Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mk108

RCLine User

  • »mk108« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 48301 nottuln

Beruf: handelsvertreter in sachen nebensächlichkeiten

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 19. Februar 2004, 12:06

...gesehen auf dem winterfliegen in melle...

letztes wochenende auf dem traditionellen winterfliegen in melle :

die arena (auch für sportboote geeignet) :


nagelneus pony das erste mal in freier wildbahn :






der "pony-züchter" himself - dieter feldmann- :


bekamen für ihren auftritt je 20€ als pausenclowns - die legendary fighters:



so sieht man nach 3 jahren AT-6 aus :



in melle trifft sich jedes jahr im februar alles was in der scene rang und namen hat. leider kamen dieses jahr deutlich weniger piloten mit ihren modellen. warbird-technisch kann man im prinzip nur das sehr gute display der jungs von den legendary fighters hervorheben- sowie eine recht gut vorgeflogene He 162. einige neuzeitliche jets waren auch noch da und gaben alles.
der grund für das ausbleiben der modelle liegt wohl in der "faulheit" vieler piloten. "man bringt schon opfer genug sich selber zu dieser veranstaltung zu schleppen - dann lass ich aber wenigstens das flugzeug zuhause"...
ein gedankengut das wir für das nächste winterfliegen in melle komplett
[SIZE=3]ausradieren[/SIZE] sollten...

horrido

udo
...der aus der sonne kommt!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »mk108« (19. Februar 2004, 12:42)


Raja

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 19. Februar 2004, 22:12

RE: ...gesehen auf dem winterfliegen in melle...

hallo Udo ,

Zitat

so sieht man nach 3 jahren AT-6 aus :


ich wusste es immer schon :dumm:



hier die Original Mustang ?



ist das Modell ein Kranzbausatz ?

gruß Ralf

Beat_Alber

unregistriert

3

Donnerstag, 19. Februar 2004, 22:27

The pregnant ducks Fighters

Hi Ralf

Super Posting..... :ok: :ok: :ok:




@Udo:


Also meine Herren of "Legendary Fighters"




Sagt mal - habt ihr ne "Geschlechtsumwandlung" vollzogen und seit schwanger - oder wie oder was?? ;) :dumm:


Haaa - hätte da schon einen neuen Namen für Euch: "The pregnant ducks Fighters"...... :evil: ;) ;) ;)





Aaaber.............

Dieters Mustang ist schon das Hightlight von Melle.......maximum Komplikment!! :ok: :ok: :ok: :ok:

Raja

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 19. Februar 2004, 22:50

RE: The pregnant ducks Fighters

Hallo Beat ,

............alter Mustang Guru ,war die Original Einsatzmaschine " E2 S " auf der
Oberseite grün oder blau ?


[

die blaue Farbe war doch nicht original ?



Gruß Ralf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Raja« (19. Februar 2004, 22:53)


Beat_Alber

unregistriert

5

Donnerstag, 19. Februar 2004, 23:10

Hi Ralf

Zitat

war die Original " E2 S " Oberseite grün oder blau ?



...eine interessante Frage. Spontan würde ich sie wie folgt beantworten:

Wie's bei der "Old Crow" gibt's ne Silberne und ne Grüne (die Grüne war usprünglich ne B-Version)

- jedoch werde ich mal da recherchieren....... ;)

ufisch

RCLine User

Wohnort: D- Berlin

  • Nachricht senden

6

Freitag, 20. Februar 2004, 00:39

RE: The pregnant ducks Fighters

Zitat

Original von Raja
Hallo Beat ,

............alter Mustang Guru ,war die Original Einsatzmaschine " E2 S " auf der
Oberseite grün oder blau ?


Das Babyblau auf dem Foto von Ralf ist frei erfunden vom Halter der Maschine, wobei diese Mustang auf die E2oS umlackiert wurde.
Tamiya gibt für die E2oC (Lou IV) grün an, aber die Suche nach dem Farbton dieser Maschinen füllt ganze Foren.
ufisch

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »ufisch« (20. Februar 2004, 00:46)


Strega

RCLine User

Wohnort: Baden-79117 Freiburg

  • Nachricht senden

7

Freitag, 20. Februar 2004, 10:46

wegen "lou" und "bald eagle"

Hi Gemeinde,

da war mal ein intressanter thread über die Lackierungen dieser komischen Fliegers ;) ...... war ich sogar aktiv beteiligt :tongue:

:w
Grüße aus Freiburg
Matthias

Low and fast und Spaß dabei !

http://www.dorst-freiburg.com

Wildchildren

RCLine User

Wohnort: D-53842 Troisdorf

  • Nachricht senden

8

Freitag, 20. Februar 2004, 11:27

RE: wegen "lou" und "bald eagle"

Hi Leute,
auch ich möchte mich beteiligen.
Ich hab mal in meinem Buch " The Mighty Eighth Warpaint &Heraldery"
nachgelesen.
Also betreffend der Farbgebung der 361th FG steht da folgendes:
Alles in English

361st Fighter Group
P-47D Thunderbolts, December 1943-May 1944. The aircraft carried the standard factory finish of Dark Olive Drab and Neutral Gray, with white type iden-tity markings. Squadron codes, added in early Janu-ary 1944, were B7 for the 374th Fighter Squadron, E2 for the 375th and E9 for the 376th, painted in the standard colour, size and locations for P-47s. In late March 1944 the Group overpainted the 241n wide white nose band with yellow. A few P-47Ds in bare metal finish and with black type identity mark-ings, received prior to the Group's conversion to Mustangs, were given fuselage codes in black and the ye~ow nose band.
P-51R/C/D/K Mustangs, May 1944-September 1945. The majority of P-5 JB/C models received on conversion were in natural metal finish with black type identity bands. Only a dozen P-5lBs in factory camouflage of Dark Olive Drab and Neutral Gray are known to have been assigned at this time. The Group's yellow nose marking replaced the black spinner and l2in wide cowling band. Code letters were as for the P-47s but 30in high. Field camou-flaging of P-51 is began in late May 1944 using dark green on the upper surfaces of wings, tailpiane and fiu and rudder. In most cases all the upper surfaces of the wings and hoilzontal taliplane, induding ei-evators, were painted, while the fin and rudder were blotched round the edges, avolding the tal number. On others only the inner or outer sections of the wing were camouflaged to break tip the outline. The Group CO's P-5 1D had Insignia Bine patching in-stead of dark green and at least two other aircraft in the 361st were so adorned. lt is believed that this was due to a temporarv shortage of a suitable green rather than pilot fancy. Type identity stripes were removed from most Group aircraft duirng the sum-mer of 1944 but this practice seems to have been overlooked on several aircraft at a later date. Gen-erally, code letters were not obscured when D-Day stripes' were applied, and where they were they were reinstated in black or white as appropriate.
In order to avoid confusion with yellow-nosed 9th Air Force P-51s, in late July 1944 the Group's marking was extended back to a pomt just beyond the small perforated panel and then diagonally tip to, slightly above and to the rear of the exhaust stack, before being taken back to the end of the engine bay. The anti-glare panel back to this pomt was overpainted with yellow. This new marking first ap-peared on the Group CO's aircraft, 44-13410 E2:C, and was applied to others during the first two weeks of August. From October 1944 the 375th Fighter Squadron extended the Group's yellow marking down the engine firewall to the end of the second long inspection panel below the exhaust stacks. In late October 1944 the 374th Fighter Squadron painted its Mustangs' rudders red, the 375th used medium blue and the 376th yellow. In most cases the tail number was left on an unpainted strip. In 1945 all the Group's P-51s also had the wing tips painted in the squadron colour. When more than 26 aircraft were assigned to a squadron the black bar used to distinguish duplicated individual air-craft letters was mostly carried below the letter. The 361 st Fighter Group Mustangs were noted for a considerable degree of personal decoration, partleular on rdder trimming tabs.OTU atreraft used standard Group decor and apart from the black WW on fins carried no distinctive marklngs. Communications aircraft uslng the yellow Group nose marking were UC-6 1A Forwarder43-14469,
UC-78 Bobeat 42-32072 and AT-16 Harvard 43-12881 Two P-47Ds used for training post-war, 42-75228WW E2:L and 42-74744WW E9:Q, also had yellow
cowlings.
Also hat der Kolege in Melle alles richtig gemacht.

Bis denne
Jens
10 Men
4 Engines
33 Tons
The Mission : KEEP IT FLYIN !
The " Sally B"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wildchildren« (20. Februar 2004, 11:29)


mk108

RCLine User

  • »mk108« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 48301 nottuln

Beruf: handelsvertreter in sachen nebensächlichkeiten

  • Nachricht senden

9

Freitag, 20. Februar 2004, 12:14

hi,


tja, der dieter hat - genau wie ich - eine schwäche für die unmöglichsten einfärbungen. keine sau würde sonst eine corsair in rot oder eine spitfire in afrika-schoko-braun lackieren.
aber bei seinem pony lag er goldrichtig. das ding war oben natürlich grün. es gibt eine reihe von aufnahmen und farbprofilen aus denen ganz klar die bräunlich/olive oberflächenlackierug hervorgeht.

der besitzer der restaurierten p51, kennung E2-S , ist entweder farbenblind - oder hatte gerade nur schlüpferblau zur hand. deswegen hat er sein pony bläulich eingefärbt. ockinol - also die einsatzmaschinen- waren aus der fg. alle grün.

das baby-blau würde seinem ruf als tarnung auch nur...sagen wir mal...über den lagunen der sychellen einen sinn machen... :D

@ralf
ja, ist eine von werner kranz. motor hat er einen 60er zdz mit reso-rohr reingefrirmelt. enge passung - dafür aber garantiert top-speed .

horrido

udo
...der aus der sonne kommt!

10

Samstag, 21. Februar 2004, 12:34

Hallo Jungs (& Mädels...),

als alter Liebhaber edelster, rassiger Wildpferde :ok: muß ich auch meinen Senf
zum Thema " Mustangs grün oder blau " ausdrücken 8) :

Aaaalsooo... diese ganze Diskussion um die Farbe speziell der 361.Fighter Group
entstammt nach meinen Erkenntnissen einigen Farbfotos (darunter auch das von ufisch hier reingestellte) aus dem 2. Weltkrieg, auf denen der Farbton manchmal
grün, manchmal blau aussah, je nach Entwicklungsprozeß usw. Außerdem werden Fotos von Flugzeugen in grösseren Höhen sowieso leicht blaustichig, wegen des dunkelblauen Himmels. In meinem Besitz befindet sich aus der Reihe "Fighting Colors" (von Squadron/signal Publications) "P-51 Mustang in Color". Auf Seite 25 befindet sich ein Foto der E2*S vom 11. Juli 1944 mit folgender Erklärung: " One of the most famous, and controversial Mustangs that ever flew was E2*S from the 375th FSq/361 FGp. Many have thought that the 375th FSq camouflaged some of their aircraft with Insignia Blue paint instead of Olive Drab. However, E2*s was flown by Captain Urban Drew, here during a publicity photo session on 11 July 1944. ( Und jetzt kommts!) He since has stated, "the 361st FGp had no blue camouflage schemes."

Damit wären alle (manntragenden) Mustangs der 361th FGp in blau falsch, als Modell jedoch nicht unbedingt, da man sich ja eine "falsche" manntragende zum
Vorbild nehmen kann! :nuts:
...Und was lernen wir daraus? Wir Modellflieger haben's schon gut... :D

Tschüß
Arno :w (wohl einzigstes Mitglied der IG Mustang ohne Mustang ;( ;( ;( )
Jets are for Kids - Tops fly Props

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Arnoguckindieluft« (21. Februar 2004, 12:42)


Beat_Alber

unregistriert

11

Samstag, 21. Februar 2004, 19:17

Hi Arno

Vielen Dank für Deine Recherchierungen - dafür war ich heut unterwegs für ein tolles IG Mustang/Warbird Treffen 2005......doch mehr Infos folgen später!

Zitat

wohl einzigstes Mitglied der IG Mustang ohne Mustang
- tjaaa - was noch nicht ist, kann hoffentlich noch was werden.....odrrr?? ;) ;) Aber wie schon gesagt, man muss nicht mal unbedingt Besitzer sein einer Mustang (Modell...) - sondern Mustang-Ethusiasten sind gleich wohl herzlich Willkommen. ==[]

12

Samstag, 21. Februar 2004, 22:19

N'abend Beat,

Zitat

- tjaaa - was noch nicht ist, kann hoffentlich noch was werden.....odrrr??


AUF JEDEN FALL !!! Wenn auch nicht in FC-Größe... ich hab schließlich nen guten Optiker! :evil: :D

Was macht eigentlich deine neue? (Mustang, mein ich... ;) )
Fliegt die schon oder klebst Du noch ??

Zitat

ein tolles IG Mustang/Warbird Treffen 2005


Kannst Du denn schon verraten, WO das stattfinden soll?

Gruß Arno :w
Jets are for Kids - Tops fly Props