1

Sonntag, 30. Mai 2021, 15:47

Welcher Lipo wird benötigt?

Hallo und einen schönen Sonntag,



ich bin hier neu auf dieser Seite und auch noch relativ neu im RC
Bereich, zumindest was die Berechnung eines Lipo´s für die dargestellten
und tlw. noch einzubauenden Dinge angeht.

Mag sein dass ich mich gerade dumm anstelle oder auf der Leitung stehe,
aber hier komme ich einfach nicht weiter und man findet ein genau
hierauf zugeschnittenes Thema auch

nirgendwo im Netz.

Es geht um die unter Artikel in Türkis dargestellten Sachen, welche noch
angeschlossen und tlw. verbaut werden müssten. Nach Möglichkeit sollen
diese Artikel an einen Lipo, natürlich

nur dann, sofern das möglich sein sollte.

Bitte einfach drüber hinwegschauen, sollte dass eine dumme Frage sein,
aber ich bin was das die Lipos angeht absoluter Neuling. Wäre aber
wirklich sehr dankbar, wenn mir da jemand

helfen könnte. Habe die angehängte Tabelle erstellt, soweit wie ich alle
Angaben zusammen bekam. Die Werte die enthalten sind stimmen aber
absolut.

Sage vorab schonmal vielen Dank, liebe Grüße und noch einen schönen Restsonntag.

Thomas



</article>
»MANTGX« hat folgende Datei angehängt:

2

Sonntag, 30. Mai 2021, 23:14

Als Diskussionsgrundlage ...

Soweit ich Deine Tabelle verstehe ist das alles nur Kleinkram. Du solltest mit jedem 3S Lipo zufrieden sein.
Die LiPos sind nicht so teuer. Daher würde ich den größten nehmen, den Du unter bekommst.

Ich schätze das Du mit einem 1800mAh oder 2200mAh länger Spaß hast als der Tag dauert. Nur wenn der Antrieb aus dem gleichen LiPo bedient wird, könnte nach der einen oder anderen Stunde Schluß sein.
Ein 5000mAh oder 6000mAh Lipos sollte alles Zweifel aus dem Weg räumen.
Noch eine Bemerkung ... ich habe den Eindruck, dass es um einen Modell-Auto geht. Wenn das richtig ist, halte ich Deine elektronische Ausrüstung für etwas überdimensioniert.
Wozu braucht man in einem Schiff oder Auto ein redundantes Setup?
Das Leben ist hart, aber ungerecht.

3

Montag, 31. Mai 2021, 15:56

Hallo Herrje,
erstmal danke für die schnelle unkomplizierte Antwort :-), ich hatte gestern vergessen zu erwähnen, dass ich bereits einen 3S 8000mAH 11,1V 90C angeschafft habe.
Das ganze für meinen E-Anlasser mit Killswitch und in weiser Voraussicht, dass alles was ich so vorsah evt. dazu passt. Super wenn es mal gut läuft ;-).

Der Anbieter von diesem E-Anlasser schrieb zwar es würden 5000mAH ausreichen, aber die sollen lt. anderen Usern eher zu schwach sein, also wenn man den Wagen

öfter als normal aus.-und wieder einschaltet.
Ja so ist es, bzw. war es. Es war ein 1/5 Modell FG Stadium Jeep(zu finden auf RC-Car Online Krefeld) den ich zu einem LKW umbaue.

Da ich hier viel Wert auf Genauigkeit lege, was die Arbeiten angeht (Karossenbau aus dünnem und leichten Sperrholz usw.) sowie das ganze Longrange machen möchte
mich also schon weiter entferne (aus dem Sichtbereich raus mit Cam) will ich gerne sichergehen, dass keine Funk.- oder sonstigen Abbrüche passieren. Aber wenn doch,
dann soll das zweite System greifen.

Aber das liegt noch weit in der Zukunft und bedarf einer ausgedehnten und präzisen Erprobungsphase mit vielen Testläufen.
LG
Thomas

4

Montag, 31. Mai 2021, 16:11

Ich denke da liegst Du falsch. Also was Deine Empfangstechnik angeht.
Die Empfänger-Redundancy führt NICHT zu einer größeren Reichweite. Die Reichweite ist immer die gleiche und wird neben der Sende- und Empfangsleistung durch die Antennenausrichtung bestimmt. Wenn eben die Ausrichtung der Antennen zueinander nicht stimmt, dann hilft Dir eine 2te oder eben 3te und 4te Antenne.
Aber im Surface-Betrieb - zu Wasser oder Land - spielt das m.E. fast keine Rolle, da Du nahezu zweidimensional unterwegs bist. Da tust Du besser daran die Antenne möglichst weit, schön senkrecht nach oben am Fahrzeug anzubringen.
Empfängerausfall ist bei Surface ja sowieso kaum ein Thema.
Dein Akku sollte dann wohl für alles reichen was Du vorhast.
Das Leben ist hart, aber ungerecht.

5

Montag, 31. Mai 2021, 17:16

Vielleicht habe ich mich auch nur falsch ausgedrückt. Natürlich kann sie das nicht, soll sie ja auch nicht.
Sie soll lediglich einen Eventualausfall vermeiden, sprich für einen kurzen Moment bekommt ein Empfänger ein
schwaches oder kein Signal, dann soll der andere zuverlässig eingreifen. Woher auch immer das schwache Signal
auch herkommt. So hab ich die Redundancy verstanden.
Mit den Antennen habe ich mich im Winter schon beschäftigt und weiß dass da vieles von abhängt.

Surface bedeutet hier an der Erdoberfläche, oder?
Joa das dachte ich auch als ich das vorhin las ;-)

6

Montag, 31. Mai 2021, 17:47

Alles klar. Ich will Dich nicht überzeugen oder überreden. Ich habe dem geschriebenen nichts hinzuzufügen.
Am Ende ist es alles Hobby und es soll ja Spaß machen! :-)
Ausserdem ist da Akku-Thema geklärt und Thread-Hi-Jacking ist immer blöd.
Dann mal viel Spaß beim planen und bauen!
Das Leben ist hart, aber ungerecht.

7

Montag, 31. Mai 2021, 19:06

Das stimmt absolut alles soweit geklärt und Spaß machts auch erstmal ohne fahren beim lernen und bauen ;-)
Dir nochmals lieben Dank und weiterhin viel Spaß.
LG
Thomas