1

Samstag, 14. November 2020, 08:48

Anfänger mit 10 Jahren: MODSTER Dune Racer V3 Elektro Brushed 4WD 1:10 RTR

Hallo liebes Forum,
mein Sohn besitzt derzeit ein einfach RC Auto aus dem Spielzeugladen. Leider kommt das nicht mal einen kleinen Hügel auf der Wiese hoch. Die Reichweite ist auch sehr dürftig.
Da er nun bald 11 Jahre alt wird und Weihnachten vor der Tür steht, dachte ich mir es wird Zeit für etwas Richtiges. Da ich selbst einen Motorsegler habe, ist auch entsprechende Ladetechnik und Erfahrung mit LiPos vorhanden.
Leider habe ich von RC Autos gar keine Ahnung. Aufgefallen ist mir folgendes Modell: MODSTER Dune Racer V3 Elektro Brushed 4WD 1:10 RTR + LiPo 2S 7,4V 4200 mAh 35C.
Warum Brushed? Der hat für den Anfang einfach weniger Leistung. Sollte diese die Hufe hochreißen, kann ich mit neuem Regler und Motor nachrüsten. Das Auto gibt es für +40EUR auch Brushless.
Was sagt ihr dazu? Oder sollte ich etwas ganz anderes nehmen? Oder passt das Teil und doch gleich die Brushless Variante? Den Gasweg des Senders könnte ich mittels Kabelbinder einfach begrenzen. :-)

LG
Uwe
Multiplex RR EasyStar II

Sender: Spektrum DX6e
Simulator: Reflex XTR2
Ladetechnik: Junsi iCharger 208B + Chargery Power S400

2

Samstag, 14. November 2020, 10:16

Für Brushless spricht: mehr Dampf, größerer Akku, LiPo Technik.
Dafür ist kein Ladegerät dabei - da kann der Junior nicht alleine nachladen (ist eh besser unter väterlicher Aufsicht).

NiMH in der brushed Version ist schwerer, läuft nur kurz (5min mit dem mitgelieferten 1800er Akku). Braucht 4-5h am mitgelieferten Ladegerät und muss nach 8h ausgesteckt werden. Auch nicht unbedingt kindgerecht.

Nachdem es die Modelle schon recht lange gibt (Bewertungen von 2016), könnte die Ersatzteilversorgung ein kritischer Punkt sein.

Ein späteres Umrüsten von brushed auf brushless gleicht einem wirtschaftlichen Totalschaden.

3

Samstag, 14. November 2020, 10:23

Vielen Dank für deine Hilfe. Einen Lader habe ich: Junsi iCharger 208B + Chargery Power S400

Die Brushed Version kann auch mit LiPo gefahren werden. Somit müsste später nur Regler und Motor gewechselt werden.

So alte Bewertungen hatte ich gar nicht gefunden. Wo hast du die gelesen? Soweit ich in Erfahrung bringen konnte, gibt es Modelle auf gleicher Basis von Ashima. Gebaut wird er glaube ich von BSD-Racing.

Gibt es denn Alternativen? Ich könnte auch einen Bausatz kaufen und Sender/Empfänger separat.
Multiplex RR EasyStar II

Sender: Spektrum DX6e
Simulator: Reflex XTR2
Ladetechnik: Junsi iCharger 208B + Chargery Power S400

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uwedd« (14. November 2020, 10:31)


Steffen L.

RCLine User

Wohnort: Bad Wurzach

Beruf: Softwareschrauber

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. November 2020, 10:30

Für meinen Neffen hab ich damals einen Tamiya Fighter Neo gebaut, Ersatzteile sind kein Problem, da er weiter weg wohnt und ich beim Laden und Co nicht dabei bin hat er nimh Akkus bekommen statt lipos und erst mal einen Bürstenantrieb.
Hat zwar "nur" Heckantrieb, aber ich finde damit lernt er besser das fahren zu koordinieren. Mit 4wd preschen die Kleinen halt gern einfach überall Vollgas durch...

Als Nachfolger hat er dann nichts mehr von Tamiya bekommen sondern einen eher günstigen, aber ganz robust aufgebauten D&F Models Hammer, das sind günstige sogenannte 1:10 XL Modelle, die von der Größe her wie ein 1:8 sind und große Dämpfer haben, aber den Antrieb von einem 1:10er der für 2s Lipos oder halt NIMH ausgelegt ist. Mit dem kann er jetzt dann auch etwas besser durchs Gelände preschen.
Die basieren auf den Modellen von Red Cat Racing aus den USA und Ersatzteile gibt's auch hierzulande genug.
Hab mir selbst auch einen gebrauchten her getan und bissl gepimpt, um mit ihm zusammen zu fahren, wenn sie zu Besuch sind.

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

5

Samstag, 14. November 2020, 10:38

Die brushed Motoren habe durchaus genug Power, da würde ich mir keine Gedanken machen.
Alle Akkus erfordern beim laden etwas Sorgfalt, ansonsten erlebt man unliebsame Überraschungen !
Ich würde den Focus auf eine ordentliche Ersatzteil-Versorgung legen !
mfg
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

6

Samstag, 14. November 2020, 10:39

Der hier zum Beispiel: D&F Models BigHammer 5 RTR brushed Truck 1:10XL
Könnte der später auf LiPo umgerüstet werden? Wie sieht es mit Ersatzteile für D&F Models aus?
Multiplex RR EasyStar II

Sender: Spektrum DX6e
Simulator: Reflex XTR2
Ladetechnik: Junsi iCharger 208B + Chargery Power S400

Steffen L.

RCLine User

Wohnort: Bad Wurzach

Beruf: Softwareschrauber

  • Nachricht senden

7

Samstag, 14. November 2020, 10:55

Der hier zum Beispiel: D&F Models BigHammer 5 RTR brushed Truck 1:10XL
Könnte der später auf LiPo umgerüstet werden? Wie sieht es mit Ersatzteile für D&F Models aus?


D&F haben sogar nen eigenen Shop, aber viele andere Händler haben die auch:
https://www.df-models-shop.de/Ersatzteile-50/
Und speziell für den BigHammer 5: https://www.df-models-shop.de/Ersatzteil…er-bighammer-5/

Man muss schon auf die richtige Version achten, da sich manchmal Sachen am Chassis ändern und so, aber in den Anleitungen sind auch sämtliche Ersatzteile aufgeführt und mit Nummern drinne.

8

Samstag, 14. November 2020, 14:22

BigHammer 5

Hallo ihr Lieben,
es wird dann wohl der D&F Models BigHammer 5. Rein optisch finde ich den Modster Dune Racer V3 zwar ansprechender aber das Konzept und die günstigen Ersatzteile überzeugen.
LG und vielen Dank für eure Hilfe,
Uwe
Multiplex RR EasyStar II

Sender: Spektrum DX6e
Simulator: Reflex XTR2
Ladetechnik: Junsi iCharger 208B + Chargery Power S400

9

Dienstag, 24. November 2020, 18:44

Hallo

Der Modster Dune Racer ist ein von vielen Anbietern (unter mehreren Labels) vertriebenes Fahrzeug. Ich denke da wird man irgendwo Ersatzteile finden.
Ich empfehle Dir schau mal in das Portal : https://www.rc-modellbau-portal.de/ dort findest Du eine große Kompetenz bezüglich Rc Cars :)
Viele Grüße