Daniel_Just

RCLine User

Wohnort: Kronau/Alzenau (je nachdem)

Beruf: Hochstapler/Simulant :-)

  • Nachricht senden

81

Donnerstag, 10. März 2005, 10:52

Zitat

Original von LBaeter
Länder in denen Menschen auf "nach unsereren Vorstellungen" auf barbarische Art und Weise hingerichtet werden, (z.B. Köpfen, erschießen, steinigen),
usw. . . . .


Die Giftspritze wird vorher ja zum Glück desinfiziert.



Nein, ich hab keine Lust auf eine Todesstrafendiskussion, die Argumente dagegen gibts an jeder Ecke im Netz und sonstwo gedruckt.

Grüße,

Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Daniel_Just« (10. März 2005, 10:52)


LBaeter

RCLine User

Wohnort: D-10719 Berlin

Beruf: Software Quality Assurance

  • Nachricht senden

82

Donnerstag, 10. März 2005, 13:23

Zitat

Original von frankyboy
. . . . daher will ich . . . . nicht mitdisskutieren


Schade . . . .

NeNe, ich hab ja auch nicht wirklich Lust . . . weder über die Todesstrafe zu diskutieren . . .(fragt mal die Eltern von den Kindern, die durch Sexualstraftäter qualvoll sterben mussten, was Sie davon halten. Die würden die Spritze NICHT desinfizieren und Angehörige der Opfer von Amokschützen sicher auch nicht). . . noch macht es mir Freude gegen den meiner Ansicht nach tumben Antiamerikanismus anzudiskutieren. Die Positionen sind (beiderseits) ausreichend verfestigt und es ist auch nicht zu erkennen, als ob irgendjemand der beteiligten Parteien davon abrücken wollte.

Das permanente Wiederholen von irgendwelchen Argumenten, schafft weder Tatsachen oder Beweise noch macht es diese richtiger.

Gruß Lars

P.S. @Frank : ein wenig denke ich über das wohlplazierte 'will' in deiner Formulierung nach. . . mmmh ? . . . woran hattest Du denn gedacht. Krich ich ne PM ? (NeNe, keeene Bange, nicht zum diskutieren).
"Mähr Gelt vür Bildunk"

[SIZE=1](falls Images in meinen Postings fehlen, bitte PN mit Link schicken) [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LBaeter« (10. März 2005, 13:26)


Daniel_Just

RCLine User

Wohnort: Kronau/Alzenau (je nachdem)

Beruf: Hochstapler/Simulant :-)

  • Nachricht senden

83

Donnerstag, 10. März 2005, 14:03

...nur gut, dass man sich jedesmal 100% sicher war, auch dem Richtigen die Spritze in den Arm zu rammen, nicht wahr?

Lars, niemand will Dir hier deine Liebe zu den Staaten nehmen. Ich schon garnicht, ich hab mich drüben sehr wohl gefühlt und die allerallermeisten dort auch als sehr angenehme Zeitgenossen kennen und schätzen gelernt. Bloss gesteh bitte anderen auch ihre andere Meinung zu, ohne sie gleich in irgendeine "tumbe" Ecke drängen zu wollen.

Grüße,

Daniel

LBaeter

RCLine User

Wohnort: D-10719 Berlin

Beruf: Software Quality Assurance

  • Nachricht senden

84

Donnerstag, 10. März 2005, 14:38

Du hast Recht Daniel. Ich ziehe meine verallgemeinerte Formulierung 'tumbe' zurück . . Sie kann nicht pauschal angewendet werden, da auch Nicht-tumbe Menschen zu den Kritikern gehören ;)

Unbestritten, Kritik lässt sich praktisch an Allem üben. Im Fall der USA geschieht mir dies zu oft in einer oberflächlichen und populistischen Art. Einen Sinn in dem ewigen Wiederholen der gleichen Vorwürfe kann ich auch weiterhin keinen Nutzen erkennen, es trägt nichts zur Verbesserung bei und erinnert viel mehr an eine Hexenjagd.

*L*
"Mähr Gelt vür Bildunk"

[SIZE=1](falls Images in meinen Postings fehlen, bitte PN mit Link schicken) [/SIZE]

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

85

Donnerstag, 10. März 2005, 14:45

Zitat

woran hattest Du denn gedacht. Krich ich ne PM ?


Klar, ich arbeite dran.
Gruß Frank

86

Donnerstag, 10. März 2005, 21:33

@ Lars,

liebst du das Land oder diee Leute oder beides?


Das Land: das könnte ich noch verstehen. Scheint ganz schön zu sein. Ich selber war noch nie dort. Wedre ich whs. auch nie. Es "zieht" mich nicht dort hin.

Die Menschen: hmm da schaut es schon düsterer aus. Da einige hundert/tausend "Volksvertreter" oder allg. Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens diejenigen sind die in den Medien genannt, gezeigt oder zitiert werden sind es für mich auch diejenigen die das Volk widerspiegeln.
Wir deutschen sind ja auch alle braun...... :hä:


Ich mag schon das wischiwaschi geprappel, die Tonlage und das undeutliche, nach heisser Kartoffel klingende gestammel nicht wirklich. Wenn einer der Amis in dem Abklatsch einer wohlklingenden Sprache los legt dann muss ich umschalten. Das ist fast so als wenn "Hella von Sinnen" ist....... Gut mein Problem. es fördert aber sicherlich nicht das interesse am anderen.....

Bei uns Europäern ist auch nicht alles im senkrechten. Nur ich meine, dass seit sich der Ami als Weltpolizist auftut, die Welt um ein vielfaches unsicherer geworden ist.

Leben und leben lassen. Das ist die Devise....

Was gehen mich dei Ölfelder in einem Wüstenland an? Das einzigste was mich als Präsidenten eines fremden Landes in die Wüsten treiben würde ist und bleibt ÖL!
Gerade im Hinblick auf die Verknappung des schwarzen Goldes und unter Beibehaltung der derzeitigen Gewohnheiten und Sitten (Kyotoprotokoll).

Wie gesagt, das Land mag in Ordnung sein. Viele Amis mit Sicherheit auch. Nur die werde ich leider nie kennen lernen, davon hällt mich eine Regierung ab die mich anhand von Biometrischen Daten generell unter Terrorverdacht stellt. Kein Problem mit Biometrischen Daten. Nur dann will ich die bei mir im Ausweiss haben und nicht in nem Rechner des FBIs.....



Zitat

wenn die Menschen Ihre Kraft mehr dafür benutzen würden, die Mißstände im eigenen Land zu beseitigen, anstatt sich ständig nur als Herrenmenschen aufzuspielen, die als Einzige wissen wie Demokratie funktioniert.


Was macht der Ami dann im Irak?
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

LBaeter

RCLine User

Wohnort: D-10719 Berlin

Beruf: Software Quality Assurance

  • Nachricht senden

87

Donnerstag, 10. März 2005, 23:43

Zitat

Original von Ralfi
liebst du das Land oder diee Leute oder beides?

Lieben ist wohl übertrieben, aber ich würde sagen : Es gibt deutlich mehr Dinge, die mir an den USA gefallen als umgekehrt. Vieles gefällt mir an den USA und da gehört auf jeden Fall viel mehr dazu, als nur das riesige Land und die Leute. Da gehören Dinge dazu, die dieses Land in der Vergangenheit geleistet/vollbracht/getan hat, aber auch der Lifestyle, die Sprache, die Autos, die Musik, die Kreativität, die Freiheit, das Nationalbewusstsein ! und der Stolz, den Spirit und die Fähigkeit Stärke zu demonstrieren gefällt mir auch. Es sind die Erfahrungen, die ich gemacht habe, die Menschen die ich kennengelernt habe und die Meinung die ich mir bilden konnte, die verhindern, dass ich mich den "globalgalaktischen-USA-Verurteilern" anschließe. Das heißt nicht, dass ich nicht auch Dinge sehe, die mir weniger Gefallen. Womöglich sind das ein paar der Dinge, die Alle kritisieren, über Etliches kann ich mir kein Urteil erlauben und Vieles kratzt mich nicht. In vielen Dingen bin ich tatsächlich der Ansicht, dass die Menschen in diesem Land sich selber darum kümmern müsen. Wie hier auch gibt es dort auch Kräfte und Gegenkräfte.

Zitat

Bei uns Europäern ist auch nicht alles im senkrechten. Nur ich meine, dass seit sich der Ami als Weltpolizist auftut, die Welt um ein vielfaches unsicherer geworden ist.

Das sehe ich nicht so. Es war nur eine Frage der Zeit bis diese Konflikte ausbrechen. Die Demokratie gegen andere Staatsformen. Freie Selbstbestimmung gegen religiösen Fanatismus. Diese Konflikte schmoren auch seit Jahrtausenden. Wir lösen mit der Kopf-in-den-Sand und "wir-diskutieren-uns-den-Arsch-weg" Haltung auch keine Probleme.

Zitat

Was gehen mich dei Ölfelder in einem Wüstenland an? Das einzigste was mich als Präsidenten eines fremden Landes in die Wüsten treiben würde ist und bleibt ÖL!.

Das sehe ich auch nicht so. Sie wußten dass diese Rechnung nicht aufgehen konnte.

Zitat

Gerade im Hinblick auf die Verknappung des schwarzen Goldes und unter Beibehaltung der derzeitigen Gewohnheiten und Sitten (Kyotoprotokoll)

Kyoto ist ein Thema. Diesbezüglich finde die politische Haltung von G.Bush auch fatal. Kyoto geht mir aber auch nicht weit genug. Ich halte die Beschränkungen für lächerlich. Weiß hier eigentlich jemand, dass ich mir in Europa VERSCHMUTZUNGSRECHTE kaufen kann. Hallo ? Na wie krank ist das denn ?. Die, die Macht haben dürfen rumsauen oder was :dumm: Sowas gibts doch nur in Deutschland.

Zitat

Wie gesagt, das Land mag in Ordnung sein. Viele Amis mit Sicherheit auch. Nur die werde ich leider nie kennen lernen, davon hällt mich eine Regierung ab die mich anhand von Biometrischen Daten generell unter Terrorverdacht stellt. Kein Problem mit Biometrischen Daten. Nur dann will ich die bei mir im Ausweiss haben und nicht in nem Rechner des FBIs.....

Na und ist mir Furzegal, wir Deutschen immer mit unser Geheimniskrämerei, damit auch ja keiner die Pornohefte im Wäscheschrank findet. Na und !. Solln Sie doch von mir aus meine biometrischen Sackhaare in Ihren FBI Rechner tun. Glaubt denn einer, Schily würde es hier anders machen, wenn man Ihn nur lassen würde. Der gläserne Mensch ist doch schon längst Realität. Wer etwas dagegen hat muss halt gezielt desinformieren.

Zitat

Was macht der Ami dann im Irak?

Die Dreckarbeit !

und kaum einer hilft Ihm. Wenn da mal alle demokratischen Systeme dieser Welt zusammenhalten würden, würden sich diverse Schiiten und Konsorten überlegen ob Sie sich von der Erde bomben wollen. Auch diese Menschen würden dann kapieren, dass es keinen Sinn macht gegen die ganze Welt zu kämpfen.

*L*
"Mähr Gelt vür Bildunk"

[SIZE=1](falls Images in meinen Postings fehlen, bitte PN mit Link schicken) [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LBaeter« (10. März 2005, 23:47)


HagbardC72

RCLine User

Wohnort: 59387 Königreich Damich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

88

Freitag, 11. März 2005, 01:36

Moment,

welche drecksarbeit??? Er ist nie dahin zum putzen gerufen worden, die gründe zum putzen sind immer noch schleierhaft (nach M. Moore nicht :evil: ), und USA kann nichtmal putzen..

Frei nach "Rambo": "Fang keinen Krieg an, den du nicht verstehst"

Der Schorsch hat einfach Vietnam nicht begriffen und wills nochmal live lernen!!

Hag

PS: Ich habe Überhaupt kein Problem mit einer Weltmacht, die nach Ordnung schaut, aber bitte mit Intelligenz (Bush :no: ) und weitsicht. Zusätzlich nervt mich die verstrickung all dieser Kriege mit Geld/Öl....
Auf meiner Homepage : Flug-Einsteigerhilfe, Akku-Einsteigerhilfe,
PC-Netzteil-Umbauanleitung und meine Modelle


Hangar: Piper Pico Cup, Twinstar, Twinjet, Skycat, Depron-Ultimate, Me163.

Wir sehen uns im Himmel!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HagbardC72« (11. März 2005, 01:40)


ufo70

RCLine User

Wohnort: Düren

  • Nachricht senden

89

Freitag, 11. März 2005, 08:00

Zitat

Original von LBaeter
Länder in denen Menschen auf "nach unsereren Vorstellungen" auf barbarische Art und Weise hingerichtet werden, (z.B. Köpfen, erschießen, steinigen),
usw. . . . .


Für meinen Teil halte ich erschießen und köpfen für weniger barbarisch als langsames grillen...

Ansonsten sage ich zu den USA besser nichts mehr. Alle gegen Lars wäre unfair. ;)

LBaeter

RCLine User

Wohnort: D-10719 Berlin

Beruf: Software Quality Assurance

  • Nachricht senden

90

Freitag, 11. März 2005, 09:00

@Hagbard : Tröste dich. 2008 ist es vorbei. Dann würde es mich nicht wundern wenn der Name Clinton wieder auf dem Namensschild am Weißen Haus steht.

@Erik : Danke für deinen Beistand. Aufgrund der allgemeinen Interessenlage bin ich es aber gewohnt keinen Beifall für meine Ansichten zu erhalten. Ich komme damit prima klar. Wenn nicht, bräuchte ich ja nur die Klappe halten. Mitunter ist es doch sehr interessant, besonders wenn extreme Situationen vertreten werden, sich dennoch 'sachlich' (mit einigen klitzekleinen Spitzen ;)) auseinanderzusetzen, [SIZE=1](im übrigen klingt köpfen ja schon ziemlich schlimm, dass was dort mitunter praktiziert wird, würde ich dann doch lieber 'abschlachten' nennen). [/SIZE]



Kriege zu begründen, ist in seinem Ursprung ohnehin schon . . . naja, aber seis drum. Der Mensch führt Kriege was bedeutet, dass solange es Menschen gibt, diese auch Gründe finden werden sich zu bekämpfen. Die Ideologie von einer befriedeten Welt ist eine Illusion.

Wenn ich also die Wahl hätte, Mohammed, Allah oder sonstwen 6 x am Tag anzubeten und den Koran auswendig zu lernen . . . . ooooder Hamburger zu essen und Coke zu trinken . . . dann weiß ich wofür ich mich entscheide.


Gruß *L*
"Mähr Gelt vür Bildunk"

[SIZE=1](falls Images in meinen Postings fehlen, bitte PN mit Link schicken) [/SIZE]

only-Verbrenner

RCLine User

Wohnort: Datschiburg

Beruf: mir ist nix zu schwör

  • Nachricht senden

91

Freitag, 11. März 2005, 22:59

Hi Lars

Zitat

Original von LBaeter
@Hagbard : Tröste dich. 2008 ist es vorbei. Dann würde es mich nicht wundern wenn der Name Clinton wieder auf dem Namensschild am Weißen Haus steht.


Das fände ich zwar nicht schlecht, aber irgendwie kann ich nicht so recht dran glauben. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Zitat


Wenn ich also die Wahl hätte, Mohammed, Allah oder sonstwen 6 x am Tag anzubeten und den Koran auswendig zu lernen . . . . ooooder Hamburger zu essen und Coke zu trinken . . . dann weiß ich wofür ich mich entscheide.


Also ich ziehe es schon vor, weder Allah, noch "Gott" allgemein, noch Coca Cola anzubeten. ;)

Ich persönlich kann die Amerikaner auch nicht immer verstehen, aber nach dem, was ich so zu Zeiten der Wahl in diversen englischsprachigen Foren mitbekommen habe, war der Großteil der Schreiberlinge dort nicht nur frustriert, sondern recht sauer, als Bush gewann. Vielleicht wars aber auch nur Heuchelei, so wie hier in Deutschland, wo keiner den Schröder gewählt haben will... ;)

Ich glaube, das Hauptproblem der Amis(1) ist die Größe ihres Landes, dadurch verlieren sie einfach viel zu schnell den Rest der Welt aus den Augen...

Gruß,
Richard

(1): Damit meine ich jetzt das Volk, nicht die Regierung

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »only-Verbrenner« (11. März 2005, 23:00)


domi76

RCLine User

Wohnort: daheim

  • Nachricht senden

92

Samstag, 12. März 2005, 06:58

Sie führen sich hier nunmal auf wie die Besatzer... das gehört zur Show ....
ist nunmal so.
Da werden eben Manöver durchgeführt, bei denen die entstehenden Schäden der Anwohner mit Geldern des Fiskus beglichen werden. Das ist gängige Praxis.

Das was die USA jetzt planen und durchführen ist nur ein kleiner Teil eines grossen Puzzles, dass wir vielleicht ganrnicht verstehen können, weil wir weltpolitisch nicht genug im Bilde sind..... vielleicht ist das ganze Spiel auch nur darin begründet, dass es ganz allein um die "Weltherrschaft" geht, die Resourcen schon ein zwei dreihundert Jahre im Vorraus so in die eigenen Hände zu legen, um weiterhin die dominante Rolle spielen zu können........

Lächerlich finde ich persönlich jedenfalls die Sprüche von wegen Freiheit und Demokratie usw. Auch diese entsprechende dominante Land hat beides weder erfunden noch skandallos erlangt.

Augenscheinlich ist jedenfalls nur gesteigertes INteresse daran Länder zu "befreien", die man danach ein wenig ausbeuten kann, oder wenn das nicht geht die anderen Staaten, die nicht mitmachen wollten mit Soldaten bezahlen lassen kann.
Was wirklich dahintersteckt, sehen wir nicht, und bekommen wir nicht gezeigt....
vielleicht steckt tatsächlich nur die Primitive Gleichung dahinter:

Macht=Geld=Energie=Brennstoff=> Also alle Gebite mit Brennstoffvorräten besitzen, verbünden oder unterwerfen.

Wer weiß ?

Zur Wahl an sich..... wer glaubt denn überhaupt an die rechtmässigkeit diverser Wahlen, wenn sie entsprechend knapp ausgehen ? Generell jetzt, sei es bei uns oder üben oder sonstwo ? Wenn bei einer Beteiligung von 60% alles 50/50 ausgeht ist das an und für sich mehr als lächerlich. Da liegen offensichtlich ganz andere Probleme, und es wird wie ja dort zu erleben geklagt, geklagt geklagt, bis der gewünschte gewonnen hat. Man kann die Ergebnisse anerkennen, und akzeptieren, aber man muss sie bestimmt nicht als rechtmässig vertreten, wenn man geringste Zweifel hat.