21

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 22:21

Kann man denn das Metallteil irgendwie vom rest entfernt werden? Dann könnte man sich so ein Teil selber drehen oder sowas. Ein neuer Vergaser würde grad mal 15€ kosten. Einer von den Force Motoren passt nämlich auch drauf. Daher will ich halt nichts am Motor machen, also löcher rein bohren. Aber 15€ ist ja auch Geld und es kommt ja auch noch Versand dazu.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie bei eBay versteigern.

Meine Autos:
2x Kyosho Mini-Z AWD
1x Kyosho Mini-Z MR-02
FG Porsche

22

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 10:08

Nicht Löcher in den Motor !
Durch das Loch der Stahlhülse hindurch in den Kunsstoffhals des Vergasers bohren, wenn du dann dort ne Wurmschraube reindrehst (also eine Schraube ohne Kopf) kann sich die Hülse auf dem Vergaserhals nicht mehr drehen.

23

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 11:56

Sorry, das versteh ich nicht.

Wenn ich ein loch durch den hals vom Vergaser bohre und da dann eine Madenschraube reindrehe, dann kann ich diese doch gar nicht anziehen, wenn der Vergaser auf dem Motor sitzt.

Kann auch sein das ich es völlig falsch verstanden habe. :dumm: :wall:
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie bei eBay versteigern.

Meine Autos:
2x Kyosho Mini-Z AWD
1x Kyosho Mini-Z MR-02
FG Porsche

24

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 12:43

Also von vorne:

Wenn du den VG in den Motor steckst und die Klemmschraube anziehst klemmst du damit die Stahlhülse fest.
Die Stahlhülse dreht sich aber auf dem Vergaser weil die Kunsstoffnasen die ursprünglich in diese 2 Löcher in der Stahlhülse ragten abgeschert sind.
Somit wird die Hülse zwar geklemmt aber der Vergaser dreht sich trotzdem.

Und diese zwei abgescherten Kunsstoffnasen ersetzt du mit den Madenschrauben, und zwar bevor du den Vergaser in den Motor steckst und festklemmst.

Ok ?

Madenschraube:

25

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 13:28

Ach so, jetzt verstech ich. Ich hatte gedacht das sich die Metallhülse mitdreht. So sollte es ja kein problem sein.

Aber nochmal zur absicherung. Die löcher müssen durch die Metallhüse und durch das Plastik komplett durch? Stört die schraube dann nicht den Benzin/Luft strom? So ein kleines bisschen werden sie ja bestimmt rausgucken.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie bei eBay versteigern.

Meine Autos:
2x Kyosho Mini-Z AWD
1x Kyosho Mini-Z MR-02
FG Porsche

26

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 14:26

Meine Schrauben waren nur 3mm lang und ragten noch nicht in den Kanal.
Aber pass auf das das Loch sauber gebohrt wird (am besten mit Standbohrmaschine) damit die Schrauben gut halten, sonst könnten sie sich irgendwann mal lösen und angesaugt werden ==[] .

Ich wollte zuerst auch nicht komplett durchbohren, aber der Bohrer wollt einfach nicht aufhören (war mit dem Akkuschrauber).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joe kongo« (12. Oktober 2006, 14:29)


27

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 23:59

Gut, ich werde das mal machen.
Nur welcher Schraubensicherungslack ist den auch Hitzebeständig? Weil am Vergaser können ja such mal höhere Temperaturen vorkommen.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie bei eBay versteigern.

Meine Autos:
2x Kyosho Mini-Z AWD
1x Kyosho Mini-Z MR-02
FG Porsche

28

Freitag, 13. Oktober 2006, 10:28

Vergiss Schraubensicherung bei Kunststoff, haltet nicht. Nur bei Metall auf Metall.

29

Freitag, 13. Oktober 2006, 11:59

Naja, die Metallhülse ist ja aus Metall. Also will ich ein Tropfen drann machen, damit sich die Schraube nicht löst und in den Motor fällt. Dann hällt die Schraube an der Metallhülse und die Hällt dann den Vergaser selber.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie bei eBay versteigern.

Meine Autos:
2x Kyosho Mini-Z AWD
1x Kyosho Mini-Z MR-02
FG Porsche