eingeschränkt (also bloß nicht gebraucht holen!).
Die Nachfolgesender Spektrum DX18/DX9/DX8G2 & Co. haben eine gänzlich neuentwickelte Airware, die auch bei komplexeren Seglermodellen nachgelegt hat.

Soweit bestimmte Funktionen / Menüs von der Marketingabteilung bei Einsteigesendern (DX6e, DX6G3, DX8e) angeboten werden sollen....


Für Drohnen:
Das kommt dann wohl sehr drauf an was Du genau steuern willst.
Flugcontroller (FCs) mit mehreren schaltbaren Flugzuständen benötigen halt eine flexible Sender Firmware, die bsw. eine freie Schalterzuordnung ermöglicht und wo die Firmware nicht nur auf max 6 Mischer einschränkt.


Fehlendes Multi-Protokoll HF-Modul:
Versuch mal ohne so ein Modul von einem Sender einen TinyWhoop Quad (Bayang Protokoll von BetaFPV Light Controller mit Silverware/NFE Firmware, Frsky Chip, etc.) zu fliegen.
Viele Hersteller leben nur in ihrer eigenen Protokollwelt.

Beispiel:
Für meinen Micro CP Heli nutze ich momentan (noch) ein externes HF-Modul (PPM Kabel in den DSC Port) um "Futaba S-FHSS" zu fliegen.
Aber ich möchte bald auf ein internes Modul umstellen was dann gleich mehrere Protokolle kann. Mir ist das mit dem externen (1s) Lipo für das HF-Modul laden auf die Dauer zu fad.

Ja, das können bereits manche augewählte Sender (Frsky, RadioMaster, RadioLink, Devo,...), aber die Mehrheit definitiv nicht.

Hier für eine grobe Orientierung: https://www.deviationtx.com/wiki/supported_models



Ich bin wenn dann eher auf Flugzeuge aus als auf Helikopter, ich hätte mir glaub schon längst so einen Multiplex EasyGlider oder eine Cessna geholt, hätte ich eine richtige Fernsteuerung aber Ich weiß nicht auf was ich da alles achten muss. Vielleicht könnt Ihr mir ja da nochmal helfen.


Schau Dir diese Sendertabelle und Erklärungen auf der RCN Wiki mal an: http://wiki.rc-network.de/index.php/Grun…rgleichstabelle

Ich glaube ja immer noch nicht, dass Dir das über ein Forum und alleine durch ein Onlinesurfen gelingen wird Dich so umfangreich einzuarbeiten (ohne konkreten Erfahrungen) dass Du am Schluß weißt "was Du persönlich willst/brauchst".

Die Firmwares der Hersteller sind höchst unterschiedlich, sogar bei versch. Sendereihen des gleichen Herstellern und evtl. Nachfolger.
Das muß man einfach mal selbst in der Hand gehabt haben.

Kommt eventuell auch bisserl aufs Alter, Background und Erfahrung an was einem eher liegen könnte.

Wer aus dem IT-Umfeld kommt, analytisch denken (und programmieren) kann, der wird eher was anderes (freieres) bevorzugen als sich von einem bestimmten Herstellen 0815 Clickibunti Menüstrukturen vorgeben zu lassen.
Wer mit "Technik-Schnickschnack" sich kaum auskennt oder schwer tut und sich eher an ein paar "bunten Menüs" erfreut, der wird ggf. mehr auf Komfort/Einfachkeit wert legen und dass der Sender/Menübedienung einem was abnimmt (und in der Hoffnung wohl kaum eine Anleitung für Erklärungen zu benötigen).

Aber Achtung: Da muß man je nach Hersteller/Senderreihe ggf. erstmal eine Bedienungsanleitung studieren, um da "voll durchzusteigen" wie sich ein Programmierer das gedacht hat; kann auch ganz schön verwirrend sein (selbst für einen IT'ler!).
Hat natürlich auch so seine Vorteile, wenn ein Hersteller konkrete Programmierbeispiele von komplexeren Flugzeugen (z.B 4-6+ Klappensegler) in der Anleitung beschreibt und wo man genau in welcher Reihenfolge hinklicken soll.



Am besten direkt so ein ganzes Starter Kit was man als Anfänger so alles braucht :applause:


Würde ich nicht machen.
Die meisten RTF Sender von den Sets sind leider nicht so gut.
Die wenigsten haben ein Display oder bieten eine freie Computerprogrammierung.

Wenn dann müßte Dir ein Händler ein "passendes Set" auf Deine Bedürfnisse zusammenstellen und einen Combopreis machen.

Man muß mMn am Anfang auch nicht gleich mit einem 400EUR Sender loslegen, nur um mal einen 5-6 Kanal Multiplex Easyglider oder Cessna (die dann wohl kaum 2+ Landeklappen, ausfahrbares Fahrwerk, schaltbare Lichter & Co. mitbringt) fliegen zu können.
Der 5. Kanal blieb bei meinem EGP eh frei (auf dem 6. Kanal war das zweite Querruder angeschlossen / gemischt).

Ob man unbedingt für ~400EUR einen 9-Kanal Solosender ausgeben will, der bsw. nicht weitere freie Kanäle bereithält lassen wir dahingestellt.
Naja, mehr wirste vermutlich in den ersten 2-3 Jahren kaum brauchen.
Da hatte mich bsw. bei der Graupner MZ12Pro schon mehr beeindruckt dass die mehr (12) Kanäle können soll; aber ob alle Funktionen je nach Segler/Acro-Flugzeug/Quadcopter Typ der höherwertigen Senderreihe vorhanden sind weiß man nur wenn man sich mit der Materie, Herstellerbeschreibung und Anleitung näher beschäftigt.

Bei Spektrum muß man sich diese Matrix ganz genau ansehen: https://www.spektrumrc.com/Content/Media…_Comparison.pdf


---------------------

Ja, ich habe zum Glück für mich einen passablen Senderweg gefunden der mir viel (Programmier-)Freiraum läßt, eine Vielzahl an Kanälen bereithält und vor allem Multi-Protokolle unterstützt und ich somit (sehr) flexibel bin.
Aber pauschal würde ich das nicht jedem raten wollen.

Die silberne Spektrum DX8G1 (8-Kanäle) hatte damals noch mehr gekostet was der jetzige Sender bei einem deutschen Händler (wenn mal verfügbar) kostet und war rückblickend dennoch viel stärker eingeschränkt.
Bin aber sehr froh dass ich als Mode 3 Flieger (Gas rechts) den Einstieg mit der Airware gefunden habe und ich nicht mehr auf das tote Dx6i Pferd gesetzt habe (viel ältere Firmware, keine Wartung, kein USB Port, keine SD-Karte, kein 3-Stufen Flugzustandsschalter, etc.) ;)

Wenn Du in einen Modellladen ums Eck gehst wird der Inhaber vermutlich kaum was von Frsky, Walkera Devo & Multi-Protokoll gehört haben oder blockt gleich ab dass sowas nicht sein "Kundenklientel" ist.
Dafür kann er Dir Multiplex, Graupner, Futaba & Co. sowie verschiedene andere Einsteigersender zeigen und Du kannst einen Mittelklassesender auch mal in die Hand nehmen (Stichwort: Haptik).

Von den Marketingabteilungen der Hersteller die bestimmen was drin & draußen ist sollte man sich halt auch nicht was vormachen lassen, also aufpassen und "Augen auf"! :-)

Gruß
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas.Heiss« (8. Juli 2020, 21:37)


Plotterwelt

RCLine User

Wohnort: 5345 XP Oss Niederlande

Beruf: jetzt Fulltime modellbauer

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 8. Juli 2020, 20:51

Graupner HOTT: Zur Zeit Service noch nicht zu 100% geklärt. Meistens Farbdisplay. Gutes Preis Leistungsverhältnis.


Service ist schon gestartet.
Hott for ever . :prost:

Kann man alles mit steuern , habe selber 2x ein MX-20

Mfg Johan

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 8. Juli 2020, 22:52

Aaaaah, der Hinweis mit dem Ort ist angekommen - ist leider doch etwas weit weg von Köln :(

Aber so besteht zumindest mal die Möglichkeit auf Wildflieger hin zu weisen, oder nette Vereine in der Region zu benennen.
( Nette Vereine sind die, die auch einem Einsteiger mit Rat und Tat zur Seite stehen ! )

Zur Fernsteuerung:
Bei allen auf dem Markt befindlichen Systemen, kann man mit den allermeisten Sendern alle Arten von Flugmodell steuern !
Die ganz günstigen Sender funktionieren, die ganz teuren natürlich auch.

An was man letztlich gefallen findet ist sehr individuell und den Überblick über das, was der Markt aktuell so bietet, der ist nicht so ganz leicht zu erlangen.
Alle Systeme haben Vor- und auch Nachteile !

Beiträge zu den Unterschiedlichen "Marken" bei Sendern und Empfängern, gibt es hier schon ohne Ende.
( allerdings ist das ein Chips und Bier Thema - so ungefähr wie die Frage nach dem besten Auto Hersteller )
Daher rate ich zur Zurückhaltung, lesen, lesen, lesen und die diversen Systeme auch mal live in den Vereinen oder bei den Wild-Fliegern anzusehen !

Ich kann bei Bedarf was zu Spektrum sagen, das ist auch recht weit verbreitet. Aber auch das System hat - wie alle - Vor- und Nachteile.
mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger